Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Krypto Bitcoin Thread

Seite 80 / 88
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @reblaus

wenn BTC nicht bald dreht, könnten schnell 48000/49000er Bereiche aufgerufen werden

Hi Reblaus,

 

das kann auf jeden Fall passieren.

Ethereum ist in dieser Korrektur stärker als Bitcoin (etwas weniger prozentuale Korrektur bei in den vorherigen Bullenbewegungen deutlich stärkeres Verhalten).

Das ist für die eigentlich noch volatilere Kryptowährung (da noch "neuer" und mit aktuell noch weniger Preisfindung / Institutionellem Support) in dieser Phase ungewöhnlich.

 

Mein aktuell wahrscheinlichstes Szenario:

Es gibt in den nächsten Tagen noch etwas mehr Druck nach unten, da Stimmung noch nicht wirklich am Boden.

 

Ethereum wird dann nach meinem Szenario die nächste Bullenbewegung anführen (und nicht Bitcoin wie 2017) und anschließend Bitcoin mit nach oben ziehen. Auch das wird die Mehrheit der Teilnehmer verwunden, weil fast alle auf den 2017er Fahrplan setzen (erst Bitcoin reiten, dann in "Altcoins" umschichten).

Es sieht so aus als wäre Ethereum in 2021 gar keine echte "Altcoin" mehr sondern neben Bitcoin das zweite Billionenprojekt).

Ich würde mich mit Nachkäufen jetzt tendenziell vergleichsweise zurück halten. Generell ist der Zyklus ja schon fortgeschritten. 

Das heißt nicht, Nachkäufe auszuschließen, sondern mit dem Bewußtsein daran zu gehen, dass wir im Zyklus schon in der zweiten Hälfte sind (und zeitlich wahrscheinlich im letzten Drittel/Viertel) und das die mögliche Fallhöhe von hier aus natürlich deutlich größer als vor einem Jahr.

Ich bin gespannt und schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. November 2021 09:51
Dustin, Judge Dredd, Vossi78 und 3 User mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Meine physischen Bitcoins sind seit heute alle steuerfrei. Das ist nett. Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen bringen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. November 2021 09:52
Natman, Judge Dredd, Vossi78 und 4 User mögen das
marsupilami
(@marsupilami)
Verdienter Freiheitskämpfer

Wegen der Ethereum Stärke bin ich voll bei dir - hatte ja schon geschrieben dass ich mir sogar ein Flippening vorstellen könnte. Ich bin erst relativ spät bei Eth eingestiegen, mich hat die nicht limitierte Obergrenze und stetige Zunahme an Coins gestört. Aber mit den letzten Updates und dem Ether Burning und der massiven Nutzungszunahme aus meiner Sicht n Hammer Investment.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. November 2021 18:52
Natman und Maschinist mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hallo @marsupilami und ok.

 

Es könnte eine gute Spekulation werden (aber es kann auch wie immer noch richtig schief gehen, deshalb Positionsgrößen beachten).

Langfristig würde ich Ethereum im Gegensatz zu Bitcoin nicht halten. Zu viele Wettbewerber die (wie Solana oder Kadena) einfach noch deutlich besser sein könnten, denen aber aktuell noch der Netzwerkeffekt fehlt.

Die Gebühren bei Ethereum sind viel zu hoch. ETH 2.0 soll das zwar mit Proof of Stake lösen aber das ist nicht sicher und ich weiß auch nicht ob Proof of Stake wirklich die beste Lösung ist.

Es gibt schon POW / POS Hybridkonzepte, die sich ebenfalls spannend anhören.

 

Ethereum ist gerade in einem kurzen Zeitfenster bei dem alles passt. Einzige programmierbare Coin mit riesigem Netzwerkeffekt. Dazu kaum Inflation plus steigende Zahl gelockter ETH Coins die bis ETH 2.0 nicht unlockbar sind. Das erzeugt zusätzlich Knappheit.

Wenn wir auf den Umstellungszeitpunkt zu ETH 2.0 zulaufen, könnte es durch diese Kombi und die POS Versprechungen noch einmal einen Hype geben, den man dann zum Verkauf nutzen sollte.

Schönen Abend!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. November 2021 19:02
marsupilami und Natman mögen das
Vossi78
(@vossi78)
Verdienter Freiheitskämpfer

@maschinist 

Würdest Du denn, als Neueinsteiger, jetzt noch eine Bitcoinposition als Langristinvest anlegen, oder auf das Ende des Bullenzyklus warten und dann erst eine Position aufbauen?

Zur Diversifikation überlege ich eine Langristposition mit einem kleinen Teil des Vermögens (<3%) einzugehen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. November 2021 08:42
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @vossi78

@maschinist 

Würdest Du denn, als Neueinsteiger, jetzt noch eine Bitcoinposition als Langristinvest anlegen, oder auf das Ende des Bullenzyklus warten und dann erst eine Position aufbauen?

Zur Diversifikation überlege ich eine Langristposition mit einem kleinen Teil des Vermögens (<3%) einzugehen

Guten Morgen!

Eine prozentual kleine Position max 5% vom Vermögen fände ich persönlich ok. Alleine schon um jetzt zu lernen mit den Schwankungen umzugehen und auch, um sich damit weiter zu beschäftigen.

Krypto ist und wird noch viel mehr die Technologie dieses Jahrzehnts. Das haben die meisten Menschen nach meiner Meinung noch nicht erkannt. Es ist wie das Internet Ende der 90er Jahre. Das heißt riesige Chancen aber auch viele Pleiten und Bärenmärkte dazwischen (wie 2000-2003 in der New Economy).

 

Wenn das Chartverhalten von Bitcoin so weiter geht wie bisher würde ich mich ganz grob an den Begrenzungslinien orientieren:

Bitcoin Allzeit log Freiheitsmaschine 112021

 

Das heißt wenn der Bitcoin Bullenmarkt genau jetzt zu Ende ist und maximal Panik erzeugt wird, könnte es bis auf ca. $25.000 fallen. Wenn der Bullenmarkt jetzt noch weiter geht, könnte es zuerst auf min. $150.000 steigen, bevor es danach auf grob $50.000 konsolidieren würde.

Langfristig sehe ich wenig Hindernisse, warum Bitcoin nicht mindestens die Kapitalisierung von Gold erreicht (das wären ca. 500.000 pro Bitcoin und weiter steigend mit der Inflation.

Wenn jetzt viele Länder wie El Salvador Bitcoin (über das Layer 2 Lightning Netzwerk) als Zahlungsmittel bzw. als Black Market Währung einzuführen (z.B. weil die lokale Währung kollabiert (Türkei, Argentinien, Venezuela) und der US-Dollar auch Vertrauen verliert, dann ist noch mehr drin.

Ein wenig würde ich auf jeden Fall in den Crypto Bereich diversifizieren und mir vorher darüber klar sein, dass das ein Bereich mit extremen Bewertungsschwankungen ist aber auch ein Bereich mit riesigem Wachstum und auch Alternative zum wackelndem Fiat Währungssystem.

 

Abschließend trägt jeder selbst die Verantwortung für sein Vermögen. Ich gebe hier meine persönliche Meinung wieder. Ich möchte, dass wir hier alle gemeinsam wachsen und uns dabei Ideen geben. Aber ich kann nicht in die Zukunft sehen und mache regelmäßig Fehler.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24. November 2021 09:02
Meex, John Smith, marsupilami und 5 User mögen das
Vossi78
(@vossi78)
Verdienter Freiheitskämpfer

@maschinist 

Guten Morgen,

danke für Deine Einschätzung. Genau dafür soll die Position sein, um zu lernen. Mit diesem Hintergrund verfolge ich auch all die Posts zu den verschiedenen Theme hier im Forum. 

Das Blockchain/Krypto das Thema des Jahrzehnts wird teile ich, je mehr ich mich in das Thema einlese. Mega interessant finde ich indem Zusammenhang auch web3.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. November 2021 09:22
Judge Dredd und Maschinist mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Also den Absturz bei den Kryptos in dieser Phase verstehe ich nicht ganz. Müssen da jetzt schon einige im Sinne einer Asset Allocation umschichten und andere Depotlöcher stopfen oder Margin Calls bedienen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. November 2021 16:56
Natman mag das
marsupilami
(@marsupilami)
Verdienter Freiheitskämpfer

Vermutlich spielt die Covid Unsicherheit derzeit auch eine Rolle. Investoren ziehen in Zeiten der Unsicherheit ihr Geld aus riskanten Anlagen ab. Ich warte nach wie vor ab und bleibe dabei. Das RSI Chart deutet beim Bitcoin derzeit eher auf „oversold“.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. November 2021 17:01
Natman mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Greed Fear Bitcoin 271121
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. November 2021 13:01
reinvest, marsupilami, Feivel2000 und 2 User mögen das
LeKai
(@lekai)
Verdienter Freiheitskämpfer

Thomas von Finanzfluss war in El Salvador und erzählt ein wenig von seinen Eindrücken. Man erfährt zum einen, wie das Bitcoin Bezahlsystem in El Salvador funktioniert, wo es noch Probleme gibt und wie die Bevölkerung darüber denkt.

Sehr spannend, wie ich finde.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. November 2021 08:36
Dustin, marsupilami, reinvest und 1 User mögen das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold

@lekai 

Naja, wenn ein Bitcoin-Nerd, der nach Propagandafahrt auf Einladung der salvadorianischen Regierung (letzte Minuten des Films) mit so einem gemischten Fazit nach Hause kommt, dann kann es nicht besonders gut laufen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. November 2021 09:24
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Guten Morgen und Danke @lekai 

schönes Video, dass beide Seiten darstellt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. November 2021 10:01
LeKai mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @yok

@lekai 

Naja, wenn ein Bitcoin-Nerd, der nach Propagandafahrt auf Einladung der salvadorianischen Regierung (letzte Minuten des Films) mit so einem gemischten Fazit nach Hause kommt, dann kann es nicht besonders gut laufen. 

Bitcoin Kritik
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. November 2021 10:02
LeKai
(@lekai)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @yok

@lekai 

Naja, wenn ein Bitcoin-Nerd, der nach Propagandafahrt auf Einladung der salvadorianischen Regierung (letzte Minuten des Films) mit so einem gemischten Fazit nach Hause kommt, dann kann es nicht besonders gut laufen. 

Von dieser distanziert er sich ja recht deutlich (auch in den letzten Minuten zu sehen). Ich sah das Video eher positiv. Dass es Leute gibt, die dem ganzen Thema skeptisch gegenüber stehen oder die Chivo Wallet noch Luft nach oben hat, war zu erwarten.

 

avALY85 460s

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. November 2021 10:38
marsupilami und Maschinist mögen das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold

Er lässt sich eine bewachte Reise von einem mindestens populistischen, wenn nicht diktatorischen Regime sponsoren (hat er sicher nicht selbst bezahlt), beschwert sich dann, dass eben dieses Regime ihn dabei propagandistisch ausschlachtet und gibt das ganze erst am Ende des Videos zu. Das ist kein aufrechter Journalismus. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. November 2021 11:30
Seite 80 / 88