Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Krypto Bitcoin Thread

Seite 115 / 115
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

Doppelt Logarythmischer Chart gefällt mir bei Bitcoin (und auch Kaspa) sehr gut und zeigt das Power Law von Halving und Nachfragefluktuation.

 

image

 

Das heißt prozentualer Renditezuwachs nimmt über Zeit bei diesem Modell gleichmäßig ab.

Natürlich weiß das Modell nicht, wie sich die US Dollar Inflationsraten oder die Weltwirtschaft entwickeln, deshalb sind das nur Annäherungen.

 

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 8. April 2024 12:59
Ghost, Windsurfer und mtrain mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

Gute Chance, dass wir heute ein temporäres Tief gesehen haben.

Bitcoin bei knapp $59.000:

image

Falls es nun eine weitere Bullenbewegung gibt, könnte uns diese bis in den niedrigen $90.000 Bereich bringen.

 

  • Ethereum kein neues Tief
  • Kaspa untere Regenbogenchartbegrenzung bei ~$0,10 hat gehalten
  • Qubic heute mit relativer Stärke und zeigt für mich ebenfalls ein mögliches Ende der Korrektur im Cryptobereich an.

Wie immer habe ich keine Ahnung was genau passiert, es geht um Wahrscheinlichkeiten.

Schönen 1.ten Mai!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. Mai 2024 00:45
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

Ein für mich interessanter Artikel zur Bitcoin Preisfindung nach dem "Power Law".

https://giovannisantostasi.medium.com/a-scientific-approach-to-estimating-the-size-of-bitcoin-bubbles-1204a0032739

 

Bester Chart daraus:

image

 

Alle Modelle sind falsch aber dieses ist für mich ein interessanter Denkansatz.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. Mai 2024 00:49
Windsurfer mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist

Gute Chance, dass wir heute ein temporäres Tief gesehen haben.

Bitcoin bei knapp $59.000:

image

Falls es nun eine weitere Bullenbewegung gibt, könnte uns diese bis in den niedrigen $90.000 Bereich bringen.

 

  • Ethereum kein neues Tief
  • Kaspa untere Regenbogenchartbegrenzung bei ~$0,10 hat gehalten
  • Qubic heute mit relativer Stärke und zeigt für mich ebenfalls ein mögliches Ende der Korrektur im Cryptobereich an.

Wie immer habe ich keine Ahnung was genau passiert, es geht um Wahrscheinlichkeiten.

Schönen 1.ten Mai!

 

Das ist bisher so eingetroffen.

 

image

 

Nächstes spekulatives Bitcoin Kursziel wären für mich weiterhin der niedrige $90.000er Bereich. Ich würde dort einen weiteren Teil an Bitcoin verkaufen.

Auch hier der Hinweis: Das ist eine Spekulation, keine Beratung. Ich bin kein Guru, sondern ein privater Marktteilnehmer.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. Mai 2024 14:31
langfristinvestor und Natman mögen das
mtrain
(@mtrain)
Aktiver Freiheitskämpfer

Vielen Dank für deine regelmäßigen Einschätzungen Maschinist!

Was hältst du denn von den aktuell aufkommenden Theorien, dass dieser Krypto Zyklus anders abläuft, wegen des BTC ETFs?

Meinst du der ETF in den USA hat eine stabilisierende Wirkung für den Markt?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Juni 2024 09:50
Natman mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

Hi @mtrain 

grundsätzlich nimmt die Volatilität von Bitcoin ja über die Zeit ab, genau wie die Kurssteigerung pro Zeiteinheit.

 

Bitcoin 050624

 

Was für mich zählt, ist die untere Grenze des Regenbogencharts.

Auf diese untere Begrenzung fällt Bitcoin alle paar Jahre zurück und handelt dort dann einen guten Teil der Zeit.

Der Rest nach oben ist Hype und Stories, die temporär gespielt werden wie z.B. in diesem Jahr der US ETF oder z.B. die wieder expansivere Geldpolitik der USA.

Das heißt, wenn es morgen zu einem 2020 Crash Event wie Corona kommen würde, könnte Bitcoin locker auf ca. $30.000 fallen und je mehr es in diesem Bullenmarkt nun prozentual über die untere Begrenzung steigt, desto größer ist der prozentuale Rückschlag im nächsten Bärenmarkt.

Der aktuelle Bullenmarkt ist ca. 12-15 Monate "zu früh" im Vergleich zu den bisherigen.

Eine Tendenz zu diesem "Frontrunning" hat man schon im letzten Bullenmarkt gesehen (große Trader antizipieren das kommende Event).

 

Ein möglicher Preisablauf könnte zum Beispiel so aussehen.

$95.000-$150.000 innerhalb der nächsten 2-18 Monate im Top je nachdem wie viele sich durch die aktuelle Story noch anstecken lassen (plus Spekulation auf weitere Länder und große Unternehmen, die Bitcoin Teil Ihrer Reserven machen könnten).

Danach Rückfall innerhalb eines Jahres nach Top auf die untere Begrenzung des Charts (grob $50-70k je nachdem wann das kommende Bullenmarkt-Top erreicht wird. (von einem Hype lässt sich immer der Großteil der Marktteilnehmer anstecken, unabhängig der Größe).

 

Das heißt Dinge wie die US ETF Genehmigung sind nur Stories und werden langfristig durch andere Stories abgelöst werden (z.B. durch Panik aufgrund fallender Unternehmen aufgrund zu starkem Hebel in Bitcoin).

 

Das ist meine persönliche Einschätzung und ich handele danach. Ich habe keine Ahnung was genau, wann passiert.

 

Langfristig ist Bitcoin vergleichbar Gold wahrscheinlich auf dem Weg zu einem digitalem Wertaufbewahrungsmittel, dass aktuell noch auf Preisfindungkurs ist.

Irgendwann in der Zukunft wird es langweilig wie Gold. Es ist aber noch nicht so weit und es gibt auch eine Sache die Ihm sehr langfristig gefährlich werden könnte. 

Und das ist kein Verbot (das macht es eher noch stärker) sondern ein Kryptoprojekt das ein vielfaches besser ist (wie in IPhone im Vergleich zu Nokia).

Bitcoin ist z.B. zu langsam um es zu einem weltweiten Layer 1 Zahlungssystem zu machen.

Es gibt aber ein Projekt, dass das könnte, gleichzeitig auch Proof of Work ist und ebenfalls komplett dezentral.

Wir diskutieren ja im anderen Thread darüber.

;)

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Juni 2024 10:39
mtrain, Mrtn17 und Vroma mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @maschinist

Langfristig ist Bitcoin vergleichbar Gold wahrscheinlich auf dem Weg zu einem digitalem Wertaufbewahrungsmittel, dass aktuell noch auf Preisfindungkurs ist.

Irgendwann in der Zukunft wird es langweilig wie Gold. Es ist aber noch nicht so weit und es gibt auch eine Sache die Ihm sehr langfristig gefährlich werden könnte. 

Und das ist kein Verbot (das macht es eher noch stärker) sondern ein Kryptoprojekt das ein vielfaches besser ist (wie in IPhone im Vergleich zu Nokia).

Dieser Abschnitt von dir sagt doch aus, dass dieser besagte Kryptocoin eine Assetklasse ist und nicht "nur" eine Spekulation. Das heißt einen Teil des Vermögens kann in die Asset Allokation deiner Meinung nach aufgenommen werden, wenn man davon überzeugt ist. Ähnlich wie bei Gold gibt es Anleger / Investoren, die keines besitzen, wenn sie nicht davon überzeugt sind.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Juni 2024 12:33
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

@natman 

Ja, aber das ist meine persönliche Meinung.

 

Bitcoin hat aktuell einen Gesamtwert von ca. 1.500 Milliarden US-Dollar.

Das heißt ein ähnlicher Gesamtwert wie die gesamten Silberbestände der Welt.

Viele Menschen würden es also nicht mehr als reine Spekulation beschreiben.

 

Bitcoin ist aktuell trotzdem nicht "günstig". Es war günstig bei <$20.000 vor gut einem Jahr und wäre aktuell günstig bei ca. $30.000. Es hat ein Rückschlagpotential an dieser Stelle von bis zu 50%.

 

Das einzige was Bitcoin nach meiner Meinung sehr langfristig Marktkapitalisierung absaugen kann, sind keine Verbote und Einschränkungen sondern ein "zehnfach verbessertes Bitcoin"

Ich sehe dort aktuell nur Kaspa.

Es ist komplett dezentral, "fair launch", Proof of Work und betrugssicher wie Bitcoin aber kann im Unterschied zu Bitcoin als direktes Zahlungsmittel der Welt verwendet werden (bei 10bps hat es eine Transaktions-Kapazität ähnlich Visa oder Mastercard).

Das ist aber sehr langfristig und nicht in den nächsten Jahren und vielleicht kann man Bitcoin den "Wertaufbewahrungstitel" gar nicht mehr nehmen, da dessen Verbreitung schon so weit fortgeschritten ist und aktuell schon große Mischfonds einen kleinen Investmentanteil dort investieren wollen/werden

 

Das ist meine persönliche Meinung, ich weiß nicht was passiert.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Juni 2024 12:46
Natman mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist

Ein für mich interessanter Artikel zur Bitcoin Preisfindung nach dem "Power Law".

https://giovannisantostasi.medium.com/a-scientific-approach-to-estimating-the-size-of-bitcoin-bubbles-1204a0032739

 

Bester Chart daraus:

image

 

Alle Modelle sind falsch aber dieses ist für mich ein interessanter Denkansatz.

 

Wie gesagt, ist das hier ein sehr gutes Modell betreff Bitcoin (und auch Kaspa) und ich würde mich mit dem Power Law einmal beschäftigen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Juni 2024 12:49
Natman und mtrain mögen das
Seite 115 / 115