Konsumenten-Kredit

Wenn Du den Maschinisten fragst, was er von Krediten und Schulden allgemein hält, wirst Du keine direkte Antwort erhalten, sondern die Gegenfrage:

 

Wozu benötigst Du den Kredit?

Leihst Du Dir das Geld für den Konsum oder ist der Kredit für ein Investment?

 

Investmentkredite

Investments sind nach meiner Definition Dinge, die aus Geld planbar und regelmäßig mehr Geld machen.

Und deshalb können in diesem Bereich Schulden eine sinnvolle Sache sein, da Du das geliehene Geld als Grundgedanke für die Steigerung Deiner Rendite verwendest.

Beispiele dazu sind z.B. ein eigenes profitables Unternehmen, vermietete Immobilien oder auch Aktienmarktinvestments. Mit einem Kredit und dem Investieren dieses Geldes in solch Cashflow erzeugende Dinge, kannst Du bei richtiger Planung mit akzeptablem Risiko, Deine Gewinne steigern.

 

Konsumkredite

Wie regelmäßige Leser der Freiheitsmaschine wahrscheinlich ahnen, ist der Maschinist kein Freund von Konsumkrediten.

Denn Konsumschulden sind nicht nur eine Verbindlichkeit, der meist kein bleibender Wert gegenüber steht. Sondern der gekaufte Konsumgegenstand selbst erzeugt in den meisten Fällen auch kein Einkommen.

Ein Konsumkredit für einen schnell wertlos werdenden Gegenstand, ist eher das Gegenteil einer Maschine die regelmäßig Geld zu Dir schaufelt.

Denn Du leihst Dir im Fall von Konsumschulden in Wirklichkeit kein Geld von anderen Menschen sondern von Deinem zukünftigen ich.

 

Trotzdem gibt es Momente, in denen ein Konsumkredit notwendig sein kann

Zum Beispiel, wenn Du zum Aufsuchen Deiner Arbeitsstäte dringend auf einen PKW angewiesen bist und Du aktuell noch kein Geld für ein gebrauchtes Fahrzeug hast.

Ein weiteres Beispiel für einen sinnvollen Konsumkredit kann der Ausgleich eines in der Vergangenheit überzogenen Girokontos oder einer Kreditkarte mit hohem negativem Zinssatz sein, bei dem der neue Konsumkredit dann für eine direkte deutliche Reduzierung der Zinszahlungen sorgt.

Aber diese Dinge sollten sollten generell eine Ausnahme sein und wenn Du Dich in einer solchen Situation befindest, solltest Du den eingegangenen Konsumkredit dann nicht nur zügig tilgen, sondern Dir als nächsten Schritt auch einen finanziellen Puffer auf Deinem Girokonto aufbauen, mit dem Du solche außerplanmäßigen Ausgaben in der Zukunft abfedern kannst.

 

Falls Du gerade einen Konsumkredit brauchst, findest Du hier die günstigsten Konditionen:

 

Zahle den Konsumkredit danach zügig ab und baue Dir als nächsten Schritt einen Finanzpuffer auf.

Das machst Du am besten, indem Du Dich einmal hinsetzt und nachschaust, für welche Dinge Du Dein eigentlich Geld ausgibst.

Identifizieren in Deinem eigenen Ausgabeverhalten dann die Blöcke, bei denen Du ohne große Einschränkungen Geld sparen kannst und bau Dir dadurch auf lange Sicht selbst ein Vermögen auf.

Denn wie das Beispiel hier zeigt, liegen auf lange Sicht zwischen dem Ausgabeverhalten eines Menschen ohne Geld und dem eines Millionärs nur ein paar Gewohnheiten.