Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Krypto Bitcoin Thread

Seite 50 / 63
CooperS
(@coopers)
Aktiver Freiheitskämpfer

@roman

ich sehe schon, Du bist da wesentlich tiefer im Thema!

Mit Großkunden meine ich vermögende Kunden uns solche, die über die Bank ihr Vermögen verwalten lassen.

Ist natürlich subjektiv, aber vor 2 Wochen wurden einem Bekannten von einer deutschen größeren Bank geraten, bei der Diversifikation auch Bitcoin zu berücksichtigen.

VG CooperS und einen schönen Sonntag 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Mai 2021 09:34
Maschinist mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Passt eigentlich in keinen der bestehenden Kryptothreads, deshalb hier rein zwecks Wochenend-Unterhaltung

https://t3n.de/news/elon-musk-snl-dogecoin-1377738/?fbclid=IwAR2JSRjKq0vhx9SJpOM4OYto91z7B0JfnEv1E8UiTH9UE_SrgmnpcJwvGk4

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Mai 2021 13:16
Maschinist mag das
A. Derra
(@a-derra)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist

Diese Thread dient zum Austausch über Bitcoin

Eigenschaften: Kryptowährungen basieren auf einem dezentral organisierten Buchungssystem (Blockchain).

Im Fall von Bitcoin ist die gesamte Menge dabei auf 21 Millionen Stück limitiert. An diesen Wert nähert sich Bitcoin durch Mining aktuell immer weiter an.

 

Preisentwicklung:

2011 konnte man ein Bitcoin für unter einem US-Dollar erwerben. Aktuell handelt Bitcoin bei über $17.000.

 

Handelsmöglichkeiten:

Direkter Kauf von Coins an einer professionellen Kryptobörse wie Coinbase (Pro) oder Kraken.

 

Derivatekauf als Bitcoin Futures oder ETN über Broker wie Interactive Brokers

 

Derivate:

  • GBTC - Bitcoin Investment Trust     Domizil: USA  z.B. über Interactive Brokers
  • BITCOINXB (SFB)- Bitcoin Tracker One                             TER 2,5%

Aktuelle Empfehlung aufgrund niedriger TER:

 

Futures:

  • BAKKT Future an der ICE. Ein Future entspricht einem Bitcoin
  • BRR Future an der CMECrypto. Ein Kontrakt entspricht 5 Bitcoin

 

Steuergesetzgebung in Deutschland & Österreich:

Bitcoin

Der Handel mit direkten Bitcoins zählt nicht als Finanzprodukt sondern als private Veräußerung. Das heißt, bei einer Haltedauer von weniger als einem Jahr werden Gewinne mit dem persönlichen Steuersatz versteuert. Da es sich dabei um zusätzliches Einkommen handelt, beträgt der Grenzsteuersatz in Deutschland dabei oftmals schon 42% plus Soli.

Beträgt die Haltedauer der Bitcoins jedoch mehr als ein Jahr, ist der Gewinn komplett steuerfrei und die Vorgänge müssen auch nicht in der persönlichen Steuererklärung angegeben werden. Aufgetretene Verluste nach mehr als 12 Monaten können jedoch auch nicht steuerlich berücksichtigt werden

 

Derivate & Futures auf Bitcoin

Werden als offizielle Börsenprodukte in Deutschland und Österreich mit der Abgeltungssteuer plus Soli plus eventuell Kirchensteuer abgegolten. Das heißt ohne Kirchensteuer entsteht dabei in Deutschland eine Steuerbelastung auf Gewinne von 26,38%.

 

Handelsempfehlung Kryptos aus Steuersicht:

Langfristige Haltepositionen aus den oben genannten Gründen in Deutschland und Österreich dabei am Besten direkt in Bitcoin handeln, da nach mindestens 12 Monaten Haltedauer, Gewinne bisher steuerfrei sind.

Unterjähriger Handel dagegen am besten mit Bitcoin Derivaten oder Futures ausführen, da dann Abgeltungssteuer anstatt meistens höherer Grenzsteuersatz anfällt plus Futures bieten als Börsenprodukt eine extrem hohe Sicherheit.

Bin gerade überrascht von einer Rechtsfrage in der aktuellen EamS. Demnach sind ETCs mit Auslieferungsanspruch wie ein Direktinvestment zu bewerten, also quasi analog zur Behandlung von Xetragold. Ergo nach einem Jahr steuerfrei! 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Mai 2021 15:14
Judge Dredd und Maschinist mögen das
McG
 McG
(@mcg)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @a-derra

Bin gerade überrascht von einer Rechtsfrage in der aktuellen EamS. Demnach sind ETCs mit Auslieferungsanspruch wie ein Direktinvestment zu bewerten, also quasi analog zur Behandlung von Xetragold. Ergo nach einem Jahr steuerfrei! 

Das klingt interessant. Aber gibt es denn überhaupt ETCs im Krypto-Bereich mit Auslieferungsanspruch?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Mai 2021 10:42
A. Derra
(@a-derra)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @mcg
Veröffentlicht von: @a-derra

Bin gerade überrascht von einer Rechtsfrage in der aktuellen EamS. Demnach sind ETCs mit Auslieferungsanspruch wie ein Direktinvestment zu bewerten, also quasi analog zur Behandlung von Xetragold. Ergo nach einem Jahr steuerfrei! 

Das klingt interessant. Aber gibt es denn überhaupt ETCs im Krypto-Bereich mit Auslieferungsanspruch?

Ja, gerade das hier gefunden:  https://www.justetf.com/de/academy/bitcoins-handeln-wie-etfs.html

@Maschinist: Dann müsstest Du evtl. mal den Eingangstext anpassen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Mai 2021 10:45
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Vielen Dank für die Diskussion betreff steuerlicher Behandlung!

 

Nach meinem Informationsstand hängt die Besteuerung davon ab, ob das Finanzprodukt zu 100% mit dem eigentlichen Produkt hinterlegt ist und eine Auslieferungsmöglichkeit des Basisproduktes (in diesem Fall Bitcoin) an den Kunden besteht.

Ich halte zum Beispiel bei Ethereum den XBT Provider A2HD38. Dieser ist zwar zu 100% durch Ethereum unterlegt. Er ist selbst aber ein syntethisches Produkt, durch die ETN Struktur besteht ein Ausfallrisiko durch den Emittenten und es besteht keine direkte Auslieferungsmöglichkeit.

Beim VanEck Bitcoin ETN DE000A28M8D0 lese ich auch nichts von einer Auslieferungsmöglichkeit und mir wurde in diesem Jahr bei einem kleineren temporären Tradingverkauf von meinem deutschen Broker Onvista dort direkt die normale Abgeltungssteuer plus Soli abgezogen.

 

Für mich ist das Thema nicht abschließend geklärt.

Ich habe die Einführung auf Seite 1 nach bestem Wissen und Gewissen upgedated und es wäre prima, wenn es hier weitere Infos / Wortmeldungen dazu gibt um mehr Rechtssicherung zu erhalten.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10. Mai 2021 11:56
Natman und marsupilami mögen das
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold

BINANCE SAYS ALL WITHDRAWALS ARE TEMPORARILY SUSPENDED ON BINANCE

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Mai 2021 13:25
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold
grafik
AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Mai 2021 13:26
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold

CRYPTOCURRENCY EXCHANGE BINANCE SAYS ALL WITHDRAWALS HAVE NOW RESUMED

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Mai 2021 13:49
LeKai
(@lekai)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo Community.

Meint ihr es macht noch Sinn in Kryptos einzusteigen? Beschäftige mich aktuell mit der Thematik und würde gerne ein wenig "Spielgeld" in Ether monatlich investieren. Ich sehe noch eine Menge Potenzial.

Aktuell erfolgt der Vermögensaufbau ausschließlich in ETF Sparpläne und Dividendenaristokraten.

Ich bin mir noch etwas unsicher, welche Wallet man im Hinblick auf Sicherheit nehmen sollte 🙂

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2021 09:27
reinvest mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

@lekai
Ich mache es mal kurz und knapp.

Lohnt es sich noch? —> ja (etwas Zeit mitnehmen und hohe Vola aushalten können)

Was? —> BTC und ETH (50% | 50%)

Wallet —> Ledger oder BitBox02

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2021 09:38
marsupilami, Tradevestor, Maschinist und 2 User mögen das
LeKai
(@lekai)
Aktiver Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @reinvest

@lekai
Ich mache es mal kurz und knapp.

Lohnt es sich noch? —> ja (etwas Zeit mitnehmen und hohe Vola aushalten können)

Was? —> BTC und ETH (50% | 50%)

Wallet —> Ledger oder BitBox02

Ich danke dir. Habe prinzipiell eh einen langen Anlagehorizont.

Also so etwas wie Bitpanda kommt nicht in Frage?

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2021 09:47
reinvest und Natman mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @lekai

Hallo Community.

Meint ihr es macht noch Sinn in Kryptos einzusteigen? Beschäftige mich aktuell mit der Thematik und würde gerne ein wenig "Spielgeld" in Ether monatlich investieren. Ich sehe noch eine Menge Potenzial.

Aktuell erfolgt der Vermögensaufbau ausschließlich in ETF Sparpläne und Dividendenaristokraten.

Ich bin mir noch etwas unsicher, welche Wallet man im Hinblick auf Sicherheit nehmen sollte 🙂

 

Hi lekai,

 

Ethereum hat sich seit Threaderstellung im Januar ca. vervierfacht und es könnte sich nach meiner wie immer fehlerbehafteten Meinung bis zum Jahresende noch einmal verdoppeln bis vervierfahren.

Danach könnte es allerdings wieder 80-90% crashen und niemand weiß ob Ethereum dauerhaft die Nr. 1 der Smart Contracts und DeFi Welt bleibt.

Es ist also nach meiner Einschätzung "nicht "Sparplan geeignet" sondern hochspekulativ.

 

In den letzten Wochen ist es auch sehr stark gestiegen. Ich weiß nicht ob es jetzt direkt noch weiter steigt aber statistisch ist das nicht der beste Zeitpunkt für einen Neueinstieg, sondern die meisten werden jetzt durch FOMO neu herein gesaugt.

Ether kann von dieser Stelle aus locker 30-40% crashen ohne das sich etwas am Bullenmarkt Szenario ändert. Die spät gekommenen FOMO Käufer spült es dadurch fast alle wieder hinaus und viele "schaffen" es dadurch auch in einem starken Bullenmarkt Verluste zu machen.

 

Als letzten Hinweis wäre ich vorsichtig mit dem Begriff und dem generellen Denkmuster von "Spielgeld".

Viele Börsenteilnehmer benutzen diesen Begriff, weil sie sich selbst nicht wirklich mit einer Sache beschäftigt und im Falle eines Misserfolges eine gute Ausrede haben ("war nur Spielgeld...").

Entweder Du beschäftigst Dich eingehend mit einer Sache und investierst dann auch eine Positionsgröße, die bei Erfolgseintritt einen Einfluss auf Dein Vermögen hat oder Du spielst nur herum.

Für das "Herumspielen" sollte Dir Deine Lebenszeit an der Börse aber zu schade sein.

Eine Ausnahme davon ist, wenn Du von vorne herein nur etwas über diesen Markt lernen willst und Dich dann mit einer Testposition daran beteiligst. Dann ist es im Erfolgsfall aber auch kein Gewinn sondern primär ein Lernen.

 

Schönen Tag und viel Erfolg!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Mai 2021 09:51
marsupilami, Judge Dredd, Tradevestor und 3 User mögen das
LeKai
(@lekai)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hi Maschinist,

ich danke dir für den ausführlichen Beitrag. Mit "Spielgeld" meinte ich auch eher, dass ich lernen will, mit dem hochvolatilen Kryptomarkt umzugehen in dem ich mich ins kalte Wasser werfe - auch wenn dies einen Totalverlust bedeuten würde.

Mein Hauptaugenmerk beim Vermögensaufbau bleibt weiterhin bei meinem Vanguard FTSE ACWI ETF. Da wird in den nächsten 37 Jahren bis zur Rente noch einiges anwachsen 🙂

 

Ich hatte nur die Idee in den Kryptomarkt einfach mal eine kleine zusätzliche Position einzubringen. Ob die aktuellen Kurse weitersteigen oder abschmieren kann ja niemand wirklich beantworten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2021 10:14
marsupilami, BananenRapper, reinvest und 1 User mögen das
McG
 McG
(@mcg)
Verdienter Freiheitskämpfer

@lekai Schau dir mal die Videos von Hopf-Klinkmüller Capital Management zu BTC/ETH auf Youtube an, z.B.

Zitat: "Märkte sind wie Bahnhöfe. Wenn ein Zug weggefahren ist, laufe ihm nicht hinterher sondern warte auf den nächsten". Will sagen, die nächste Korrektur kommt bestimmt und dann ist ein besserer Einstiegszeitpunkt. Ist natürlich market timing und vielleicht wird die nächste Korrektur höher liegen als der aktuelle Kurs. Wenn es wirklich um Erfahrung sammeln geht, würde ich glaube schon eine kleine Position einsetzen um ein Gefühl zu bekommen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2021 11:56
marsupilami, Judge Dredd, LeKai und 3 User mögen das
marsupilami
(@marsupilami)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich würde es so machen: wenn du davon überzeugt bist dass btc und eth noch stark steigen dieses Jahr geh mit ner Summe rein wo du dich wohl fühlst damit. Am besten über Zertifikate auf BTC/ETH. Verkaufen nicht vergessen wenn du das Peak antizipierst.

Wenn du fundamental vom cryptomarkt überzeugt bist, warte auf den nächsten großen Bär und geh dann mit ner Summe rein die einen bedeutenden Impact hat wenn sie sich vervielfacht.

Just my 2 cents und keine Anlageberatung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2021 14:07
LeKai, Judge Dredd und Natman mögen das
Seite 50 / 63