Nachrichten
Nachrichten löschen

Interactive Brokers - Steuererklärung

Seite 3 / 4
markus88
(@markus88)
Aktiver Freiheitskämpfer

Ich muss mich korrigieren- die Zinsen gehören nicht in Anlage KAP oder SO (wenn ich richtig verstehe).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2021 22:41
markus88
(@markus88)
Aktiver Freiheitskämpfer

@silverlegend Die Zinsen die du oben erwähnst, hast du die der Rubrik Zinsen aus dem Aktivitätsbericht entnommen ? Sind das Zinsen, die du erhalten hast und wofür sind diese angefallen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Mai 2021 10:59
QuoVadis
(@quovadis)
Verdienter Freiheitskämpfer

@markus88

sorry für die späte Antwort.

Hier das Video 

ab Minute 9 ist die Antwort auf Zinsen. 

image

Hast du ein Depot bei captrader/IB und falls ja, liege ich richtig darin, dass ich den Betrag der unter Zinsen fällt und in der Anlage KAP verrechnet werden muss dem Punkt: Zinsen-> Gesamtzinsen in Euro entnehme?

Laut Video kann man einfach übernehmen.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Mai 2021 00:27
markus88 mag das
SilverLegend
(@silverlegend)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @markus88

@silverlegend Die Zinsen die du oben erwähnst, hast du die der Rubrik Zinsen aus dem Aktivitätsbericht entnommen ? Sind das Zinsen, die du erhalten hast und wofür sind diese angefallen?

Ja richtig; die Rubrik "Zinsen" ist im Aktivitätsbericht recht weit hinten nach der Rubrik "Gebühren". In dem Jahr hat es noch (positive) Guthabenzinsen auf USD Cash gegeben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Mai 2021 13:03
markus88 mag das
markus88
(@markus88)
Aktiver Freiheitskämpfer

@silverlegend Stimmt denn der Wert der im Aktivitätsbericht unter Devisen (Realisiert->Gesamt) steht mit dem Wert aus dem German Tax Report überein?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Mai 2021 15:57
Natman mag das
SilverLegend
(@silverlegend)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @markus88

@silverlegend Stimmt denn der Wert der im Aktivitätsbericht unter Devisen (Realisiert->Gesamt) steht mit dem Wert aus dem German Tax Report überein?

Für 2019 habe ich im German Tax Report nichts über Fremdwährungsgewinne (Aktivitätsbericht unter Devisen (Realisiert->Gesamt) ) gefunden.
Meine Erklärung für 2019 habe ich aber nur mit der "Übersicht Realsisiert" gemacht. Für 2020 muss ich überlegen; ich würde den German Tax Report gerne nehmen möchte aber auch die Fremdwährungsgewinne angeben. Die Übersicht Realisiert zusätzlich zum German Tax Report abzugeben ist vermutlich ungeschickt. Es gibt noch das "Fx Income Worksheet", allerdings macht das das Fass mit dem Tradezeitpunkt und dem Abrechnungszeitpunkt auf ...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Mai 2021 16:29
markus88 und Natman mögen das
markus88
(@markus88)
Aktiver Freiheitskämpfer

@silverlegend

"Es gibt noch das "Fx Income Worksheet", allerdings macht das das Fass mit dem Tradezeitpunkt und dem Abrechnungszeitpunkt auf ..."

Meinst du damit die Tatsache, dass nur der $-Kurs zum Verkaufszeitpunkt bei der Umrechnung berücksichtigt wird oder meinst du etwas anderes damit?

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2021 23:13
markus88
(@markus88)
Aktiver Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist

Hallo @smmn

Ich glaube grundsätzlich gibt es hier eine Zurückhaltung, weil viele der Handelnden mit ausländischen Brokern mit Ihrem Finanzamt eine einfach zu handelnde Vorgehensweise abgestimmt haben. Wenn sie diese hier Posten, haben sie Vorbehalte, das andere Ihnen dann steuerlich nicht 100% sauberes Vorgehen vorhalten können.

 

Ich gehe bei der Abrechnung volgendermassen vor:

Falls Positionen nur in USD enthalten sind, nehme ich als Umrechnungskurs zu Euro den Jahresdurchschnittskurs:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/200194/umfrage/wechselkurs-des-euro-gegenueber-dem-us-dollar-seit-2001/

Falls schon in Euro, nehme ich diesen.

Wenn Dein Finanzamt das nicht akzeptiert, könntest Du als nächste Verfeinerung auch die offiziellen monatlichen Umsatzsteuerkurse nehmen:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Umrechnungskurse/2020-01-29-umsatzsteuer-umrechnungskurse-2019.pdf;jsessionid=090A27E3277E869EED123ED1F0DCD64F.delivery1-replication?__blob=publicationFile&v=5

 

Ich erstelle grunsätzlich eine Seite Zusammenfassung vom ganzen Handelsjahr, auf der ich die Summe Dividenden und die Summe realisierter Kursgewinne und Verluste des Jahres zusammenrechne.

Schon im Ausland bezahlte Quellensteuer weise ich darauf dann anschließend aus (max. in Höhe von 15% anrechenbar) und schreibe abschließend direkt die wahrscheinlich zu zahlende deutsche Steuer aus dieser Einkommensart von diesem Broker darunter. Bei Aktien und in den USA zugelassenen ETF haben die USA 15% Quellensteuer für EU Bürger, also voll anrechenbar. In Europa zugelassene ETF (also z.B. Vanguard Irland) haben keine Anrechenbarkeit Quellensteuer und dafür die Teilfreistellung seit dem neuen Investmentsteuergesetz.

Diese Seite gebe ich dann zusammen mit der IB Zusammenfassung Jahresbericht mit der Steuer bei meinem Finanzamt ab.

 

Ich würde als ersten Schritt eine möglichst einfache Vorgehensweise wählen und dann ein Deckblatt für das Finanzamt hinzufügen und höflich für Fragen und Abstimmungsbedarf Deine Telefonnummer hinzufügen.

Dort arbeiten auch nur Menschen, die froh sind, wenn man das Thema für sie möglichst nachvollziehbar und lösungsorientiert aufarbeitet.

Abschließend bin ich kein Steuerberater, das ist keine Rechtsberatung und meine Aussagen können fehlerhaft sein.

@maschinist

Ist denn nach deinem Wissen die Rubrik "Forex-G&V-Details" nach deutschem Steuerrecht korrekt berrechnet oder wie arbeitest du diese für das Finanzamt auf? Danke!

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2021 23:27
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hallo @markus88

Ich habe unseren gesamten Steuerumfang aufgrund der Komplexität (neben dem Arbeitseinkommen auch deutsche, englische und US Depots plus US LLC...) seit dem Post im letzten Jahr an einen kompetenten Steuerberater übergeben und ich frage mich, warum ich das nicht schon früher gemacht habe.

Zusätzlich gilt nach meiner Meinung weiterhin:

Ich glaube grundsätzlich gibt es hier eine Zurückhaltung, weil viele der Handelnden mit ausländischen Brokern mit Ihrem Finanzamt eine einfach zu handelnde Vorgehensweise abgestimmt haben. Wenn sie diese hier Posten, haben sie Vorbehalte, das andere Ihnen dann steuerlich nicht 100% sauberes Vorgehen vorhalten können.

Das ist nach meiner Einschätzung der Grund, warum das die meisten Menschen auf direktem Weg mit Ihrem Sachbearbeiter beim Finanzamt ausmachen.

Schönen Abend

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Mai 2021 00:50
markus88 und Natman mögen das
SilverLegend
(@silverlegend)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @markus88

@silverlegend

"Es gibt noch das "Fx Income Worksheet", allerdings macht das das Fass mit dem Tradezeitpunkt und dem Abrechnungszeitpunkt auf ..."

Meinst du damit die Tatsache, dass nur der $-Kurs zum Verkaufszeitpunkt bei der Umrechnung berücksichtigt wird oder meinst du etwas anderes damit?

 

 

Nein. Es ist noch deutlich komplizierter.
In dem Worksheet findest Du für jede Tradingaktion 2 Einträge; ein größerer Betrag ohne einen Eintrag in der Spalte "Code" und einen kleineren Betrag mit dem Vermerk "Adj." in der "Code" Spalte. Dabei handelt es sich um die Unterscheidung ob für die Forexgewinne der Kurs zum Kauf- bzw. Verkaufzeitpunkt oder der Kurs 2 Tage später zum Abrechnungszeitpunkt genommen wird.

Ich habe mich damit aber nie im Detail beschäftigt, kann also nicht sagen welche Variante in Deutschland angesagt ist und was eine Berechnung der Forexgewinne zum Abrechnungszeitpunkt dann für den Gewinn der Aktienposition bedeuten würde. Ich hab mal versucht aus dem Forexarbeitsblatt die Zahl bei Devisen/Realisiert/Gesamt in der Übersicht-Realisiert abzuleiten aber ohne Erfolg.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Mai 2021 13:39
markus88 und Maschinist mögen das
Alex_89
(@alex_89)
Neuer Freiheitskämpfer

Hallo @silverlegend 

Hast du "german tax report" für 2020 bekommen? ich habe es aktiviert, aber bisher noch nichts bekommen.

 

VG

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Mai 2021 11:30
SilverLegend
(@silverlegend)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @alex_89

Hallo @silverlegend 

Hast du "german tax report" für 2020 bekommen? ich habe es aktiviert, aber bisher noch nichts bekommen.

 

VG

Ja, vor ein paar Tagen.
Dass Du oben auf Deine aktuelle Kontonummer klicken und dann die alte Nummer vor dem Brexit auswählen must weist Du vermutlich?
Interessanterweise hatte ich genau am Tag davor nochmal bei der vorher schon aktiven „Jurisdiction Germany“ auf Ja und aktualisieren geklickt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Mai 2021 13:07
Alex_89
(@alex_89)
Neuer Freiheitskämpfer

@silverlegend

oh, guter Tipp, danke!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Mai 2021 13:18
QuoVadis
(@quovadis)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @silverlegend
Veröffentlicht von: @alex_89

Hallo @silverlegend 

Hast du "german tax report" für 2020 bekommen? ich habe es aktiviert, aber bisher noch nichts bekommen.

 

VG

Ja, vor ein paar Tagen.
Dass Du oben auf Deine aktuelle Kontonummer klicken und dann die alte Nummer vor dem Brexit auswählen must weist Du vermutlich?
Interessanterweise hatte ich genau am Tag davor nochmal bei der vorher schon aktiven „Jurisdiction Germany“ auf Ja und aktualisieren geklickt.

@alex und silverlegend

vielen Dank für den Hinweis.

Wo und wie kann man "german tax report" aktivieren?.

Bericht - Steuer klinken ?.

Danke für die Antwort.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Mai 2021 14:45
SilverLegend
(@silverlegend)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @quovadis

@alex und silverlegend

vielen Dank für den Hinweis.

Wo und wie kann man "german tax report" aktivieren?.

Bericht - Steuer klinken ?.

Danke für die Antwort.

Ja genau. Du geht zu Berichte-Steuern. Dann gibt es ganz rechts unten "Informative Steuerberichte" und darunter "Rechtsordnungen", dort auf das Zahnrad klicken. Bei mir wird dann dort ausschließlich Deutschland angeboten mit der Auswahl von "Ja" oder "Nein".
Interessanterweise ist bei mir jetzt wieder "Nein" aktiviert. Vielleicht setzten die das auch jedes Jahr wieder zurück, wenn sie den Bericht erstellt haben.

Edit: Bei der neuen Kontonummer mit der 7 steht das bei mir auf "Nein", bei der alten Kontonummer mit der 2 steht ja. Man muss die Anforderung also für jede Kontonummer machen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Mai 2021 16:03
QuoVadis
(@quovadis)
Verdienter Freiheitskämpfer

@silverlegend

Danke für die Antwort. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Mai 2021 16:08
Seite 3 / 4