Forum

ETF's  

Seite 3 / 3 Vor
  RSS
Finanzhafen
(@finanzhafen)
New Member

Hi Glücksjäger,

was meinst du mit „wenn die europ. Leitindexe schon den amerikanischen folgen“?

Der DAX enthält 30 Werte, der MDAX 60 Werte. Aus Diversifikationssicht nicht gerade viel. Doch vielleicht lieber europäische Werte, wie Stoxx600 und ein EMU small cap als Gegengewicht zu S&P500?

Was ist Dir für deine Aufteilung wichtig?

Grüße, FH

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/02/2019 12:17 pm
Gluecksjaeger
(@gluecksjaeger)
New Member

Hallo FH,

Holy Cow, ein Jahr vergangen! Habe Anfang 2018 meine DAX Werte verkauft und dafür in 80 World/20 EM iShares investiert. Weiterhin wird langweilig monatlich eingezahlt.

Hätte nicht gedacht, dass sich das DAX und das S&P500 in 2018 so unterschiedlich entwickeln würde. Das war eben der Denkfehler von mir! 

Ich lebe eben hier in DE und wollte gerne ein EUR basierten ETF ohne Fremdwährung. Ich möchte aber breitgestreut in Topfirmen mit vernünftigen Renditen investiert sein.

Ich habe ein riesen Vertrauen zum S&P - da fühle ich mich am besten aufgehoben - wenn er überwertet ist, oder knallts, da steht er immer wieder auf.

Gibts wohl keine Alternative zu meinem beliebten S&P500 vom risk/reward Perspektive gesehen auf dieser Seite des Atlantiks? Vielleicht anteilig Stoxx600 wie Du sagst....

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/02/2019 5:06 pm
Finanzhafen
(@finanzhafen)
New Member

Hallo Glücksjäger,

jetzt habe ich auch gemerkt, dass dein Beitrag schon ein paar Tage auf der Uhr hat. Wie schön, dass so ein Thema zeitlos ist. So breit diversifiziert wie der S&P500 und mit entsprechendem Risikoprofil... hmm, S&P FANG >11% Anteil, die ersten 10 Positionen > 20%. Stoxx600 NNRH <10%, die ersten 10 Positionen < 20%. Das würde ich mit 1:0 für den Stoxx werten. Deinen weiteren Punkt sehe ich genauso. Die Aktienkultur ist in den USA anders ausgeprägt wie in Europa. In den USA steht der Investor oftmals im Mittelpunkt und die Firmen fokussieren Wert zu liefern, sei es durch Wachstum oder durch Dividende. In Europa gibt es noch weitere Stimmen wie Gewerkschaften, Sozialverbände etc. daher ist die Fokussierung eine andere. Eigentlich müsste ich nach der Aussage mehrheitlich in den S&P 500 investieren. Ich habe dennoch in meinem Portfolio S&P500 und Stoxx600 gleichgewichtet mit ca je 25% und ergänzend 2 Small Caps für Nordamerika und Europa mit je ca 7%. Europa deswegen weil ich hier lebe und arbeite. Ist das jetzt eine rationale Entscheidung auf Basis einer breiten Diversifikation oder Selbstbetrug?

FH

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/02/2019 9:14 pm
Seite 3 / 3 Vor
Share:


  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren