Nachrichten
Nachrichten löschen

REIT's - Real Estate Investment Trust

Seite 1 / 2
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hallo Zusammen, ich eroeffne hier das Thema: Investieren in Real Estate Investment Trusts - REIT's.

Diese Anlageklasse wurde in den 60er Jahren in den USA erfunden und wird mittlerweile in vielen Laendern der Welt gehandelt.

Ich bin grundsaetzlich nicht verantwortlich fuer die hier besprochenen Produkte und bin mit den Herausgebern auch in keinster Weise geschaeftlich verbunden. Ich teile hier meine Einschaetzungen und Erfahrungen. Jeder ist verpflichtet, sich vor dem Kauf ein eigenes Bild zu machen und handelt auf eigene Verantwortung.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. August 2016 04:00
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

In den USA gibt es dazu einige gute REIT-ETF. Am bekanntesten ist wahrscheinlich der Vanguard REIT ETF mit Kuerzel: VNQ, den ich auch besitze. In Europa hat man die Moeglichkeit in US-Einzelreit Unternehmen zu investieren. Man hat wie bei Einzelaktien das langfristig vorhandene Konkursrisiko des jeweiligen Unternehmens, das bei einem ETF/Fond aufgrund der hohen Anzahl der vorhandenen Unternehmen keine Rolle spielt. Ich limitiere deshalb in meinem Investment Depot jede Einzelaktien oder Einzel-REIT Position auf maximal 2% meines Vermoegens, selbst beim besten aller Unternehmen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. August 2016 04:17
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Wie der US Aktienmarkt sind auch die US Reits historisch betrachtet hoch bewertet, da die Zinskurve historisch einmalig niedrig sind. 

Es gibt trotzdem noch einige US REITS mit Investment Grade Bewertung der Rating Agenturen, die eine hohe Dividende haben.

Starke Kandidaten, die ich auch persoenlich permanent in meinem Investment Depot halte sind die beiden Health Care Reits mit Kuerzel HCP und OHI.

Beide Unternehmen vermieten hunderte von Krankenheausern und anderen Gebeauden im Health Care Bereich. Das Einkommen fuer beide ist dadurch relativ stabil aber (wie immer) gibt es ein kleines Restrisiko, dass sich die Gesetzgebung im US Medicare Bereich einmal aendert und deshalb weniger Geld in diesem Geschaeftfeld bleibt.

 

HCP ist ein Dividenden Aristokrat, der seit ueber 30 Jahren jaehrlich seine Dividende steigert. Die aktuelle Dividendenrendite betraegt 5,8% und Sie wurde in den letzten Jahren fast quartalsweise erhoeht.

 

OHI ist auch extrem stabil seit mehr als 13 Jahren mit stark steigender Dividende. Es gab um den Jahrtausendbereich allerdings einmal einen Geschaeftseinbruch wegen einer Gesetzesanpassung im Gesundheitsbereich und der Sektor unterlief damals einer Konsolidierung. Die Dividende von OHI waechst in den letzten Jahren noch staerker als die von HCP und die jaehrliche Dividendenrendite betraegt aktuell 6,55% obwohl nur ca. 70% der Mieteinnahmen ausgezahlt werden.

Beide Unternehmen habe ich in meinem Investdepot mit einer Gewichtung von zusammen 4% meines Vermoegens.

 

Es gibt noch weitere interessante REITS wie zum Beispiel VTR, HCN oder O (Realty Income).

Leider sind diese Werte aktuell ueberhitzt und ich wuerde Sie ein paar Wochen/Monate vor einem permanenten Einstieg beobachten

Die Mieteinnahmen eines REITS werden mit dem Begriff FFO angegeben. Das heisst Funds from operation und das ist eine andere Kennzahl als ein Kurs Gewinn Verhaeltnis und das gibt es so nur bei REIT's oder Limited Partnerships.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. August 2016 04:33
Annabella
(@annabella)
Aktiver Freiheitskämpfer

wenn ich jede Position auf max.2%limitiere benötige ich ja 50 Positionen, limitierst Du selbst ETF Positionen bei 2% ? bei Aktien kann ich das verstehen, aber bei ETF's? ist das nicht unübersichtlich? gibt es überhaupt genug Anbieter? oder betrifft das nur die Reits? 

ich habe 2 Einzelaktien (Roche und Nestle) die jeweils knapp 10% meines Depots ausmachen, diese Positionen finde ich auch ein wenig gross, aber verkaufen tue ich dennoch nix davon.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. August 2016 08:51
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hallo Annabella,

die Limitierung auf 2% des Vermoegens mache ich nur fuer Einzelwerte. Die beiden besprochenen REIT's (HCP und OHI) sind Einzel-REIT's. Das heisst Sie verwalten zwar hunderte oder tausende von Gebeauden, aber es ist nur ein Unternehmen!

 

Roche und Nestle sind natuerlich stabile Werte, aber wie jedes Einzelunternehmen, haben auch diese beiden ueber Dekaden betrachtet eine Insolvenzrisiko. Deshalb meine 2% Regel fuer alle Einzelwerte, an die ich mich auch selbst in meinem Investmentdepots halte. Bei ETF's, die hunderte oder tausende Unternehmen in einem Produkt buendeln, ist das natuerlich anders und ich habe dort keine Begrenzung.

 Edit: Jetzt habe ich gesehen, dass ich mich oben im Beitrag verschrieben hatte. Anstatt ETF's sollte es Einzel REIT's heissen. Ich habe das jetzt korrigiert.

Schoenes Wochenende

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 20. August 2016 17:04
Annabella
(@annabella)
Aktiver Freiheitskämpfer

Danke Maschinist, 

In Zukunft werde ich sicher auch nicht mehr so grosse Positionen bei Einzelaktien eröffnen, ich habe ausserdem sofort Lehrgeld gezahlt, bei einer Aktie (nicht die obengenannten) kam es sehr schnell zu einem massiven Kurssturz, einmal hab ich dann den Einstandspreis verbilligt, wäre die erste Position kleiner gewesen, hätt ich dazu weniger Geld benötigt, genutzt hat Alles nix, bin immer noch 43% im Minus. Ich werde weiter Einzelaktien kaufen, aber mein Hauptaugenmerk liegt klar auf ETF's.

Schönen Sonntag Dir.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. August 2016 11:20
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hi Annabella,

Lehrgeld zu bezahlen, gehoert meistens an der Boerse erst einmal mit dazu. Index ETF sehen ja auch erst auf den dritten oder vierten Blick schlau aus.

Gruss ueber den Teich!

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 21. August 2016 16:10
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Seit Ihrem Bestehen, haben REIT's in den USA sehr gut abgeschnitten. Die Gesamtperformance des US REIT Index ist hoeher als die des S&P500. Dabei geholfen hat sicherlich die seit dem Jahr 1980 immer weiter abnehmende Verzinsung der Staatsanleihen. Dadurch konnten sich REIT Unternehmen guenstig Geld leihen und damit den Hebelarm zur Gewinngenerierung weiter erhoehen.

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. August 2016 06:27
Nik
 Nik
(@nikos1112)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo Maschinist.

Hoffe Dir gehts gut. Und du deine Freiheit geniesst.

Ich wollte deine Meinung bez. einem Reit Invests wissen. Habe mir jetzt nach dem Spin off eine Pos. HCP ins Depot gelegt. Deine 2% Regel finde ich sehr logisch und nützlich. Was machst du, wenn durch Kursteigerungen mal die 2% überschritten werden? Reduzierst du dann dein Bestand?

Denke aber, da dein Gesamtdepot kontinuierlich wächst wirst du das Problem eher in die andere Richtung haben. :-)

 

Schöne Grüße

Nikos

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. November 2016 14:24
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hi Nikos, schoen von Dir zu hoeren.

Ich hab HCP und auch OHI weiter im Investmentdepot. Die 2% Investment Regel hilft mir hier emotionslos zu bleiben.

Die Healthcare Reits HCP und besonders OHI sind aktuell guenstig bewertet, weil es erstens Unsicherheiten gibt, wie stark die staatliche US Krankenversicherung fuer Menschen ueber 65 (Medicare) nach der Regierungsuebernahme von Donald Trump veraendert wird und ausserdem sind die Zinsen fuer Staatsanleihen in den letzten Wochen nach oben gegangen.

Ich kann nicht in die Zukunft sehen aber ich halte immer alle Investitionswerte ohne Anpassungen. Wenn ein Wert dort einmal verrueckte Kurssteigerungen erleben wuerde und ich dort aufgrund massiver Kursteigerungen ueber die Jahre mit 10% in einem Wert waere, wuerde ich Ihn definitiv reduzieren. Da ich im Investitionsdepot aber nur auf ETF und langweilige Dividendenstarke Einzelwerte setze, ist die Chance auf Kursvervielfachung sehr klein.

Beim Traden sieht das anders aus. Dort geht es groesstenteils um Kursbewegungen mit festen Stops und Regeln.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25. November 2016 19:58
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

Was haltet ihr von Innovative Industrial Properties (IIP). Ist ein REIT, der Geld mit der Vermietung von Grasanbauflächen macht und in USA relativ gut diversifiziert ist.

Eine hohe Wachstumsrate, aber der Kurs ist in letzter Zeit stark gestiegen. Ich hatte diesen REIT immer mal wieder auf der WL, bin mir aber nicht sicher, ob man auf so Modethemen wie Mariuhana gehen sollte.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. August 2020 11:42
Judge Dredd mag das
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @natman

Was haltet ihr von Innovative Industrial Properties (IIP). Ist ein REIT, der Geld mit der Vermietung von Grasanbauflächen macht und in USA relativ gut diversifiziert ist.

Eine hohe Wachstumsrate, aber der Kurs ist in letzter Zeit stark gestiegen. Ich hatte diesen REIT immer mal wieder auf der WL, bin mir aber nicht sicher, ob man auf so Modethemen wie Mariuhana gehen sollte.

Interessantes und innovatives Geschäftsmodell.

Drei Sachen sind mir aufgefallen: Erstens, die aktuell hohe Bewertung (Priced for Perfection), zweitens die recht hohen Investitionsbeträge im Verhältnis zum Umsatz und drittens, die einzigartige Fähigkeit, bei gleichzeitiger Wertsteigerung weiterhin Aktien auszugeben und damit die Aktionäre effektiv zu verwässern.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. August 2020 13:25
Judge Dredd und Natman mögen das
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist

In den USA gibt es dazu einige gute REIT-ETF. Am bekanntesten ist wahrscheinlich der Vanguard REIT ETF mit Kuerzel: VNQ, den ich auch besitze. In Europa hat man die Moeglichkeit in US-Einzelreit Unternehmen zu investieren. Man hat wie bei Einzelaktien das langfristig vorhandene Konkursrisiko des jeweiligen Unternehmens, das bei einem ETF/Fond aufgrund der hohen Anzahl der vorhandenen Unternehmen keine Rolle spielt. Ich limitiere deshalb in meinem Investment Depot jede Einzelaktien oder Einzel-REIT Position auf maximal 2% meines Vermoegens, selbst beim besten aller Unternehmen.

Mittlerweile gibt es ja auch in Deutschland erhältliche REIT-ETFs (schien bei Eröffnung des Threads noch nicht so zu sein? Bin Anfänger...).

Welchem dieser REIT-ETFs habt ihr euer Vertrauen geschenkt - und warum?

Da ich in absehbarer Zeit keine Immobilie möchte, mich aber auch nicht mit Einzelaktien/-REITs beschäftigen möchte, überlege ich meinem All World-ETF etwas "Betongold" beizumischen. Ehrlich gesagt, da auch am liebsten "All world" um möglichst nichts mit irgendwelchen Blasen zu tun zu haben.

Freue mich über Empfehlungen und Erfahrungen.

Falls die Frage nach den ETFs in diesem Thread nicht passend sein sollte, freue ich mich auch, wenn der @maschinist meinen Beitrag in einen neuen Thread schiebt. ;)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Januar 2021 18:29
Judge Dredd und Natman mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@yakari

Du weißt aber, dass Immo Unternehmen zu 4% im Vanguard All World drin sind. Also könntest du es gut sein lassen. Der Stallone alias @judge-dredd hat sich diesen ishares geholt, ist aber nicht so zufrieden damit da zu viel Gewerbe REITs u zu wenig Wohn-REITs dort drin sind. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Januar 2021 18:44
Yakari mag das
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @natman

@yakari

Du weißt aber, dass Immo Unternehmen zu 4% im Vanguard All World drin sind. Also könntest du es gut sein lassen. Der Stallone alias @judge-dredd hat sich diesen ishares geholt, ist aber nicht so zufrieden damit da zu viel Gewerbe REITs u zu wenig Wohn-REITs dort drin sind. 

Danke!
Ja, weiß ich, und ja, habe ich schon gelesen.

Mein Plan ist noch nicht final ausgetüftelt, aber es geht ggf. um Übergewichtung des Immo-Anteils.

Und ob da jetzt mehr Wohn- oder mehr Gewerbeanteil drin sein soll, darüber habe ich noch nicht nachgedacht. Vielleicht mag der @Judge-dredd mal erklären, was seine Beweggründe und Überlegungen sind, dies als Problem einzustufen. Diesen ishares hatte ich mir nämlich auch schon ausgeguckt. ;)

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Januar 2021 19:08
Natman mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@yakari

Ich selbst weiß nichts dazu weil ich ja anderweitig Immos abgedeckt habe. Hier ein Post dazu den ich gefunden habe: https://freiheitsmaschine.com/freiheitsforum/postid/17763/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Januar 2021 19:27
Judge Dredd und Yakari mögen das
Seite 1 / 2