Nachrichten
Nachrichten löschen

Consors

Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Consors

 

Beschreibung

Die Consorsbank ist eine Online Direktbank mit Sitz in Nürnberg und eine Marke der BNP-Paribas.

 

Handelskosten und Gebühren

  • 9,95 Euro je Order (und auch je Teilausführung) an einer deutschen Börse nach einer Sechsmonatsfrist (Nur zur Einführung für Neukunden in den ersten 6 Monaten 3,95 Euro je Order bis 20.000 Euro Odervolumen)
  • Sparpläne kosten 1,5% der Ordersumme
  • Ein Lombardkredit kann bei Consors in Anspruch genommen werden und kostet aktuell 5,51% im Jahr
  • Taggleiche Teilausführungen werden in Rechnung gestellt.

 

Vorteile von Consors

  • Eingabemaske und Bedienung sind bei Consors relativ professionell
  • Handel an vielen deutschen Handelsplätzen plus ausgesuchter Auslandsbörsen möglich
  • Deutsche Einlagensicherung
  • Tax Voucher für Länder wie die Schweiz werden ohne Nachfrage bereit gestellt und sind kostenlos

 

Nachteile von Consors

  • Sparpläne sind mit 1,5% der Sparsumme teuer
  • Es werden taggleiche Teilausführungskosten berechnet (diese können an den teureren Auslandsbörsen dadurch in Summe hohe Kosten verursachen)
  • Broker arbeitet mit temporären Lockangeboten

 

Sonstiges

  • Junior Depots werden angeboten, aber mit relativ starker Eingrenzung der Handelsmöglichkeiten
  • Automatische Abfuhr der deutschen Abgeltungssteuer

 

Fazit

Handelsmaske und Bedienung sind prima. Die direkten Handelskosten sind in Ordnung, Sparpläne mit 1,5% relativ teuer. Lockangebote und die unlimitierte Berechnung taggleicher Teilausführungskosten sind unschön.

Consors ist ein zuverlässiger Broker. Von der Kostenseite her ist er für ein Online Angebot Durchschnitt und es gibt in diesem Bereich aktuell bessere Angebote.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 9. April 2020 16:25
Schlagwörter für Thema
Ansel
(@ansel)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich möchte noch einen Vorteil ansprechen... Tax Voucher für die Schweiz sind bei Consors kostenlos! Andere Broker verlangen zwischen 10-20€ pro Dividendenzahlung

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. April 2020 08:40
Maschinist und Judge Dredd mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Vielen Dank @ansel, ich habe die Info hinzugefügt.

Genau das ist der riesige Vorteil von einem Wiki wie diesem. Eine fünfstellige Paarzahl von Augen ist unschlagbar.

Schönen Tag!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10. April 2020 11:36
Ansel mag das
ROSELYNE
(@roselyne)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hallo @Maschinist, persönlich finde ich 1,5% für Aktien-Sparpläne ok. Für den Anfang und kleine Summen sicherlich im Rahmen.

Positiv: sehr große Auswahl

Negativ: zusätzliche Kosten bei Namensaktien (der Eintragung kann aber Widersprochen werden)

Die zeitl. Ausführung (weg von 8 Uhr) und der Handelslatz wurden mittlerweile auch geändert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. April 2020 14:05
Maschinist mag das
Ansel
(@ansel)
Verdienter Freiheitskämpfer

@roselyne
..zusätzliche Kosten bei Namensaktien (der Eintragung kann aber Widersprochen werden)..

Und dieser Widerspruch ist kostenlos und verursacht 5 Minuten Arbeitsaufwand (inkl. Briefmarke kleben)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. April 2020 14:57
Maschinist mag das
ROSELYNE
(@roselyne)
Verdienter Freiheitskämpfer

Consors erweitert zum 15.05.2020 das Angebot der sparplanfähigen Aktien. Es werden über 60 Aktien neu aufgenommen. Die Übersicht auf der Homepage wurde bereits aktualisiert, darin sind alle neuen Aktien farblich gekennzeichnet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Mai 2020 12:29
Maschinist mag das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber

Hat jemand Erfahrung mit den Juniordepots von Consors oder ING DiBa? Diese beiden bleiben bei mir aktuell in der Auswahl. 

Das Wiki hier ist super, aber mit ING DiBa hat sich noch keiner auseinandergesetzt, also hab ich wahrscheinlich einen Haken übersehen... wichtig wären: solider Anbieter nach deutschem Recht, niedrige Transaktionskosten bei kleineren Volumina (1000 - 2000 €?), keine Depotgebühren (auch keine solchen, die von regelmässigen Einzahlung oder Käufen abhängen), Negativzinsen ab 100 k sind vorläufig mal egal ;-) Und es sollte unbedingt ein echtes Depot auf den Namen und Eigentum der Kinder sein, ich möchte keine steuerlichen Verquickungen irgendwelcher Art - meine Steuerklärung ist jetzt schon komplex genug.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. November 2020 19:27
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@yok

Mir hat Consors zumindest vorgeschrieben dass ich bestimmte Aktien nicht kaufen darf weil zu riskant. Das fand ich bevormundend. Ob das jetzt noch so ist, weiß ich nicht. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. November 2020 20:18
BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer

@yok

Habe meine Depot bei Consors und letztes Jahr für die Kinder jeweils ein Depot angelegt. Läuft auf die Namen der Kinder, ich kann es aber direkt in meiner Übersicht sehen. Das finde ich sehr praktisch, da man sich nicht umständlich in jedes einzelne Depot einloggen muss.

Ich bespare da ETFs via Sparplan. Wenn man den richtigen ETF raussucht, kostet das auch nichts. Bisher sind bei den Kinder keinerlei Gebühren angefallen und haben jeweils 25 Euro Prämie für den ersten Sparplan bekommen.

Also tut was es soll, bin zufrieden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. November 2020 22:34
Natman mag das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber

Okay, danke euch für die Erfahrungen mit Consors! Natman, erinnerst du dich noch, was du dort nicht kaufen durftest? Habe das auch woanders gelesen, dass sie den Schutz vor Risikoinvestements dort etwas übereifrig auslegen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. November 2020 14:23
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@yok

Walt Disney, ob es jetzt noch so ist weiß ich nicht. Kinder kriegen aktuell nur ETFs 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. November 2020 14:26
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber

@natman

Das ist ja grausam wenn man Kindern verbietet, Walt Disney zu kaufen. Also nur ETFs kommt nicht in Frage.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. November 2020 15:16
Natman und Judge Dredd mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@yok

Die Argumentation war, dass das Risiko zu groß ist für Kinder, dabei naja denke dass ist einfach Quark, weil Kinder länger Zeit haben u Disney eine eher konservative Aktie ist, da gibt es riskantere Aktien... Zumindest auf lange Sicht auch weniger wild als ein Consors Tagesgeld Cool   ich vererbe meine Einzelwerte daher haben die Kinder später etwas davon.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. November 2020 16:56
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber

Ich habe jetzt die Antworten von Consors (4 Tage) und ING Diba (1 Tag): bei beiden kann man alle Aktien im Juniordepot handeln. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden. 

@natman

Frei nach dem chinesischen Sprichwort: Vererbe deinen Kindern dein Depot und sie können fünf Jahre in Saus und Braus leben. Lehre sie das Investieren und sie werden lebenslang die finanzielle Freiheit haben.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. November 2020 10:50
Maschinist, Natman und reinvest mögen das