Nachrichten
Nachrichten löschen

Immobilienerbe Eigentümergemeinschaft mit Geschwistern?

Seite 1 / 2
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

Guten Tag zusammen, 

mit dem Tod meines Opas ist es nun so, dass sein Nießbrauchsrecht erlischt (wir hatten die Schenkung der Immo zu Lebzeiten bekommen, mein Dad hatte verzichtet). Nun ist die Frage, was man damit weiterhin macht.

Zum Objekt: Landshut Zentrum 70qm, EG, Renovierungsstau k.a., derzeit vergeben an WEG/Verwaltung, Miethöhe k.a. Durchschnitt Landshut sind 12Euro kalt.

Was meine 2 Schwestern machen wollen, weiß ich nicht, beide bauen daher denke ich, dass sie Geld brauchen.

Die Preise in Landshut sind sehr gestiegen auf 4100 Euro / qm.

Prio1: kein Streit und kein Ärger 

Ich halte euch auf dem Laufenden.

 

 

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. Juni 2020 08:53
Schlagwörter für Thema
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

Hi Natman,

erstmal Beileid zum Verlust deines Großvaters.

Ihr seit zu dritt zur Zeit in einer ungeteilten Erbengemeinschaft.Das birgt immer die Gefahr von Streit und juristischen Auseinandersetzungen.

 

Du wolltest doch ohnhin eine ETW als Cashproduzenten erwerben. Ist es vielleicht eine win/win-Situation für alle, wenn du die Wohnung übernimmst, sanierst und dann vermietest. Du hättest eine ETW zum vermieten und deine Schwestern dann etwas Cash für das eigene Eigenheim.

Am besten ist es solche Dinge auf kleiner "Flamme" am Küchentisch regeln, damit das ganze nicht in Streit endet und vor Gericht landet. Vielleicht auf einen Gutachter einigen, der die Wohnung einmal schätzt einigen. Das Ergebnis nach Abzug der Gutachterkosten durch 3 teilen und fertig ist das Ganze.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juni 2020 19:35
Maschinist und Natman mögen das
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

@judge dredd danke für deine Antwort und das Beileid. Alles gut, ich lasse das ganze Thema sacken und kläre die Geschichte mit meinen Schwestern ab, was ihre Vorstellungen so sind. Eine grobe Suche hat ergeben, dass der grobe Wert ohne meinen Anteil bei ca 150-200k liegt...

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Juni 2020 20:57
Judge Dredd mag das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

klingt doch ganz vernünftig. Ein guter Prof.  an der Uni meinte immer:" die ungeteilte Erbengemeinschaft ist der Vorhof zur Hölle". Daher genau richtig, in Ruhe intern an einen Tisch setzen und lösen. Hätte für dich den Vorteil, dass du keine ETW mehr suchen müsstest, wenn das klappt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 11:16
Maschinist mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @judge-dredd

klingt doch ganz vernünftig. Ein guter Prof.  an der Uni meinte immer:" die ungeteilte Erbengemeinschaft ist der Vorhof zur Hölle". Daher genau richtig, in Ruhe intern an einen Tisch setzen und lösen. Hätte für dich den Vorteil, dass du keine ETW mehr suchen müsstest, wenn das klappt.

Und falls Du dabei irgendwelche Unstimmigkeiten spürst, würde ich die Immobilie verkaufen und das Geld ganz stumpf aufteilen. Das ist die sauberste Lösung und eine, die den Familienfrieden mit der höchsten Wahrscheinlichkeit erhält. Mit dem Geld kann dann jeder machen, was er will.

Meine Eltern haben vor Dekaden so eine Immobilie übernommen und die Geschwister ausbezahlt (nach Ihrem Verständnis haben sie dabei über Marktwert ausbezahlt).

Obwohl am Tisch alle Parteien zugestimmt haben, gab es dadurch nachher viele Diskussionen, die das Verhältnis zu den Geschwistern nachhaltig getrübt hat. Das ist oft gar nicht absehbar aber selbst wenn zugestimmt wurde, wird dann nach dem Event mit Ehepartnern / Freunden darüber diskutiert und dann entstehen oft (selbst Jahre später) Gefühle, die zuvor gar nicht vorhanden waren.

 

Stell Dir vor, Du gehst mit 50 "in Rente" und Deine Geschwister müssen dann noch anderthalb Dekaden lang arbeiten ohne Lust darauf. Sie werden sich sehr wahrscheinlich an diesen Kauf/Auszahlung von Dir erinnern und spekulieren, dass Du Dir damit einen Vorteil verschafft bzw. vorraus gesehen hast. Beim stumpfen Verkauf und Auszahlung an die Beteiligten hast Du all diese Probleme nicht.

Schönen Samstag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 11:32
BananenRapper, Feivel2000, viper2333 und 1 User mögen das
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

Neuestes Update: kleine Schwester will Immo behalten, große schwankt noch. Daher entweder 3er oder 2er Vermietergemeinschaft. Details werde ich die nächsten Wochen klären und euch ein paar Details geben...

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 9. Juli 2020 08:22
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

Wir behalten die Immo alle drei und werden sie an einen Verwalter geben. Wir diskutieren zusammen bzgl. Renovierungskosten und weitere Themen, die Ehepartner sollten sich nicht einmischen. Mal sehen wir es läuft. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 28. August 2020 17:32
Judge Dredd und Maschinist mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@natman sehr gut, teil nur trotzdem die Erbengemeinschaft und macht die Grundbuchübertragungen. Falls es mal nicht läuft, kann man so schnell reagieren und jemanden auszahlen. Drücke dir die Daumen, dass das passt

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. August 2020 18:09
Natman mag das
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

So, die Grundbucheintragungen sind schon 2003 passiert, mein Opa hatte nur das Nießbrauchrecht, was jetzt gelöscht worden ist. Aktuell wollen wir ein Konto eröffnen für die Mieteingänge u Kosten der Verwaltung. Habt ihr da Ideen? müssen es 3 Kontoinhaber sein oder reicht da einer. Ich frage mich wie das dann mit dem Finanzamt läuft... 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 6. Oktober 2020 18:04
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@natman

hey natman, schon mal gut. Gebühren beim Grundbuchamt gespart. Ich würde sagen, kann auch ein Kontoinhaber sein, wenn die anderen einverstanden sind. Aber mit dreien gibt es vielleicht weniger Stress.  Vielleicht macht es ja perspektivisch Sinn z.B. als GbR (ihr drei  als Gesellschafter) zu vermieten? Wie das steuerlich ist, weiß ich leider nicht. Aber jeder müsste als Einzelperson ja seinen Anteil normal versteuern, wenn keine GbR vermietet...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Oktober 2020 19:04
John Smith
(@john-smith)
Verdienter Freiheitskämpfer

Interessantes Thema, mein Elternhaus wird auch irgendwann in diese Situation kommen..

Meine Geschwister sind deutlich älter, mein Bruder hat bereits hinterlegt, dass er ausgezahlt werden möchte, meine Schwester schwankt mit gemeinschaftlicher Vermietung. Aber auch hier, Sanierungsstau in einigern Bereichen und so ungern ich mich emotional davon trennen möchte - sollten es die Preise zu dem Zeitpunkt hergeben, bin ich nicht sicher, ob ein Verkauf auf einem aktuellen hohen Stand nicht sinnvoller ist?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Oktober 2020 15:14
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

@john-smith

Sinnvoller wäre der Verkauf bzgl. Arbeitseinsatz, weil man ja ca 80k für den Anteil realisieren könnte. Diese in einen ETF gesteckt, wäre pflegeleichter. Allerdings sind meine Schwestern dagegen, daher will ich kein Chaos provozieren. Falls es jetzt die ersten Jahre Ärger gibt, will ich einen Verkauf nicht ausschließen und habe dann sicher Argumente an der Hand. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Oktober 2020 15:23
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

Update: beide Schwestern wollen behalten, ich bin neutral. Kleine Schwester u ich teilen uns die Arbeit in Mieterkommunikation / Reparaturthemen (sie) und Kontoführung / Schnittstelle zur Hausverwaltung ich. Große Schwester macht nichts, wird aber ein paar Euros weniger kriegen je nach Aufwand. Details wie Rendite und Reparaturen kenne ich derzeit nicht, das erfahre ich noch. Das wird dann eh zu dritt entschieden. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Dezember 2020 19:09
Judge Dredd und Maschinist mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@natman

ist ja für dich auch ein sanfter Einstieg ohne viel Risiko um zu schauen, ob du der "Vermieter-Typ" bist. Regelt doch am Besten vorher wie ihr die Mietzinsen unter euch aufteilt, damit es hinterher keinen Streit gibt, wer 50 Euro mehr erhalten hat. Da könnte man für deine kleine Schwester und dich sowas wie ein "Verwalterentgelt" für den Aufwand mitregeln, den die große Schwester halt weniger erhält.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Dezember 2020 10:12
Natman mag das
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

Miete liegt bei 860 brutto inkl NK. Die Küche ist sehr alt und das Bad ist in sehr naja Zustand, sonstige Räume OK bis gut. Bruttokaltmiete liegt sehr viel höher, mein Wunsch ist es nach diesem Mieter ein wenig was daran zu machen u dann die Miete anzuheben. Viel geht wegen der Politik vermutlich nicht... 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. Dezember 2020 15:30
Judge Dredd mag das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@natman

kannst dir ja mal, wenn vorhanden den qualifizierten Mietspiegel der Gemeinde anschauen, um abzuschätzen was perspektivisch gehen würde.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Dezember 2020 16:42
Seite 1 / 2