Nachrichten
Nachrichten löschen

Trainingslog Nero  

Seite 1 / 2
  RSS
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo Community,

Auch mein Studio war durch den Lockdown geschlossen und Zuhause trainieren ist einfach nicht das gleiche.
Seit heute ist wieder geöffnet.
Zur Feier gab's einen Whey Protein Drink geschenkt, wirklich nett!
Ich hätte eine schöne Ausrede gefunden nicht zu gehen, bin aber trotzdem durch den strömenden Regen geradelt.

Der Trainingsplan vom Maschinisten war echt cool und hat Spaß gemacht, aber irgendwie war's auch mal Zeit für ein Paar kleine Änderungen.
Entschieden habe ich mich für Stronglifts 5x5, angefangen habe ich tatsächlich wie Empfohlen mit der leeren Barbell (Das Ego ist draußen im Regen geblieben)

Das beste was vor dem Lockdown ging:
Deadlift 100kgx6
Chinups 75kg+15kg x8
Alles schon ganz nett aaaaaaber:
Ich wollte auch an meiner Form einen Feinschliff verpassen. Gute Gelegenheit.

Kulturell bin ich prädestiniert viel zu essen, das klappt also.
Meine größte Sorge ist und bleibt Schlaf. Nicht nur für die Workouts, auch aus anderen Gründen.
In den nächsten 2 Wochen stehen zwar keine Nachtdienste an, trotzdem bleiben sie ein Problem. Wer Schichten arbeitet oder gearbeitet hat weiß was ich meine.
Ein weiterer Grund Ausschau zu halten & mich weiter zu bilden.

Zitat
Veröffentlicht : 15. Juni 2020 14:57
Judge Dredd, Maschinist und Natman mögen das
Schlagwörter für Thema
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Die ersten Wochen im Stronglifts Programm sind Gewichtstechnisch sehr unspektakulär.
Keiner will wissen, dass man mit 30Kg squaten kann. Wenn eine 1 vor der 30 steht wird's eher interessant.

Kein Grund nicht an guten Gewohnheiten zu arbeiten. Beim letzten Mal habe ich über den Schlaf gejammert.

Neue Gewohnheit: Mittags den Timer auf 33 Minuten stellen und dann auf dem Futon die Augen schließen. Manchmal döse ich weg, an anderen Tagen nicht. Entspannter aufstehen ist aber jedes mal drin.

Weitere neue Gewohnheit:
- Den Schichtdienst nicht mehr als Ausrede nehmen spät ins Bett zu gehen. Normalerweise bin ich gegen 02:00 ins Bett gegangen. Das hat sich nach vorne verschoben. zwischen 22:00 und 23:30 ist jetzt üblich für mich geworden. Das heißt nach einem Spätdienst nach Hause und ziemlich schnell ins Bett.
- Noch öfter die Schlafmaske nutzen.
- Mich tagsüber mehr dem Tageslicht/Sonnenlicht aussetzen
- Alexa hat eien coole Playlist mit Naturgeräuschen zum einschlafen

Merke ich einen Unterschied? Auf jeden Fall! Ich bin entspannter, gelassener, selbstbewusster, konzentrierter, erfrischter, motivierter... Ich glaube wir leiden alle unter chronischem Schlafmangel.

Video zum Thema:

Alles Meinung, kein Medizinischer Rat hier Smile

Im Nachtdienst habe ich mal mit unserer Endokrinologin geplaudert. Jetzt gibt's im Internet Melaninspray für Leute zu kaufen die nicht einschlafen können. Sie meinte das wäre state of the art oder so...
Mein Gedanke dazu: Kann es gut sein seinem Körper einfach so ein Hormon zuzuführen? Ich bin kein Arzt und das Hormonsystem des Menschen ist ein großer Haufen Rätsel für mich.
Aber ich weiß: Vor 10.000 Jahren gab's noch kein Melaninspray und geschlafen haben die damals auch. Wahrscheinlich besser als wir.

Unsere Vorfahren hatten aber auch keinen Job im inneren eines Gebäudes... Noch ein Grund an der persönlichen Freiheit zu arbeiten: Man kann den ganzen Tag draußen sein.

In letzter Zeit erwische ich mich beim träumen von mir selbst in der Freiheit. Wie ich auf der Terrasse sitze, morgens um 5, frisch gebrühter Kaffee auf dem Tisch, neben mir ein Hund... Frei von... allem.
Wenn ich daran denke bin ich meinen Eltern dankbar.

Wir sehen uns in letzter Zeit leider seltener. Wenn ich mit meinem Papa rede geht's meistens um $$$. Ab und zu sagt er dann was in Richtung von "Du bist den meisten in deinem Alter um x 1000 voraus, sei ein Bisschen entspannter" Recht hat er. Und trotzdem... Wenn ich dann mit @pascal rede der in 3 Jahren 50M auf dem Konto haben wird 😉 dann denke ich: "Das kann auch nicht alles sein. Mach mehr aus dir!" Daran arbeite ich.

Dann fühlt es sich so an als würde der gesamte Rest im Leben leiser gedreht werden. Das Rauschen wird weniger und ich höre die Signale.

TLDR...
Schönen Tag euch, danke falls ihr es bis hier geschafft habt. Smile

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Juni 2020 07:02
Pascal und Maschinist mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Liest sich gut. Prima Gedanken von Dir und Dein Vater plus Pascal haben beide recht. 😉

Work hard (an Deinen Zielen) + play hard (schaff Dir freie Zeiträume und nutze sie auch mal spielerisch ohne Sorgen)

Schönen Tag!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Juni 2020 09:21
Nero mag das
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo zusammen!

Training läuft. Ich sehe veränderungen an meinem Körper. Meine Freundin tut das auch. Dafür gibt es 2 Daumen hoch.

1L Milch am Tag und 20 Eier in der Woche sind wieder zum 'Standard' geworden. In der Arbeit haben sie mir den Vogel gezeigt "Damit bringst du dich um!" wir werden sehen

Außerdem bei mir im Trend: Eisbäder, bei dem Wetter wirklich was tolles und auch sonst einfach gut um den Willen zu testen. Ob das T davon steigt oder sinkt... keine Ahnung

Was noch? Yoga mit meiner Arbeitskollegin auf dem Dach 4 Tage am Stück, gut getimed zum Sonnenaufgang. Hat Spaß gemacht und sie fragt schon wann ich wieder Zeit habe. Nach dem Workout war das eine gute Möglichkeit mich nochmal ausgiebig zu dehnen -> Verbesserte mobilität.

Erkenntnis: Lieber etwas versuchen und scheitern als in ewig in Ungewissheit leben und später erzählen "Ach hätte ich mal" Fail hard, fail fast.

Weitere Erkenntnis dank @Pascal: Wenn ich keine Lust auf die Arbeit habe ich das ein guter Antrieb etwas anderes zu lernen/tun. Anger = Fuel

Zurück in meinem alten Department mit gemischten Gefühlen. Ich wurde freudig empfangen und die ersten Tage hätten sicher schlimmer sein können.
Das ändert nichts daran dass viele Strukturen mich ankotzen.

Hinzu kommt ein gewaltiger shift in meinem mindset der die Arbeit mit manchen Patienten und Ärzten schwieriger als bisher gestaltet. Ich sage noch öfter nein, das hinterlässt fassungslose Gesichter.
Die Frage ist: Wieso sollte ich etwas tun wofür ich nicht bezahlt werde, das nicht meine Arbeit ist? Ich habe nicht das Bedürfnis von jedem gemocht zu werden.

Weitere Erkenntnis: Man wird nicht danach bezahlt wie hart man arbeitet.

Ich war 'dumm' genug mir den härtesten Fachbereich auszusuchen den es überhaupt gibt, das habe ich insbesondere im anderen Department festgestellt.

Hier muss man alles können, nicht nur ein Bisschen sondern volles Rohr! Innere Medizin & Chirurgie
Dann ist es natürlich motivierend von Kollegen zu hören "Bei dir habe ich das Gefühl du arbeitest schon 5 Jahre hier"
Vorteile: Massive Expertise die sich später theoretisch monetarisieren lässt. + Ein großes Maß an Eigenverantwortung übernommen (die ich nicht hätte übernehmen müssen)
Viele weitere Nachteile: Diverse rechtliche/moralische Grauzonen & Fallstricke in denen ich theoretisch haftbar gemacht werden könnte.

Die Versuchung ist groß einfach die easy road zu nehmen und in einen Fachbereich zu wechseln der weniger Mühe erfordert. Aber so bin ich eben nicht. Ich wäre auch manchmal gerne jemand der sich einfach krank meldet obwohl er nur keine Lust hast. Aber so bin ich eben nicht. Jede Zelle in meinem Körper würde sich dagegen wehren.

Und bei euch?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Juli 2020 22:09
viper2333, Der Ingenieur, Pascal und 1 User mögen das
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Another f***ing week...

Die Gewichte werden langsam interessanter. Beim nächsten mal Squaten sollen es 5x5 50kg sein, der nächste Deadlift werden 70kg, noch nicht die Welt, aber die Steigerung ist da.
Was ich mir in dieser Hinsicht wünsche: Ein Homegym, einen Tag-Nacht Rhythmus wie jeder andere und einen Jagdschein für Qualitäsfleisch oder einfach mehr Zeit zum Fliegenfischen.

3 Nachtschichten überstanden. Insgesamt hätten es 5 sein können, da 2 Rufdienste dabei waren. Gut daran ist, dass ich für 2 Tage 'nicht arbeiten' bezahlt werde.
Zu meinen Nächten fällt mir folgender Satz ein: “Think of how stupid the average person is, and realize half of them are stupider than that.”
Ist natürlich nicht böse gemeint, ich könnte aber bald ein Buch veröffentlichen mit dem Titel "Die abwegigsten Dinge die man mir in der Arbeit gesagt hat" Wenn Interesse besteht lasst es mich wissen.

Ernsthaft:
Die Arbeit erinnert mich immer wieder daran, dass es nur eine wirklich kostbare Ressource gibt: Zeit.
Keiner hat damit gerechnet früh zu sterben.
Alle wollten noch mehr Zeit.
Dann war's schon zu spät.
Zu spät das Rauchen aufzugeben.
Zu spät gesünder zu essen.
Zu spät für's gym und und und.

Zu meinem Fachbereich passen oft die Tweets von P.D. Mangan die ich wirklich genial finde! Traurig nur: Ich darf den Patienten das meiste davon gar nicht sagen, weil es nicht Leitlinien konform ist.
Meine Ansichten zu Ernährung sind inzwischen stark durch diese Bubble geprägt und damit sehr kontrovers. Interessant ist zumindest Teilweise auch die Arbeit von Frank Tufano.
Das führt immer wieder zu hitzigen Debatten auf die ich keine Lust mehr habe.
Ernährung ist ein sehr empfindliches Thema geworden.

Was gibt's sonst noch?

Besuch bei Pascal:
Jena erkundet und talk für viele Stunden. Zukuntspläne und Ideen, ein Bisschen zusammen 'gearbeitet' und viel gelacht. Coole Zeit! Good vibes!
Was die Community betrifft: Wir waren uns einig dass hier wirklich tolle Leute unterwegs sind die es verstehen einen hochzuziehen und zu motivieren.
Daher geht das an jeden: Danke dass ihr da seid!

Besuch Zuhause:
Die üblichen Themen und wann endlich mal mit Enkeln zu rechnen ist. Naja...

Rest:
In letzter Zeit habe ich viel geschrieben. Auch wenn nichts dafür (derzeit) geeignet ist um davon zu leben so genieße ich es mehr zu schreiben. Früher hatte ich das Gefühl "So viel in meinem Kopf wie kann man es nutzen?" Jetzt habe ich ein Ventil dafür gefunden.
Tut wahnsinnig gut.
Dadurch sitze ich jedoch mehr, weshalb ich bei der nächsten Gelegenheit zu IKEA fahre und mir einen frugalistischen Stehtisch baue.

Ich wünsche euch eine gute Woche
Make every day count!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Juli 2020 19:05
viper2333, Der Ingenieur, Maschinist und 2 User mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Danke für Deinen Bericht Nero.

P.D. Mangan lese ich bei Twitter natürlich auch und eins meiner Ziele ist mit 65 mit ähnlichen Körperfettwert Werten herum zu laufen.

Appropo Ernährung ist das zufälliger Weise mein heutiger Freiheitsmaschine Instagram Teaser:

Rindfleisch Hack Carnivore Paleo

Damit gab es heute abend selbstgemachte Burritos. Dazu einen großen Salat, Blaubeeren und Rotwein. Für die Kids mit Wrap und für mich ohne.

Schönen Abend und freiheitliche Grüße

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Juli 2020 00:01
Nero und Natman mögen das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Silber

@maschinist, hey. 
Ich würd mir wegen IG mal das hier anschauen: https://linktr.ee/
Den Packt man in die Beschreibung, damit man Effektiver verlinken kann. Z.B. oben direkt zum Neusten Blogbeitrag, der nächste zu den Vergleichsrechnern etc.  

Und ich würd mir vlt. mal Canva anschauen für die Designs. Bin bei IG halt auch erst ne Woche alt. Aber mal schauen wie es sich entwickelt. 
https://www.canva.com/de_de/

Grüße. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Juli 2020 00:16
Nero und Maschinist mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

@pascal-weichert

Danke für das Feedback Pascal und auch Dir eine schöne Woche!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Juli 2020 00:34
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Es läuft...

Laut Stronglifts App:

Nachster Deadlift: 75kg = Mein Körpergewicht
Nächste Overhead Press: 37,5kg

Es wird langsam wieder was (:

Aktuell gibt's ~ 4 Eier pro Tag, dazu einen Liter Milch am Tag. Gestern hat meine Freundin Flanksteak mit Erbsen & Brokkoli gemacht, womit habe ich das verdient?

Den Dingen die ich mit Pascal abgemacht habe stehe ich sehr optimistisch gegenüber. Ich bleibe bei der Devise: Fail Fast. Fehlschläge sind nichts schlechtes sondern eine Gelegenheit zum Lernen.
Geldanlage lässt sich auf viele Bereiche im Leben übertragen.
Zu Beginn gerne mal im Minus, man kann die Resultate nicht abwarten, bleibt einfach stur dabei und macht immer weiter und irgendwann wird man dafür belohnt, dass man die Schmerzen ausgehalten hat und einfach konsistent geblieben ist und weiter gearbeitet hat.
In meinem Leben hat sich bewährt:
Short term pain + long term pleasure > long term pain + short term pleasure

Durch einen günstigen Trade im Dienstplan habe ich Ende August 8 - 10 Tage frei (ohne Urlaubstage zu verbrauchen). Ich kann mir jetzt Gedanken machen ob es eine Reise wird oder nicht...
Ende September/Anfang Oktober & im November gibt's nochmal je 2 Wochen Urlaub, tut wirklich gut darauf zuzugehen.
Die Arbeit ist derzeit eine Achterbahnfahrt. Tage an denen 0 zu tun ist, andere Tage mit Überstunden. Man muss sich eben anpassen.
Aus dem geplanten Nebenjob ist nichts geworden. Macht aber nichts, es gibt genug zutun (:

Eine gute Woche euch allen, lasst es krachen!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Juli 2020 23:22
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Nach kleiner Zwangspause ging's heute weiter.

Guten Tiefschlaf dank 3g Glycin + Kamilletee vor dem Schlafen gehabt. Heute werde ich mal noch Baldrian dazu nehmen.
Wen das Thema Glycin interessiert: https://thesleepdoctor.com/2018/07/23/understanding-glycine/

Die Stronglifts App hat mir empfohlen 10% zu deloaden. Habe abgelehnt und einfach da weiter gemacht wo ich aufgehört habe. Das führt dann zu Muskelkater. @LindyFit hat kürlich einen interessanten Thread über Muskelhyperplasie (im Gegensatz zu Hypertrophie) gepostet. Daher ist der Muskelkater im Grunde etwas das man willkommen heißen kann.
Dazu: Eat like a caveman! Zum Frühstück heute 4 Eier + 1 L Milch, dazu leckeren Ziegenkäse (Ziegen können meines Wissens nach nicht in Massentierhaltung gehalten werden und Ziegenmilch hat eine andere Zusammensetzung als Kuhmilch, ich kann nicht beweisen dass das einen Benefit bringt, aber geschmacklich ist es eine willkommene Abwechslung) und ein Paar scheiben Sauerteigbrot mit 2 großen Tassen schwarzem Kaffee

Zusätzlich supplementiere ich gelegentlich Zink.

Zu den Gewichten soll in Zukunft ein weiterer Sport kommen: Wing Tsun, Probetraining hat viel Spaß gemacht, im Vertrag ist eine Yoga Schule inbegriffen.

Heute ist Tag 2/8 Spätdiensten. Motivation hält sich in Grenzen. Immer wenn mich mein 9 to 5 ankotzt kriegt @Pascal meine ganze Motivation ab auszusteigen. Neben der Arbeit noch an anderen Dingen zu arbeiten ist nicht immer einfach, das geht für mich eigentlich nur, weil es viel Spaß macht.

Auf der anderen Seite hat man viel Zeit übrig wenn man einfach Netflix aus lässt.

Mind hack: Ich versuche mich selbst mit mir zu vergleichen.

Wie bin ich besser als gestern geworden?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Juli 2020 12:34
Judge Dredd und Maschinist mögen das
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Mein freier Tag...

Hallo Freiheitskämpfer

Heute ist mein einziger freier Tag gestern war Tag 8/8, morgen geht es weiter mit Frühdiensten.
Habe bis 12 geschlafen, war wohl notwendig.
Arbeit ist aktuell ganz gut. Meine Patienten sind derzeit NUR Männer, das ist irgendwie Vorteilhaft.
Männer brauchen kein Drama, straight forward. "Ich will nach Hause zu meiner Familie und mache alles was dafür notwendig ist" sehr genial.
Mir ist auch aufgefallen dass ich aktuell eine massiv positive Energie emittiere die stark auf meine Patienten wirkt. So wichtig kann mindset sein.

Nachher geht's ins Gym.
Squats: 70kg
Bench: 45kg
Row: 55kg
Der letzte Deadlift war 85kg, der nächste wird dann 90kg, inzwischen nutze ich einen Gürtel, dadurch fällt es mir leichter eine gute Form zu bewahren.
Bei meiner letzten OHP musste ich deloaden von 42,5kg auf 40kg
Starker Muskelkater im Trapezius, gefällt mir gut.
Dazu inhaltlich ein Tweet den ich neulich gelesen habe: Ein Sixpack kann jeder haben der einfach nur abgemagert ist. Aber starke Traps bekommt man nur durch hartes Training, sie können nicht gefaked werden.

Beim schreiben dieses logs (auf der Couch sitzend) wurde ich von einer Wespe gestochen.
Ich behaupte mal: Ein gutes Zeichen!

Schönes Wochenende euch!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. August 2020 14:00
Pascal, viper2333 und Judge Dredd mögen das
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Bald...

Habe ich eine meine lange Phase von freien Tagen. Das nächste Treffen mit @Pascal wird schon geplant. Jetzt nur noch 4 Nächte überleben...
Die Arbeit schlaucht mich sehr.
Man versucht die OPs aufzuholen die durch die Pandemie aufgeschoben werden mussten. Folglich gibt's jetzt viele riesen OPs -> viiiieeel mehr Arbeit, Überstunden etc.

Form wird immer Besser
Beobachtung: Viele Leute im Gym haben irgendwelche Probleme/Schmerzen, keiner redet darüber weil es allen peinlich ist.
Was ich mache: Ich suche mir den größten, trainiertesten Muskelberg und frag ihn um Rat wenn ich merke dass etwas nicht passt + regelmäßige Videos von mir
Fazit: Es funktioniert

Diese Woche: Muskelkater in Händen und Fingern vom Wing Tsun
Beim letzten Training war außer mir nur 1 anderer "Schüler" da, es war wie personal Training, richtig genial!
Ich musste beim Training oft an Talebs Antifragilität & Skin in the Game denken.
Der Trainer kann genau zwischen real world und Wettkampf unterscheiden. Sein Wissen begründet nicht auf irgendwelchen Theorien oder Dingen die "einfach Unterrichtet" werden sondern vor allem auf Erfahrung in der echten Welt.
Zu Beginn des Unterrichts 15 Minuten Boxen. Grundformen beim Boxen etc. Warum?
Weil Du Deinen Gegner kennen musst. GENIAL!

...

Schönes Wochenende!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. August 2020 23:49
viper2333, Maschinist, Natman und 1 User mögen das
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Stretch stretch stretch!

Guten Morgen Community,

ich hoffe ihr habt alle ausgeschlafen!

Was gibt's neues?
Der letzte Deadlift war bei 95Kg was mich sehr gefreut hat. Form ist tippy top. Alles sehr schön.

In einem Nachtdienst habe ich alle Tweets von @LindyFit durchgescrollt und ~45% davon gelesen und jetzt muss ich mich zu einer kleinen Sünde bekennen. Er hat mich "überzeugt" dass die Bench Press keine gute Übung ist. Weshalb ich sie nun gegen Dips ausgetauscht habe.
"Aber die Bench Press lässt sich leichter skalieren" Vollkommen Richtig.
Aber die Übung macht mir auch keinen Spaß "Wir trainieren ja nicht zum Spaß" auch richtig. Trotzdem möchte ich genießen was ich mache.
Dips machen mir viel Spaß und sind ähnlich effektiv bei geringerem Verletzungsrisiko. (Mit Dips kann ich mir nur wirklich schwer den Kehlkopf zertrümmern, mein Gym hat keine safety pins an der Bench und ein Spotter ist IMHO nicht so zuverlässig wie safety pins)
Dips werden als zusätzliche Übung auf der Stronglifts Seite aufgeführt, eigentlich sind sie dafür gedacht an ein A Workout angehängt zu werden, aber obwohl ich sie dreist für die BP nehme lebe ich noch. Sollte ich mich nicht ausgelastet fühlen was chest betrifft hat man ja immer eine "mobile Bench Press" dabei: Auch bei Liegestützen kann man einen guten progress einbauen. Derzeit jedoch gar keine Notwendigkeit dafür.
Man sollte mehr auf sein Körpergefühl hören wenn man trainiert. Jeder weiß wodurch Muskelwachstum signalisiert wird.
Beobachtung: Spiegel im Gym halten uns davon ab mehr auf unser Körpergefühl zu hören.

Interessant ist noch was @LindyFit über Osteocalcin Overload schreibt. Wer mag kann ja mal reinschauen.

Jetzt zum Stretch...
Zum neuen Beginn habe ich einige Mobilitätseinschränkungen in meinem Sprunggelenk festgestellt. Mit diversen "Ankle Fix stretches" usw habe ich eine gute Mobilität erlangen können, jedoch gibt es weitere (kleinere) Einschränkungen die sich insbesondere bei höheren Gewichten bei den Squats bemerkbar machen, weshalb ich mich jetzt täglich konsequent dehnen werde.
Besonders im Fokus: Sprunggelenk, Hüfte, Rücken, Schultern
Durch Gespräche im Gym habe ich festgestellt dass sich viele Leute gar nicht dehnen was für mich einfach nicht in Frage kommt. Mobilität/Flexibilität sollte im Verlauf der Zeit besser werden, insbesondere weil ich sie für die erfolgreiche Ausübung im Wing Chun brauche.

Schönes Wochenende euch!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. August 2020 11:50
Pascal und Judge Dredd mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Silber

Ich habe ein Jahrzehnt nicht gedehnt und nun habe ich vor ca einem Jahr Kampfkunst begonnen und dort braucht man es sehr. Auch beim Krafttraining sonst wackelt man als Schrank herum u kann nicht ordentlich mehr laufen. Ich dehne nun täglich u versuche beweglicher zu werden. Sonst kann man nicht Mal ins Gesicht kicken. Bei Hebeln tut es auch mehr weh wenn man unbeweglich ist.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. August 2020 12:00
Nero mag das
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Der Geschmack von Freiheit auf der Zungenspitze

Tag 10 'Frei', streng genommen habe ich Rufdienst. So lange aber keiner krank wird bekomme ich die Bereitschaftspauschale, was schön ist, fast wie ein kleines passives Einkommen. Werde ich angerufen ist der Betrag natürlich x Fach höher. Die Zeit ist mir aber mehr wert.

Diese Woche:

Deadlift 1x5 102.5Kg 💪 Endlich die psychologisch wichtige 100er Marke geknackt würde ein Analyst vielleicht sagen.

OHP stagniert weiter bei 5x5 42.5Kg, soll aber üblich sein habe ich gelesen

Squat 5x5 82.5Kg Mobilität wird langsam besser. Stretch hilft bei der Mobilität, langsam

ROW 5x5 62.5Kg

Dips 5x5

Loaded Carries: 150 - 200m mit 28Kg pro Hand

Insgesamt bin ich zufrieden mit mir. Besonders wenn ich bedenke, dass ich neben dem Gym bei jedem Termin zum Wing Chun erschienen bin, also 3x Gym + 3x Kampfsport diese Woche. (Zeitlich) Nur möglich weil Frei.
Zur Zeit fahre ich Ernährungsmäßig ganz schön auf Spinat ab. Soll gut für den Muskelaufbau sein, aber ich weiß nicht ob das nicht nur Hokus Pokus ist. 🤷‍♂️

Was gibt's sonst?

Viel Kontakt zu Pascal, für mich eine kontinuierliche Motivation und Anregung das Hirn zu benutzen. 🤝

Ab Morgen 3 Nächte auf die ich mich irgendwie nur halb freue. Freiheit ist halt doch geiler.
Dazu eine Empfehlung: LindyMan @PaulSkallas Newsletter befasst sich mit dem Thema 4HL (Um zu erfahren was es ist müsst ihr es lesen!)

Eltern mal wieder besucht...
Kleiner Umbau ist fertig um Platz für einen Batteriespeicher zu schaffen damit der Strom durch die PV Anlage effizienter genutzt wird.
Ich hab irgendwie das Gefühl dass das weniger finanzielle Gründe hat. Vielmehr ist es einfach ein nettes Pojekt.
("Wenn du schon im Gym das schwere Zeug durch die Gegend trägst kannst du gleich mal diesen Bauschutt wegbringen")

Finanziell ist alles ok. Meistens bin ich besser als meine Sparrate. Das kommt durch Zulagen zustande.

Schönes Wochenende Freiheitskämpfer!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. August 2020 16:03
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Von der Eule zur Lerche...

Am Freitag musste ich eine kleine Sünde begehen und 1 mal nicht ins Gym gehen...

Im letzten Beitrag hatte ich die bevorstehenden 3 Nächte erwähnt. Die haben sich verdoppelt. Aufgrund von Krankheit sind daraus 6 geworden mit zeitweise wenig schlaf Tagsüber. Sehr ätzend, extrem große Auswirkung auf die Leistung. Bin natürlich Standhaft geblieben und Montag und Mittwoch gegangen und dazu zu jedem WingChun training. Will ja nicht faul sein.

Leider waren die Nächte nicht gerade Entspannt, alles dabei, Notfall mit Blutbad, Atemnot etc. deshalb war ich am Freitag einfach so kaputt dass ich nicht gehen wollte und konnte da es mein einziger "freier" Tag war und ich am Wochenende wieder gearbeitet habe rückblickend die richtige Entscheidung.

Stand heute:
Squats 87.5 3x5, 85 2x5
ROW 67.5 2x5, 65 3x5
Dips 5x5 mit 5kg am Gürtel

Wie erwähnt, man merkt den fehlenden Schlaf an der Leistung einfach.
Heute Abend zum WingChun
Später dann ausgiebig essen.
Milch trinke ich natürlich während ich das hier schreibe. 😉

Mobilität wird weiterhin besser, bin schon fast zufrieden. Dehnen bleibt beibehalten weil es eben auch beim Kämpfen hilft.

Was gibt's sonst?

Morgen geht's mal nach Hause zu den Eltern. Freue mich sehr darauf.

Bald wird ein finanzieller Meilenstein erreicht.
Nächsten Monat knacke ich die 50k im Depot + Tagesgeld, was mich sehr sehr freut. Aufgrund von Corona Bonus, Rufdiensten, Zulagen etc. bin ich hier schneller angekommen als erwartet.
Insbesondere wenn mir ältere Kollegen erzählen sie haben genau 0€ auf der Hohen Kante wird mir klar was ich erreicht habe. Ich weiß für viele Leute hier in der Community ist das ein gefühltes "nichts" oder ein halbes Monatseinkommen. Für mich ist es ein Haufen Geld und ein Grund zur Freude.

Eine schöne Woche euch Smile

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. September 2020 15:19
Pascal, Der Ingenieur, Judge Dredd und 3 User mögen das
Seite 1 / 2