Nachrichten
Nachrichten löschen

Reblaus Depotbesprechung und Tradingnotizen

Seite 356 / 425
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

Salesforces long zu 156,5 … sich Singer/Elliot anzuschließen war zumeist richtig in der Vergangenheit

Salesforce kleiner Zukauf um 150,5

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25. Januar 2023 15:39
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Gestern schon keinen Fortschritt im Depot. Heute auch Gewinner vs Verlierer 10:23

Shorts zünden nicht. Merkwürdig!

Hab jetzt die Shorts in den steigenden Markt ausgebaut und werde das nun enger tracken. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25. Januar 2023 20:33
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Evotec zum open long 18,2

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Januar 2023 09:06
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

Hedges rein

FDXM short 15089

MNQ short 11828

März Kontrakte 

so, Hedges ausgebaut in steigende Kurse

aktuelle Mischkurse:

FDXM short 15141

MNQ short 11910

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Januar 2023 10:12
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus

 

United Internet dzt. kk 19,33 (Position im Aufbau)

Möchte hier Cash parken und hoffe auf noch etwas günstigere Kurse im Schnitt. Hier scheint verdecktes Potenzial vorzuherrschen, was die Börse derzeit aber nicht sieht. Genau mein Geschmack, wenn ich hier antizyklisch den 1 EUR für rund 70 cent bekomme ;)

Es gab Meldungen man strebe beim Ionos-IPO in 2023 eine Bewertung von 4 Mrd. Euro an. United Internet hält rund 75 % am Unternehmen und wird selbst nur mit 3,63 Mrd. Euro bewertet. Das sorgt für Fantasie, nachdem durch die Kurskorrektur zu viel Pessimismus eingepreist wurde.
 
Wegen den hohen Investitionen in den Ausbau des 5G-Netzes herrscht ein Pessimismus für United Internet, welcher wegen Ionos jedoch weichen könnte. Ionos will bei hoher Profitabilität (EBITDA-Marge über 30%) mit 10 % p.a. wachsen. Das IPO bringt neue Fantasie in United Internet, weil sie Spielraum für den 5G-Ausbau bringt, wenn Anteile verkauft werden, und da Ionos sein Wachstum aus eigener Kraft forcieren kann.
 
United Internet selbst ist mit einem 10er KGV moderat bewertet. Gründer Dommermuth hatte sogar im Dezember 2021 noch massive Insiderkäufe zu 35 Euro getätigt. Die United Internet-Aktie müsste ihre eingeleitet Erholung ausdehnen, zumal die HSBC auf Kaufen mit Ziel 27 Euro hochstufte.

 

 

Dicke Posi United Internet akt. Kk 18,85 (k bei 19,33 und 18,3; aber auch schon teilvk der um 1/4 zu 20,49) kommt mit folgender Meldung gestern abend bzw heute morgen rein:

 

13.01. 09:12

IPO/ROUNDUP/Kreise: United Internet kurz vor Start des Ionos-Börsengangs

FRANKFURT/MONTABAUR (dpa-AFX) - Der Internetdienstleister und Telekomkonzern United Internet erwägt laut Kreisen den Start des Börsengangs seiner Hosting-Tochter Ionos in der kommenden Woche. Das Unternehmen habe frühe Gespräche mit Fondsmanagern geführt, um ein Gefühl für die Nachfrage zu bekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstagabend unter Berufung auf eingeweihte Personen. Eine Konzernsprecherin lehnte am Freitag auf Nachfrage einen Kommentar ab. Bei den Anlegern kam die Nachricht vom womöglichen baldigen Börsengang aber gut an.

Die Aktien von United Internet stiegen am Freitag kurz nach dem Handelsstart um gut drei Prozent auf 22,09 Euro. Damit knüpften sie an ihre seit Mitte Dezember laufende Erholung an. 2022 hatte sie mit einem Minus von rund 46 Prozent zu den größeren Verlierern im Index der mittelgroßen Wert MDax gehört.

Mit der Erstnotiz in Frankfurt würde Ionos nach monatelanger Funkstille wieder Bewegung in den europäischen Markt für Börsengänge bringen. Der Digitalkonzern United Internet hatte im September angekündigt, Ionos an die Börse zu bringen.

Allerdings hatten in den letzten Monaten die hohe Inflation und gestiegene Zinsen schwer auf den Aktienkursen allgemein gelastet und damit auch den Markt für Börsengänge praktisch zum Stillstand gebracht.

Wie die Bloomberg im Dezember berichtet hatte, erhofft sich United Internet eine Ionos-Bewertung von bis zu fünf Milliarden Euro. Beteiligt an Ionos ist auch der Finanzinvestor Warburg Pincus. Ionos bietet unter anderem das Hosting von Webseiten, Cloudspeicher und Webservern an.

Ionos kam 2021 auf einen Umsatz von 1,06 Milliarden Euro, das entspricht einem knappen Fünftel der Erlöse des Gesamtkonzerns. In der Sparte sind laut Firmenangaben mehr als 4000 Menschen beschäftigt. Das Unternehmen bietet seinen Kunden neben Domain und Webhosting auch Cloud-Produkte an./men/ngu/mis/jha/

ich stocke United Internet wieder auf zu 20,96

United Internet gut 70% der Posi raus zu 21,65

Mit dem Rest schaue ich noch, ob sich trotzdem was tut. Vermutlich aber nicht.

IPO bringt deutlich weniger als meine erhofften 4 Mrd; die 5 Mrd mancher Börsenblätter waren sowieso viel zu hoch. Bis zu 3,15 Mrd ist aber wiederum schwach.

KARLSRUHE/MONTABAUR (dpa-AFX) - Der Internet- und Telekomkonzern United Internet und der Finanzinvestor Warburg Pincus haben die Preisspanne für den geplanten Börsengang ihrer Hosting-Tochter Ionos festgelegt. Bis zu insgesamt 17,3 Prozent der Anteile von Ionos sollen für einen Stückpreis von 18,50 bis 22,50 Euro angeboten werden, wie United Internet am Freitag in Montabaur mitteilte. Inklusive Mehrzuteilungsoption umfasst die Offerte bis zu 24,15 Millionen Aktien des Webhosting-Spezialisten. United Internet winkt ein Bruttoerlös von bis zu 408 Millionen Euro, insgesamt könnten es für die Alteigentümer zusammen 543 Millionen Euro Erlös werden. Die Zeichnungsperiode dürfte am 30. Januar beginnen, als erster Handelstag ist der 8. Februar vorgesehen.

Am oberen Ende der Preisspanne könnte die Börsenbewertung von Ionos rechnerisch bis zu 3,15 Milliarden Euro erreichen. Damit liegt der Wert nicht so hoch, wie von den Alteigentümern wohl erhofft. Im Dezember hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Verweis auf informierte Personen berichtet, die Altaktionäre hofften auf bis zu 5 Milliarden Euro Bewertung - an diesem Freitag hieß es dagegen bereits, die Eigner würden noch bis zu 3,4 Milliarden anstreben. United Internet hält bisher gut drei Viertel der Anteile, Warburg Pincus den Rest. United Internet soll nach dem Börsengang Mehrheitsaktionär bleiben./men/mis

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. Januar 2023 09:33
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

Teilverkäufe 

....

Harmonic 1/2 zu 13,3x /+17,1%

Harmonic 2. Hälfte raus zu 14,85 /+30,7%

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. Januar 2023 15:37
Mundl mag das
Spock
(@spock)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hi Reblaus,
was hälst du von der Idee, den VIX bei diesem Stand long zu nehmen? 🙄

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Januar 2023 18:49
Reblaus mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @spock

Hi Reblaus,
was hälst du von der Idee, den VIX bei diesem Stand long zu nehmen? 🙄

Bisher noch nicht darüber nachgedacht. Welche Instrumente gäbe es dafür?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 28. Januar 2023 05:07
Spock
(@spock)
Verdienter Freiheitskämpfer

SG bietet unter anferem Hebel-Zertifikate an z.B

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Januar 2023 15:51
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus

Hedges rein

FDXM short 15089

MNQ short 11828

März Kontrakte 

so, Hedges ausgebaut in steigende Kurse

aktuelle Mischkurse:

FDXM short 15141

MNQ short 11910

Der DAX bleibt relativ stärker als die US Indices. Vermutlich werde ich meine FDXM Position reduzieren (teilweise eindecken). 

Den MNQ short hingegen habe ich ausgebaut auf Mischkurs 11978. Allerdings kam die Position schon ziemlich arg in Bedrängnis.

Schauen wir mal wie die Woche der Wahrheit mit vielen wichtigen Quartalszahlen, FED und EZB Sitzungen und Konjunkturdaten läuft.

Bisher haben die Börsen gut dagegen gehalten und einige, aber noch nicht alle Bärenmarkt-Hürden zur Überwindung in Angriff genommen. Wird zunehmend heißer für Shorts, da nun auch die Euphorie zurückkehrt. Viele monatelang schwache Aktien und Schrott/MEME-Aktien sind in den letzten Tagen angesprungen, auch Bitcoin und Co wird gefeiert und Musk und Co sind sowieso wieder die Besten und einzig Wahren, wenn man einschlägige Foren und Börsenbriefe liest. Unterm Strich darf man sich da nicht allzu lange dagegen stellen, wenn die Jungbullenherde wieder lostrampelt. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30. Januar 2023 09:04
Fuso mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus

Hedges rein

FDXM short 15089

MNQ short 11828

März Kontrakte 

so, Hedges ausgebaut in steigende Kurse

aktuelle Mischkurse:

FDXM short 15141

MNQ short 11910

Der DAX bleibt relativ stärker als die US Indices. Vermutlich werde ich meine FDXM Position reduzieren (teilweise eindecken). 

Den MNQ short hingegen habe ich ausgebaut auf Mischkurs 11978. Allerdings kam die Position schon ziemlich arg in Bedrängnis.

Schauen wir mal wie die Woche der Wahrheit mit vielen wichtigen Quartalszahlen, FED und EZB Sitzungen und Konjunkturdaten läuft.

Bisher haben die Börsen gut dagegen gehalten und einige, aber noch nicht alle Bärenmarkt-Hürden zur Überwindung in Angriff genommen. Wird zunehmend heißer für Shorts, da nun auch die Euphorie zurückkehrt. Viele monatelang schwache Aktien und Schrott/MEME-Aktien sind in den letzten Tagen angesprungen, auch Bitcoin und Co wird gefeiert und Musk und Co sind sowieso wieder die Besten und einzig Wahren, wenn man einschlägige Foren und Börsenbriefe liest. Unterm Strich darf man sich da nicht allzu lange dagegen stellen, wenn die Jungbullenherde wieder lostrampelt. 

1/3 der FDXM shorts eingedeckt 15040/ +101 Punkte je Kontrakt

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30. Januar 2023 12:49
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

der MK beim MNQ short beträgt mittlerweile 11978. Aber auch eine zähe Partie.

aktuelle Stops:

MNQ 12272

FDXM 15245

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30. Januar 2023 13:06
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus

Friedrich Vorwerk 1/2 raus  zum open /+31%

Friedrich Vorwerk geht heute steil durch eine Musterdepot Aufnahme.

Das kommt mir gelegen und ich mische meine restlichen 700 Stk zu 25,8/26 unters Volk.

Ca +54% Gewinn 

Gott sei dank alles verkauft vor ein paar Wochen

-37% aktuell

FRIEDRICH VORWERK wächst im vierten Quartal 2022 um 56 % auf 109 Mio. EUR
Umsatz, erzielt aufgrund von hohen Nachunternehmerkosten allerdings ein
schwaches EBIT von 2,8 Mio. EUR

Tostedt, 30. Januar 2023 - Die FRIEDRICH VORWERK Group SE (ISIN
DE000A255F11), ein führender Anbieter von Lösungen im Bereich der
Energieinfrastruktur für Gas-, Strom- und Wasserstoffanwendungen, hat auf
Basis vorläufiger Zahlen im vierten Quartal einen außergewöhnlich hohen
Umsatz von 109 Mio. EUR erzielt, was einem Wachstum von 56 % gegenüber dem
Vorjahresquartal entspricht. Ein wesentlicher Grund für den stark
gestiegenen Umsatz sind die unter hohem Zeitdruck realisierten
Infrastrukturvorhaben im Segment Natural Gas, bei denen es im vierten
Quartal zu kurzfristigen Leistungserweiterungen gekommen ist. Für das
Gesamtjahr 2022 lag der Umsatz von FRIEDRICH VORWERK bei 368 Mio. EUR und
übertraf damit die Umsatzprognose von mehr als 320 Mio. EUR deutlich.

Der starke Umsatz im vierten Quartal geht jedoch nach vorläufigen Zahlen mit
einem unerwartet schwachen EBIT von 2,8 Mio. EUR einher, was einer Marge von
2,6 % entspricht. Die Gründe für die schwache Marge liegen vor allem in den
beschränkten Personalressourcen, welche aufgrund des hohen
Fertigstellungsdrucks bei den kritischen Infrastrukturprojekten und des
hohen Leistungsumfangs kurzfristig durch Nachunternehmer kompensiert werden
mussten. Dies führte zu einer deutlichen Ergebnisabweichung bei den
umsatztreibenden Großprojekten. Hinzu kamen teils signifikante
Kostensteigerungen in der Materialbeschaffung sowie die anhaltende Sanierung
der Puhlmann Gruppe. Infolge einer abgewehrten Cyberattacke zum Ende des
Jahres waren zusätzlich die Profitabilität belastet und die Visibilität
eingeschränkt. Für das Geschäftsjahr 2022 ergibt sich daher ein bereinigtes
EBIT von 33,8 Mio. EUR und eine bereinigte EBIT-Marge von 9,2 %, was deutlich
unterhalb der Prognose liegt.

Im laufenden Geschäftsjahr 2023 rechnet das Management von FRIEDRICH VORWERK
mit einem niedrigeren Umsatzniveau, welches den limitierten
Personalressourcen Rechnung trägt. Gleichzeitig stehen im Jahr 2024
zahlreiche Großprojekte im Electricity-Segment an, welche in diesem Jahr
bereits signifikante Planungs- und Engineering-Ressourcen binden werden,
ohne größere Umsatzbeiträge zu leisten. In Summe erwartet das Management im
Übergangsjahr 2023 einen Umsatz von mehr als 300 Mio. EUR. Die EBITDA-Marge
des laufenden Geschäftsjahres wird aufgrund des anhaltenden Kostendrucks bei
Material und Personal auf Höhe des Vorjahres erwartet. Die EBIT-Marge wird
aufgrund der erfolgten Investitionen unter dem Niveau von 2022 liegen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31. Januar 2023 09:30
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Die Tradingdepot Performance im Jänner lag bei +10,04%.

Das ist ganz ok, diesen Wert hatte ich aber auch schon am 12/13.  Jänner erreicht.

Der Peak lag bei ca. +11,4%.

Insgesamt bewege ich mich in der Nähe des ATH von Ende November/Anfang Dezember des vorigen Jahres. Meistens bin ich knapp dran, aber rund 0,5 bis 3% darunter.

Depot schwimmt mit der Masse nach oben und rotiert auch ein bisschen von den Leader-Aktien. Vieles ist passabel bis gut, aber der Megakracher oder 2-3 Aktien die den Karren abwechselnd gemeinsam voranbringen und outperformen lassen, ist nicht dabei. Aber in der Breite ist es dennoch in Ordnung.

Depot Aufstellung kommt in den nächsten Tagen, denn die nächsten zwei Wochen bin ich leider ziemlich verplant, sowohl beruflich wie auch in der Freizeit, aber mal schauen, für ein bisschen Börsengeplänkel finde ich ja immer Zeit.

Was die Shorts betrifft, ist es weiter eng, hab minimal reduziert. Die Zahlensaison läuft besser als befürchtet. Der Markt befindet sich an der Wegscheide. Notenbanken und ein paar andere bekannte Faktoren spielen noch immer hinein und können das Szenario nach wie vor auf Sicht ändern und prägen. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. Februar 2023 08:31
BananenRapper, Mundl, Maschinist und 2 User mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

Evotec zum open long 18,2

Evotec war ich letzte Woche noch einen guten Euro vorne. Nun unter Einstandskurs gerutscht. Daher vk zu 18,05 mit kleinem Verlust. 

Bleibt aber auf der engeren Watchlist. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. Februar 2023 11:24
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

der MK beim MNQ short beträgt mittlerweile 11978. Aber auch eine zähe Partie.

aktuelle Stops:

MNQ 12272

FDXM 15245

eigentlich müsste ich schon raus aus den FDXM shorts, aber ich warte noch die FED und das anschließende Meeting ab. Könne sich aber als Fehler erweisen?! Der Markt will hoch und glaubt der FED nicht, dass sich ihre Zinsmeinung weiter beibehält. Anderseits naked long - ok fast - die MNQ shorts sind ja noch im Rennen, will ich auch nicht in den FED Abend und in die EZB und den restlichen Konjunkturdaten gehen.

Bah, so schwierige Entscheidung, aber ich bleibe noch am Ball.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. Februar 2023 16:19
Seite 356 / 425