Nachrichten
Nachrichten löschen

Onvista Depot vs. Smartbroker  

  RSS
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Onvista Depot  vs. Smartbroker

 

Beschreibung

Onvista ist ein deutscher Broker mit automatischem automatischem deutschem Steuerabzug. Die Marke gehört zur Comdirect Bank, die wiederum mittlerweile von der Commerzbank übernommen wurde.

Der Handel findet an allen großen deutschen Börsen statt und wahlweise auch, bei dann höheren Handelskosten, an einigen US-Börsen.

Smartbroker ist als deutscher Broker eine Marke der Wallstreet Online Capital AG mit automatischem deutschem Steuerabzug. Der Handel ist an fast allen deutschen Börsen und an ausgesuchten Auslandsbörsen möglich.

Die Depotführung wird über die DAB BNP PARIBAS abgewickelt, die Mitglied im deutschen Bankenverbund ist, also gilt auch hier die deutsche Einlagensicherung plus Absicherung über den Bankverbund.

 

 

Vergleich Handelskosten,  Gebühren und sonstiges

 

Order:

  • Ein Trade an einem deutschen Handelsplatz kostet bei Onvista 5 Euro flat unabhängig von der Orderhöhe plus ca. zwei Euro Börsengebühren an einigen Börsenplätzen
  • Ein Trade bei Smartbroker kostet 4 Euro flat plus ca. 2 Euro Börsengebühren an einigen wenigen Börsenplätzen
  • Taggleiche Teilausführungen werden bei beiden Brokern nicht extra in Rechnung gestellt.

 

Sparplanausführung:

  • Bei Onvista 1 Euro je Ausführung (bis 500 Euro pro Ausführung, also im Optimalfall 0,2% der Orderhöhe als Gebühr).
  • Smartbroker verlangt dafür 0,2% der Odersumme (und min. 0,80 Euro).

 

Lombardkredit:

  • Wird bei Onvista mit 4,34% pro Jahr berechnet.
  • Bei Smartbroker gibt es einen Wertpapierkredit aktuell für 2,25% Zinsen.

 

  • Depotführungsgebühren oder Negativzinsen gibt es bei beiden Brokern nicht, wenn bestimmte Regeln leicht erfüllbare Regeln beachtet werden.

 

  • Beide Broker sind Teil des deutschen Einlagesicherungssystems.
  • Beide Broker arbeiten ohne versteckte Gebühren und ohne temporäre Lockangebote
  • Beide Broker bieten aktuell keine Junior Depots an.

 

Vorteile von Onvista im Vergleich zu Smartbroker

  • Es werden auch Gemeinschaftsdepots angeboten
  • Keine Negativzinsen bis 250.000 Euro Sichteinlagen (Positionen im Depot sind davon generell nicht betroffen)
  • Vergleichsweise etablierter Anbieter mit historisch verlässlicher Preisstruktur

 

Vorteile von Smartbroker im Vergleich zu Onvista

  • Im Vergleich zu Onvista nochmals leicht geringere Handelskosten (beide sind hier sehr gut)
  • Günstigerer Lombardkredit
  • Smartbroker plant Einführung von Junior Depots (und auch Gemeinschaftsdepots)
  • Im Vergleich zu Onvista etwas höhere Anzahl an Handelsplätzen außerhalb Deutschlands

 

Weitere Anmerkungen

  • VideoIdent und Postident zur Kontoeröffnung bei beiden Brokern möglich

 

Fazit

Beide Broker sehr empfehlungswert!

Das Onvista Depotist aktuell Nr. 2 im Depotvergleich der Freiheitsmaschine für Broker mit automatischem deutschem Steuerabzug.

Smartbroker ist die Nr. 1.

Zitat
Veröffentlicht : 9. April 2020 17:18