Nachrichten
Nachrichten löschen

Daily Börsentalk 2020+

Seite 351 / 354
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist

Chinesisches Immobilienunternehmen Evergrande vor möglichem Zahlungsausfall. In Summe könnten ca. $300 Milliarden vom Ausfall bedroht sein.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/china-schuldenkrise-bei-china-evergrande-spitzt-sich-zu/27592206.html

 

Falls China hier nicht hilft, wäre der mögliche Zahlungsausfall eine ziemlich große Hausnummer.

Evergrande Story kocht weiter.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/300-milliarden-dollar-schulden-in-china-braut-sich-ein-crash-zusammen_id_24252738.html

 

Kreditausfälle im chinesischen Real Estate Sektor könnten sich zu einer großen Lawine ausweiten, wenn der Staat nicht einschreitet.

Chinesische Immobilien sind im weltweiten Vergleich extrem hoch bewertet. In den Top Städten mit Kaufpreisen von 40-50 Jahresmieten. Gleichzeitig sind die Bürger stark in Immobilien verschuldet.

Das könnte sich zu einem weltweiten Thema ausweiten, wie in 2008 der US Hausmarkt. Kreditausfälle bei den Banken...

 

China macht aktuell keine Anstalten Evergrande zu stützen. 

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Hoffnung-auf-Staatshilfe-fuer-Evergrande-schwindet-article22810061.html

Andere chinesische Immobilienfirmen zeigen auch Schwäche bezüglich Aktien- und Anleihekurs.

 

Schönen Samstag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. September 2021 11:21
Roman
(@roman)
Verdienter Freiheitskämpfer

@maschinist 

Ich glaube derzeit nicht, dass die Chinesen es so weit kommen lassen. Da steht zuviel auf dem Spiel. Mein Basecase ist, dass es bald eine Einigung für die Verschuldungsproblematik von Evergrande geben wird und der Markt dann positiv reagieren wird.

Aber ausgeschlossen ist es nicht, dass es weitere Auswirkungen auf den Immobilienmarkt gibt und weitere Immobilienfirmen bzw. Banken ebenfalls Probleme bekommen könnten.

Es ist schon bemerkenswert wie z.B. eine Ping An im Gleichklang mit dem Evergrande-Kurs nach unten geht da bekannt ist, dass sie stark in den Immobilienmarkt investiert sind. Allerdings gab es neulich aber auch Insiderkäufe vom Chairman und CEO, was nicht darauf schliessen lässt dass sie ernsthafte Probleme haben. Time will tell.

Unter den Top-Bondholders von Evergrande findet man überwiegend westliche Banken und Assetmanager wie HSBC, RBC und Blackrock. Aber letztlich ist nicht ganz klar, wer und wie hoch investiert ist. Folge könnte auch ein Credit / Liquidity-Event a la Lehman sein.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. September 2021 12:24
Maschinist und Judge Dredd mögen das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @maschinist

Chinesische Immobilien sind im weltweiten Vergleich extrem hoch bewertet. In den Top Städten mit Kaufpreisen von 40-50 Jahresmieten. Gleichzeitig sind die Bürger stark in Immobilien verschuldet.

Kaufpreis für ein 70 Jahre Land Lease Agreement. In China kann man an sich kein Immobilieneigentum / Grundstücke erwerben. Welches die enormen Preise nochmals unterstreicht

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. September 2021 17:33
Roman
(@roman)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @pkay

Kaufpreis für ein 70 Jahre Land Lease Agreement. In China kann man an sich kein Immobilieneigentum / Grundstücke erwerben. Welches die enormen Preise nochmals unterstreicht

Dort geht keiner davon aus, dass die Immobilie an die Urenkel-Generation vererbt wird. Die effektive Nutzungsdauer ist zudem deutlich niedriger, in vielen Fällen werden die Bewohner vorher "rausgekauft" und die Immobilie neu bebaut. 

Ob der kapitalisierte Kaufpreis aus 40-50 Jahresmieten zu hoch ist, muss man anhand der Wachstumspotentials und der Marktvolatilität beurteilen. Ist nichts anderes als ein Investor der z.B. Tesla mit KGV 400 für ein gutes Zukunftsinvestment hält.

Das Problem von China ist der hohe Anteil des Immobiliensektors an der Wirtschaftsleistung. Das wird sich über kurz oder lang korrigieren und zugunsten andere Bereiche z.B. Binnenkonsum verschieben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 08:23
Maschinist und Judge Dredd mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

Der Blog des DLF schätzt im Ergebnis, dass die KP einspringen wird und kein zweites Lehmann droht. FAS heute deutlich kritischer zu dem Thema, die Regierung mache bisher keine Anstalten einzuspringen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 09:37
Maschinist mag das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@roman 

im Blog des DLF steht, dass 20 Prozent des BIP und 70 Prozent des durchschnittlichen Haushalsvermögen der Chinesen Wohnimmos sind

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 09:42
Roman mag das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold

Was im Kopf eines Diktators vorgeht, kann kein Mensch erahnen. Aber nachdem Xi den aufgeblähten Immosektor seit vielen Jahren als Stütze der boomenden Wirtschaft Chinas instrumentalisiert hat (wir bauen zur Not leere Satellitenstädte, um das GDP zu erhöhen), kann ich mir nicht vorstellen, dass er Evergrande vor die Hunde gehen lässt. Er will sicherlich vermeiden, dass die Welt erkennt, dass seine Planwirtschaft eben doch nicht dem Kapitalismus überlegen ist. Seine geopolitischen Ambitionen brauchen eine starke Wirtschaft, um die militärische Feuerpower zu unterstützen.

Und wenn, ist die Verflechtung mit der Weltwirtschaft von Evergrande sicherlich viel geringer als die von Lehman Brothers. Gleichwohl suchen die Märkte natürlich den schwarzen Schwan, bei dem sie endlich abverkaufen dürfen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 10:46
Borne
(@borne)
Aktiver Freiheitskämpfer

Schaue mir wieder vermehrt den Gesundheitssektor an und bin wieder auf Novartis gestoßen, welche in letzter Zeit wieder gefallen waren, nach einem auf und ab in 2021. Dadurch sind sie wieder in meinen Fokus gerückt.

Durch die Übernahme von Advanced Accelerator Applications und den damit verbundenen besseren Zugriff auf Radioligandentherapie zur Steigerung der Leistungsfähigkeit bei Prostatakrebspatienten ( https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/dividenden-garant-novartis-starke-daten-aktie-legt-zu-20237410.html ), was den Schweizern aktuell wieder steigende Kurse einbringt. 

Was ist eure Meinung zur Entwicklung und langfristigen Aussicht bei Novartis? Wie nachhaltig seht ihr die Entwicklung.

 

06D67594 A4F4 436F BB2D D75FDF24425D

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 11:21



Ste Fan
(@ste-fan)
Verdienter Freiheitskämpfer

@borne

Du meinst eine "nachhaltige" Entwicklung koennte aufgrund der Uebernahme in Zukunft zu Erwarten sein?

Wenn man sich den Langzeitchart ansieht dann duerfte der Titel ueber die letzten knapp 20 Jahre selbst mit Dividenden kaum mehr als 5% cagr gebracht haben, und dies noch recht volatil...
Schaut man sich die aktuellen Analystenerwartungen an ist der Konsens wohl dass man den Titel halten kann wenn man ihn schon hat, aber zur Kaufempfehlung reicht es den meisten dann doch nicht...

2021 09 19 14.22.34 www.tradingview.com 61ee8227aada
AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 12:28
Borne mag das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold

@borne 

Novartis ist breit diversifiziert und günstig bewertet, hat aber zu viele Fehler mit zu teuren Zukäufen in den letzten paar Jahren gemacht. Einen grossen Run sehe ich nicht, bevor sich ein neuer Multiblockbuster herauskristallisiert, eventuell Leqvio oder 177Lu-PSMA. Bei angenommenen Korrekturen an den Börsen in der nächsten Zeit, sollten, je nach Intensität der Korrektur, Pharmawerte allgemein entweder weniger stark fallen als die Märkte oder sogar steigen.

Falls du auch mit moderaten Tradinggewinnen glücklich bist, sehe ich den aktuellen Zeitpunkt in bezug auf Kurs und Saisonalität gut. Um den Jahreswechsel steigt der Kurs oft, da die Aktien des Mitarbeiterprogramms eingekauft werden und es auf die hohe Dividende (ca. CHF 3, fast 4%) zugeht. Ich würde dir auch raten, die Aktivität von CH0038459415 zu verfolgen, das ist die ISIN für die regulären Aktienrückkäufe. Dort kannst du sehen, dass der Anstieg im Juni um knapp CHF 7 wohl ausschliesslich durch die 4 Wochen lang anhaltenden Aktienrückkäufe von 500.000 Stück täglich getrieben wurde. Wenn auf dieser ISIN wieder Käufe beginnen, ist ein guter Einstiegszeitpunkt. Sag mir dann Bescheid Wink  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 12:37
Roman, Judge Dredd und Borne mögen das
Ste Fan
(@ste-fan)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @yok

@borne 

Novartis ist breit diversifiziert und günstig bewertet, hat aber zu viele Fehler mit zu teuren Zukäufen in den letzten paar Jahren gemacht.....

"Guenstig bewertet" und "viele Fehler gemacht" in einem Satz? Wink

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 13:03
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold

@ste-fan 

Ja, das zweite führt zum ersten...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 13:13
Ste Fan
(@ste-fan)
Verdienter Freiheitskämpfer

@yok

Da bin ich zumindest nicht von ueberzeugt. Das Zweite fuehrte sicherlich zu einer niedrigeren Bewertung...ob die jetzt guenstig ist, angemessen, oder immer noch zu teuer (negativer Mngmt-Effekt) wissen wir mMn momentan nicht wirklich...
Vielleicht ist Novartis guenstiger als JnJ, vielleicht auch einfach nur schlechter.

Ich denke hier eher an die - hier werden ja auch einige mitlesen - Neulinge welche getriggert werden und meinen guenstig bedeute Schnaeppchen (weil Buffett und so)... diese sollten im Hinterkopf behalten dass "guenstig" u.U. durchaus auch "schlecht" bedeuten kann...

Ist natuerlich nmM Smile

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 14:25
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold

@ste-fan 

Ich glaube, du beisst dich da etwas zu sehr an der Vokabel günstig fest. Das bezieht sich auf Kennzahlen wie KUV, KGV, Dividenrendite, Vergleich zu Kennzahlen der Peers. Ich habe klar keine Buy-and-hold Kaufempfehlung geschrieben, sondern allenfalls einen Trade auf ein paar Monate wegen Saisonalität in den Raum gestellt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 15:18
Borne
(@borne)
Aktiver Freiheitskämpfer

@ste-fan @yok

Ich glaube ich sehe eure beiden Punkte. Ich muss hier @ste-fan beipflichten, dass natürlich aufgrund der Zukäufe die Aktie auch einfach einen „Fair Value“ widerspiegelten kann und nicht „günstig“ ist. Dennoch, kann ein Zukauf auch nach einiger Zeit erst sein Potenzial soweit entfalten, das man ihn nicht mehr als „zu teuer“ einstuft und die Aktie sich korrigiert. Das ist natürlich reine Spekulation und sicherlich kein Indikator für eine nachhaltige Entwicklung. 

 

Bin bei dir @yok, dass kurzfristige Gewinne sicherlich möglich sein können, wenn auch nichts üppiges zu erwarten ist.

Danke für eure Meinungen!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. September 2021 17:06
traderphil
(@traderphil)
Verdienter Freiheitskämpfer

Das Timingmonster hat wieder zugeschlagen, Freitag meine Dax Shorts verkauft :-/

70% Cash, im Tradingdepot noch kleine Positionen in 3U (18%+), Coinbase, S&T, Xiaomi (alle drei um den Einstand herum mit engem Stop). Auf der Watch u.a. Fabasoft, hat da ein markantes Tief um die €33, kann mich aber noch nicht durchringen.

Wie sieht´s bei euch aus?

Wünsche allen eine gute Woche!

VG

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. September 2021 09:23



Seite 351 / 354