Nachrichten
Nachrichten löschen

Daily Börsentalk 2020+

Seite 341 / 351
MKMXX
(@mkmxx)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @judge-dredd

Da ich mich nicht über Dinge aufrege, die ich nicht ändern kann (Geldpolitik der EZB z.B.)versuche ich das Beste drauß zu machen.  Wir werden versuchen die Investmentquote nächstes Jahr um 5% anzuheben. Dank @Natman bin ich ja auch ein wenig auf den Geschmack von Gold und Silber gekommen und werde da bestimmt neben Euwax-Gold auch den ein oder anderen Kauf in den nächsten Monaten tätigen um so 2-3% in Edelmetalle als eiserne Reserve zu halten. Ansonsten ein bisschen Bitcoin und ansonsten Aktien, Aktien, Aktien. Hiervon aber auch einen gewissen Teil in Reits als Einzelaktien.

 

 

 

@MKMXX Glückwunsch zum Immo-Kauf. Falls du es nächsten Dienstag doch schaffen solltest, kannst du auch spontan vorbei kommen (kein Stress).

Das ist nett, dass du mir das anbietest! Freue ich mich drüber. Beim nächsten Treffen werde ich versuchen zu kommen. Nächste Woche schaffe ich es noch nicht, weil ich jeden Tag bis 21 Uhr renoviere... Smile Aber beim nächsten Mal bin ich dabei. Und dann werde ich dich über deine Dividendenstrategie ausquetschen. Da möchte ich mir auch ein Standbein mit aufbauen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2021 11:21
Judge Dredd und Natman mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@mkmxx sehr gerne! wenn du dich vorher (nach deiner Renovierung und vor dem übernächsten regionalen Treffen) wegen der Dividendenstrategie austauschen möchtest, melde dich einfach. Viel Erfolg bei den Arbeiten!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2021 11:47
MKMXX und Natman mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

Eure Antworten sind interessant. Es hört sich bzgl der Inflation eher nach Business as usual an d.h. einfach weitermachen mit Sparrate und Zielen. Ich merke es an der Tankstelle und auch etwas beim Einkaufen von Lebensmitteln, aber noch alles im grünen Bereich.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2021 11:52
Judge Dredd mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Edit

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2021 12:59
Ste Fan
(@ste-fan)
Verdienter Freiheitskämpfer

Boersenmaessig auch ein bisschen eine verrueckte Woche...und am Freitag SP500 und Nasdaq wieder auf AZH...bei der Nasdaq ASML und FB mit richtig Schwung nach dem PB auf neue AZHs...GOOG und ORLY selbiges, aber geruhsamer Smile
Denke mal solange die Tiefs vom Montag in den Indices halten spielt die Musik im Norden Smile

2021 07 23 20.26.01 finviz.com c6890179b96d
AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2021 18:38
QuoVadis mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
MKMXX
(@mkmxx)
Verdienter Freiheitskämpfer

Long SEA ltd und Long roku grade noch reinhoppst

Roku schließt im Ath bei dem Volumen, mehr geht nicht

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2021 22:08



BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @mkmxx

Ich habe mir in diesem Jahr eine Immobilie gekauft zu einem noch vernünftigen Preis in NRW. Wenn ich das so lese, werde ich in den nächsten Jahren meine 5% Sondertilgung hauptsächlich bedienen, zumindest solange die Inflation über 3-4% liegt. Ich werden den Rest in etfs und Aktien stecken und meine Geld Reserven wirklich aufs Minimum reduzieren. Werde die nächsten Jahre auch einen Bestand an gold und silber (unregistriert) aufbauen.

Das musst du erklären, warum willst du in Zeiten mit hoher Inflation sondertilgen? Sagen wir mal du zahlst 1% Zinsen auf deinen Kredit. Bei 3-4% Infaltion hast du ja quasi 2-3% Gewinn auf jeden Euro den du als Kredit hast. Also bei einem solchen Verhältnis macht eine Alternativanlage in ETFs oder ähnlichem mehr Sinn, würde ich sagen.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2021 23:09
pkay, MKMXX, Judge Dredd und 4 User mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

Genau, ich würde auch nur 1 Prozent tilgen, bei 1 Prozent Zinsen kannst du richtig gut hebeln. Keine Sondertilgung. Gleichzeitig weiter ordentlich parallel investieren, dann kann dir bei ordentlicher Vermögenshöhe in 10 Jahren oder 15 Jahren auch die Restschuld egal sein. Schönen Samstag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juli 2021 07:31
MKMXX, Breather und Natman mögen das
MKMXX
(@mkmxx)
Verdienter Freiheitskämpfer

Weil ich in 10-15 Jahren damit durch sein will. Ich rechne damit dass in diesem Zeitraum entweder die Zinsen wieder steigen oder sowas wie eine Währungsreform im form vom digitalem Euro o.a. geschieht und dann bin ich der Meinung ist man mit hohen Krediten am A.... Denn wenn diese Reform passiert wird das Vermögen bspw. nach einer Zeit nach stärkerer Inflation gesplittet - meinetwegen 10 zu 1. Bei Krediten, um Banken zu stärken, kann es dir aber passieren dass der Split nur 5 zu 1 ist wodurch du danach eine deutlich höhere Belastung hast als vorher.

Deswegen auch der unregistrierte Aufbau von Edelmetallen. Ich gehe vom absoluten worst Case aus in meiner Planung, weil das System krank ist, auch insbesondere durch Corona.

Auf der anderen Seite habt ihr natürlich völlig Recht. Mein
Wertanstieg der Immobilie wird niemals die Rendite des etfs schlagen und mir wird Gewinn entgehen. Ich setze die nächsten 10-15 Jahre aber eher auf die konservativen Sachwerte, halte aufgrund der Inflation meinen Cashbestand insgesamt so niedrig wie es geht.

Etf und Aktien werde ich aber weiterhin besparen. Nur nicht in der Höhe, wie ich es vor der Immobilie getan habe.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juli 2021 08:30
Natman mag das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

@mkmxx
Geschichtlich gesehen, ist Politik immer langsam, zwischen Währungsreform und Zwangssteuer lagen ein paar Jahre. Auch der Lastenausgleich war eigentlich, weil er Zinsfrei und lange gestreckt war, zahlbar und eher eine kleine belastung. Das ist aber wie der Mietendeckel in Berlin. So etwas dauert, bis es überhaupt durch den Landtag kommt. Man weiß idr. schon vorher darüber bescheid. 

Den Euro sehe ich auch mit vielen Konstruktionsfehlern. Wenn du von dem Worst Case ausgehst, brauchst du keine Edelmetalle sondern, Freunde, Waffen und Konserven. In einer richtigen Krise kauft dir niemand Edelmetalle ab. Da brauchst du richtige Tauschwaren. Und Assets dann eher im Ausland, die man im Zweifel für dienstleistungen, oder um einen außer landes zu hollen kann. 

Das heißt im übrigen nicht, dass Edelmetalle eine gute Anlageklasse sein können. 

Bei dem Werteanstieg der Immobilien ist es auch per Eigenkapitalrendite und nicht Gesamtrendite zu sehen. Ich glaub man kann mit Immobilien in fast jeder Marktphase Geld verdienen, diese müssen dann nur z.B. in einer guten Lage sein, gut bepreist im Einkauf. 

Mich würde eher die schon eingebaute Enteigung bei ETFs über die Steuer beim Basiszinsatz stören. Wenn die Inflation hoch geht, dürften besonders hier im Forum einige mehr zahlen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juli 2021 12:08
Judge Dredd und Natman mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@pkay hehe juhu endlich Prepper Szenario. Nein im Ernst frage ich mich, wie ernst so ein Szenario innerhalb der EU werden kann. Wenn man dies glaubt, sollte man eher verschwinden mit dem Depot und mit einflussreichen Freunden u. (Waffen)irgendwo neu anfangen ...der Staat ist immer kreativ, wenn er Geld braucht. Ich glaube nicht daran, dass es wild wird, weil ja der Staat eine zu hohe Inflation nicht will (4-5% aber schon) und einen Bürgerkrieg oder Aufstände nicht haben will. In D werden die Leute eher sowieso die letzten sein mit Demos.... Zu Edelmetallen: Gold bringt schon etwas, wenn man es durch die Krise bringt und bei Silber ist es bei einer Währungsreform auch besser es zu haben als Euros. Es schadet auch nicht Bauern u Handwerker zu kennen und sich gegenseitig zu helfen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juli 2021 12:15
Judge Dredd und Yakari mögen das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

@natman Da ist ein ganz großes Wenn in deinem Kommentar. Ich dachte es geht um Vorsoge für die Krise und nicht um die Zeit danach :D 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juli 2021 12:22
Natman mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@pkay eine 100pro Vorsorge ist doch nie möglich. Hat man einen Acker, kann er geplündert werden. Silber wurde der Bauer sicher nehmen, wenn er viel angebaut hat und dieses nicht selber braucht. Und ob Immoschulden so schlimm sind hm, ich glaube jetzt, dass MKXX jetzt auch mit leichten Immoschulden und den sonstigen Parametern OK durchkommt. Etwas Eingekochtes, Wasser, Gaskocher, etwas Bargeld etc. schadet nie, wie man jetzt bei der Flutkatastrophe sieht (und dies am besten verteilt auf mehrere Räume). 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juli 2021 12:36
Judge Dredd und Yakari mögen das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

@natman Ne darum ging es ja gar net. 
"Gold sei gut für die Krise, aber nur wenn man die Durchsteht."
Ja, das gillt für andere Sachwerte auch. In einer richtigen Krise an sich, wenn die Leute Hunger haben, ein Tauschmittel brauchen, ist Gold wertlos, bzw. wird man ungeachtet der Internationalen Börsenkurse diese nur mit Extremen Abschlägen los. Da braucht man andere Sachen.

Man sollte bei Geldanlage nicht Romantisieren. Das ist zumindest meine Meinung. Ganz ungeachtet der Assetklasse an sich. 

Wenn man Gold als Diversifikation haben möchte, okay. Um Vola zu veringern, Okay. Um Annonym Geld zu Reservieren, okay. Als die Krisenersatzwährung für den Worst case. Hm. Das kauf i net ab. Da fängt man an zu romantisieren mit Gold. Um sich vor enteignung zu schützen. Hm. ne (Was war nochmal zur großen Depression). Fazit: In keiner Assetklasse ist man sicher, spätestens wenn es um Macht geht. Ist für mich auch das größte Argument gegen Kryptos. Die Regulierungsseite wird so etwas wie Monoreo (obwohl es Technisch fein ist) wohl nicht langfristig dulden.  

Dennoch finde ich es besser, mehr Assets (Diversifikation) als weniger zu haben. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juli 2021 12:53
Judge Dredd und Natman mögen das



Seite 341 / 351