Tax News  

Seite 1 / 2
  RSS
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Verdienter Freiheitskämpfer

Wegzugsbesteuerung jetzt auch für natürliche Personen: 
https://www.deloitte-tax-news.de/steuern/internationales-steuerrecht/atad-umsetzungsg-verschaerfung-der-wegzugsbesteuerungsregeln-im-privaten-bereich.html
Das soll Rückwirkend bis zum 01.01.2020 gelten!

Den Originalen Referentenentwurf vom BMF gibt es hier

Steueränderungen 2020:
https://www.haufe.de/steuern/gesetzgebung-politik/steueraenderungen-2020_168_506036.html

- Anzeigenpflicht. Hat dein StB oder Rechtsanwalt den Eindruck du möchtest Systematisch Steuern vermeiden. (Was das auch immer heißen mag) Ist er verpflichtet Meldung zu machen.
- E-Books sind Mwst ermäßigt
- Fondsetablierungskosten gehören mit zu den Anschaffungskosten
- Kleinunternehmerregelung angehoben 
- Besteuerungen von Mitarbeiterwohnungen 
- Sonderausgaben: KV/ PV von Kindern für die ihr das sorgerecht habt, sind bei euch Sonderausgaben
- Pauschalbesteuerung von Teilzeitbeschäftigten
- Energetische Sanierungen Steuerlich besser gestellt
- und vieles mehr

Weitere Steueränderungen: (Nach Thema)
Wehrsold für Soldaten jetzt Steuerpflichtig

Steueränderungen für:
 - Familien
- Kapitalanleger 
    1. Pflicht auf Steuererklärung bei Kapitaleinkünften 
    2. Ab 10.000€ Miete Geldwäscheverdachtsmeldung
    3. Wertlose Darlehen und Optionen nicht mehr Abzugsfähig
- Arbeitnehmer
- Selbständige und Arbeitgeber

Wird ihnen Präsentiert von Ihrer Regierung.
Wie immer alle Links/Infos ohne Gewähr

Dieses Thema wurde geändert 4 Wochen zuvor 5 Mal von Pascal Weichert
Zitat
Veröffentlicht : 27. Dezember 2019 09:09
Judge Dredd und Homer mögen das
Schlagwörter für Thema
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold

@pascal

Bzgl. Wegzugsbesteuerung:

Was heisst das jetzt konkret für den Fall Geo-Arbitrage?
Müssen Menschen, die ins EU-Ausland (z.B. Zypern) ziehen, dann die angesammelten Aktiengewinne versteuern, auch wenn sie die Papiere nicht verkaufen wollen? Gilt die 1%-Anteilbesitzregel weiterhin oder nicht?

Das war bislang nur für Unternehmer reserviert oder?

When all you have is a hammer, everything starts looking like a nail.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Dezember 2019 10:14
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Verdienter Freiheitskämpfer

ETF Vorabpauschale steht fest: 
Der Wert vom 01.02.2020 ist der wichtige für die Vorabpauschale. Es sind 0,07%. 
https://www.bundesbank.de/dynamic/action/de/statistiken/zeitreihen-datenbanken/zeitreihen-datenbank/723452/723452?tsId=BBK01.WT3414&listId=www_s140_it03b

Also wäre man bei einem Thesaurierenden Aktien ETF ab: 
801€ / 0,7 / 0,7 / 0,0007 = 2.335.276,97€ 
Vorabpauschalensteuerpflichtig. 
1. /0,7 für die Errechnung des Basissteuersatzes. 
2. /0,7 für die Teilfreistellung bei Aktienetfs

Das Offizielle Statement vom Bamf müsste die Tage noch kommen. 

@raffus
[DE]

die 1% Regel gilt soweit ich das entnehmen konnte. Also der Garnichsoderguru könnte mit seinen massiven Quallity-Aktien Anteilen vielleicht wegzugsbesteuerungspflichtig werden. (Aber zum glück machen die ja kein Gewinn ^^) Wenn du UG/GmbH Anteile in deinem Eigentum hast, wirst du dann grob gesagt auch im EU/EWR raum mit dem 13,75 Fachen des Jahresgewinns des UN steuerpflichtig. (Natürlich runter gebrochen nach deinen Anteilen). Also nie mehr als 1% an einer Kapitalgesellschaft (UG/GmbH/AG) besitzen, wenn du auswandern möchtest. Das kann man auch leicht als nicht Unternehmer erreichen. Vorher wurde dies im EU/EWR Raum gestundet. Jetzt muss man auch dort zahlen. 

Juhn Partner GmbH Steuerberatungsgeselschaft Antwort auf einem Kommentar:
"Guten Abend zusammen, das Gesetzgebungsverfahrens ist noch nicht abgeschlossen. Wir gehen aber klar von einer Umsetzung der Verschärfung im Laufe des Januars/Februars rückwirkend zum 1. Januar 2020 aus und beraten seit Dezember 2019 nur noch zur „neuen“ Rechtslage. Die Rückwirkung des Gesetzes wird verfassungsrechtlich zulässig sein, da das Vertrauen des Bürgers nicht schutzwürdig ist, da der Bürger die rückwirkende Änderung erwarten konnte. Dies hat der Gesetzgeber bereits öfters gemachtem - zuletzt im Fall „Lex Porsche“ im Jahr 2015 mit sechsmonatiger Rückwirkung.[...] "

Wichtig: Das Ding ist noch nicht  beschlossen! Wird es aber höchstwahrscheinlich. Rückwirkend

[AT]

Wenn du Österreicher bist, gibt es bereits eine Wegzugsbesteuerung auf Aktien. Im Falle Zypern kann sie aber bis zur Veräußerung gestundet werden. 
https://www.bmf.gv.at/steuern/Substanzgewinne-bzw-Einkuenfte-aus-realisierten-Wertsteiger.html

Wie immer alle Angaben ohne Gewähr. Bei fragen sucht euch einen Stb. 

Gruß, 
Pascal 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Januar 2020 03:28
Raffus mag das
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold

Danke für die Antwort

When all you have is a hammer, everything starts looking like a nail.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Januar 2020 09:33
come2gether
(@come2gether)
Aktiver Freiheitskämpfer

die neue Besteuerung im Terminhandel (Optionen Futures) ist schon der Hammer:

https://www.youtube.com/watch?v=bCcxmCfhBg8&t=5s

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Januar 2020 09:03
come2gether
(@come2gether)
Aktiver Freiheitskämpfer

und hier noch ein Video von Andre Stagge:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Januar 2020 09:04
Trendax
(@trendax)
Verdienter Freiheitskämpfer

Das ist nicht nur der Hammer für Optionen und Futures. sondern auch für CFD's, Optionsscheine, diverse Zertifikate etc.

Aktien sind ja weites gehend verschont, außer beim Totalverlust.

Das offensichtliche ist offensichtlich Falsch

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Januar 2020 10:51
Natman und Maschinist mögen das
come2gether
(@come2gether)
Aktiver Freiheitskämpfer

"schöner" Artikel von der welt zum Thema:

Weitgehend unbemerkt hat der Bundestag das Steuerrecht geändert.
Spekulieren soll unattraktiv werden. Doch das Gesetz trifft die Falschen:

https://www.welt.de/finanzen/article205127736/Einkommensteuergesetz-Aenderung-mit-absurden-Folgen-fuer-Sparer.html

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Januar 2020 10:01
Natman und Maschinist mögen das



Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Danke für das Posten der Artikel und Videos.

Ist ist wirklich Zeit etwas dagegen zu tun.

Hier noch einmal der direkte Link zur Online Unterschriftenaktion des DSW:

https://www.dsw-info.de/steuerirrsinn/

 

Bitte mitmachen und ein Zeichen setzen.

(Zeitaufwand nur eine Minute)

 

Im Endeffekt betrifft die Limitierung der Verlustanrechnung auch Buy & Hold Anleger die zur Portfolioabsicherung Ihrer Aktien und Aktien ETF bei fallenden Boersen, Derivate oder Futures einsetzen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Januar 2020 10:47
marsupilami und Natman mögen das
 yok
(@yok)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich versteh das mit den Totalverlusten bei Aktien nicht ganz. Es wird immer behauptet, man könne Totalverluste bei Aktien jetzt nicht mehr voll verrechnen. Dabei war das doch bisher gar nicht möglich. Ich habe damals bei Dendreon einen Haufen Geld in den Sand gesetzt, weil ich es nicht mehr verfolgt habe, und mir Onvista irgendwann die Aktien wertlos ausgebucht hat. Das Finanzamt hat diesen Verlust nicht anerkannt, da kein Verkaufspreis vorlag. Von daher, entweder haben die mich damals verarscht, oder die neue Regelung ist zumindest bei Aktien-Totalverlusten ein bischen besser geworden. (Für Optionsscheine, KOs etc. ist sie natürlich eine inakzeptable Verschlechterung.)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Januar 2020 11:49
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

@maschinist

Ich frage mich, ob es nicht fast schon Sinnvoller ist, einen Kahlschlag gegen den DE Fiskus und der damit verbundenen europäischen Finanzrepression (MiFID 2, ESMA, PRIIP, FTS) zu starten?

Beispielsweise über eine "limited liability company" ausserhalb der EU (Seychellen, Singapur, Neuseeland, Delaware, Florida, Nevada, South Dakota, Texas, Washington, Wyoming, Alaska), bei der man eine Möglichkeit hat, sich einen Teil des Einkommens über Spesen und Dividenden nach DE auszahlen zu lassen?

Habe in Deinem Impressum gelesen, dass Du die Freiheit in Wyoming registriert hast. Das hat sicherlich gute Gründe und auch Vorteile. So ein Offshore-Income-Model kann man auch auf sein Anlagevermögen übertragen.

Most of the times, technicals know the news before the news even knows its news...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Januar 2020 13:16
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @sweetnsour

@maschinist

Ich frage mich, ob es nicht fast schon Sinnvoller ist, einen Kahlschlag gegen den DE Fiskus und der damit verbundenen europäischen Finanzrepression (MiFID 2, ESMA, PRIIP, FTS) zu starten?

Beispielsweise über eine "limited liability company" ausserhalb der EU (Seychellen, Singapur, Neuseeland, Delaware, Florida, Nevada, South Dakota, Texas, Washington, Wyoming, Alaska), bei der man eine Möglichkeit hat, sich einen Teil des Einkommens über Spesen und Dividenden nach DE auszahlen zu lassen?

Habe in Deinem Impressum gelesen, dass Du die Freiheit in Wyoming registriert hast. Das hat sicherlich gute Gründe und auch Vorteile. So ein Offshore-Income-Model kann man auch auf sein Anlagevermögen übertragen.

Hi @sweetnsour,

bei mir hat sich das ursprünglich ohne Steueroptimierungsabsicht während meines USA Aufenthalts entwickelt, in dem ich die nebenberuflichen Dinge mit der US-LLC erledigt habe.

Aktuell in D ist es aus verschiedenen Gründen eher mehr Arbeit aber bietet langfristig für unsere Lebensplanung viele Freiheiten.

Ein Vorteil ist, das eine US Wyoming LLC ohne großen Aufwand ortsunabhängig betrieben werden kann (z.B. durch US Nexus Steuerregelung) und es damit in Kombination mit einem US-Bankkonto auch keinerlei Einschränkungen im Zahlungsverkehr gibt. Also gut für mobile Menschen.

Ich habe vor, darüber einen eigenen Artikel zu schreiben, nachdem ich das deutsche Steuerdickicht in dem Bereich noch mehr verinnerlicht habe.

Schönen Tag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Januar 2020 15:43
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

@maschinist

Ich habe den Verdacht, dass eine Offshore-LLC in Deutschland nicht immer die akzeptierte Rechtsform sein könnte. Soweit mir bekannt ist, macht das BFM bei einer LLC einen Unterschied, ob es sich um eine Kapital- oder Personengesellschaft handelt. Wird die LLC als Kapitalgesellschaft eingestuft, so wird in Deutschland die Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer und Abgeltungssteuer auf die ausgeschütteten Gewinne fällig (die in den USA bezahlte Steuern werden angerechnet).

Statt eine LLC würde sich für DE eine US LP anbieten, da es mit einer deutschen Kommanditgesellschaft vergleichbar ist und als solche in Deutschland anerkannt wird (da es sich um eine Personengesellschaft handelt). Weiter kommt hinzu, dass die USA nicht am internationalen Informationsaustausch der OECD teilnehmen. Das US FATCA umfasst Konten von US Gesellschaften nicht, deren Anteile von Ausländern gehalten werden. Zudem kann eine US LP bei korrekter Planung der Sponsor für ein US-Visa oder sogar eine Greencard werden!

Ein ganz interessanter Punkt ist ganz sicher, wie man "Geld" in Form von Spesenaufwand, Dividenden, "fringe Benefits" etc. aus einer US Offshore-Firma nach DE auf's private Konto bekommt, ohne dass man bestehende Gesetze verletzt aber trotzdem am Fiskus und am Sozialwesen bestmöglich vorbei kommt? Da kenne ich mich in DE (im Gegensatz zu den Eidgenössischen Gesetzen) einfach nicht aus. Vielleicht ist einer im Forum, der eine DE-Kommanditgesellschaft besitzt und weiss, wie man das "üblicherweise" so dreht?  

Most of the times, technicals know the news before the news even knows its news...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Januar 2020 18:22
 yok
(@yok)
Verdienter Freiheitskämpfer

@sweetnsour

ist es erstrebenswert, wenn man das privileg des finanziellen reichtums erreicht hat, mit seinen einnahmen "am Fiskus und am Sozialwesen bestmöglich vorbei" zu kommen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Januar 2020 22:55
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @yok

@sweetnsour

ist es erstrebenswert, wenn man das privileg des finanziellen reichtums erreicht hat, mit seinen einnahmen "am Fiskus und am Sozialwesen bestmöglich vorbei" zu kommen?

Ist es angemessen, den Preis einer ganzen Kuh zu bezahlen, obwohl man dafür bloss noch ein ranziges Glas Magermilch bekommt?

Most of the times, technicals know the news before the news even knows its news...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Januar 2020 08:38
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Verdienter Freiheitskämpfer

@sweetnsour, @yok 
Das schöne an der Moral, es ist wie an der Börse. Jeder legt diese anders aus. Es gibt sogar Menschen, die Steuern an sich, wegen der Ineffizienz als Unmoralisch halten. Andere halten es Unmoralisch viel Geld zu bekommen. Die nächsten finden eine Vermögenssteuer Moralisch oder eben nicht. Das entscheidet jeder für sich selbst. 

Ich glaube, dass ihr in diesen Punkt nicht auf einen Nenner kommt und genauso wie das perfekte Unternehmen, wird es auch nie die erstrebenswerten Handlungen für alle geben. Zum Glück^^

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Januar 2020 14:39
Maschinist mag das



Seite 1 / 2
Blue
Default
Pear
Black Emo
{blue}:grinning:
{blue}:wink:
{blue}:face:
{blue}:inlove:
{blue}:sweaty:
{blue}:surprised:
{blue}:lovekiss:
{blue}:laugh:
{blue}:formalsmile:
{blue}:displeased:
{blue}:cool:
{blue}:resent:
{blue}:nerd:
{blue}:screaming:
{blue}:amazed:
{blue}:sad:
{blue}:deceitful:
{blue}:starryeyes:
{blue}:evil:
{blue}:shocked:
{blue}:tears:
{blue}:sulky:
{blue}:smile:
{blue}:vomited:
{blue}:hi:
{blue}:afraid:
{blue}:crazy:
{blue}:rabid:
{blue}:fighting:
{blue}:nonoise:
{blue}:blushed:
{blue}:idontknow:
{blue}:scared:
{blue}:razz:
{blue}:kiss:
{blue}:eat:
{blue}:shutmouth:
{blue}:gape:
{blue}:suspicious:
{blue}:laughingoutloud:
{blue}:bruise:
{blue}:crying:
{blue}:pray:
{blue}:serious:
{blue}:excitement:
:)
:d
:wink:
:mrgreen:
:neutral:
:twisted:
:arrow:
:shock:
:???:
:cool:
:evil:
:oops:
:razz:
:roll:
:cry:
:eek:
:lol:
:mad:
:sad:
:!:
:?:
:idea:
:hmm:
:beg:
:whew:
:chuckle:
:silly:
:envy:
:shutmouth:
{pear}:happy:
{pear}:smile:
{pear}:laugh:
{pear}:laughingoutloud:
{pear}:crying:
{pear}:exhausted:
{pear}:nerd:
{pear}:surprised:
{pear}:veryhungry:
{pear}:wink:
{blackemo}:laughtertotears:
{blackemo}:gift:
{blackemo}:love:
{blackemo}:inlove:
{blackemo}:shamefaced:
{blackemo}:heart:
{blackemo}:crazy:
{blackemo}:anguished:
{blackemo}:bruise:
{blackemo}:easymoney:
{blackemo}:exhausted:
{blackemo}:vampire:
{blackemo}:shutmouth:
{blackemo}:wink:
{blackemo}:carnival:
{blackemo}:flowers:
{blackemo}:hotdrink:
{blackemo}:party:

 

Geld sparen mit der Freiheitsmaschine

 

Bitte Anmelden oder Registrierung