Reblaus Depotbesprechung und Tradingnotizen  

Seite 6 / 13
  RSS
floorian
(@floorian)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @floorian
Veröffentlicht von: @reblaus

Osram gehebelt long 

Ü-Fantasie  kehrt zurück 

Darf ich mal nach der WKN fragen? 

TR8SJ2

Spreads beachten außerhalb der Haupthandrlszeiten

Danke. Ja, ich wollte eigtl auch nur mal gucken.. was du dir da so schönes gekauft hast.. Roll  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Oktober 2019 22:28
Hasenzauber
(@hasenzauber)
Aktiver Freiheitskämpfer

So, nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, werde ich meinen Umzug von De Giro komplett zur Onvista Bank (gehörig zur Comdirekt, diese zur Commerzbank) in Kürze in die Wege leiten.

Es sind vor allem die folgenden Aspekte, die mich zum Umzug animieren:

1. Noch (!) werden dort keine Negativzinsen verlangt (das mag sich vielleicht auch bald ändern).

2. Mein Handelsschwerpunkt liegt in D, hier sind die Gebühren noch erträglich, auch wenn man the fine print beachtet.

3. Ich will schon seit langem mein Handeln deutlich reduzieren. Ich bin im kurzfristigen Trading selten erfolgreicher als bei mittelfristigen Positionen. Ich freue mich daher auf mehr Freizeit, die meiner Familie und meiner Gesundheit (Sport?!) zu Gute kommen soll.

4. Ich brauche mich nicht mehr um die Steuererklärung zu kümmern und eigene Tabellen anlegen. Kurz die korrekte Abrechnung einer geschlossenen Position überprüft, der Rest geht dann voll automatisch. Diskussionen mit dem Finanzamt über etwaige Steuervorauszahlungen (als wenn man Börsengewinne planen könnte!) erübrigen sich dann.

5. Keine Einschränkungen bzgl. der deutschen Börsenplätze und auch endlich wieder außerbörslicher Handel! Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang immer wieder an eine Empfehlung zu Endor (zu 17 im Frühjahr und Nachkauf im Sommer  zu 11-12), der ich bei De Giro nicht folgen konnte. Vor allem der unmögliche Einstieg zu ca. 12 hat mich maßlos geärgert und bis heute soviel entgangenen Gewinn gekostet (aktuell über 21), dass ich davon sehr lange die höheren Gebühren bei Onvista hätte bezahlen können.

Da ich mich immer sehr schlank aufstelle, führe ich auch nur bei einer Bank ein Depot. Von daher kommt für mich keine Zweigleisigkeit in Frage. Dies mache ich direkt bei Onvista und nicht bei deren Kooperationspartnern wie z.B. Finanzen.net. Ich sehe darin keine Vorteile und nehme dann lieber direkt das Original.

Aber bevor ich unterschreibe, noch folgende Fragen:

Ist jemand bei Onvista und kann mir Negatives berichten?

Oder kennt jemand einen günstigeren Inlandsbroker für den ruhigen Handel im Inland?

Vielen Dank!

Hasenzauber

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 08:40
Snoops mögen das
floorian
(@floorian)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @hasenzauber

So, nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, werde ich meinen Umzug von De Giro komplett zur Onvista Bank (gehörig zur Comdirekt, diese zur Commerzbank) in Kürze in die Wege leiten.

Es sind vor allem die folgenden Aspekte, die mich zum Umzug animieren:

1. Noch (!) werden dort keine Negativzinsen verlangt (das mag sich vielleicht auch bald ändern).

2. Mein Handelsschwerpunkt liegt in D, hier sind die Gebühren noch erträglich, auch wenn man the fine print beachtet.

3. Ich will schon seit langem mein Handeln deutlich reduzieren. Ich bin im kurzfristigen Trading selten erfolgreicher als bei mittelfristigen Positionen. Ich freue mich daher auf mehr Freizeit, die meiner Familie und meiner Gesundheit (Sport?!) zu Gute kommen soll.

4. Ich brauche mich nicht mehr um die Steuererklärung zu kümmern und eigene Tabellen anlegen. Kurz die korrekte Abrechnung einer geschlossenen Position überprüft, der Rest geht dann voll automatisch. Diskussionen mit dem Finanzamt über etwaige Steuervorauszahlungen (als wenn man Börsengewinne planen könnte!) erübrigen sich dann.

5. Keine Einschränkungen bzgl. der deutschen Börsenplätze und auch endlich wieder außerbörslicher Handel! Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang immer wieder an eine Empfehlung zu Endor (zu 17 im Frühjahr und Nachkauf im Sommer  zu 11-12), der ich bei De Giro nicht folgen konnte. Vor allem der unmögliche Einstieg zu ca. 12 hat mich maßlos geärgert und bis heute soviel entgangenen Gewinn gekostet (aktuell über 21), dass ich davon sehr lange die höheren Gebühren bei Onvista hätte bezahlen können.

Da ich mich immer sehr schlank aufstelle, führe ich auch nur bei einer Bank ein Depot. Von daher kommt für mich keine Zweigleisigkeit in Frage. Dies mache ich direkt bei Onvista und nicht bei deren Kooperationspartnern wie z.B. Finanzen.net. Ich sehe darin keine Vorteile und nehme dann lieber direkt das Original.

Aber bevor ich unterschreibe, noch folgende Fragen:

Ist jemand bei Onvista und kann mir Negatives berichten?

Oder kennt jemand einen günstigeren Inlandsbroker für den ruhigen Handel im Inland?

Vielen Dank!

Hasenzauber

 

Ich bin selbst bei Degiro. Hätte aber auch Interesse an Antworten zu onvista. Vielleicht magst du ja den Post auch im Hauptthread posten? Da lesen vielleicht noch ein paar wenige mehr mit.. Smile

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 08:46
Snoops
(@snoops)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @hasenzauber

So, nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, werde ich meinen Umzug von De Giro komplett zur Onvista Bank (gehörig zur Comdirekt, diese zur Commerzbank) in Kürze in die Wege leiten.

Es sind vor allem die folgenden Aspekte, die mich zum Umzug animieren:

1. Noch (!) werden dort keine Negativzinsen verlangt (das mag sich vielleicht auch bald ändern).

2. Mein Handelsschwerpunkt liegt in D, hier sind die Gebühren noch erträglich, auch wenn man the fine print beachtet.

3. Ich will schon seit langem mein Handeln deutlich reduzieren. Ich bin im kurzfristigen Trading selten erfolgreicher als bei mittelfristigen Positionen. Ich freue mich daher auf mehr Freizeit, die meiner Familie und meiner Gesundheit (Sport?!) zu Gute kommen soll.

4. Ich brauche mich nicht mehr um die Steuererklärung zu kümmern und eigene Tabellen anlegen. Kurz die korrekte Abrechnung einer geschlossenen Position überprüft, der Rest geht dann voll automatisch. Diskussionen mit dem Finanzamt über etwaige Steuervorauszahlungen (als wenn man Börsengewinne planen könnte!) erübrigen sich dann.

5. Keine Einschränkungen bzgl. der deutschen Börsenplätze und auch endlich wieder außerbörslicher Handel! Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang immer wieder an eine Empfehlung zu Endor (zu 17 im Frühjahr und Nachkauf im Sommer  zu 11-12), der ich bei De Giro nicht folgen konnte. Vor allem der unmögliche Einstieg zu ca. 12 hat mich maßlos geärgert und bis heute soviel entgangenen Gewinn gekostet (aktuell über 21), dass ich davon sehr lange die höheren Gebühren bei Onvista hätte bezahlen können.

Da ich mich immer sehr schlank aufstelle, führe ich auch nur bei einer Bank ein Depot. Von daher kommt für mich keine Zweigleisigkeit in Frage. Dies mache ich direkt bei Onvista und nicht bei deren Kooperationspartnern wie z.B. Finanzen.net. Ich sehe darin keine Vorteile und nehme dann lieber direkt das Original.

Aber bevor ich unterschreibe, noch folgende Fragen:

Ist jemand bei Onvista und kann mir Negatives berichten?

Oder kennt jemand einen günstigeren Inlandsbroker für den ruhigen Handel im Inland?

Vielen Dank!

Hasenzauber

Ich bin bei Onvista. Und ja, deine Gedanken dazu sind bei mir recht ähnlich.
Jedoch ist das hier das Tagebuch-Hoheitsgebiet von Reblaus. Daher besser dieses Thema in Allgemein-Forum. Dort trifft’s auf die große Freiheitsmaschinisten-Masse 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 09:42
santicum
(@santicum)
Aktiver Freiheitskämpfer

AT&S mal wieder auf die WL für Break 15,40er Bereich

grafik

"Der börsennotierte steirische Leiterplattenhersteller AT&S setzt stark auf China und zieht dort mit einer Mega-Investition sein drittes Werk in dem Land hoch, das ab Ende 2021 produzieren soll. "Der Asien-Schwerpunkt hilft uns durchaus auch, in Österreich zu bleiben und profitabel zu bleiben", sagte AT&S-Finanzchefin Monika Stoisser-Göhring am Donnerstag auf der Gewinn-Messe"

https://www.derstandard.at/story/2000110013325/ats-hilft-ihre-china-expansion-auch-in-oesterreich

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 09:53
Hasenzauber
(@hasenzauber)
Aktiver Freiheitskämpfer

Erledigt 😉 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 09:58
floorian mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Interessantes zum Strommarkt in Ö. Verbund künftig mit neuem Partner und Abo-Modell.

 

https://kurier.at/wirtschaft/hochspannung-fuer-die-stromkunden/400649948

Diese r Beitrag wurde geändert 4 Wochen zuvor von Reblaus
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 13:20
floorian
(@floorian)
Verdienter Freiheitskämpfer

Reblaus, gehst du vor dem Wochenende noch Short zur Absicherung? Morgen ist die Abstimmung zwischen London und Brüssel zum Brexit-Vertrag im britischen Unterhaus. Aktuell ist eine Mehrheit im Unterhaus ja sehr wackelig und so könnte es am Montag also durchaus mit einem Down-Gap losgehen.. 

Ausserdem mahnen 2 Gaps weiter unten im Dax zur Vorsicht. 

Diese r Beitrag wurde geändert 4 Wochen zuvor von floorian
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 14:30
Reblaus mögen das



Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @floorian

Reblaus, gehst du vor dem Wochenende noch Short zur Absicherung? Morgen ist die Abstimmung zwischen London und Brüssel zum Brexit-Vertrag im britischen Unterhaus. Aktuell ist eine Mehrheit im Unterhaus ja sehr wackelig und so könnte es am Montag also durchaus mit einem Down-Gap losgehen.. 

Ausserdem mahnen 2 Gaps weiter unten im Dax zur Vorsicht. 

hm, das entscheide ich eher spontan vor Börsenschluß

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 14:47
floorian mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

aktuelle Depotübersicht. Es läuft gut zur Zeit (nur der Steinhoff-Zock unter Wasser).

Positionsübersicht 18102019

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 16:05
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

WDI 1/4 gedeckt zu 110,7 Starry Eyes  

Diese r Beitrag wurde geändert 4 Wochen zuvor von Reblaus
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 16:12
floorian, Snoops und Raffus mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Hab jetzt doch noch die ersten Shortkontrakte auf den DAX zwecks Absicherung ins Depot genommen. Auch wenn das Gerüst für den Brexit schon steht und börsentechnisch gefühlt schon ein kleines Häkchen dran ist. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 19:32
floorian und Snoops mögen das
floorian
(@floorian)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich auch.. aber schon eher heute. Im Nasdaq Micro Future bei 7910 und nun gerade noch im S&P500 Micro Future zu 2991.

Sicher ist sicher.. gerade weil gefühlt schon ein Häkchen dran ist..

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 20:17
floorian
(@floorian)
Verdienter Freiheitskämpfer

Die Kerzen bei den US-Indizes sehen nun aber schon ziemlich nach Umkehr aus. Nach so einer langen Lunte ging die nächste Kerze selten gen Süden. Hmmm...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 21:16
QuoVadis
(@quovadis)
Aktiver Freiheitskämpfer

@floorian

Die Kerzen bei den US-Indizes sehen nun aber schon ziemlich nach Umkehr aus. Nach so einer langen Lunte ging die nächste Kerze selten gen Süden. Hmmm...

 

Bei einem Schlusskurs unter 2985 gehe ich von einem Verkaufssignal aus, mit negativen Eröffnungskurs.

Diese r Beitrag wurde geändert 4 Wochen zuvor von QuoVadis
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 21:50
floorian mögen das
floorian
(@floorian)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ja, ich werde auch drin bleiben. Sicher ist sicher.. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Oktober 2019 21:56



Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

FDMX ausgestoppt heute morgen.

 

FDXM Brexitshort

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Oktober 2019 09:57
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

WDI weitere 2/4 gedeckt zu 118,5

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Oktober 2019 09:59
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Osram Call mit kleinem Gewinn gegeben

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Oktober 2019 10:04
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Das letzte Viertel WDI short auch noch gedeckt bei 119,05.

Im Nachhinein betrachtet hätte ich am Freitag den Sack zumachen müssen. Aber so auch ok. Hatte meinen Spaß.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Oktober 2019 10:32
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus

CORESTATE long bei 25.7 bis 26 bei etwa - 29% nach Moody Waters shortattacke

Nochmal CCAP bei 27,35/27,4 add.

So ein Stress auf einmal Evil  

Corestate 1/3 raus bei 30,4. Macht +15,5% für diesen Teilverkauf.

Corestate nochmal ein Teilvk 31,4. Habe noch knapp 40% der ursprünglichen Posi.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Oktober 2019 13:01
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

Sapperlott jetzt trudelt auch noch der Zukauf bei Vectron ein bei 12,7/12,8.

Heute geht's aber rund... 

Vectron Zukauf bei 12,7/12,8 hat super gepasst. Jetzt noch Volumen und dann Richtung Ausbruch bitte.

Vectron

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Oktober 2019 14:58
Snoops und traderphil mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

ALRM long 49,48

Idee von @coal wg. Strong buy kz 75$

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Oktober 2019 16:49
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Mal wieder was aktuelles zu meinem Depotwerte AT&S 

AT&S am 7. November mit Zahlen zum 2. Quartal 19/20. in einem Interview mit einer österreichischen Tageszeitung (Wirtschaftsteil) erklärt die CFO die aktuelle Situation und lässt mal so nebenbei eine starke Mittelfristige Prognose fallen:

Ab dem Jahr 2022 werde das neue Werk in Chongqing in Zentralchina, wo derzeit schon 2.400 Leute arbeiten (weitere 4.500 in Shanghai) die ersten Umsätze und Ertragsbeiträge liefern, sagte Stoisser-Göhring. Der Handelskrieg mit China sei "jetzt" ein heißes Thema, werde sich aber "mittelfristig lösen", zeigte sich die Finanzchefin überzeugt. AT&S selbst sei in China nicht direkt von US-Zöllen betroffen, selbes gelte auch für den Handelskonflikt zwischen Korea und Japan, wo die Supply-Chain ebenfalls so weiter laufe wie bisher. Auf China setze man, weil das Land mittlerweile der größte Weltmarkt und damit auch ein sehr großer Absatzmarkt sei. Es spiele sich "alles in Asien" ab, AT&S habe in China seit 2001 sehr großes Know-how erworben.

China-Expansion

Speziell die China-Expansion soll AT&S dabei helfen, binnen fünf Jahren den Umsatz auf 2 Mrd. Euro zu verdoppeln. Und weil man sehr auf das lukrative High-End-Segment setze, das besonders stark wachse, laute das EBITDA-Margen-Ziel für in fünf Jahren auf 25 bis 30 Prozent gegenüber aktuell 20 bis 25 Prozent. Global soll das High-End-Segment bis 2024 rund 10 Prozent im Jahr wachsen. Auch in den anderen Segmenten sehe man aber mit neuen Applikationen ein Wachstum.

Zwei Drittel der AT&S-Umsätze entfallen auf Mobile Devices und sogenannte Substrats, ein Drittel auf Automotive/Industrial/Medical. Zwei Drittel der Umsätze macht AT&S in Amerika, etwa mit den großen Smartphone- und Prozessor-Herstellern, ein Fünftel in Deutschland und Österreich. Am 7. November will AT&S die Ergebnisse für das zweite Quartal 2019/20 vorlegen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Oktober 2019 16:51
Donn mögen das



Seite 6 / 13
Share:
Blue
Default
Pear
Black Emo
{blue}:grinning:
{blue}:wink:
{blue}:face:
{blue}:inlove:
{blue}:sweaty:
{blue}:surprised:
{blue}:lovekiss:
{blue}:laugh:
{blue}:formalsmile:
{blue}:displeased:
{blue}:cool:
{blue}:resent:
{blue}:nerd:
{blue}:screaming:
{blue}:amazed:
{blue}:sad:
{blue}:deceitful:
{blue}:starryeyes:
{blue}:evil:
{blue}:shocked:
{blue}:tears:
{blue}:sulky:
{blue}:smile:
{blue}:vomited:
{blue}:hi:
{blue}:afraid:
{blue}:crazy:
{blue}:rabid:
{blue}:fighting:
{blue}:nonoise:
{blue}:blushed:
{blue}:idontknow:
{blue}:scared:
{blue}:razz:
{blue}:kiss:
{blue}:eat:
{blue}:shutmouth:
{blue}:gape:
{blue}:suspicious:
{blue}:laughingoutloud:
{blue}:bruise:
{blue}:crying:
{blue}:pray:
{blue}:serious:
{blue}:excitement:
:)
:d
:wink:
:mrgreen:
:neutral:
:twisted:
:arrow:
:shock:
:???:
:cool:
:evil:
:oops:
:razz:
:roll:
:cry:
:eek:
:lol:
:mad:
:sad:
:!:
:?:
:idea:
:hmm:
:beg:
:whew:
:chuckle:
:silly:
:envy:
:shutmouth:
{pear}:happy:
{pear}:smile:
{pear}:laugh:
{pear}:laughingoutloud:
{pear}:crying:
{pear}:exhausted:
{pear}:nerd:
{pear}:surprised:
{pear}:veryhungry:
{pear}:wink:
{blackemo}:laughtertotears:
{blackemo}:gift:
{blackemo}:love:
{blackemo}:inlove:
{blackemo}:shamefaced:
{blackemo}:heart:
{blackemo}:crazy:
{blackemo}:anguished:
{blackemo}:bruise:
{blackemo}:easymoney:
{blackemo}:exhausted:
{blackemo}:vampire:
{blackemo}:shutmouth:
{blackemo}:wink:
{blackemo}:carnival:
{blackemo}:flowers:
{blackemo}:hotdrink:
{blackemo}:party:

 

Geld sparen mit der Freiheitsmaschine