Nachrichten
Nachrichten löschen

Reblaus Depotbesprechung und Tradingnotizen

Seite 313 / 328
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @a-derra

 

"Wieviel Politik steckt hinter dieser Vergleichsstudie? Die Engländer sind ja nicht die dicksten Freunde der Franzosen und Valneva ist ein F/A-Unternehmen. Die Informationen zur Studie selbst (kleiner Probandenkreis, schwache Boosterwirkung des Valneva-Impfstoffes ) sind mir zu dürftig für eine vernünftige Einschätzung. Ich warte mal auf eine Stellungnahme der Gegenseite."

 

 

 

Beziehungen zwischen GB und Frankreich auf dem tiefsten Punkt seit Waterloo, las ich heute in der Tageszeitung.

Antwort Valneva 

https://www.google.com/amp/s/www.4investors.de/nachrichten/amp/boerse.php%3fsektion=stock&ID=158251

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 3. Dezember 2021 19:50
kookaburra mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus

 

Den letzten MES auch gedeckt 4650

der DAX Short hat noch Luft bis 15480

Schutzschilde wieder hoch.

Neben dem verblieben FDXM kommen noch

10 Kontrakte Russell2000 (M2K) zu 2208

und 4 Kontrakte Nasdaq100 (MNQ) zu 16328 ins Körbchen

Zwischenstand Futures

Gold long ist bekanntlich raus mit - 11 Punkten je Kontrakt.

Den FDXM short könnte ich rüber retten obwohl heute mein SL überschritten worden wäre (der Grund ist simpel, ich hatte das Eindeckungslimit nur gestern drin)

Die 10 M2K habe ich heute bei 2180 gegeben. Je K. +28 Punkte. Der Trade war super zickig und ich war die meiste Zeit hinten, aufgrund des schlechten Einstieg es (aus aktueller Sicht). Der Russell hat halt schon länger korrigiert gehabt. 

Beim MNQ wurde ich gestern mit - 240 Punkte gesqueezed, bin aber etwas später mit der Rede von Powell wieder Short rein.

Screenshot 20211201 201553

MNQ 2 v. 9 gedeckt 15865

Der Druck ist weiter groß auf den internationalen Märkten

Da einige Aktienpositionen auf der Longseite heute ordentlich rumzicken, ich aber noch nicht gezwungen bin, unbedingt weiter Cashquote zu generieren, musste ich kurzerhand natürlich die Shortquote erhöhen.

Deshalb nun doch wieder die M2K Shorts auf den Russell2000 rein, der hat sich etwas besser erholt über Nacht als der Nasdaq100. Vermutlich drückt dort der Schuh mehr, wegen Apple. 

Short Entry M2K war bei knapp 2172

der letzte Short-FDXM wird nun noch mit einigen Micro-DAX-Short Kontrakten (FDXS) zu 15214 verstärkt.

Die Märkte stehen ziemlich an der Kippe.

8 von 12 M2K haben ihre Mission beendet. Gedeckt bei 2144

1 v. 7 MNQ gedeckt zu 15666

Offen Shorts:  1 FDXM zu 15994/ 6 MNQ zu 16289/ 4 M2K zu 2172/ 22 FDXS zu 15214

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 3. Dezember 2021 21:03
Snoops mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Die Shorts in den Indices und Puts auf Tesla, sowie einige starke Longs (Gaussin +11%, Biontech, Fashionette, USU) können aber das Valneva Blutbad und die starken Verluste bei NVIDIA, AMD, Flatex, Coinbase... nur bedingt eingrenzen.

Screenshot 20211203 210521
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 3. Dezember 2021 21:11
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Screenshot 20211205 104254
Screenshot 20211205 104308
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Dezember 2021 10:48
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Screenshot 20211205 104321
Screenshot 20211205 104346
Screenshot 20211205 104358
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Dezember 2021 10:51
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @a-derra

 

"Wieviel Politik steckt hinter dieser Vergleichsstudie? Die Engländer sind ja nicht die dicksten Freunde der Franzosen und Valneva ist ein F/A-Unternehmen. Die Informationen zur Studie selbst (kleiner Probandenkreis, schwache Boosterwirkung des Valneva-Impfstoffes ) sind mir zu dürftig für eine vernünftige Einschätzung. Ich warte mal auf eine Stellungnahme der Gegenseite."

 

 

 

Beziehungen zwischen GB und Frankreich auf dem tiefsten Punkt seit Waterloo, las ich heute in der Tageszeitung.

Antwort Valneva 

https://www.google.com/amp/s/www.4investors.de/nachrichten/amp/boerse.php%3fsektion=stock&ID=158251

Sie haben ja das Recht, sich zu verteidigen... aber warum sollte für den Valneva-Impfstoff der Abstand zum Booster zu klein gewesen sein, aber für BNTX und MRNA nicht? Der optimale Zeitpunkt für den Booster ist mehr eine Funktion des Immunsystems als der Impfstoff-Modalität. 

Politik-Einfluss bei einer so systematischen wissenschaftlichen Studie halte ich für äusserst unwahrscheinlich.

Nein, ich denke Valneva und Curevac sehen einfach nicht so gut aus wie die mRNA-Vaccine.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Dezember 2021 11:25
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

Performance-Entwicklung ytd

23.8.: +53,96%

23.9.: +55,99%

25.10.: +61,61%

25.11.: +67,84%

1.12.: +74,33%

Laughing Out Loud

Gestern beruflich und privat einiges um die Ohren und genau dann erlebt das Depot durchs wegknicken der Impfbuden, dem Einbruch bei Tech und dem Reversal bei den Indizes einen rabenschwarzen Tag. 

Seit dem Posting mit der Performance sind gerade einmal 4 Handelstage vergangen und plötzlich bange ich, dass der Bereich 60-62% irgendwie hält.

Brutal :(

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 08:23
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Man muss derzeit nicht unbedingt den Helden spielen. Möglicherweise heißt es dann morgen /übermorgen wieder, wenn Omi mild ist, kann die FED doch ihr Tapering durchziehen + Zinserhöhung. Oder es kommt der Russe um die Ecke und klopft in Kiew an, oder vor den Küsten Taiwans begegnen sich der Chinese und der Ami.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 08:29
Chupete, Headblade und Judge Dredd mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

Rückkauf Medios zu 38,6 (kleine Initalposition, damit ich im Fall der Fälle eine KE mitgehen kann) 

Matthias Gärtner, Vorstandsvorsitzender der Medios AG: "Die Akquisition von NewCo Pharma ist ein wesentlicher Meilenstein in der nachhaltigen Wachstumsstrategie von Medios. Unser attraktives Geschäft mit patientenindividuellen Infusionslösungen zur Behandlung von seltenen und chronischen Krankheiten wird sich damit fast verdreifachen. Zudem können wir im Segment der Arzneimittelversorgung neue Wachstumspotentiale erschließen. Gemeinsam mit NewCo Pharma wollen wir 2022 die 1,5-Milliarden-Euro-Umsatzmarke überschreiten und unsere EBITDA pre1 Marge deutlich auf über 3 % steigern. Darüber hinaus werden wir uns gemeinsam bundesweit noch besser als enger Partner der spezialisierten Apotheken vor
Ort positionieren und die Zahl unserer Partnerapotheken weiter erhöhen können. Das kommt auch Patientinnen und Patienten mit seltenen und chronischen Krankheiten zugute."

Berenberg hat diesen Schritt heute mit einer Kurszielanhebung von 50,00€ auf 56,50€ und einer bestätigten Kaufempfehlung honoriert und Warburg Research hat die Einstufung auf Kaufen durch eine Zielanpassung von 54€ auf 63€ untermauert.

Berlin, 25. November 2021 - Die Medios AG ("Medios") hat heute eine
Vereinbarung über den Erwerb der NewCo Pharma GmbH abgeschlossen. Die NewCo
Pharma Gruppe ist ein nationales Netzwerk mit fünf regionalen
Herstellbetrieben und Großhandel mit Schwerpunkt in Nord-, West- und
Süddeutschland. Sie konzentriert sich auf die Herstellung
patientenindividueller Infusionslösungen im Auftrag von spezialisierten
Apotheken.

Damit kann Medios die Geschäftsaktivitäten im Segment der
patientenindividuellen Therapien im gesamten Bundesgebiet deutlich ausbauen.
Der konsolidierte Umsatz der NewCo Pharma Gruppe ist von 2016 bis 2020 von
rund 91 Mio. EUR auf rund 153 Mio. EUR gewachsen. Patientenindividuelle
Therapien trugen 2020 über 75 % zum Umsatz bei, die EBITDA-Marge der Gruppe
lag bei 8,6 %. Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet die NewCo Pharma Gruppe
einen weiteren Anstieg von Umsatz und Ergebnis. Ziel von Medios ist es,
gemeinsam mit der NewCo Pharma Gruppe 2022 einen Umsatz von mehr als 1,5
Mrd. EUR zu erwirtschaften und die Ergebnismargen auf deutlich über 3 % zu
steigern. Die Medios-Gruppe beabsichtigt, ihren konkreten Ausblick für das
Jahr 2022 im Rahmen der Veröffentlichung der Zahlen für das Geschäftsjahr
2021 im ersten Quartal 2022 bekannt zu geben.

Der Kaufpreis besteht zum einen aus 924.233 neu auszugebenden Medios-Aktien,
die durch eine Sachkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital geschaffen werden
und einer gestaffelten Sperrfrist von 12 Monaten (50 %) bzw. 24 Monaten (50
%) unterliegen. Zum anderen wird als Kaufpreis ein Barbetrag in Höhe von
vorläufig 85,2 Mio. EUR bezahlt. Der endgültige Barbetrag wird auf Basis einer
noch zu erstellenden Stichtagsbilanz ermittelt und kann daher vom
vorläufigen Barbetrag abweichen.

Die Umsetzung des Unternehmenserwerbs steht unter üblichen
Vollzugsvoraussetzungen, insbesondere unter dem Vorbehalt der Freigabe durch
das Bundeskartellamt. Der Vollzug der Transaktion ist für das erste Quartal
des Jahres 2022 geplant.

Zur Sicherung der Finanzierung der Barkaufpreiskomponente hat sich Medios
eine Kreditlinie über
60 Mio. EUR mit einer kurzen Laufzeit zu marktüblichen Konditionen gesichert.

Medios erwägt jedoch, bei entsprechend guten Marktbedingungen eine
alternative Finanzierung aufzunehmen und die Mittel für die
Barkaufpreiskomponente gegebenenfalls durch eine kurzfristige
Privatplatzierung von neuen Aktien aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss
des Bezugsrechts der Aktionäre zu generieren. Medios befindet sich hierzu im
Austausch mit Banken.

hab es mir anders überlegt und Medios bei 37,9 /-1,8% verkauft

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 09:52
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

The Social Chain restl. Hälfte raus zu 39/ -13%

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 09:53
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @kookaburra
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @kookaburra

Die EMA hat heute eine beschleunigte Prüfung des Corona-Impfstoffs von Valneva angekündigt. Habe heute bei dem Rücksetzer nachgekauft und harre nun der Dinge, die da kommen

bin schon so dick drin bei den Impfbuden, aber den Dip wollte ich auch kaufen, leider zu geizig gewesen mit dem Limit

... und ich habe zuviel bezahlt, weil ich wegen Abwesenheit ein Limit bei 26 im Markt hatte und nicht anpassen konnte :)))

Dafür bei Novavax jetzt bei - 17% um 158 herum verdoppelt. 

Valneva sicherheitshalber die Hälfte verkauft zu 23,54 in den Rebound hinein. Die Veegleichsstudie wirkt offenbar stärker auf den Kurs, als ich am Vormittag angenommen habe. 

Valneva die 2. Hälfte verkauft zu 20,5/ +24%

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 09:56
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus

 

Den letzten MES auch gedeckt 4650

der DAX Short hat noch Luft bis 15480

Schutzschilde wieder hoch.

Neben dem verblieben FDXM kommen noch

10 Kontrakte Russell2000 (M2K) zu 2208

und 4 Kontrakte Nasdaq100 (MNQ) zu 16328 ins Körbchen

Zwischenstand Futures

Gold long ist bekanntlich raus mit - 11 Punkten je Kontrakt.

Den FDXM short könnte ich rüber retten obwohl heute mein SL überschritten worden wäre (der Grund ist simpel, ich hatte das Eindeckungslimit nur gestern drin)

Die 10 M2K habe ich heute bei 2180 gegeben. Je K. +28 Punkte. Der Trade war super zickig und ich war die meiste Zeit hinten, aufgrund des schlechten Einstieg es (aus aktueller Sicht). Der Russell hat halt schon länger korrigiert gehabt. 

Beim MNQ wurde ich gestern mit - 240 Punkte gesqueezed, bin aber etwas später mit der Rede von Powell wieder Short rein.

Screenshot 20211201 201553

MNQ 2 v. 9 gedeckt 15865

Der Druck ist weiter groß auf den internationalen Märkten

Da einige Aktienpositionen auf der Longseite heute ordentlich rumzicken, ich aber noch nicht gezwungen bin, unbedingt weiter Cashquote zu generieren, musste ich kurzerhand natürlich die Shortquote erhöhen.

Deshalb nun doch wieder die M2K Shorts auf den Russell2000 rein, der hat sich etwas besser erholt über Nacht als der Nasdaq100. Vermutlich drückt dort der Schuh mehr, wegen Apple. 

Short Entry M2K war bei knapp 2172

der letzte Short-FDXM wird nun noch mit einigen Micro-DAX-Short Kontrakten (FDXS) zu 15214 verstärkt.

Die Märkte stehen ziemlich an der Kippe.

8 von 12 M2K haben ihre Mission beendet. Gedeckt bei 2144

1 v. 7 MNQ gedeckt zu 15666

Offen Shorts:  1 FDXM zu 15994/ 6 MNQ zu 16289/ 4 M2K zu 2172/ 22 FDXS zu 15214

die restl. 6 MNQ gedeckt 16089/ +200 je Kontrakt

die restl. 4 M2K gedeckt 2215/ -43 je Kontrakt

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 10:29
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

USU Software long 23,9

USU Software (WKN: A0BVU2) habe im Laufe des Jahres eine immer weiter zunehmende Dynamik beim Gewinnwachstum verzeichnet und könne laut "Börse Online" durchaus eine zu konservative Prognose für das Gesamtjahr abgegeben haben - Kursziel 30 Euro (27 % Potenzial)

USU Software habe laut "Börse Online" für viele Kunden aus den Bereichen FinTech oder Wissensmanagement die passenden Lösungen. Entsprechend gut laufe das Geschäft bei dem Nebenwert. In den zurückliegenden vier Jahren habe man ein Umsatzwachstum von rund 25 % realisieren können.

Beim EBIT habe man sogar eine Verdopplung erzielt. Auch in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres habe USU Software mit einem Anstieg beim Umsatz um 5,1 % weiter vom weiter wachsenden Cloud- und Wartungsgeschäft profitieren können.

Bei Ergebnis habe man fast 50 % plus erzielen können. Positiv zu werten sei die Tatsache, dass die Gewinndynamik seit Jahresbeginn immer stärker zulege. Nach einem Ergebnisanstieg von rund 20 % im 1. Halbjahr habe man zwischen Juli und September ein Plus beim operativen Gewinn (EBIT) von 121 % erzielen können.

Die Neuausrichtung des Geschäfts auf das SaaS-Geschäft sowie die Effizienzsteigerungen würden voll durchschlagen auf die Ergebnisseite. Bei einem Anhalten der Gewinndynamik dürfe USU Software das Ziel realisieren, beim Ergebnis einen Zuwachs um 10 Mio. Euro zu erreichen. Außerdem handle es sich beim Schlussquartal traditionell um das beste Viertel im Gesamtjahr. Ganz abwegig sei daher nicht, dass der Konzern die Prognose übertreffen könne.

USU Software raus zum Einstand

BO Empfehlung brachte kaum Bewegung in die Aktie 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 12:41
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

NG long zu 3,696 $

(Reboundversuch über die nächsten Wochen)

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 14:24
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Tonies SE Zukauf bei 11,42

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 15:53
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @kookaburra
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @kookaburra

Die EMA hat heute eine beschleunigte Prüfung des Corona-Impfstoffs von Valneva angekündigt. Habe heute bei dem Rücksetzer nachgekauft und harre nun der Dinge, die da kommen

bin schon so dick drin bei den Impfbuden, aber den Dip wollte ich auch kaufen, leider zu geizig gewesen mit dem Limit

... und ich habe zuviel bezahlt, weil ich wegen Abwesenheit ein Limit bei 26 im Markt hatte und nicht anpassen konnte :)))

Dafür bei Novavax jetzt bei - 17% um 158 herum verdoppelt. 

Novavax zum Einstand bei ca 167,5 raus

derzeit zu Impfstofflastig aufgestellt im Depot.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2021 17:01
Seite 313 / 328