Nachrichten
Nachrichten löschen

Gaming-Aktien | Trading, Ideen und News  

Seite 6 / 21
  RSS
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @odiogaming

@traderphil

Ja echt bitter. Hätte mit einem solchen drastischen Schritt nicht gerechnet, aber ich denke auch das es so richtig ist. Steck sie ins Langfristdepot und dann schauen wir mal wo sie in 12 Monaten steht. Ich kann es mir kaum vorstellen, dass wir dann tiefer stehen werden. Selbst wenn im daraufolgenden Geschäftsjahr nur 500 statt 600 Millionen verdient wird, wäre die Aktie momentan sehr billig mit einem KGV von 10,6. Bei Gaming geht's eigentlich erst mit einem KGV von 18 los.

Sollte tatsächlich eine Rezession und die damit einhergehende, größere Marktkorrektur kommen, dann werden so gut wie alle Aktien mindestens 20-30% verlieren - egal von welchem Niveau aus.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 13:38
OdioGaming mag das
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

@raffus

Das stimmt allerdings. Ich versuche bis dahin so weit vorn zu sein, so dass es zumindest nicht mein investiertes Kapital fressen kann 😉 Habe meine Aktien grundsätzlich auch nie groß ins Minus laufen lassen. Ubisoft ist hier eine ungewollte Ausnahme.....Wollen wir mal hoffen, dass es nicht zu einer starken Rezession kommt.

Aber  ich denke die Gaming-Branche würde eine Rezession nicht so hart wie andere Branchen treffen. Die Leute wollen weiterhin unterhalten werden und wenn man mal die Spielpreise auf die Unterhaltungsstunden rechnet, ist es doch ein recht günstiges Vergnügen.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 13:49
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @odiogaming

@raffus

Das stimmt allerdings. Ich versuche bis dahin so weit vorn zu sein, so dass es zumindest nicht mein investiertes Kapital fressen kann 😉 Habe meine Aktien grundsätzlich auch nie groß ins Minus laufen lassen. Ubisoft ist hier eine ungewollte Ausnahme.....Wollen wir mal hoffen, dass es nicht zu einer starken Rezession kommt.

Aber  ich denke die Gaming-Branche würde eine Rezession nicht so hart wie andere Branchen treffen. Die Leute wollen weiterhin unterhalten werden und wenn man mal die Spielpreise auf die Unterhaltungsstunden rechnet, ist es doch ein recht günstiges Vergnügen.

 

Ich glaube nicht dass die Gaming-Branche rezessionsbeständiger ist als jede andere Technologiebranche.
IMHO.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 14:06
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

So vorbörslich komm nun ein bisschen Bewegung rein. Hoffentlich brechen wir vom schönen Tässchen nun nach oben aus. Bin vollgeladen mit Calls und Aktien! Starry Eyes  

ATVI
AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 14:29
traderphil
(@traderphil)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ubisoft gerade im Plus, das ist mal krass. Und TF heute Morgen zu €41 raus ist auch ganz schlechtes Timing. Gestern nach den News stand sie eine Weile um die €47, da wäre der Moment gewesen wenn man raus wollte. Ob der Markt jetzt auch bei EA und Activision skeptischer wird?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 16:34
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @odiogaming

So vorbörslich komm nun ein bisschen Bewegung rein. Hoffentlich brechen wir vom schönen Tässchen nun nach oben aus. Bin vollgeladen mit Calls und Aktien! Starry Eyes  

 

Na will wohl nicht. Dann will der Markt wohl Zahlen sehen. Der höchste Umsatz für ein Call of Duty am ersten Wochenende war 500 Millionen Dollar. Wenn es getoppt wird, sollte es nach oben gehen. Ich denke es ist machbar.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 17:19
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @traderphil

Ubisoft gerade im Plus, das ist mal krass. Und TF heute Morgen zu €41 raus ist auch ganz schlechtes Timing. Gestern nach den News stand sie eine Weile um die €47, da wäre der Moment gewesen wenn man raus wollte. Ob der Markt jetzt auch bei EA und Activision skeptischer wird?

Oha, das ist ja bitter für TF. Ich habe meine Position ausgebaut. Der Markt hat die Aktie ja bereits schon wegen Ghost Recon Breakpoint ordentlich abgestraft und auf unter 60€ gedrückt. Wenn man nur auf das Zahlenwerk für dieses Jahr schaut, sieht es natürlich katastrophal aus, aber letztlich wurden die Spiele ja "nur" verschoben. Ich sag mal alles ist möglich, aber ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass die Aktie auf diesem Kursniveau bleibt, wenn im nächsten Jahr 500 bis 600 Millionen Gewinn eingefahren werden. Sicherlich kann nochmal kurzfrisitg ein Schwung nach unten erfolgen.

Meine Meinung ist, dass selbst wenn die Aktie auf diesem Kursniveau verharren würde, dann wird das Unternehmen mit einem enstprechenden Aufschlag aufgekauft. Google, Amazon, Microsoft, Vivendi, Disney, EA, Activsion etc. wären Kandidten. Ubisoft hat über die Jahrzehnte viele erfolgreiche Franchises aufgebaut. Gerade bei dem aktuellen Umbruch in der Branche wo Neulinge wie Google dringend Content benötigen.Vor ein paar Jahren progonstizierte ich schon, dass ein solcher Angriff auf Ubisoft erfolgen kann, aufgrund der recht geringen Marktkapitalisierung und dem qualitativen und diviersifizierten Portfolio. Damals war es Vivendi. Schön das es damals nicht geklappt hat Smile

Ich denke mal heute wird der CEO auch zugegriffen haben. Mal sehen ob da ne Meldung kommt die Tage.

Auf die anderen Gaming-Aktien sollte dies keinen Einfluss haben, da dies eine hausgemachte Sache ist und der Kursrückgang nicht aufgrund weniger Nachfrage im Sektor zurückzuführen ist. Das Gegenteil ist ja der Fall, der Gaming-Markt wächst weiter.

Aber ja für die Gaming-Aktien braucht man schon gute Nerven Crazy  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 17:40
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

Der aktuelle Abverkauf bei Nintendo ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Die Zahlen am 31. Oktober sollten gut werden, aber vielleicht tritt ja was ans Tageslicht was ich nicht auf dem Schirm habe. Könnte mir vorstellen, dass man die Guidance erst mit dem nächsten Quartal anheben wird. Vielleicht spielt das auch mit rein. Aktuelle Prognose 1.650Yen Gewinnn pro Aktie in diesem Geschäftsjahr. Der Konsens ist 1.900Yen.

Kann mir auch vorstellen, dass die Shorties wieder am Kurs schrauben. Hat jemand dau vielleicht Daten? Ich kann nichts finden.

Bin bei ca. 40.000Yen damals ausgestiegen. Mal sehen wann ich wieder eine Position etabliere. Soll die Aktie erstmal das Gap schließen und Nintendo die Zahlen präsentieren.

Nintendo

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 18:06



OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

CD Projekt dürfte erstmal profitieren von den Verschiebungen von Ubisoft. Ebenso wurde ein ein lang ersehntes Spiel von Sony von Februar auf Mai verschoben. Cyberpunk dürfte sich da erstmal wohl fühlen.

So wirklich weiß ich aber derzeit nicht, wie ich mit der Aktie weiter verfahren soll. Einerseits glaube ich klar an den Erfolg von Cyberpunk und das CD Projekt sich weiterentwickeln wird, aber die Frage ist, ob die Erwartungen an Cyberpunk nicht schon so hoch sind, dass die Leute dann enttäuscht sein werden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 20:09
(@flint0815)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @odiogaming

Der aktuelle Abverkauf bei Nintendo ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Die Zahlen am 31. Oktober sollten gut werden, aber vielleicht tritt ja was ans Tageslicht was ich nicht auf dem Schirm habe. Könnte mir vorstellen, dass man die Guidance erst mit dem nächsten Quartal anheben wird. Vielleicht spielt das auch mit rein. Aktuelle Prognose 1.650Yen Gewinnn pro Aktie in diesem Geschäftsjahr. Der Konsens ist 1.900Yen.

Kann mir auch vorstellen, dass die Shorties wieder am Kurs schrauben. Hat jemand dau vielleicht Daten? Ich kann nichts finden.

Bin bei ca. 40.000Yen damals ausgestiegen. Mal sehen wann ich wieder eine Position etabliere. Soll die Aktie erstmal das Gap schließen und Nintendo die Zahlen präsentieren.

Nintendo

 

Habe auch mal die Fühler ausgestreckt, nix gefunden zu Shorties o.a. in diesem Fall.

Denke auch das es ab 36.000 erst mal wieder aufwärts geht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2019 21:36
OdioGaming mag das
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

Habe Freitag gegen Börsenschluss nochmal ne ordentliche Portion "Nintendo-Geld" in Activision gesteckt.

Mitte des Jahres habe ich mich zwar bei Activison eingekauft, entsprechend meiner Strategie mich in diesem Jahr im Gaming-Sektor zu positionieren und dann hoffentlich 2020 die Früchte zu ernten, aber war gegenüber den kurzfrsitigen Katalysatoren eher pessimistisch eingestellt. Meine Einstellung dazu hat sich mittlerweile geändert. Nach dem ersten Trailer von Call of Duty Modern Warfare (2019) war ich erstmal recht begeistert. Weiteres Gameplay-Material hat gezeigt, dass man einerseits zurück zu den Wurzeln kehrt und andererseits neue Aspekte hinzufügt wie den "Taktik-Modus". Dies hat mich aus verschiedenen Gründen dazu verleitet die Annahme zu treffen, dass Modern Warfare 2019 eines der erfolgreichsten, wenn nicht sogar das erfolgreichste Call of Duty werden wird. Klingt erstmal recht gewagt wenn man sich die Verkaufszahlen der Reihe anschaut, da die größten Erfolge der Serie schon einige Jahre zurückliegen:

Cod Sales

All time unit sales of selected games in Call of Duty franchise worldwide as of February 2019 (in millions)

Gründe sind für mich u.a., dass man den erfolgreichsten Ableger der Serie reaktivert, welcher unter der Community auch die höchste Reputation genießt. Spieler die der Serie in den letzten Jahren der Serie abgeschwört haben können zurückgeholt werden. Dieses Weihnachtsgeschäft gibt es keine große Shooter-Konkurrenz die veröffentlicht wird, da kann man auch in EA's Battlefield-Lager entsprechend fischen, da man nun auch Battfield ähnliche Modis anbietet. Zudem befindet sich die aktuelle Konsolengeneration auf dem Höhepunkt und sehr viele Menschen haben potentiellen Zugriff aus das Spiel.

Call of Duty Mobile ist auch ein sehr großer Erfolg. In einer Woche konnte man 100 Millionen Downloads erreichen, was ein weltweiter Rekord ist. Dabei wurde dieses Spiel in China noch nicht mal veröffentlicht. Interessant ist hier, dass Länder wie Indien, einen verhältnismäßig starken Anteil der Downloads zu verzeichnen hatte. Hier könnte sich ein nachhaltiger Revenue-Stream entwickeln. Beachten sollte man hier nicht nur die Einnahmen, sondern auch das die Marke Call of Duty aufgewertet wird und sich der Bekanntheitsgrad erhöht.

Abseits von der Call of Duty-Marke konnte man einen Erfolg mit World of Warcraft Classic verzeichnen. Nächste Woche ist die Blizzcon und sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, sollte es die attraktivste Blizzcon seit Jahren sein, was die Spiele-Ankündigungen betrifft.

Der Markt hat in den letzten Wochen schon einige Vorschusslorbeeren gegeben, dementsprechend muss nun auch geliefert werden. Die ersten Zahlen zu den CoD-Verkäufen werden hier wichtig sein und natürlich die Quartals-Zahlen am 07. November. Die charttechnische Situation zusammen mit den kommenden Events ist hoch spannend. Möglich ist das man hier erstmal in Richtung Gap-Fill bei ca. 63$ geht und wenn es schlecht läuft, dann in Richtung 50$, was sich aber auch als nachaltige Unterstützung erweisen könnte.

Mal sehen ob mein ursprünglich angenommener Plan aufgehen wird Beg  

Phase 1: CoD Mobile
Phase 2: Modern Warfare
Phase 3: Blizzcon
Phase 4: Enjoy the Money

Activision mittlerweile die größte Position in meinem Depot.

Atvi Analyst
Atvi Chart
AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Oktober 2019 12:12
Maschinist und traderphil mögen das
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

Nice. Meine aufgestockte Ubisoft Position ist nun 15% im Plus. Der Griff ins Messer hat sich mal gelohnt. Vielleicht sehen es ein paar Investoren ähnlich wie ich. Mal sehen wo die Aktie Ende der Woche steht. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Oktober 2019 09:45
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

Bei Netease sieht es doch tendenziell auch nach mehr aus:

NTES

NetEase Aims Taking Music-Streaming Unit Public After Youdao IPO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Oktober 2019 10:21
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

Das sind schon mal gute Vorzeichen für Activision Call of Duty:

https://www.gamesindustry.biz/articles/2019-10-28-uk-charts-call-of-duty-modern-warfare-sales-beat-black-ops-4

Gegen Ende der Woche sollte es aber die offizielle Pressemittelung von Activison geben, wie hoch die Verkäufe ausgefallen sind. Der Anteil der digitalen Verkäufe sollte weiter gewachsen sein, was sich positiv auf die Marge auswirkt. Gehe auch davon aus, dass es der erfolgreichste Digitallaunch seitens Activision wird.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Oktober 2019 10:36
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

Vorbörslich zieht Activision schon mal an. Derzeit mit knapp über 3% geshorted. Hoffentlich bekommen die etwas Angst Twisted  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Oktober 2019 13:38
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

Activision Calls verkauft mit 27% Gewinn verkauft. Noch will man die Widerstände nicht überwinden. Aktien bleiben im Depot. 

Im unteren 50er-Bereich würde ich mir nochmal Calls gönnen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Oktober 2019 14:42
Reblaus mag das



Seite 6 / 21