Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Corona COVID-19 Thread

Seite 22 / 22
(@radoslaw)
Aktiver Freiheitskämpfer

@smmn:

Zu deinen Maßnahmen meine Ansichten:

zu 1): Wie soll man das denn praktisch durchführen? Sollen in den Altersheimen die Angestellten ebenfalls in den Altenheimen "eingesperrt" werden? Wie soll Essenslieferungen stattfinden? Wie soll das im privaten Umfeld stattfinden, wenn es in einer Familie eine(n) über 80jährige(n) gibt, alle anderen jedoch jünger?

Wieso soll das Alter ein Kriterium bei der Triage sein? Das verstößt gegen Art 1 des GG. Das Kriterium, was angewendet wird, ist die Aussicht auf Heilung. Zudem sollte Triage vermieden werden durch frühzeitigen Transport von transportfähigen Koronakranken in andere Krankenhäuser. Drücken wir alle die Daumen, dass es nicht landesweit zu Triage kommen wird.

zu 2): Ich glaube nicht, dass man zu langsam bei der Produktion von Schnelltests ist. Hast du mal die Anzahl erforderlicher Schnelltests ausgerechnet, wenn in allen diesen Einrichtungen regelmäßig getestet werden soll? Wo soll denn auf einmal diese hohe Produktionskapazität herkommen?

zu 3) Das kann ich nicht einschätzen, warum Leute nicht ins homeoffice geschickt werden. Sind die Angestellten im Homeoffice, spart das Unternehmen doch reichlich Geld, vorausgesetzt, homeoffice ist möglich. Ich bin seit Mitte März verpflichtend im home office. 

zu 4) Die Kritik an der Impfdosenbestellung kann ich nicht nachvollziehen. Nehme diese medienwirksam geführte Diskussion als Indiz dafür, dass die Regierung richtig handelt, denn dann müssen sich die Kritiker andere Kritikpunkte hersuchen.
Wo sollen denn die Impfdosen herkommen? Deutschland hat 130 Millionen Impfdosen bestellt. Das reicht für 65 Millionen Deutsche, das sind 78% der Einwohner. 60% werden für ein zurückdrängen der Pandemie benötigt. Es wurden also genügend Dosen bereits bestellt.
Das Problem ist, dass diese vielen Impfdosen noch nicht produziert sind. Nenne mir die Firma, die vor Zulassung Millionen Impfdosen herstellt, um dann ins Risiko zu laufen, dass die alle vernichtet werden müssen, weil die Gesundheitsbehörden den Impfstoff nicht zulassen?
Bei der klassischen Grippeschutzimpfung haben die Hersteller ein Dreivierteljahr Zeit, um viel weniger als die Hälfte von 130 Millionen Impfdosen herzustellen. Warum soll das jetzt plötzlich in drei Wochen passieren?

zu 5) Irgendwelche Öffnungspläne kann man nur erstellen, wenn man die Zukunft kennt. Wir sind aber in einer Pandemie, wo wirklich niemand weiß, wie es weitergeht. Weder die Rgierung, noch der Aktienmarkt. Wie viele Mutationen wird es noch geben? Wie viele davon werden mit dem Impfstoff eindämmbar und mit Medikamenten behandelbar sein?  Wie werden die Neuinfektionszahlen in drei Wochen aussehen?

zu 6) Hier stimme ich dir zu. Das sollte es geben, jedoch ist die Politik mit dem status quo beschäftigt. Es gibt zig Gruppen, die unterschiedliche Interessen haben. Die Bandbreite geht von "sofort alles öffnen" bis "sehr harter Lockdown mit Ausgangssperre für alle, dann hat man das Virus so schnell besiegt wie China". Nicht zuletzt das Grundgesetz läßt einen solchen harten Lockdown nicht zu.
Ehrlich, ich beneide die Politik nicht, die dafür zu sorgen hat, all diese Interessensgruppen unter einen Hut zu bringen, während täglich mehrere hundert Menschen an oder zumindest mit Corona sterben. Egal was die Politik macht, es hat stets eine Gruppe was zu kritisieren.

Eine klare Linie kann es in einem föderalen Staat nicht geben, weil es zu viele gibt, die mitreden/mitbestimmen können. Der Bund kann ein paar Sachen selbst bestimmen, vieles andere, ua. Bildungspolitik, ist Ländersache. Der Bund kann da nur einen Rahmen vorgeben. Auf Europa sollte der Bund nicht warten, bis von dort mal eine Entscheidung kommt, sind wir schon wieder Wochen weiter mit der Pandemie.
Der Bund und die Länder müssen einen Kompromiss finden, und diesen Kompromiss mit jeder neuen Infektionssituation wieder neu austarieren. Das ist das, was du als "fehlende klare Linie" kritisierst. 

Ich muss dir sagen, ist finde es bemerkenswert, wie die Bundesregierung das macht. Die Regierung weiss doch auch nicht, wie hoch die Zahlen nächste Woche sein werden, aber die in der Vergangenheit getroffenen Maßnahmen mit dem damaligen Wissensstand sind für mich größtenteils plausibel.
Es ist ein Unterschied, ob ich vor einer unbekannten Situation stehe und für ein ganzes Land entscheiden muss, wohlwissend, dass Leute sterben werden, oder ob ich in der Rückschau die vor Monaten getroffenen Entscheidungen mit dem heutigen Wissensstand bewerte.  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2021 17:03
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Gastkommentar der NZZ

Politik liebt Shutdown - wieso die Rückkehr zur Normalität hinausgezögert wird:

 

https://www.focus.de/finanzen/recht/gastkommentar-der-nzz-politik-liebt-lockdown-darum-wird-die-rueckkehr-zur-normalitaet-hinausgezoegert_id_12855699.html

 

Enthält einige schöne Formulierungen. Zum Beispiel:

"...Grundrechte sind keine Privilegien, die man sich erst durch ein bestimmtes Handeln oder durch ein bestimmtes Verhalten verdienen kann oder verdienen muss. Grundrechte sind keine Belohnung, keine Gratifikation, kein Bonus, kein 13. Monatsgehalt. Sie sind einfach da."

"...Zwar nimmt sogar die SPD ihren Bundestagsabgeordneten Lauterbach nur eingeschränkt ernst, er geniesst die Privilegien eines Hofnarren..."

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Januar 2021 09:06
Smmn, Pascal, MKMXX und 2 User mögen das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

1. @dominik80 Erklärung könnte doch mehr Erklären. Schweiz zeigt ähnliches Muster. 
2.  Laut der Ärtztezeitung ist Deutschland immer noch im Blindflug. Ist ja nicht so, dass die Pandemie erst seit gestern gibt. https://www.aerztezeitung.de/Politik/Deutschland-im-Corona-Blindflug-416280.html
3. Ich mach Whatsapp auf, bekomme Nachrichten von Verschobenen Wahlen (um die Wahlhelfer zu schützen), viele Diskutieren grade ein Megalockdown, von vorgezogenen Corona-Gipfeln, von einem Impfzwang, aber fast alle Freunde aus dem Gesundheitsbereich die ich kenne (bis auf eine) sind strickt dagegen. Wasn hier los? 

Ich finde es bei Corona spannend, dass man vieles zuerst aus der Presse hört. 

Falls es zum Mega Lockdown kommen würde, was sind Eure Pläne? An was werdet ihr Arbeiten?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2021 16:47
 Smmn
(@smmn)
Verdienter Freiheitskämpfer

@pascal
Verschobene Wahlen? Da gibt es nicht mehr als WhatsApp Panikmache oder? (Hoffe ich)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2021 17:37
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Nope. Begründung im Livestream der Regierung (MDR), um die 30.000 Wahlhelfer zu schützen. 
https://www.welt.de/politik/deutschland/article224395240/Thueringen-Landtagswahl-wird-auf-26-September-verschoben.html

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2021 17:48
 Smmn
(@smmn)
Verdienter Freiheitskämpfer

@pascal
Holy Cow! Wenn das Donald Trump durchgezogen hätte! Ist das rechtlich so einfach möglich? Briefwahl geht warum nicht?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2021 17:55
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Rechtens ist seit gestern so einiges.
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2021/kw02-de-parteiversammlung-816988#:~:text=Damit%20stellte%20der%20Bundestag%20fest,dagegen%2C%20es%20gab%2021%20Enthaltungen.

In Thüringen sind die Wahlen regelmäßig erst wieder 2024, nur halt keine Richtige Regierung kommt hier zustande. Nur was ich nicht versteh. Warum nicht im Sommer, sondern im Herbst. 

Spoiler
Mal den Paragraphen Zitiert

(4) Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wird ermächtigt, im Falle einer Naturkatastrophe oder eines ähnlichen Ereignisses höherer Gewalt durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundestages von den Bestimmungen über die Aufstellung von Wahlbewerbern abweichende Regelungen zu treffen und Abweichungen der Parteien von entgegenstehenden Bestimmungen ihrer Satzungen zuzulassen, um die Benennung von Wahlbewerbern ohne Versammlungen, soweit erforderlich, zu ermöglichen, wenn der Deutsche Bundestag zu einem Zeitpunkt, der näher als neun Monate vor dem Beginn des nach Artikel 39 Absatz 1 Satz 3 des Grundgesetzes bestimmten Zeitraums liegt, feststellt, dass die Durchführung von Versammlungen ganz oder teilweise unmöglich ist. Stehen einem rechtzeitigen Zusammentritt des Deutschen Bundestages unüberwindliche Hindernisse entgegen oder ist er nicht beschlussfähig, so entscheidet der nach § 3 des Wahlprüfungsgesetzes gebildete Ausschuss des Deutschen Bundestages über die Feststellung und die Zustimmung nach Satz 1. Durch Rechtsverordnung nach Satz 1 können Regelungen getroffen werden, die den Parteien für die Wahl bei Vorliegen der in Satz 1 genannten Umstände eine Abweichung von den entgegenstehenden Bestimmungen dieses Gesetzes, der Bundeswahlordnung und, sofern eine Satzungsänderung wegen der in Satz 1 genannten Umstände und der in diesem Gesetz und der Bundeswahlordnung bestimmten Fristen und Termine nicht mehr rechtzeitig möglich ist, ihrer Satzungen ermöglichen, insbesondere,

 1. um die Wahl der Wahlbewerber und der Vertreter für die Vertreterversammlungen unter Verringerung der satzungsgemäßen Zahl der Vertreter in der Vertreterversammlung oder anstatt durch eine Mitgliederversammlung durch eine Vertreterversammlung durchführen zu können,

Link: https://www.gesetze-im-internet.de/bwahlg/__52.html

Spoiler
§3 Wahlprüfungsgesetz

§ 3 

(1) Die Entscheidung des Bundestages wird durch den Wahlprüfungsausschuß vorbereitet.
(2) Der Wahlprüfungsausschuß besteht aus neun ordentlichen Mitgliedern, neun Stellvertretern und je einem ständigen beratenden Mitglied der Fraktionen, die in ihm nicht durch ordentliche Mitglieder vertreten sind. Der Bundestag kann aus der Mitte einer Vereinigung von Mitgliedern des Bundestages, die nach der Geschäftsordnung des Bundestages als parlamentarische Gruppe anerkannt ist, zusätzlich ein beratendes Mitglied wählen. Der Wahlprüfungsausschuß wird vom Bundestag für die Dauer der Wahlperiode gewählt.
(3) Der Wahlprüfungsausschuß wählt mit Stimmenmehrheit aus seiner Mitte den Vorsitzenden und seinen Stellvertreter. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des ältesten Mitglieds.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2021 19:57
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Alles Zitate von Handelsblattjournalisten:

Spoiler
Evtl. Grenzschließungen
"Von Deutschland gehen sehr viele Menschen in umliegende Länder arbeiten, antwortet Merkel. Gerade in Luxemburg und Tschechien sei das derzeit ein hohes Risiko. Dort brauche es eine Allgemeinverfügung über ausreichende Testungen.

Wenn dies nicht funktioniere und man sich am Donnerstag nicht auf eine Teststrategie einigen könne, dann müsse und werde man die Grenzen schließen."

 

"Bund und Länder wollen die Insolvenzantragspflicht über Ende Januar hinaus für drei weitere Monate aussetzen." 

Spoiler
Meine Meinung:

- 1. Ist das Insolvensverfahren nicht Bundessache? Oder Landessache? 
- 2. Überrascht jetzt nicht wirklich. 

 

Merkel:
Lange habe man auch über das Impfen gesprochen, so Merkel. Hier sei man vor allem von der Verlässlichkeit der Produzenten abhängig. "Von unserer Seite wird alles getan, um jedem Bürger bis zum Sommer eine Impfung zur Verfügung stellen zu können."
Spoiler
Meine Meinung

Ich persönlich finde es erstaunlich wie gut hier, aus meiner Sicht, das Narrativ gedreht wird. Man bekommt Bestellungen nicht hin. -> Produzenten sind schuld. Auch die ganze Begründung darum. Das hat alles nichts mehr mit Marktwirtschaft oder Effizienz zu tun.

Edit: Der Trifft auch gut:
https://twitter.com/DrKissler/status/1351655712330559488?s=20

 

Spoiler
Die Wichtigste Grafik

 

coronavirus data explorer
coronavirus data explorer (1)

 

Lockdown bis zum 14 Februar verlängert. Ja, haben wir ja irgendwie alle erwartet. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Januar 2021 22:38
Smmn, Maschinist und Tradevestor mögen das



 Smmn
(@smmn)
Verdienter Freiheitskämpfer

@pascal
Israel fehlt noch im Chart - das wäre noch ein heftigerer Vergleich.

Bin gespannt ob es Merkel wieder schafft, das Impfdesaster an sich abprellen zu lassen und unbeteiligt zu wirken. Faszinierend wie das immer funktioniert - in der Wirtschaft wäre das so nicht denkbar.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Januar 2021 07:00
Tradevestor mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@pascal

Dieser Forscher von biontech hat ja gesagt, dass er die Bestellstrategie der EU nicht versteht. Diese Antwort von Merkel ist eine Abwälzung von Verantwortung. Das büßt Vertrauen ein. Außerdem wäre eine Strategie und keine Salamischeibentaktik wünschenswert. Aber jeder Politiker hat Angst etwas falsch zu machen u hat Angst wegen des Wahljahres. Ich halte Mitte Februar nicht realistisch und ein wenig mehr Planungssicherheit wäre sinnvoll. Was passiert am 14.2. wenn die Zahlen dort u dort sind. Strategie für die Bildung, Schützen der Altenheime... und dass die Ämter jetzt erst auf HO umsteigen ist lächerlich. FFP2 Masken für alle auch die Ärmsten gesponsert von D und dann sollen sie Mal welche organisieren. In der Wirtschaft gehen ja auch so Anstrengungen wenn Motivation da ist. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Januar 2021 08:00
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Mittlerweile Lese ich ja kaum noch Nachrichten. Heute war so ein Tag an dem ein Kumpel meinte, Ey Belgien hat ab Mittwoch ein Reiseverbot und die wollen das auch in DE einführen. 

https://www.news.de/politik/855898522/coronavirus-news-aktuell-angela-merkel-ueber-lockerungsplaene-reise-verbot-behoerdenversagen-kontrollverlust-und-lockdown-ende/1/

"Wir müssen den Flugverkehr so ausdünnen, dass man nirgendwo mehr hinkommt. Das habe ich auch Horst Seehofer versucht zu erklären, dass er das prüft." - So Merkel

https://www.sueddeutsche.de/politik/virus-mutanten-merkel-gegen-reiseverbot-1.5186341

Dann höre ich, dass die EU den Impfstoffexport verbieten möchte? Sendet International auf alle fälle die richtigen Zeichen. Erst Verträge nicht gut aushandeln und dann das:

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/exportverbote-beschleunigen-den-niedergang-der-eu-a-2e4726ea-0657-4bfc-81bb-f93cf825cff2  

Zu guter Letzt, eine weitere Studie die zeigt: Lockdonws grenznutzen Fragwürdig.

https://www.stablab.stat.uni-muenchen.de/_assets/docs/codag-bericht-7.pdf?fbclid=IwAR12RGd3Ua6bnF-PFWPX_qGo2bIoG7IMd4scCcknjXp3lSvpIH2Mjlwm5BU

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Januar 2021 19:16
Tradevestor mag das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Januar 2021 07:42
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

"Überraschendes Phänomen": Corona weltweit auf dem Rückzug - n-tv.de (n-tv.de)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Februar 2021 14:02
Maschinist und Tradevestor mögen das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

"Wenn uns eine Regierung sagen würde, sie wollte ihre Gesamtbevölkerung alle zwei Wochen testen, dann könnten wir das für 5 Euro je Test machen." 
https://zeitung.faz.net/faz/unternehmen/2021-02-15/80dd6a6568307d34a5804ea6447951f8/?GEPC=s3

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Februar 2021 14:15
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber

Mal wieder was aus der Rubrik Philosophie/Glaskugel:

Ich bin ja seit Anfang der Corona-Geschichte davon überzeugt, dass das Virus aus dem Wuhan Institute of Virology kommt und nicht als Zoonose aus irgendeinem unbekannten Wildtier. Nun habe ich das Gefühl, dass diese Erklärung langsam an Traktion gewinnt, sich auch mehr Wissenschaftler zu dieser "Verschwörungstheorie" bekennen, ganz prominent zB. aktuell Herr Wiesendanger. Das Show-Event in Wuhan von WHO und China, mit Peter Daszak als Galllionsfigur der vor-Ort investigation, hat den Bogen wohl etwas überspannt (Daszak hat seit vielen Jahren in Kollaboration mit "bat woman" Shi Zengli gain-of-function engineering an Coronaviren durchgeführt, also absichtlich aus eingesammelten Fledermausviren solche Viren geschaffen, die auch menschliche Zellen infizieren können). Nicht verwunderlich, dass man den chinesischen Freunden zuliebe sogar die absurde These, dass das Virus per Tiefkühlkost nach Wuhan importiert worden war, mit in das Communique aufgenommen hat.

Ich frage mich immer noch, was passiert, wenn die Welt (okay, die westliche Welt, die Chinesen werden weiter manipuliert werden) realisiert, dass das Virus in China produziert wurde, das die Weltwirtschaft ruiniert und 2.5 Millionen Tote gekostet hat. Nicht unbedingt absichtlich, aber aufgrund unverantwortlicher dual-use (aka militärisch gesponsorter) Forschung produziert, aus Schludrigkeit freigesetzt und dann mit massivem Propagandaaufwand verleugnet... Schulterzucken, da kann man nichts machen, und den armen Chinesen tut es ja ganz arg leid? Oder Anprangerung, Sanktionen, Boycotte, schwerste diplomatische Verwerfungen, wirtschaftliche und politische Isolation Chinas?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. Februar 2021 23:15
Seite 22 / 22