Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Corona COVID-19 Thread

Seite 115 / 141
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @m-can

@j-d @feivel

glaubt weiter an eure Märchen. Die Realität sieht so aus...

...Menschen die unter Druck von Faschisten (Und jeder der diese Maßnahmen richtig findet ist für mich ein Faschist) sich etwas spritzen lassen. Die letzten 2 Jahre werden mehr negative folgen haben als alles andere davor. Die könnten heute alle Maßnahmen für beendet erklären, trotzdem wird es folgen haben. Ich z. B. habe mit unserer Gesellschaft innerlich gekündigt. Jetzt weiß ich wofür die Gesellschaft Fähig ist. Insbesondere was man unseren Kindern angetan hat werde ich niemals verzeihen. Nun ist es aber so, dass ich Vater bin. In ein paar Tagen fliege ich nach Mexiko. Werde Kraft aufladen. Dann werde ich mit Millionen anderen für unsere FREIHEIT auf die Straße gehen und werden gewinnen.

 

 

Wenn die Heulsuse nen Herzinfarkt kriegt, weil sie sich so aufregt, ist sie dann auch eine Impftote?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Januar 2022 12:50
Martin
(@martin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Es soll ja tatsächlich noch Leute geben, welche Klabauterbach & Co für seriöse Menschen halten

Laugh Grinning Hi

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Januar 2022 19:08
M.Can, Nero und Michel mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Dänemark plant Aufhebung aller Corona Maßnahmen trotz Rekordinzidenz

https://www.tagesspiegel.de/politik/trotz-inzidenz-von-mehr-als-4000-daenemark-plant-aufhebung-aller-corona-einschraenkungen/28006328.html

 

England schafft alle Corona Maßnahmen ab

https://www.merkur.de/welt/corona-omikron-england-boris-johnson-ende-regeln-maskenpflicht-quarantaene-homeoffice-zr-91247822.html

 

Irland hebt alle Corona Maßnahmen im Land auf:

https://www.rnd.de/politik/corona-irland-fast-alle-massnahmen-aufeghoben-omikron-ueberstanden-QJ7MH6I3CXJU6NWHLN43D3SCT4.html

 

Und Deutschland?

 

Ich werde so lange weiter spazieren gehen, bis die Impfpflicht vom Tisch ist und meine Kinder nicht mehr den ganzen Morgen mit Maske im Unterricht sitzen müssen.

Wenn das nicht verhindert werden kann, zahle ich zu Beginn die Strafen und schaue mit meiner Familie wo auf der Welt wir am besten behandelt werden.

 

In der Zwischenzeit genieße ich jede Stunde

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25. Januar 2022 23:11
M.Can, Nero, Michel und 3 User mögen das
Martin
(@martin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Mit jedem weiteren Land wird der Druck auf das doitsche Corvid-Regime größer.

"Vize-Landrat: Bautzen will Impfpflicht für Pflegekräfte nicht durchsetzen"

Ach nee, von den "Zeugen Coronas" wurde doch hier geschrieben, man könne auf die "paar Impfverweigerer" locker verzichten.

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/corona-proteste-vizelandrat-witschas-pflegekraefte-impfpflicht-100.html

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Januar 2022 11:44
Nero, Michel und Maschinist mögen das
Mundl
(@mundl)
Aktiver Freiheitskämpfer

 

 

 

Wenn das nicht verhindert werden kann, zahle ich zu Beginn die Strafen

Darf ich fragen warum du die Strafen "einfach" bezahlen würdest?

Warum nicht alle Instanzen durchmachen und darauf hoffen, dass sich in der Zwischenzeit alles von selbst erledigt indem auch die Gerichtshöfe die Rechtswidrigkeit anerkennen?

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Januar 2022 11:50
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Natürlich @mundl 

Ich meinte damit, dass ich durch staatliche Drohungen nicht meine Meinung dazu ändern werde.

Mit einer eventuellen Pflicht / Zwang werden wir so umgehen, das wir möglichst viel Zeit kaufen können, um gut überlegt die nächsten Schritte zu planen.

 

 

Wenn eine Regierung die Bürger dazu zwingen kann, gegen Ihren Willen eine Substanz in Ihren Körper zu injizieren, leben wir in einer Tyrannei.

Selbst wenn es eine Bevölkerungsmehrheit dafür gibt, hieße das zwar noch Demokratie aber es ist dann eine Tyrannei der Mehrheit über die Minderheit.

Genausogut könnte eine solche Mehrheit entscheiden, dass alle Menschen eine Niere spenden müssen (um Leben zu retten) oder dass das eigene Leben mit z.B. 75 Jahren mit einem Ritual endet, damit die Rentenkassen und Intensivbetten geschont werden (denk an die Gesellschaft...).

Das Grundgesetz existiert unter anderem deshalb um Minderheiten zu schützen und eine Tyrannei der Mehrheit über Minderheiten zu verhindern.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Januar 2022 12:19
M.Can, Nero, Michel und 1 User mögen das
Smmn
 Smmn
(@smmn)
Verdienter Freiheitskämpfer

@maschinist
Masern Impfpflicht gibt es ja annäherungsweise über Kindergärten und Schulen, oder?

Davon unabhängig finde ich es komisch wie angesichts von Omikron weiter über die Impfpflicht diskutiert wird. Pandemie endet und verläuft sich, aber trotzdem impfen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Januar 2022 12:34
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Meinungsartikel in der Welt zum Thema Impfpflicht: "Scholz sagt nicht die Wahrheit":

https://www.welt.de/kultur/article236479729/Impfpflicht-Olaf-Scholz-sagt-nicht-die-Wahrheit.html

 

Die Welt unter dem Springer Dach ist nach meinem Kenntnisstand das einzige deutsche Verlagshaus, dass sich seit wenigen Monaten bemüht, beide Seiten bei diesem Thema darzustellen und sich auch traut der Politik scharf zu wiedersprechen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Januar 2022 13:09
Michel und Smmn mögen das



Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @smmn

@maschinist
...

Davon unabhängig finde ich es komisch wie angesichts von Omikron weiter über die Impfpflicht diskutiert wird. Pandemie endet und verläuft sich, aber trotzdem impfen?

 

Es geht nicht um die Impfung selbst.

Es geht der Politik erstens darum einen Sündenbock für das schlechte Handling der Pandemie zu haben (die Ungeimpften) und Compliance zu belohnen (Geimpfte) und nebenbei von den wirklichen aktuellen Problemen abzulenken:

  • Ungebremst steigende EU Staatsverschuldung
  • Politisch ungelöste Zuwanderung mit überwiegender Einwanderung in die überlasteten Sozialsystem
  • Geldentwertung ohne aktuelle Gegenwehrmöglichkeit
  • Massiv gestiegene Energiekosten und neuerdings
  • ein drohender Krieg in der Ukraine.

 

Zweitens geht es einigen machthungrigen und tryrannischen Politikern darum, mit einer Impfpflicht ein System zu etablieren, das später beliebig erweitert werden kann.

Wenn einmal eine Pflicht mit digitalem Gesundheitspass etabliert ist und die Gesellschaft diesen klaglos akzeptiert, kann man Ihn später je nach feuchtem Traum erweitern. (z.B. persönliches CO2 Kontingent, nach dessen Aufbrauch keine Flüge mehr erlaubt, Lebensmitteltracking im Supermarkt mit Minuspunkten für Fleisch). Es wird immer einen Grund zur Etablierung solcher Dinge geben und immer Minderheiten die man beschuldigen kann.

 

Wie immer geht es um Geld und Macht. Ein Teil der Menschen ist davon überzeugt, besser zu wissen was gut für andere ist, als diese Menschen selbst.  

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Januar 2022 13:32
M.Can, JuPf, Nero und 3 User mögen das
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber
image

Wie repräsentativ die Umfrage ist, weiß ich nicht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Januar 2022 21:49
Maschinist mag das
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @smmn

Davon unabhängig finde ich es komisch wie angesichts von Omikron weiter über die Impfpflicht diskutiert wird. Pandemie endet und verläuft sich, aber trotzdem impfen?

Also Omikron ist zwar harmloser, aber nicht vollkommen harmlos. Nur weil wir uns (medial) dran gewöhnt haben, dass bis zu 30% der Intensivbetten mit einer einzigen Krankheit voll liegen, sind die aktuellen 10% immer noch genug und damit eben nicht vollkommen harmlos. Wir haben im Übrigen immer noch Delta-Patienten bei uns. Keine Delta-Neuinfektionen, aber die liegen halt lange.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Januar 2022 22:14
Feivel2000 und Maschinist mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Durch Kanada bahnt sich aktuell ein sehr großer (angepasst nach Hinweis feivel, bis genauere Zahlen bekannt, danke) Convoy seinen Weg durch das ganze Land, der für das Ende des Covid Passes demonstriert.

 

 

Kanada hat extrem scharfe Covid Maßnahmen. Nichtbehandelten ist das Nutzen aller öffentlichen Verkehrsmittel inkl. Flugzeugen verboten. Die USA lassen sie aktuell an Ihren Landesgrenzen nicht hinein.

Das heißt, Unbehandelte kommen ohne das Chartern eines Privatflugezuges nicht mehr außer Landes.

Ein neues Gesetz, dass auch allen unbehandelten LKW Fahrern aus den USA nun das Passieren nach Kanada verbat, hat das Faß zum Überlaufen gebracht.

 

 

Der kanadische Premier Trudeau schüttet weiter Öl ins Feuer und nennt diesen Teil seiner Bürger "Small fringe minority" also "Kleine Minderheit des Randbereiches" und sagt sie hätten "Unakzeptable Ansichten".

 

In Deutschland gab es Ende November ähnliche tyrannische Abwertungen einiger Politiker bis Omikron und besonders die Spaziergänger für ein erstes Innehalten gesorgt haben.

Nach Gorbatschow bestraft die zu spät gekommenen das Leben. Hr. Söder hat sich den Satz gut gemerkt und er wird sicher nicht dazu gehören ;)

 

Bange machen lassen funktioniert also nicht mehr und da einige andere Länder Europas Ihre Maßnahmen jetzt alle aufheben inkl. Covid Pass Segregierung, wird das auch für Länder wie Deutschland und Österreich nicht mehr lange durchhaltbar.

Wenn gutausgebildete Menschen nun einfach nach Kopenhagen, London oder Dublin gehen können, wird nach meiner Meinung auch unsere Wirtschaft Ihren Ton ändern.

Spannende Zeiten

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. Januar 2022 00:56
M.Can, Nero und Vroma mögen das
BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist

Durch Kanada bahnt sich aktuell ein mehr als 70km langer LKW Convoy mit ca. 50.000 Trucks seinen Weg durch das ganze Land, der für das Ende des Covid Passes demonstriert.

Am Straßenrand werden in Summe 500.000 Sympathisanten geschätzt.

Hallo @maschinist 

ich war etwas erschreckt und überrascht von dieser Meldung, da sie so absurd erscheint. 70km und 50.000 Trucks sind schon eine Hausnummer. Leider konnte ich zwar Meldungen über verschiedene Proteste finden, aber nichts, was ansatzweise den Zahlen entspricht.

Aber wenn sowas von den kanadischen Medien verschwiegen wird, bin ich wiederrum umso überzeugter, dass die Medien in DE versuchen ein ausgewogenes Bild zu liefern. Bei uns in den lokalen Nachrichten gibt es Interviews und Artikel über 50!, nicht 50.000, Spaziergänger. Da bekommt man schon eher das Gefühl, das den Spaziergängern mehr Raum eingeräumt wird, nur um sich nicht gegen den Standardvorwurf des Verschweigens zu schützen.

Veröffentlicht von: @maschinist

Bange machen lassen funktioniert also nicht mehr und da einige andere Länder Europas Ihre Maßnahmen jetzt alle aufheben inkl. Covid Pass Segregierung, wird das auch für Länder wie Deutschland und Österreich nicht mehr lange durchhaltbar.

Wenn gutausgebildete Menschen nun einfach nach Kopenhagen, London oder Dublin gehen können, wird nach meiner Meinung auch unsere Wirtschaft Ihren Ton ändern.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies einen spürbare Auswirkungen haben wird. Im Gegenteil, in Paraguay ist man zB gar nicht so glücklich über die Einwanderung von Impfgegnern. https://www.dw.com/de/paraguay-will-keine-reichsb%C3%BCrger-und-impfgegner-mehr/a-60238735

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Januar 2022 08:32
Feivel2000
(@feivel2000)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @bananenrapper

Hallo @maschinist 

ich war etwas erschreckt und überrascht von dieser Meldung, da sie so absurd erscheint. 70km und 50.000 Trucks sind schon eine Hausnummer. Leider konnte ich zwar Meldungen über verschiedene Proteste finden, aber nichts, was ansatzweise den Zahlen entspricht.

Ja, klingt nach Unsinns-Zahlen. Das wären circa 50% aller Trucker in Kanada. 50.000 Trucks hätten auch eher eine Länge von 500km. Aber vielleicht sind kanadische Trucks ja auch viel kleiner als die deutschen:

http://logistik-pro.de/content_daten_wide.php

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Januar 2022 08:56
J.D. mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Danke für den Hinweis Bananenrapper und feivel2000!

Ich habe das Wording im Beitrag oben angepasst, bis wir genauere Zahlen über die Anzahl der Trucks haben.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. Januar 2022 09:29
Feivel2000 und BananenRapper mögen das
Nero
 Nero
(@nero)
Verdienter Freiheitskämpfer

In Deutschland gehen aktuell Dinge vor die mich an die Geschichte des Landes erinnern.

Das ist keine Verharmlosung vergangener Ereignisse sondern eine Warnung vor zukünftigen.

Die Frage ist für mich, wo geht die Reise hin?
Andere Länder machen bei dem Kindergarten nicht mehr mit, wie kann man hier das Narrativ aufrecht erhalten?

Meine Vermutung ist dass man auch hier ein Social Credit System einführen will. "Du bist über rot gegangen und hast dich vor dem Portrait des großen Karlo nicht verneigt, für dich gibt es keinen Kredit" Big Tech spielt dem Staat da auch in die Hände. PayPal zum Beispiel behält sich das Recht vor das Konto zu sperren wenn sie mit den Zahlungsaktivitäten nicht einverstanden sind. (Was? Du hast ein Exemplar von Bronze Age Mindset gekauft? Sag auf Wiedersehen zu den 20.000€ die noch auf dem Konto sind)

Ich glaube wir müssen standhaft bleiben...

Aber lasst mich mal aus Dem Nähkästchen plaudern.

Eine ehemalige Kollegin wurde nun so unter Druck gesetzt dass sie sich für die Impfung entschieden hat. Weil sie eine Kluge (und attraktive) Frau ist hat sie vorher darauf bestanden ihre Herzenzyme bestimmen zu lassen. Die waren (surprise) nach der Impfung erhöht und der Arzt hat eine Myokarditis festgestellt. Sie hat alles gut überstanden.
Aber wieso muss eine 22 Jährige sich so einem Risiko aussetzen?

Ein Arbeitskollege hat etwas schönes gesagt: Man muss sich genau merken wer was gesagt hat und wer mit anderen Menschen schlecht umgegangen ist und sie für den Rest ihres Lebens daran erinnern.
Ich persönlich sehe zwischen den Leuten die sagen "Wir sollten ungeimpfte auf der Straße verrecken lassen" und denen die vor 80 Jahren ein Eichenblatt am Kragen hatten keinen großen Unterschied. Für diese Menschen hat das Menschenleben keinen Wert.
Das erinnert mich an einen Tweet den ich gestern gelesen habe der von vielen Menschen GEFEIERT wurde a la "Ärzte mussten die Harte Entscheidung treffen einem Ungeimpften kein Herz zu transplantieren". (Link: https://twitter.com/OccupyDemocrats/status/1486043099310673921)

Wer den Kommentaren Zustimmt die sagen "Alkoholiker haben auch nie eine Leber bekommen" ok.
Dann müssen wir konsequent sein und auch sagen:

- Raucher kriegen keine Chemo
- Übergewichtige kriegen kein Insulin und keine Dialyse, keine Wundbehandlung und keine Schlaganfall oder Herzinfarktbehandlung
- Motorradfahrer kriegen keine OP
- Suizidversuche werden nicht mehr Behandelt
... Ihr wisst wo das hinführt...

Alles in Allem sind wir auf dem besten Weg in ein totalitäres Regime.

Da nun auch der Druck in meinem Umfeld (Familie und andere) steigt und man mich zu einer Dritten Impfung bewegen will...

habe ich mich entschieden künftig an Spaziergängen teilzunehmen.

Cheers, freue mich immer von euch zu Hören.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Januar 2022 10:29
M.Can, SilverLegend, JuPf und 1 User mögen das



Seite 115 / 141