Nachrichten
Nachrichten löschen

Daily Börsentalk 2020. Start 2.1.2020  

Seite 197 / 211
  RSS
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Corona-Krise: Kalifornien macht Lockerungen weitgehend rückgängig

share with twittershare with LinkedInhttps://de.marketscreener.com/boerse-nachrichten/Corona-Krise-Kalifornien-macht-Lockerungen-weitgehend-ruckgangig--30918020 /" target="popup">share with facebook
 
13.07.2020 | 22:43

SACRAMENTO (dpa-AFX) - Wegen rasch ansteigender Neuinfektionen macht Kalifornien, der bevölkerungsreichste US-Bundesstaat, viele Lockerungen seiner Corona-Auflagen wieder rückgängig. Bars und Kinos müssen schließen, Restaurants dürfen in geschlossenen Räumen keine Gäste mehr bewirten, wie Gouverneur Gavin Newsom am Montag erklärte. Zudem müssten in 30 Bezirken, darunter Los Angeles, auch Fitnessstudios, Kirchen und Einkaufszentren ihren Betrieb einstellen, sofern dieser in geschlossenen Räumen stattfinde, hieß es weiter.

Der riesige Schulbezirk Los Angeles kündigte an, dass die Schüler wegen der anhaltenden Corona-Pandemie in dem am 18. August beginnenden Schuljahr bis auf Weiteres nur online lernen können. "Die Gesundheit und Sicherheit aller in der Schulgemeinschaft ist nichts, wo wir Kompromisse eingehen können", hieß es. US-Präsident Donald Trumps Regierung übt Druck auf Bundesstaaten und Kommunen aus, Schulen mit dem neuen Schuljahr wieder normal zu öffnen.

Infolge der Lockerung von Corona-Auflagen waren die Zahlen der Neuinfektionen, der Covid-Patienten im Krankenhaus und die gemeldeten Todesfälle zuletzt deutlich angestiegen. Am Sonntag etwa hatten die Behörden rund 8500 bestätigte Neuinfektionen und 72 Todesfälle gemeldet. Insgesamt gibt es in dem Bundesstaat an der Westküste mit rund 40 Millionen Einwohnern bislang mehr als 320 000 Infektionen.

 

Auch in anderen Bundesstaaten, darunter Florida, Texas und Arizona, steigt die Zahl der Neuinfektionen derzeit weiter rasant an./jbz/DP/he

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 07:25
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Gold

Wird heute spannend. Der Abverkauf in Tech war gestern schon heftig. Aktuell der Nasdaq-Future 0,75% vorn. Mal sehen ob nochmal Abgabedruck aufkommen wird.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 08:39
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer
Veröffentlicht von: @meex

..1/3 Position Dax short bei 12.749 eingegangen (Hebel 8)

zusätzlich jetzt auch NAS100 short (Hebel 15)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 09:30
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer

AMD short mit Hebel 6

image

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 09:46
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer

Biontech von letzter Woche zu 71,20 raus (+19%). 

Wir befinden uns zwar immer noch in Welle 5, die auch noch weiterlaufen kann, aber danach folgt eine ABC Korrektur. So dass ich erneut von besseren Einstiegskursen ausgehe. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 10:31
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer

Solaredge short bei 159,50 USD (Hebel 5)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 15:52
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer

Nas100 Short von heute morgen mit +37,1% glattgestellt.

 

 
VerkaufXXXSG EFF. TUBEAR N100 CL0HEV
OS
16:16:03
14.07.2020
LT SG
bestens
--
8,02sofort
ausgeführt
16:16:03
14.07.2020
 
 
KaufXXXSG EFF. TUBEAR N100 CL0HEV
OS
09:25:38
14.07.2020
LT SG
billigst
--
5,85sofort
ausgeführt
09:25:38
14.07.2020
 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 16:21
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer

Dax Short Position bei 12.710 auf 2/3 erhöht (Hebel 5).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 17:47



 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer

Gold Short glattgestellt. Kein richtiger Abwärtsimpuls z. Zt. vorhanden. +1,59%.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 18:07
Stefan.M
(@stefan-m)
Freiheitskämpfer Silber

Ein bischen ein Bauchpinselei-Artikel für unsere strammen Kapitalvertreter:

Millionärsstudie
Vermögen in Deutschland viel ungleicher verteilt als bisher angenommen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 19:29
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @stefan-m

Ein bischen ein Bauchpinselei-Artikel für unsere strammen Kapitalvertreter:

Millionärsstudie
Vermögen in Deutschland viel ungleicher verteilt als bisher angenommen

Dann bleibe ich bei der Bauchpinselei: Der Einzelne hat doch keinen Nachteil davon, wenn andere mehr besitzen als er selbst, solange er selbst genug hat. In Deutschland haben die meisten genug und die die nicht genug haben, hätten auch nicht mehr, wenn es weniger Millionäre gäbe. Das ist der grosse Irrglaube in dem Artikel. Also ein bisschen weniger Neid- und Umverteilungsdiskussionen würde am Ende irgendwie allen helfen...  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 21:09
malle18, Tradevestor und Reblaus mögen das
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer

...den AMD Short und den Solaredge Short glattgestellt (-9% und -47%).

Hinsichtlich Money- und Risikomanagement meines Tradingdepots:

Aktien sind alle gleichgewichtet mit 5%, Scheine auf Indices max. 3% - so dass ich hier 3 Tranchen fahren kann, Scheine auf Einzelwerte wie Aktien, Währungen, Rohstoffe  etc. max. 1% des Tradingdepots.

Wenigstens scheint Aston Martin den 1. Gang gefunden zu haben und hat sich von - 5% auf +7% gestottert. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juli 2020 08:28
Maschinist mag das
Kroete
(@kroete)
Aktiver Freiheitskämpfer

Na, was sagen denn eure Glaskugeln zum aktuellen Markt? Ich bin dermaßen unschlüssig in welche Richtung es weiter gehen könnte, dass es mich schier zerreißt. Evil

Mein Dilemma:
- Grundsätzlich betreibe ich ETF buy & hold (30% US/30% Europa/30% Emerging/10% Japan) mit etwa 2/3 aktueller Depotwert + laufender monatlicher Sparplan.
- Zusätzlich steckt üblicherweise 1/3 Depot in ausgewählten Einzelaktien.

Und genau um letzteren Teil dreht es sich bei meinem Dilemma: in den vergangenen Monaten seit Mitte März habe ich vor allem auf Big Tech und ein paar Krisenverlierer (Kreuzfahrten, Airbus, ...) gesetzt und bin damit gut gefahren. Über die letzten Wochen habe ich bei immer neuen Hochs einen ordentlichen Teil der Positionen (über die Hälfte) abgestoßen und halte nur noch ein paar große Titel (Amazon, Alphabet, Microsoft, Tencent, Apple, Facebook). Eigentlich sollen nun auch keine Einzelaktien mehr dazu kommen, weil ich weniger Zeit in die Auswahl stecken will um mich mehr auf andere Themen konzentrieren zu können. Wink

Das heißt ich sitze jetzt auf etwa 20% Cash, die eigentlich investiert gehören. Nur wann und in was?

Meine Überlegungen:
- Time in the market beats timing the market: Danach müsste ich eigentlich jetzt alles auf einmal in das ETF Portfolio stecken und fertig.
- Cost Average: Was wenn doch noch eine zweite Welle (auch an den Börsen) kommt uns es noch mal signifikant runter geht? Dann vielleicht besser per Sparplan über z.B. 6 Monate gestreckt in das ETF Portfolio? Aber was, wenn es jetzt nur noch wie an der Schnur gezogen weiter hoch geht aufgrund der Geldschwemme?

Freue mich auf euren Input! Smile

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juli 2020 09:50
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber

@kroete

Die Masterfrage konnte noch nie jemand an der Börse beantworten Wink Ich würde als erstes die FOMO als Ratgeber streichen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juli 2020 10:22
Kroete mag das
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Unterstützer

Dax Long bei 12.807 (Hebel 10). 5er und damit finaler Impuls sollte jetzt gestartet sein.

...wieder raus. Warte auf die US Eröffnung (+0,5%). 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juli 2020 11:14
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber
grafik

Die DWS macht mich wahnsinnig, wird die noch irgendwann die 34 schaffen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juli 2020 11:22



Seite 197 / 211