Nachrichten
Nachrichten löschen

Non-fungible token (NFT)

Seite 4 / 6
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

2000 - 2020 --> zentrale Medien ==> Kontrolle: CEO + Unternehmen
2020er Jahre --> dezentrale Medien (open source + blockchain) ==> Kontrolle: Creator + Follower

Von Fred Wilson:

"I don’t know if Mirror is the new WordPress or if Bitclout is the new Twitter. We will see. But it sure feels like we are back in the early 2000s again, experimenting with decentralizing media. I have the same feeling of excitement I had back then."

Screen Shot 2021 05 20 at 6.34.09 AM

https://avc.com/2021/05/decentralized-media/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+AVc+%28A+VC%29

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 20. Mai 2021 13:49
Maschinist mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

Colnago war schon immer teuer Love Kiss : https://road.cc/content/news/nft-digital-image-colnago-bike-sells-8600-283671

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Mai 2021 15:47
reinvest mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Die wertvollsten Vermögenswerte:

früher --> materiell (Immobilien, Grundstücke, Produktion etc.)
heute --> immateriell (Patente, Software, Marken)

59e2ff8d 23e0 870f 0aa3 836df69e5386

.

Die wichtigsten Aussagen aus dem Artikel:

* Non-fungible tokens (NFTs) provide an opportunity to turn intangible assets into programmable assets on permissionless blockchains.

* We can view NFTs as liquid intellectual property for all forms of digital content, a marketplace which is measured in trillions of units that is about to be tokenized.

https://mailchi.mp/22d26a2d65b6/brand-your-assets

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. Juni 2021 16:57
auf_dem_Weg, Natman, BananenRapper und 1 User mögen das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Chris Dixon hat einen Twitter-Thread mit interessanten Themen erstellt:

* in der ersten Jahreshälfte 2021 wurde mit NFTs ein Umsatz von ingesamt 2,5 Milliarden USD erzielt
* NFT-Plattformen haben geringere Gebühren zwischen 2,5% und 15% --> die 2,5 Milliarden USD gingen somit größtenteils an die Künstler und Sammler
* das steht in einem starken Kontrast zu aktuellen Web 2.0 Plattformen --> hier gehen zwischen 30% (App Store) und 100% (Soziale Netzwerke) an die Plattformen
* das Web 2.0 Modell zur Finanzierung von Künstler (über Anzeigen und algorithmischen Feeds) ist kaputt
* NFTs und die Blockchain werden das lösen bzw. haben das bereits gelöst
* Fazit: "Langfristig glauben wir, dass NFTs Hunderte Millionen neuer Benutzer in Krypto einbinden und ein Eckpfeiler von Web 3 sein werden, um Benutzer und Schöpfer von aufdringlichen zentralisierten Vermittlern mit hoher Take-Rate zu befreien."

Bildschirmfoto 2021 07 19 um 10.20.41

https://threadreaderapp.com/thread/1416078664601530370.html

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. Juli 2021 10:21
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @reinvest

Ich hätte es nicht gedacht, aber einer meiner besten NFT-Trades (MANA & ENJ ausgenommen) ist aktuell PUNK:

Bildschirmfoto 2021 04 27 um 17.21.51

Bin ca. bei 75K eingestiegen und aktuell steht der Kurs bei 218K.

Heute kostet der günstigste PUNK mehr als ein Bitcoin:

Bildschirmfoto 2021 04 27 um 17.24.16

https://www.larvalabs.com/cryptopunks/forsale

Ich lasse den Trade weiterlaufen, zumal die Hälfte über SushiSwap eine schöne Rendite abwirft. Das NFT-Volumen ging die letzten Wochen auch insgesamt runter.
Erstmal Luft holen und dann geht's weiter.

Verrückt Smile

Verrückt ... 4 Monate später sieht die Sache so aus:

Bildschirmfoto 2021 08 23 um 13.42.22
Bildschirmfoto 2021 08 23 um 13.43.39

Heute lese ich das hier:

Visa Joins NFT League With CryptoPunk Purchase

https://coinmarketcap.com/headlines/news/breaking-visa-joins-nft-league-with-cryptopunk-purchase/

Habe (wie hier schon geschrieben) vor einigen Monaten meine PUNK-Gewinne realisiert und viel davon in ETH gepackt.

Heute muss man ca. 4 Bitcoins für einen CryptoPunk ausgeben.

Mittlerweile glaube ich, dass CryptoPunk der "Bitcoin der NFTs" ist Smile

Ich fasse aber nichts an. Alles läuft so weiter "konservativ" mit viel ETH und BTC im Krypto-Depot.

VG

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. August 2021 13:49
BananenRapper und Maschinist mögen das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Jeden Tag kommen viele bullishe Signale für den NFT Bereich hinzu:

Facebook looking into NFTs

Facebook is looking to get involved with non-fungible tokens (NFTs) said David Marcus, head of Facebook Financial and the Novi blockchain wallet, talking to Bloomberg yesterday.

“While there’s no immediate plans that I can talk about, we’re definitely thinking about this,” he said.

https://www.ledgerinsights.com/david-marcus-facebook-looking-into-nft-blockchain/

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25. August 2021 19:31
Tradevestor mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Nicht normal:

Punk price today, PUNK live marketcap, chart, and info  CoinMarketCap

Ob diese Preissteigerungen so nachhaltig sind … wir werden es sehen Smile

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 28. August 2021 22:05
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Zwei interessante Grafiken von notboring.co:

https   bucketeer e05bbc84 baa3 437e 9518 adb32be77984.s3.amazonaws.com public images 5f8503a3 8f20 4a95 b8ea 14af194025dd 1224x1125
https   bucketeer e05bbc84 baa3 437e 9518 adb32be77984.s3.amazonaws.com public images 2711a683 8198 47bb b684 b08067454a49 850x578

* wir sind bei Kryptos/NFTs ziemlich früh dran und sind eventuell am Top
* Unternehmen könnten den Kauf von NFTs als Marketing-Instrument sehen
* so wie hier schonmal geschrieben, könnten NFTs die Krypto-Massenadoption einleiten/beschleunigen

VG

https://www.notboring.co/p/nifty-corporates

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30. August 2021 16:03
marsupilami, Dustin, Natman und 1 User mögen das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Eigentumsnachweis in der "analogen" Welt (heute):

Bildschirmfoto 2021 10 06 um 12.42.36

Eigentumsnachweis in der digitalen Welt:

Bildschirmfoto 2021 10 06 um 12.37.35

Genau das sind NFTs:

Bildschirmfoto 2021 10 06 um 12.41.17

Ein klasse TED-Talk:

https://www.ted.com/talks/kayvon_tehranian_how_nfts_are_building_the_internet_of_the_future

NFTs wird in einer Dekade das Internet wie wir es kennen massiv verändern, ein paar Ideen vor allem von Chris Dixon:

* "Web 3 is the internet owned by the builders and users, orchestrated with tokens."
* die User und Builder werden mehr Macht und durch die Tokens eine direkte Kompensation bekommen
* "Tokens give users property rights: the ability to own a piece of the internet."
* "You don’t need to spend money on marketing when users are genuine owners, love what they do, and love telling other people about it." --> die Leute haben "skin in the game"
* "Blockchains are the new app stores." --> aber ohne die Türsteher Apple und Google
* NFTs können alles sein --> Kunst, Fotos, Programmcode, Musik, Text, Spielobjekte, Zugangsberechtigungen etc.
* NFTs werden hunderte Millionen User zu Krypto bringen --> NFTs sind eine Art Marketing für Krypto
* durch Token lassen sich Gemeinschaften viel besser organisieren und steuern, da eine monetäre Komplemente möglich wird
* "Programmable blockchains are the computing frontier, as PCs were in the 80s, internet in the 90s, and mobile in the last decade."
* "A lot of today’s NFTs are adaptations from the offline world of art and collectibles.
This leads people to think that NFTs are limited to those domains, in the same way people once thought the web was limited to brochures and magazines."

Das Web im Jahr 1992:

Bildschirmfoto 2021 10 06 um 12.56.35

Kaum jemand konnte sich unsere heutige Welt mit Warenlieferungen (Amazon & Co.), Messaging und Videoanrufe, Smartphones, Apps, Streaming-Diensten, Airbnb usw. vorstellen.

Genau das könnte mit Krypto & NFTs auch passieren.
Es bleibt spannend Smile

VG
reinvest

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 6. Oktober 2021 13:06
Vossi78, Dustin und Tradevestor mögen das
Dustin
(@dustin)
Verdienter Freiheitskämpfer

@reinvest
Hi reinvest. Ich bin jetzt auch bei dem Thema NFT eingestiegen. Mache jetzt meine ersten Käufe bzw. Gehversuche. Insgesamt ein unglaublich spannender Bereich. Beim mint von mekaverse hatte ich leider kein Glück, dafür habe ich aber einen Rogueshark abbekommen.

Woran machst du vielversprechende Projekte fest? Gibt es da für dich bestimmte Kriterien? Oder orentierst du dich an bestimmen anderen Personen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 11:56
reinvest mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

@dustin Hi Dustin, NFTs sind extrem interessant und langfristig vielversprechend! Das Problem ist nur, die "richtigen" NFTs zu finden. Auch ist der Bereich extrem groß. Es gibt Bilder, Plattformen, Spiele, Fotos etc.

Ich glaube, dass viele (über 90% - 95%) klassischen NFT Projekte die aktuellen Preise nicht halten werden. Daher habe ich eine kleine Position in den von mir genannten "PUNK" (siehe oben).

Den CryptoPunks räume ich dabei die größte Chance zu:

https://www.larvalabs.com/cryptopunks/forsale

Schau mal bei Twitter nach "DCinvestor", er hat ein gutes Händchen:

https://twitter.com/iamDCinvestor

Eine andere Möglichkeit bei NFTs Exposure aufzubauen ist über Indizes zu gehen. Z.B. der Metaverse Index:

https://www.indexcoop.com/mvi

Bald kommt eventuell ein JPG-Index:

Bildschirmfoto 2021 10 13 um 12.28.46

Die risikoärmste Möglichkeit auf NFTs zu wetten ist es einfach ETH zu halten.

Durch NFT Umsätze wird ETH verbrannt und die wichtigsten NFT-Themen sind auf Ethereum.

Bildschirmfoto 2021 10 13 um 12.35.12

VG
reinvest

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 12:38
Judge Dredd, Breather, Maschinist und 1 User mögen das
Breather
(@breather)
Verdienter Freiheitskämpfer

Danke für deine gute Einschätzung. Ich schwanke gerade mehr ETH zu kaufen oder auch einen Footprint im Metaverse Index aufzubauen. Lohnt das für „kleinere Summen“ oder doch dann lieber ETH? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 13:50
reinvest mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

@breather Hi Breather, sehr gerne! Man kann nie genug ETH haben ;)

Konservative Strategie: Nicht mehr als maximal 10-15 % der ETH in einen Index / NFTs packen.

Alleine das Halten von ETH könnte über die nächsten Jahre sehr lukrativ werden.

Aktuell kostet der Swap von ETH in den MVI ca. 75$:

Bildschirmfoto 2021 10 13 um 14.34.24

https://etherscan.io/gastracker

Wenn das ein Betrag unter ca. 2.000 EUR ist, würde ich einfach nur ETH kaufen und halten, sonst ist die Gebühr einfach zu hoch.

Coinbase legt jetzt auch los mit NFTs:

https://www.coinbase.com/de/nft/announce

Wenn das startet, kommt nochmal ordentlich Geld in den NFT Space Smile

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 14:47
Dustin mag das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold

Vielleicht bin ich ja zu alt, um den ganzen Quatsch wirklich zu verstehen. Aber ich sehe hier Pixelbildchen (Cryptopunks), von denen 10'000 Stück zu Preisen zwischen 360 kUSD und 3.x MUSD angeboten werden. Tolles Geschäftsmodell, Hut ab, wenn sie die wirklich verkaufen.

reinvest, kaufst du dich da ein, weil du die Dinger wirklich haben musst? Also will, will, will und deshalb kauf ich mir das? Falls ja, warum machst du dir nicht einfach einen Screenshot? Mein schwerer Verdacht ist, dass die ganze NFT-Geschichte die Mutter aller Kryptoblasen ist, und die Leute nur deshalb kaufen, weil sie denken, dass sie später für teurer wieder verkaufen können.

Falles es einen echten benefit of ownership gibt, bitte mir erklären. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 15:03
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

@yok

Gegenfrage: Was ist der "benefit of ownership" von klassischen Gemälden, z.B. der Mona Lisa im eigenen Wohnzimmer? Eine Spekulation auf höhere Preise, eine Leidenschaft, Kultur ...

Auch eine interessante Fragestellung: Wie viel sind die Rohstoffe bei teuren Gemälden wert? Bisschen Holz und Farbe oder? Woraus entsteht der Wert? Auch hier hat das Original einen höheren Wert als eine gute Kopie oder?

Auf den Punkt gebracht: NFTs (bzw. die Blockchain) machen Eigentum an digitalen Objekten möglich & digitale Gegenstände haben einen Wert [NFTs sind internetnative Eigentumsrechte]

Ich werde das mit ein paar Punkten versuchen zu erklären:

* Wir müssen weg von dem Gedanken: physische Gegenstände = wertvoll | Pixel = wertlos

Mal ein paar Beispiele:
--> Spiele: viele Menschen geben viel Geld aus, um immaterielle Gegenstände in Spielen zu kaufen; der Markt ist riesig und auch junge Menschen wollen von ihren Eltern Taschengeld, damit sie in den Spielen zuschlagen können (in Spielen (PC, Konsole) haben digitale Gegenstände wieder einen klaren Mehrwert)
--> Verified Symbol bei Twitter: Hat einen Wert, da es für eine Leistung (= viele Follower etc.) steht
--> auch das Mitgliedszeichen bei der Freiheitsmaschine hat einen Wert
--> die Anzahl der Follower auf Facebook, Youtube etc. haben einen Wert
--> Blog-Beiträge, Bilder, Videos etc. haben einen Wert

* die digitale Welt wird (vor allem für junge Menschen) immer wichtiger - dieser Trend ist glasklar und wird sich mit AR- / VR-Brillen noch weiter verstärken (denkt nicht nur an Spiele ... Dating, Social Media, Blogs etc.)
* eigentlich leben auch "wir Erwachsene" in einer digitalen Welt - wie viele Stunden pro Tag schauen wir auf Displays? (auf der Arbeit auf einen Monitor, privat auf ein Smartphone, Tablets etc.)
* unsere Grundbedürfnisse sind dabei zu einem guten Teil gedeckt (Nahrung, Dach über dem Kopf)
* in einer digitalen Welt werden wir andere Statussymbole haben - die Rolex hat in dieser Welt keinen Mehrwert, ein CryptoPunk schon Smile (vor allem wenn Twitter die Profilbilder auf Ethereum bald abgleicht)

* das schöne bei NFTs ist, dass jeder die Bilder sehen und speichern kann, man aber dennoch eine Möglichkeit hat, Eigentum nachzuweisen
* der Künstler kann das Originalbild signieren und an den Fan verkaufen
* der "Kunstmarkt" öffnet sich für viele Menschen (Bilder, Videos, Blog-Beiträge etc.)

Das hier kann ich nur empfehlen:

https://cdixon.org/2021/02/27/NFTs-and-a-thousand-true-fans

Zum Geschäftsmodell der CryptoPunks: Die Punks wurden vor Jahren verschenkt (man musste nur die Transaktionsgebühren auf Ethereum zahlen).

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 17:14
Dustin und Breather mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator
Veröffentlicht von: @reinvest

Was ist der "benefit of ownership" von klassischen Gemälden, z.B. der Mona Lisa im eigenen Wohnzimmer? Eine Spekulation auf höhere Preise, eine Leidenschaft, Kultur ...

Auch eine interessante Fragestellung: Wie viel sind die Rohstoffe bei teuren Gemälden wert? Bisschen Holz und Farbe oder? Woraus entsteht der Wert? Auch hier hat das Original einen höheren Wert als eine gute Kopie oder?

Hi reinvest ich kann dir die Antwort als Kunstinteressierter zumindest für mich geben. Es hängen sich selten Kunstfreunde die richtigen Ölgemälde an die Wand ist bis zur klassischen Moderne und bei bekannten Malern einfach zu teuer. Aquarell auch noch (geht bei Künstlern in der 2.Reihe schon), aber so große Drucke / Grafiken, Röteln kommen besser rüber und sind hochwertiger als gewöhnliche Kunstdrucke, die man im inet kaufen kann. Ich würde bei meinem gekauften Kunstwerk auch eher in Richtung Gelderhalt tendieren und sowas verkauft man auch nicht mehr, sondern vererbt es. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 17:56
reinvest mag das
Seite 4 / 6