Nachrichten
Nachrichten löschen

Gold Spekulation - Preisentwicklung & Ausblick

Seite 4 / 5
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist

Lokales Tief jetzt an der 200 Tageline:

Gold 2 Jahre log Chart

 

Die 200 Tagelinie diente beim gesamten Bullenmarkt 2002 bis 2011 jeweils als untere Begrenzung mit Ausnahme der Finanzkrise 2008:

Bisher hört Gold auf die Freiheitsmaschine. ;)

(Hier der Wochenchart).

Erster technischer Wiederstand nach oben bei $1.850. Ich halte meine GC Future Position.

 

Weiterhin konstruktive Verhalten von Gold. Mittlerweile bei $1893 und damit fast $130 vom unteren Wendepunkt am gleitenden Durchschnitt abgeprallt:

 

Gold Wochenkerzen Log 17122020 20 Jahre

 

Übergeordnet hier wie bei Bitcoin eine Multijahres Cup with Handle.

Das könnte eine explosive Aufwärtsbewegung geben, wenn die Hochs bei ca. $2065 überwunden werden mit Ziel von min. $2.200

Ich bleibe weiterhin Gold long via GC Futures. Halte hier eine vergleichsweise große Position (gut 35% des Vermögens als Futures via Margin) da im Vergleich zu Bitcoin weniger Vola und wenn kein Goldmeteorit auf die Erde stürzt auch so gut wie kein Ausfallrisiko.

Schönen Tag

 

Goldpreis weiterhin im Erholungsmodus. Aktuell bei ca. $1.935, damit ca. $170 vom Low

Golf Future 04012021 log 20 Jahre

50 Wochenlinie als untere Begrenzung weiterhin intakt.

Kurzer Pullback von hier aus natürlich möglich. Ich halte meine Gold long Future Position aber weiter. Aktuell Spekulation auf neue Allzeithochs im Frühling 2021

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Januar 2021 10:40
A. Derra
(@a-derra)
Verdienter Freiheitskämpfer

Wäre ja nicht auszuhalten, wenn Edelmetalle auch noch laufen würden. Gerade auch heute ist aber das Gegenteil der Fall. Ob da mal ein switch kommt, wenn die Kryptos stärker korrigieren? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Januar 2021 19:11
Maschinist und Natman mögen das
A. Derra
(@a-derra)
Verdienter Freiheitskämpfer

Fugi erklärt:

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Januar 2021 20:10
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Goldpreis zurück in die Flagge gefallen.

Relativ schwaches Verhalten in der letzten Woche.

Gold 15012021 log Flagge

 

Langfristig weiterhin nahe Allzeithoch und Break Out aus der Multijahres Cup with Handle:

Gold 15012021 log 20 Jahre Chart

Ich habe meine Future Position weiterhin aber schaue mir nächste Woche das weitere Preisverhalten genau an.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Januar 2021 01:37
igor mag das
Kerzenmann
(@kerzenmann)
Verdienter Freiheitskämpfer

Interessanter Start in den neuen Monat. Was treibt die Kurse an? Saisonal steigt Silber im 1. Quartal immer recht deutlich an, aber ist das der Grund? Arbeiten sich die Robin-Hood-Trader jetzt am Silber- und noch engeren Platinmarkt ab? Wird der Anstieg nachhaltig sein und ziehen sie Gold mit hoch? Viele spannende Fragen ;).

Physisches Gold ist und bleibt für mich Bargeld und im Währungsweltall die Sonne, um die alle anderen Planeten (EUR, USD, JPY, CHF, GBP) kreisen... nicht umgekehrt! Ich bleibe weiter mit vorerst 30% Depotanteil Long. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Februar 2021 09:18
Judge Dredd, Natman und Maschinist mögen das
Homer J.
(@homer-j)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hi,

mal angenommen, der Silver Squeeze kommt tatsächlich. Wie würdet Ihr vorgehen, wenn Ihr zügig physisches Gold oder Silber verkaufen möchtet? Habt' Ihr da Erfahrung?

Vor etlichen Jahren habe ich Gold- und Silber-Anlagemünzen gekauft. Ohne allerdings damit zu rechnen, dass es beim Verkauf eventuell schnell gehen sollte. Geplant war die Anlage sozusagen für die Ewigkeit. 😉  Wenn die Kurse aber deutlich hochgehen, werde ich mich von ein paar Silbermünzen trennen.

@maschinist

Ich lese hier seit einiger Zeit passiv mit, aber nun war es an der Zeit, aktiv zu werden. Seeehr cooles Forum. Die Interviews sind spitze, motivierend und wirklich inspirierend. Außerdem gefällt mir der Spirit. Allen ist klar, dass man nur mit Leistungsbereitschaft, Ehrgeiz und Biss weiterkommt. Eine wohltuende Einstellung in einer Gesellschaft, die sich immer mehr darauf fokussiert, ihr Anspruchsdenken zu optimieren.

Also: supergut und ich bin gerne dabei.

Schönen Abend.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Februar 2021 22:51
marsupilami, Natman, Reblaus und 1 User mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Herzlich willkommen @homer-j

 

Je nach Silbermenge kannst Du bei Erreichen Deines gewünschten Verkaufspreises einfach ein Produkt auf den Silberpreis shorten, dass Deiner physisch vorhandenen Silbermenge entspricht. Z.B für Privatanlegermengen den Ishares Silber ETC mit Sitz Irland und TER 0,2%:

https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/258443/ishares-physical-silver-etc-fund?switchLocale=y&siteEntryPassthrough=true

Für große Mengen einen Micro Silber Future.

 

Dadurch bist Du dann net-flat (short Silberprodukt vs. long physisches Silber ist in Summe ca. Null) und Du hast den Verkaufspreis damit realisiert.

Wenn Du dann einen Käufer für Dein physisches Silber gefunden hast, verkauft Du Diesen das Silber und löst gleichzeitig Deinen Silber short im Produkt wieder auf. 

 

Großbauern machen das die ganze Zeit, indem sie Ihre Getreiteproduktion so mit Futures zum Teil schon vorverkaufen um sich einen bestimmten Verkaufspreis zu sichern. Wenn sie Ihr physisches Getreide schließlich wirklich verkaufen, lösen sie den Future short zeitgleich mit dem physischen Getreideverkauf wieder auf.

Gruß und schönen Abend

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Februar 2021 23:11
Judge Dredd und Homer J. mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist

Goldpreis zurück in die Flagge gefallen.

Relativ schwaches Verhalten in der letzten Woche.

Gold 15012021 log Flagge

 

Langfristig weiterhin nahe Allzeithoch und Break Out aus der Multijahres Cup with Handle:

Gold 15012021 log 20 Jahre Chart

Ich habe meine Future Position weiterhin aber schaue mir nächste Woche das weitere Preisverhalten genau an.

Ich habe 75% meiner Goldposition mit kleinem Verlust verkauft.

Gold verhält sich sehr schwach und hier hier gibt es nach meiner Einschätzung die Gefahr eines weiteren ca. 150 Dollar Preiseinbruches.

Ich kann nicht in die Zukunft schauen und vielleicht steigt es genau hier. Ich konzentriere mich aktuell auf den Kryptobereich, da dort die Musik für aktive Spekulationen spielt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. Februar 2021 18:49
Blubbha
(@blubbha)
Aktiver Freiheitskämpfer

Aktive Spekulation. Der Silberrun für 24h hätte dir gefallen. $ag, Silber hatte einen schönen profit generiert.

Neben Krypto werden die Edelmetalle für 2021 interessant.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. Februar 2021 20:58
Maschinist mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Gold weiterhin mit auffälliger Schwäche.

Das Flaggen Pattern sieht mittlerweile nicht unähnlich dem Top aus 2011 aus, bei dem die 20 Monatslinie ($1.700) nun als nächste Begrenzung dient:

Gold log chart 20 Jahre Top Pattern

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Februar 2021 16:37
Judge Dredd mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist

Gold weiterhin mit auffälliger Schwäche.

Das Flaggen Pattern sieht mittlerweile nicht unähnlich dem Top aus 2011 aus, bei dem die 20 Monatslinie ($1.700) nun als nächste Begrenzung dient:

 

 

Staatsverschuldung der Wirtschafträume USA und Europa steigt auf Rekordhoch

--> Gold fällt

Europa beschließt Einstieg in die Umverteilung von Nord nach Süd

--> Gold fällt

Weitere Rekordverschuldung wird angekündigt und Inflationserwartungen steigen rapide

--> Gold fällt

 

Gold log 20 Jahre 300321

 

Die Antwort auf das warum, heisst Bitcoin

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. März 2021 10:04
Judge Dredd und reinvest mögen das
Kerzenmann
(@kerzenmann)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist

Gold weiterhin mit auffälliger Schwäche.

Das Flaggen Pattern sieht mittlerweile nicht unähnlich dem Top aus 2011 aus, bei dem die 20 Monatslinie ($1.700) nun als nächste Begrenzung dient:

 

 

Staatsverschuldung der Wirtschafträume USA und Europa steigt auf Rekordhoch

--> Gold fällt

Europa beschließt Einstieg in die Umverteilung von Nord nach Süd

--> Gold fällt

Weitere Rekordverschuldung wird angekündigt und Inflationserwartungen steigen rapide

--> Gold fällt

 

Die Antwort auf das warum, heisst Bitcoin

 

@maschinist: Sollte die Zeit von Gold nach Jahrtausenden als Inflationsschutz wirklich vorbei sein?

Wegen Bitcoin? Ich habe zwischen 2013 und 2019 physisch Gold gekauft und einen Edelmetall-Depotanteil von ca. 25% und mich damit wohl gefühlt. Aber ich muss zugeben, dass ich mir diese Frage wegen Bitcoin auch schon oft gestellt habe und ständig wieder stelle, auch und gerade wegen deiner o.g. Szenarien. Danach müssten AU und AG mindestens am ATH knabbern, aber es tut sich nichts. Oder wird Gold mit immenser zeitlicher Verzögerung reagieren und wäre dieses Verhalten typisch? Z.B., wenn wir eine echte Inflation bekämen und nicht 'nur' eine Vermögenswerteinflation?

Mein Kryptomix-Anteil im Depot beträgt ca. 6-7%. Das digitale Gold darin ist aber völlig unterrepräsentiert. Eigentlich wollte ich erst nach Kursrückschlägen von mindestens 30-50% nachkaufen, dann aber insbesondere mit BTC auf ca. 10% Gesamtdepot kommen, weiß nur nicht ob auf Kosten von Gold und ob diese Rückschläge jemals kommen werden oder von welchem Niveau aus. Werde wohl weiter grübeln müssen ;).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. April 2021 16:43
Natman mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @kerzenmann

@maschinist: Sollte die Zeit von Gold nach Jahrtausenden als Inflationsschutz wirklich vorbei sein?

Wegen Bitcoin? Ich habe zwischen 2013 und 2019 physisch Gold gekauft und einen Edelmetall-Depotanteil von ca. 25% und mich damit wohl gefühlt. Aber ich muss zugeben, dass ich mir diese Frage wegen Bitcoin auch schon oft gestellt habe und ständig wieder stelle, auch und gerade wegen deiner o.g. Szenarien. Danach müssten AU und AG mindestens am ATH knabbern, aber es tut sich nichts. Oder wird Gold mit immenser zeitlicher Verzögerung reagieren und wäre dieses Verhalten typisch? Z.B., wenn wir eine echte Inflation bekämen und nicht 'nur' eine Vermögenswerteinflation?

Mein Kryptomix-Anteil im Depot beträgt ca. 6-7%. Das digitale Gold darin ist aber völlig unterrepräsentiert. Eigentlich wollte ich erst nach Kursrückschlägen von mindestens 30-50% nachkaufen, dann aber insbesondere mit BTC auf ca. 10% Gesamtdepot kommen, weiß nur nicht ob auf Kosten von Gold und ob diese Rückschläge jemals kommen werden oder von welchem Niveau aus. Werde wohl weiter grübeln müssen ;).

Hi.

Ich glaube nicht, dass die Zeit von Gold vorbei ist aber das Enstehen der "zusätzlichen" Wertaufbewahrungsklasse Bitcoin hat in der aktuellen Preisfindungsphase einen deutlich dämpfenden Einfluss auf die Goldpreisentwicklung.

Gold hat aktuell eine Marktkapitalisierung von ca. 10 Billionen Dollar.

Bitcoin hat mittlerweile eine Marktkapitalisierung von gut einer Billion Dollar.

Wenn Bitcoin in diesem Zyklus auf $150.000 pro Coin steigt, wären es knapp 3 Billionen Marktkap.

Diese zwei zusätzlichen Billionen (plus die aktuell schon geflossenen ca. 800 Milliarden in diesem Zyklus) kommen aus Vermögen, dass normalerweise zum (guten) Teil in Gold geflossen wäre.

 

Nach aktueller Denke glaube ich, dass beide Wertaufbewahrungsklassen in Zukunft nebeneinander bestehen werden. Die bei weitem höhere Volatilität und auch das weitere Kurspotential wird aber in den nächsten Jahren eher bei Bitcoin geben. Ich würde nicht gegen Gold wetten, habe aktuell aber auch keine eigene long Position.

Gruß und schönen Abend

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. April 2021 23:16
Kerzenmann und Judge Dredd mögen das
Kerzenmann
(@kerzenmann)
Verdienter Freiheitskämpfer

@maschinist Danke Maschinist, ich stimme dir vollends zu! Zusätzliche kleine Depoteinlagen werde ich in andere Assets (vornehmlich Bitcoin) investieren, sodass der Goldanteil prozentual und sukzessive abnimmt. Stelle mich damit etwas gleichgewichteter auf.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. April 2021 16:27
CooperS
(@coopers)
Aktiver Freiheitskämpfer

@kerzenmann

@maschinist

Wie bewertet Ihr eigentlich Gold und Kryptos als Anlageklasse im Depot?

Bisher hatte ich dort nur eine einfache Aufteilung in World, EM, Europe und Cash und habe so mein rebalancing betrieben.

Tech ETF bzw. Einzelaktion hatte ich dann regional zugeordnet und das bisschen BTC und Gold (da „sicher“)einfach dem Cashpot zugeschlagen. Das funktioniert aber aufgrund der positiven Entwicklung der letzten Monate nicht mehr und verzerrt alles.

Sind Gold und Kryptos bei Euch eigene Anlageklassen und reduziert Ihr dafür den Cash- oder Aktienanteil zwecks Rebalancing? Oder läuft das komplett nebenher?

VG CooperS 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. April 2021 22:09
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @coopers

@kerzenmann

@maschinist

Wie bewertet Ihr eigentlich Gold und Kryptos als Anlageklasse im Depot?

Bisher hatte ich dort nur eine einfache Aufteilung in World, EM, Europe und Cash und habe so mein rebalancing betrieben.

Tech ETF bzw. Einzelaktion hatte ich dann regional zugeordnet und das bisschen BTC und Gold (da „sicher“)einfach dem Cashpot zugeschlagen. Das funktioniert aber aufgrund der positiven Entwicklung der letzten Monate nicht mehr und verzerrt alles.

Sind Gold und Kryptos bei Euch eigene Anlageklassen und reduziert Ihr dafür den Cash- oder Aktienanteil zwecks Rebalancing? Oder läuft das komplett nebenher?

VG CooperS 

Hallo CooperS,

Bitcoin und Ethereum sind für mich aktuell eine sehr gute Spekulation. Durch den deutlich dreistelligen prozentualen Wertanstieg in den Depots hat sich auch meine Allokation dort deutlich vergrößert.

Ich lasse diesen Anteil noch mehrere Monate bis wahrscheinlich zum Jahresende laufen (similar Bullenmärkte 2013 und 2007 mit Peak im Dezember.

Wenn ich ein Top vermute, werde ich meine Krypto Position deutlich verkleinern. Aktuell aber auf keinen Fall.

Nach meiner wie immer nie fehlerfreien Einschätzung geht der Anstieg noch ein ganzes Stück weiter und das aktuelle Kursverhalten sieht für mich nicht wie ein Top aus sondern eine gesunde Konsolidierung.

 

Gold und Krypto sind für mich durch das deutliche Trendverhalten (bei Gold über mehrere Dekaden) keine Anlageklasse (weil sie keinen Cashflow bringen) sondern eine temporäre Fluchtmöglichkeit in Zeiten in denen Papiergeld / Regierungen aus monetärer Sicht wenig vertraut wird (wie in den 70er Jahren und jetzt auch).

Jetzt und in den nächsten Jahren wäre ein prozentual überschaubares Goldinvest neben Krypto dabei für mich sinnvoll. Wirklich dauerhaft über die Dekaden sieht es aber wieder anders aus.

Von 1980 bis ins Jahr 2000 hat Gold real mehr als 80% seines Wertes verloren. Das sind zwanzig Jahre.

 

Bei Bitcoin ist das interessante dass trotz aller Kursanstiege weiterhin mit nur ca. einem Zehntel der Gold Marktkapitalisierung bewertet ist. In Summe seiner Eigenschaften ist es aber nach meiner Meinung mindestens gleichwertig als Wertaufbewahrungsmittel. Die Stärke des mittlerweile großen, weltweiten Netzwerkeffektes wird immer noch unterschätzt.

Falls dieses Szenario richtig ist und sich die Bitcoin Marktkapitalisierung weiter erhöht, wird es irgendwann deutlich langweiliger und auch schwankungsärmer.

 

Langfristig sind Aktien (und bei günstiger Ausgangslage auch vermietete Immobilien) die klare Anlageklasse Nr. 1 und jeder Bürger sollte den Großteil seines Vermögens in diese produktiven Assets investieren, die sich vor Inflation und Steuer seit 200 Jahren alle ca. 7-10 Jahre verdoppeln.

In der aktuellen Situation mit weltweit überschuldeten Demokratien und der sehr großen Geldmengenausweitung würde ich mich mit größeren Mengen an ungedecktem Papiergeld extrem unwohl fühlen. Der Großteil des Vermögens in einem weltweit gestreuten Aktienkorb lässt mich und meine Familie gut schlafen. 

 

Schönen Abend

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. April 2021 22:48
Seite 4 / 5