Nachrichten
Nachrichten löschen

Reblaus Depotbesprechung und Tradingnotizen  

Seite 192 / 199
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @michibro

@reblaus:

Redet der immer wie ein MG3? Alter Falter...aber super kurzweilig Amazed  

Ich glaub der lernt das den ganzen Tag lang auswendig. Laugh  

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2021 23:13
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Heute konnte ich die breite Masse schön outperfomen. 

Schöner Wochenauftakt mit +5,5% Depot. Davon Bitcoin Short 2,1%-Punkte.

Ergibt ytd 7,55 von KW1 + 5,5 = +13,05%

Hatte schon schlechtere Jahres-Starts. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2021 23:16
Headblade, floorian, santicum und 4 User mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Artec long 4,2

Für mich aktuell eine der spannendsten Aktien im Small/Microcap Bereich(<100 Mio.) in der DACH-Region. Achtung auf den Spread!

Mehrheitlich familiengeführtes Unternehmen (55%).

Umsatz

2020: 3,37 Mio

2021e: 4,53 Mio

2022e: 6,55 Mio

2023e: 7,90 Mio

eps: 0,06/0,17e/0,44e/0,57e

image


DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
artec technologies AG: Umsatz +50 Prozent im Corona-Jahr 2020 und positiver
Ausblick

12.01.2021 / 09:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

artec technologies AG: Umsatz +50 Prozent im Corona-Jahr 2020 und positiver
Ausblick

- Auftragseingang im Service-Geschäft mit wiederkehrenden Umsätzen mit
750.000 Euro deutlich über Plan
- Vergabe, Abwicklung und Auslieferung von Projekten coronabedingt
insbesondere im Auslandsgeschäft verlangsamt
- Starkes Geschäft mit Sicherheitsbehörden sollte sich auch 2021 fortsetzen

Diepholz/Bremen, 12. Januar 2021: Die Geschäftsentwicklung der artec
technologies AG (ISIN DE0005209589) im Jahr 2020 war trotz Herausforderungen
rund um die Corona-Pandemie insgesamt positiv. Den Jahresumsatz hat artec um
rund 50 % auf 3,15 Mio. Euro gesteigert. Der Vorstand erwartet - wie
prognostiziert - ein deutlich verbessertes Ergebnis gegenüber dem
Vorjahreszeitraum (Ergebnis vor Steuern 2019: -0,68 Mio. Euro). Die Zahlen
sind noch nicht geprüft und vorbehaltlich möglicher Leistungsabgrenzungen,
daher kann das Ergebnis noch nicht konkret beziffert werden.

Neben der positiven operativen Entwicklung hat artec insbesondere im
Geschäft mit Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)
wichtige strategische Meilensteine erreicht, von denen das Unternehmen in
Zukunft profitieren wird. Im Jahr 2020 hat artec rund zwei Drittel des
Umsatzes mit Kunden aus dem BOS-Bereich erzielt.

"Wie für so viele war das Jahr 2020 auch für artec eine Herausforderung. Wir
konnten 2020 an keiner der für uns wichtigen Broadcast-Messeveranstaltungen
teilnehmen, auch mussten die Reisetätigkeiten zur Neukundenakquisition auf
das Nötigste reduziert werden. Dennoch sind wir bisher insgesamt gut durch
die Pandemie gekommen. Anfragen und Ausschreibungen erreichen uns weiterhin,
auch wenn die Geschäftsprozesse von der Auftragserteilung bis zur
Auslieferung an den Kunden schwerer planbar sind und häufig länger dauern -
insbesondere im Auslandsgeschäft", sagt artec-CEO Thomas Hoffmann. "Doch
auch wenn sich einige avisierte Aufträge verzögern, lässt uns das
grundsätzlich große Interesse von Medienunternehmen und Sicherheitsbehörden
an unseren Systemen, Services und Cloudleistungen optimistisch in die
Zukunft blicken."

Service und Cloudleistungen mit wiederkehrenden Umsätzen deutlich über Plan
artec hat im Jahr 2020 Neuverträge über wiederkehrende Umsätze mit Service,
Cloudleistungen und Softwareupgrades mit einer Laufzeit von bis zu 4 Jahren
in Höhe von 750.000 Euro vereinbart. Damit lag der Auftragseingang im
Bereich der wiederkehrenden Umsätze auf Rekordniveau und deutlich über den
geplanten 500.000 Euro. Auftraggeber sind Bestands- und Neukunden aus beiden
Geschäftsbereichen Sicherheit und Broadcast. Zu ihnen gehören beispielsweise
drei Unternehmen - ein Sportsender, eine Nachrichtenagentur und eine
Sportakademie - aus Katar. Von dem Marktaustritt eines Wettbewerbers konnte
artec insbesondere international profitieren und Neukunden in Spanien, der
Türkei, Oman und den Arabischen Emiraten gewinnen. Aufträge von weiteren
Medienunternehmen sind avisiert. Die Auftragserteilungen dauern aufgrund der
Corona-Pandemie jedoch länger. In Deutschland zählen inzwischen bereits 8
der 14 Landesmedienanstalten zum artec-Kundenstamm. Mit allen wurden
Service- und Clouddienstleistungen vereinbart.

Geschäft mit Sicherheitsbehörden im deutschsprachigen Raum gewinnt an
Dynamik
In 2020 hat artec mit Sicherheitsbehörden im deutschsprachigen Raum
Serviceverträge mit einem Volumen von 200.000 Euro vereinbart. Gerade in
diesem Bereich sieht artec erhebliches Wachstumspotenzial für die kommenden
Jahre. Gemeinsam mit den Spezialisten deutscher Sicherheitsbehörden wurde
der MULTIEYE BOS Manager als cloudbasierte Plattform für Lagezentren und
Leitstellen, u.a. zur Kriminalitätsprävention entwickelt. Der BOS Manager
hat sich 2020 bei Kunden in der Praxis bewährt und stößt bei
Sicherheitsbehörden in der DACH-Region auf großes Interesse. Eine
hervorragende Ausgangslage für das zukünftige Wachstum der artec
technologies AG.

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz
(Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und
Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-,
Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. artec bietet seinen Kunden
einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support)
sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und
Cloud-Dienste an. Kunden sind nationale und internationale
Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und
Industrieunternehmen.

>> www.artec.de
>> www.xentaurix.com

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 10:15
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Bitcoin short noch mal um 1/4 eingedeckt zu 35600 (da war die Short-Aufstockung).

Die Vola geht zurück, die Abwärtsdynamik lässt nach. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 13:09
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Finlab vk 23,6 /-7,5%

Vectron vk restl. Hälfte 10,2/ -2,4%

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 17:05
(@mgt415)
Aktiver Freiheitskämpfer

Servus Reblaus, 

danke für deine erneut sensationellen tips hier. Bist du mittlerweile bei Play Magnus eingestiegen? Hab’s ebenfalls auf der Watchlist und habe kurz den heutigen Kursabschlag gesehen.

Gruss

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Januar 2021 17:40
Natman und Maschinist mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @mgt415

Servus Reblaus, 

danke für deine erneut sensationellen tips hier. Bist du mittlerweile bei Play Magnus eingestiegen? Hab’s ebenfalls auf der Watchlist und habe kurz den heutigen Kursabschlag gesehen.

Gruss

Nein, ist mir davongelaufen. Auch heute wurde mein Kauflimit nicht erreicht, trotz des Abschlags.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 18:26
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Ozon Holdings long 48,05 USD

Vor knapp 2 Monaten IPO an der Nasdaq. Ist aber eigentlich russisch. Quasi-Amazon aus Russland. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 18:28
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus

PLUG teilvk 52 USD. KK war 5,12

PLUG weiterer TeilVK bei 65,76/ +1190%

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 21:43
(@sonny)
Aktiver Freiheitskämpfer

artec nach deinem tipp um fast 10% gestiegen. Hast du noch andere fulminante Tipps? 🤩 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Januar 2021 22:30
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @sonny

artec nach deinem tipp um fast 10% gestiegen. Hast du noch andere fulminante Tipps? 🤩 

Ich gönne mir morgen einen freien Börsentag, werde nur verwalten. Mal schauen was sich am Donnerstag ergibt 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 22:43
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus


Die EVN bietet in ihrem Heimmarkt auf Basis modernster Infrastruktur Strom, Gas, Wärme, Trinkwasserver- sowie Abwasserentsorgung und thermische Abfallverwertung „aus einer Hand“. Weiters gehören der Betrieb von Netzen für Kabel-TV und Telekommunikation sowie das Angebot verschiedener Energiedienstleistungen für Privat- und Businesskunden sowie für Gemeinden zur Produktpalette.

Das Energiegeschäft im Ausland umfasst den Stromverkauf an Endkunden in Deutschland, Bulgarien und Nordmazedonien, den Gasverkauf an Endkunden in Kroatien, sowie die Stromproduktion in Nordmazedonien, Bulgarien, Albanien und Deutschland. Weitere Aktivitäten sind Wärmeproduktion und -verkauf an Endkunden in Bulgarien, die Beschaffung von Strom, Gas und anderen Primärenergieträgern, sowie der Handel mit Strom und Gas auf Großhandelsmärkten.

EVN hat bei einem Kurs von 18,3 Euro eine Marktkapitalisierung von ca. 3,27 Mrd Euro.

Gewinn je Aktie : 2020 - 1,12
2021 - 1,22

Also ein 21er KGV von 14,75

VERBUND ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Erzeuger von Strom aus Wasserkraft in Europa. An die 100 % der Erzeugung von Strom wird aus klimafreundlicher, erneuerbarer Wasserkraft gewonnen.

Bei Verbund fließt bereits seit einigen Monaten die Clean Energy Phantasie ein und die Aktie steig

 

 
VERBUND besitzt eine Marktkapitalisierung bei einem Kurs von 74,6 von 26 Mrd Euro.


Der 12,63 % Anteil von EVN an der Verbund Aktie ist also 3,27 Mrd Euro wert.



Fazit: Bei der EVN Aktie ist der Beteilungswert an der Verbund Aktie höher als die eigene Marktkapitalisierung – Das gesamte operative Geschäft mit einem 15er KGV bekommt man quasi geschenkt!

EVN long 18,3.

Einerseits weil es eine Art "Derivat" auf Verbund ist, andererseits, weil der Markt hier hoch ineffizient agiert und das komplette Eigengeschäft von EVN negiert.

 

Dieser Tage war es soweit: erstmals ist die Beteiligung der EVN am Verbund (12,63%) mehr wert, als die EVN selbst. Hinzu kommen 73,63% an der Burgenland Holding, 50,03% an der RAG-Beteiligungs AG ... sowie das operative Geschäft des niederösterreichischen Konzerns selbst, das auch im Corona-Jahr 2020 mehr als 270 Millionen Euro einbrachte. Im investierbaren Börse Express-Wikifolio nimmt die EVN jedenfalls einen Top-Platz ein.

Kepler heute übrigens mit KZ 28

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 23:11
Snoops mag das
MKMXX
(@mkmxx)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @reblaus


Die EVN bietet in ihrem Heimmarkt auf Basis modernster Infrastruktur Strom, Gas, Wärme, Trinkwasserver- sowie Abwasserentsorgung und thermische Abfallverwertung „aus einer Hand“. Weiters gehören der Betrieb von Netzen für Kabel-TV und Telekommunikation sowie das Angebot verschiedener Energiedienstleistungen für Privat- und Businesskunden sowie für Gemeinden zur Produktpalette.

Das Energiegeschäft im Ausland umfasst den Stromverkauf an Endkunden in Deutschland, Bulgarien und Nordmazedonien, den Gasverkauf an Endkunden in Kroatien, sowie die Stromproduktion in Nordmazedonien, Bulgarien, Albanien und Deutschland. Weitere Aktivitäten sind Wärmeproduktion und -verkauf an Endkunden in Bulgarien, die Beschaffung von Strom, Gas und anderen Primärenergieträgern, sowie der Handel mit Strom und Gas auf Großhandelsmärkten.

EVN hat bei einem Kurs von 18,3 Euro eine Marktkapitalisierung von ca. 3,27 Mrd Euro.

Gewinn je Aktie : 2020 - 1,12
2021 - 1,22

Also ein 21er KGV von 14,75

VERBUND ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Erzeuger von Strom aus Wasserkraft in Europa. An die 100 % der Erzeugung von Strom wird aus klimafreundlicher, erneuerbarer Wasserkraft gewonnen.

Bei Verbund fließt bereits seit einigen Monaten die Clean Energy Phantasie ein und die Aktie steig

 

 
VERBUND besitzt eine Marktkapitalisierung bei einem Kurs von 74,6 von 26 Mrd Euro.


Der 12,63 % Anteil von EVN an der Verbund Aktie ist also 3,27 Mrd Euro wert.



Fazit: Bei der EVN Aktie ist der Beteilungswert an der Verbund Aktie höher als die eigene Marktkapitalisierung – Das gesamte operative Geschäft mit einem 15er KGV bekommt man quasi geschenkt!

EVN long 18,3.

Einerseits weil es eine Art "Derivat" auf Verbund ist, andererseits, weil der Markt hier hoch ineffizient agiert und das komplette Eigengeschäft von EVN negiert.

 

Dieser Tage war es soweit: erstmals ist die Beteiligung der EVN am Verbund (12,63%) mehr wert, als die EVN selbst. Hinzu kommen 73,63% an der Burgenland Holding, 50,03% an der RAG-Beteiligungs AG ... sowie das operative Geschäft des niederösterreichischen Konzerns selbst, das auch im Corona-Jahr 2020 mehr als 270 Millionen Euro einbrachte. Im investierbaren Börse Express-Wikifolio nimmt die EVN jedenfalls einen Top-Platz ein.

Kepler heute übrigens mit KZ 28

ein ähnliches Beispiel ist Prosus(A2PRDK), die 40 % an Tencent halten und in Verbindung mit Dilvery Hero schon mehr Wert ist, als der Kurs es aktuell hergibt. In einem Wirtschaftspodcast sprachen die beiden Redner von 40% Unterbewertung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Januar 2021 08:53
Snoops mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @mgt415

Servus Reblaus, 

danke für deine erneut sensationellen tips hier. Bist du mittlerweile bei Play Magnus eingestiegen? Hab’s ebenfalls auf der Watchlist und habe kurz den heutigen Kursabschlag gesehen.

Gruss

Play Magnus heute in Oslo zeitweise bis auf 26,10 NOK zurückgekommen. Bei 26 liegt mein Limit. Schade. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Januar 2021 14:36
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @sonny

artec nach deinem tipp um fast 10% gestiegen. Hast du noch andere fulminante Tipps? 🤩 

Ich gönne mir morgen einen freien Börsentag, werde nur verwalten. Mal schauen was sich am Donnerstag ergibt 

Ein klein wenig hat sich doch was verändert im Depot:

Vk 20% des Amazon Bestands zu 3186 /+60,xx %

Kauf Cropenergies zu 12,96

Minimal die Shorts aufgestockt im ES und M2K

Im Schnitt bin ich zu folgenden Kursen Short

FDXM 14049

MES 3798

M2K 2123

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Januar 2021 20:33
Snoops
(@snoops)
Freiheitskämpfer Silber

Siemens Energy und Siemens Gamesa wollen wasserstoffproduzierendes Windrad bauen

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/technologie-siemens-energy-und-siemens-gamesa-wollen-wasserstoffproduzierendes-windrad-bauen/26793808.html?ticket=ST-3793246-a4b3bsAztaON6ffwjGU4-ap6

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Januar 2021 22:02
MirkoFrei mag das
Seite 192 / 199