Reblaus Depotbesprechung und Tradingnotizen  

Seite 1 / 15
  RSS
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Mahlzeit,

nun gut, hier geht's nun weiter mit meiner Depotbesprechung und bedanke mich beim Maschinisten für diese Möglichkeit.

Bisher wurde es auf Mastertraders und bei Ariva geführt. Ich stelle mal die links rein, auch wenn das Mastertraders Forum bereits tot ist. Aber vielleicht kann ich ja archiv-technisch noch eine Zeitlang zugreifen-

https://www.ariva.de/forum/depotbesprechung-vino-feat-reblaus-561185

https://www.mastertraders.de/forum/showthread.php/5816-Reblaus-Trading-und-Investment-Börsentagebuch-(ein-Experiment)

Weitere Infos, wie ich dieses Börsentagebuch gestalten werde, folgen schrittweise.

Im nächsten Posting stelle ich dann die aktuelle Depotübersicht rein.

Meinungsaustausch - vor allem bei weniger guten Entscheidungen - und Gedankenaustausch zu einzelnen Trades oder Aktien ist erwünscht. Generelle Diskussion zu einzelnen Aktien, Rohstoffen etc. sollen im Hauptthread bleiben.

Wünsche allen Mitlesern viel Spaß und vielleicht kann ja der eine oder andere einen Nutzen daraus ziehen.


-------------------------------------------------------------------------------

Inhalt des Tagebuches:
Schwerpunkt auf Aktien aus der D-A-CH Region; in gewissen Situationen auch gehebelt;
Eher selten werde ich auch Trades in Aktien aus anderen europäischen Ländern oder Amerika machen;
Index-Trades können vorkommen (via Future-Handel, CFD oder per OS) - angedacht als Hedging-Instrumente;
Trades in Devisen oder in Rohstoffen werden nur ganz selten vorkommen

Tradingstil:
ich versuche es pragmatisch zu sehen und mich den jeweiligen Situationen anzupassen.

Wie alles begann:
Während meiner Schulzeit (ich war damals im 3. Jahrgang einer Handelsakademie) nahm meine Klasse an einem Börsenspiel der teil, dass die Österreichische Tageszeitung "Der Standard" und die Börsenzeitschrift "Gewinn" gemeinsam veranstalteten. Unsere Schulklasse vertrat dabei die ganze Schule. Insgesamt waren Österreichweit über 80 Schulen vetreten. Wir belegten damals einen der vorderen Plätze (3.) und bekamen dafür umgerechnet rund 750 Euro als Preis. Das war 1995.

Aufgrund dieses - für uns sehr aufregenden - Erfolges hatten wir Lunte gerochen und so kam es, dass sich 6 Schüler (einer davon war ich) zusammentaten und ein reales Wertpapierdepot bei einer regionalen Bank aufmachten. Jeder zahlte soviel ein, wie er zur Verfügung stellen wollte. Ich glaube mich zu erinnern, dass wir
ca. 30.000,- ATS (knapp 2200 Euro) als Startkapital zusammenbrachten.

Irgendwann ging die Schulzeit zu Ende und wir standen vor der Frage, was mit dem Gemeinschaftsdepot geschehen sollte. Da ich rund 5 Monate vor der Matura schon einen Job bei einer Bank (im Wertpapierbereich)in der Tasche hatte, wurde beschlossen, dass ich dieses Depot weiterführe, da ich ja sowieso bald an der Quelle saß.

Ich führte das Depot noch einige Zeit weiter als 'Manager', machte aber natürlich rasch mein eigenes Depot auf (1997)! Für alle Teilnehmer des Gemeinschaftsdepot blieb bei Beendigung im Spätsommer '98 ein netter Gewinn übrig.

Ich hatte damals ein glückliches Händchen und investierte mit etwas familiärer 'Fremdkapital'-Unterstützung u.a. in Firmen wie Sun Microsystems, Yahoo, Excite (später von Yahoo übernommen), Lucent Technologies, Catalytica, Takeda Chemicals, Computerlinks und in ein paar österreichischen Werte.
Im Internet sah ich die Zukunft, da ich selbst bereits recht früh online war (erste Berührungspunkte mit dem Internet stammen aus dem Jahr 1993).
Es wurde ein Erfolg, denn zwischen 1997 bis Herbst 99 konnte ich für damalige Verhältnisse recht einfache und schnelle Gewinne erzielen. In der Spitze lag das Depot bei weit über 800.000 ATS (fast 70.000,- Euro). Ich fühlte mich mit meinen 21, 22 Jahren großartig und dachte, den Dreh raus zu haben und war blauäugig der Meinung, es würde immer so weitergehen...

Der Grundstein wäre nun gelegt gewesen - sollte man meinen.
Es kam aber alles ein bisschen anders und damit meine ich nur bedingt das Platzen der Dotcom-Blase.
Dadurch das ich einiges vom 'Fremdkapital' auszahlte bzw. vom eigenen Geld in meine erste Wohnung steckte, mir ein neuwertiges Auto kaufte, jobmäßig etwas änderte und dann nicht mehr direkt an der Quelle saß (und somit u.a. keine real-time Datenversorgung mehr hatte), blieb nicht mehr viel übrig.
Das Geld, das noch da war, habe ich leider Gottes in verschiedene Fonds gesteckt, die fast durch die Bank in den Folgejahren schlecht performten. Einen Teil des Geldes habe ich auch ein einfach verprasst, so ehrlich muss ich sein.

Per Ende 2000 hielt ich somit noch ein paar Fonds und kaum mehr Aktien. Somit nahm ich in den Jahren 2001 und 2002 nicht am Börsencrash teil. Erst im Herbst 2003 begann ich mich wieder für Aktien zu interessieren, fuhr aber meist die Buy&Hold-Schiene bis Anfang 2006. Dann begann ich vermehrt zu traden (viel intensiver als 9 Jahre zuvor) und nahm dann ab 2007 wieder das familiäre Fremdkapital in Anspruch, das ich jahrelang in Fonds umgeschichtet hatte. Der Weg war plötzlich steiniger und ich musste erst lernen, was S/L oder Risk- und Moneymanagement wirklich bedeutete; Lehman-Krise änderte meinen Blick und meine Denkweise nachhaltig.

Dieses Thema wurde geändert 1 Monat zuvor 2 Mal von Maschinist
Zitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2019 13:31
malle18, Orion, Snoops und 2 User mögen das
Schlagwörter für Thema
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Hier die aktuelle Depotübersicht (Tradingdepot, mit einigen abgereiften Positionen, wo der Stop oder Exit noch nicht erreicht wurden)

2 Positionen stehen knapp über dem SL (FACC Teilstop; Ubisoft). Der Adva Call knapp vor der KO-Schwelle.

Positionsübersicht 011019

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2019 15:40
Maschinist und Snoops mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Adva Call ausgeknockt. Macht -0,3% Depot.

Tagebuchneustart fängt ja schon Klasse an 😒 

Crashmonat Oktober mal wieder??

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2019 16:54
Snoops
(@snoops)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @reblaus

Adva Call ausgeknockt. Macht -0,3% Depot.

Tagebuchneustart fängt ja schon Klasse an 😒 

Crashmonat Oktober mal wieder??

Ja, ein fieser Oktober-Beginn. Mit Schlag 16 Uhr nach Veröffentlichung von US-Daten ging es abwärts. Dem DOW kostete das bis jetzt "lediglich" um die 280 Pünktchen. Evtl zum GAP CLOSE von Anfang September?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2019 17:03
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Ubisoft ausgestoppt 63,9x. 

Dieser Restposten -0,2% Depot. In Summe -0,7% Depot, obwohl ich zwischenzeitleich Buch+Real knapp +1,5% Depot vorne lag und auch Teilgewinne gesichert habe. Schwaches Moneymanagement. Insgesamt eine schwache Vorstellung von Ubisoft im vgl zur Peergroup. Vor allem im Nachgang zur Google-Stadia Kooperation. Bin froh, draußen zu sein, aber den bevorstehenden Undercut um 63 € habe ich natürlich im Blick.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2019 17:14
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Track-Record

Gerundete Werte

1997: +35% (Tradingkarriere Start Juli '97)

1998: +110%

1999: etwa +72 bis +75%; leider etwas lückenhafte Aufzeichnungen und Depotwechsel

Bis 9/2000: - 24%

9/2000 bis 3/2004: kein Trading; nur buy and hold in ein paar Fonds

4/2004 bis 12/2005: keine Aufzeichnungen

2006: +24%

2007: +11%

2008: - 30%

2009: +145%

2010: +10%

(Tagebuch Zeit)

2011: - 17,4%

2012: +42,5%

2013: +37,5%

2014: - 8%

2015: +6%

2016: +68%

2017: +101,5%

2018: -0,8%

2019 (Stand 30.9.): +13,5%

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2019 17:23
Jericho123, Maschinist, Orion und 4 User mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

XLNX long 91,8 wegen news mit MSFT 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Oktober 2019 21:01
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Scanship raus 16,7 im Schnitt. Dank Währungsgewinne in NOK sogar leicht im Plus geschlossen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2019 09:08



Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Vectron Zukauf 13,5

bei -10,x % kann man schon mal reingreifen. Hab eh 35% Cashquote zum verprassen Sweaty  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2019 14:23
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Ein weiterer kleiner  vk bei FACC und somit etwa 38% Cash!

Markteinschätzung im Hauptthread beachten, ab nun muss man wachsam sein für Rebound und totales abkippen! Zone der Qual und so... 😉

Gehe jetzt trotzdem auf ein paar Weißwein Spritzer:)

Neue börsenaffine Leute treffen Smile

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2019 17:44
floorian und Snoops mögen das
Snoops
(@snoops)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @reblaus

Ein weiterer kleiner  vk bei FACC und somit etwa 38% Cash!

Markteinschätzung im Hauptthread beachten, ab nun muss man wachsam sein für Rebound und totales abkippen! Zone der Qual und so... 😉

Gehe jetzt trotzdem auf ein paar Weißwein Spritzer:)

Neue börsenaffine Leute treffen

"...Gehe jetzt trotzdem auf ein paar Weißwein Spritzer..." 

Was für ein Leben der Reichen und Schönen.

Laugh

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2019 17:50
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @snoops
Veröffentlicht von: @reblaus

Ein weiterer kleiner  vk bei FACC und somit etwa 38% Cash!

Markteinschätzung im Hauptthread beachten, ab nun muss man wachsam sein für Rebound und totales abkippen! Zone der Qual und so... 😉

Gehe jetzt trotzdem auf ein paar Weißwein Spritzer:)

Neue börsenaffine Leute treffen

"...Gehe jetzt trotzdem auf ein paar Weißwein Spritzer..." 

Was für ein Leben der Reichen und Schönen.

Laugh

Das mit dem Schön sollen andere beurteilen Crazy  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2019 18:09
 C-C
(@c-c-2)
Aktiver Freiheitskämpfer

so... jetzt hab ich mir dein neues Tagebuch auch wieder ge-bookmarked 😆 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Oktober 2019 20:03
Reblaus mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @c-c-2

so... jetzt hab ich mir dein neues Tagebuch auch wieder ge-bookmarked 😆 

Kann leider nicht viel traden die Tage. Beruf&Familie haben derzeit Priorität.

Die Abstauber Limits waren zu tief. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Oktober 2019 00:54
 C-C
(@c-c-2)
Aktiver Freiheitskämpfer

welche Abstauber limits hattest du drin?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Oktober 2019 10:35
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @c-c-2

welche Abstauber limits hattest du drin?

S&P um 2820, 2805, 2785

auch im DAX um 11800 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Oktober 2019 23:17



 C-C
(@c-c-2)
Aktiver Freiheitskämpfer

@reblaus

lässt du diese Limits eigentlich noch weiter drin oder fliegen die nach dem letzten freitag mit tagesgültigkeit raus?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Oktober 2019 07:48
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @c-c-2

@reblaus

lässt du diese Limits eigentlich noch weiter drin oder fliegen die nach dem letzten freitag mit tagesgültigkeit raus?

Erstmal wieder draußen. Sind jetzt so weit weg und ich will mir den Cashbestand nicht blockieren 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Oktober 2019 23:14
(@hasenzauber)
Aktiver Freiheitskämpfer

Weil ich weiß, dass Du ebenfalls Mitglied bei Mr. Market bist:

2019 (Stand 30.9.): +13,5%

Die drei Mitgliederdepots dort (Stand Ende Sep.) zw. 28-32% vorne, Zeitaufwand: Kaufen am 01.01, sonst nichts.

Mich macht sowas immer äußerst nachdenklich, Dich nicht?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Oktober 2019 08:45
Reblaus mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @hasenzauber

Weil ich weiß, dass Du ebenfalls Mitglied bei Mr. Market bist:

2019 (Stand 30.9.): +13,5%

Die drei Mitgliederdepots dort (Stand Ende Sep.) zw. 28-32% vorne, Zeitaufwand: Kaufen am 01.01, sonst nichts.

Mich macht sowas immer äußerst nachdenklich, Dich nicht?

ja, da hast du recht. Mein anderes Depot, wo ich mehr buy&hold betreibe und durch die Bank einen Ansatz von 2 Jahren+ Haltezeit präferiere, hat etwa +26%.

So gesehen, war das aktive Trading seit Mai für die Katz'.

Wenn ich es runterbreche haben 4 schlechte und drei ganz schlechte Trades mir sicher 20% Performancepunkte gekostet! Wobei die 3 ganz schlechten Trades durch hasardieren (Versuch des Egos und der Rechthaberei, die Positionen zu retten), erst zu ganz schlechten Trades wurden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Oktober 2019 09:26
Snoops und Maschinist mögen das
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold

@hasenzauber

95% der Aktien, die man am 01.01 gekauft hat, stehen heute 2-stellig höher.

When all you have is a hammer, everything starts looking like a nail.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Oktober 2019 09:28
Snoops mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @raffus

@hasenzauber

95% der Aktien, die man am 01.01 gekauft hat, stehen heute 2-stellig höher.

weltweit? oder die wichtigsten Märkte in US/EU/Asien?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Oktober 2019 09:59
(@hasenzauber)
Aktiver Freiheitskämpfer

Ich wollte auch nicht die Performance von Reblaus kritisieren.

Und auch Raffus hat Recht: wer am Jahresanfang zugelangt hat, hat gut lachen.

Mich ärgert es einfach immer wieder, wenn ich Zeitaufwand und Ergebnis des Tradings mit einer weitestgehend ruhigen buy & hold-Strategie vergleiche. Ich komme mir immer wieder vor, als wenn ich einzelnes kleines Licht schlauer als der Markt, also alle anderen, sein wollte. Das Ergebnis zeigt in der Regel, dass dem nicht so ist.

Vor dem Hintergrund, dass unser einzig wirklich knappes Gut die Zeit ist, frage ich mich, ob es nicht einzig der "Spieltrieb" ist, der einen immer und immer wieder versuchen lässt, sich einen Vorteil zu erarbeiten. Oder ob ich die investierte Zeit nicht lieber mit vielleicht wichtigeren Dingen verbringen sollte?

Ähnliche Diskussionen und Überlegungen gab es ja auch schon öfter mal bei MT früher. Wie oft macht man einen wirklichen Lauf nicht mit, weil man hektisch raus geht oder sich mit ein paar Prozent zufrieden gibt? Wenn ich da z.B. an meinen recht hoch gewichteten Tesla-Trade denke, den ich im ersten Quartal 2013 mit knappem Plus statt völlig gefahrlosen ca. 300% ins Ziel gebracht habe, könnte ich mir heute noch ...

Vielleicht sollte man eher versuchen, sich solchen Chancen zu widmen statt täglich zig Aktien durchs Dorf zu treiben, immer auf der Suche nach dem schnellen Geld?

Beispielhaft sei hier Vectron genannt. Hier wurde sehr schön darauf hingewiesen und ich habe seit dem fein mit der Aktie verdient. Nur zuletzt las man nichts mehr davon. Vielleicht wäre es eine Variante, solche Sondersituationen und Perlen intensiver zu begleiten?

Könnte es nicht dazu führen, das Depot ruhiger aber am Ende erfolgreicher zu führen? Ich für meinen Teil bin oft viel zu hektisch. Das kostet Geld und Nerven. Und immer öfter denke ich: Du bist zu alt für so einen ...  Lass es ruhiger angehen. Schont am Ende auch die Gesundheit. 

   

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Oktober 2019 09:59
Ste Fan und Snoops mögen das
Raffus
(@raffus)
Freiheitskämpfer Gold

@Reblaus

"Gefühlt" -)

@hasenzauber

Sehr langfristig betrachtet steigen die Märkte "fast" kontinuierlich seit 80 Jahren.
So gesehen war so gut wie immer Buy & Hold besser als Trading, vor allem wenn man den reingesteckten Aufwand miteinrechnet.

Das ist der Grund warum ich dieses Jahr mein langfristiges Dividenden-Depot angefangen habe, parallel zu meinem Trading-Depot. Man kann ja beides machen - man muss sich nicht für das eine oder das andere entscheiden.

When all you have is a hammer, everything starts looking like a nail.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Oktober 2019 10:11
Snoops mag das



Seite 1 / 15
Blue
Default
Pear
Black Emo
{blue}:grinning:
{blue}:wink:
{blue}:face:
{blue}:inlove:
{blue}:sweaty:
{blue}:surprised:
{blue}:lovekiss:
{blue}:laugh:
{blue}:formalsmile:
{blue}:displeased:
{blue}:cool:
{blue}:resent:
{blue}:nerd:
{blue}:screaming:
{blue}:amazed:
{blue}:sad:
{blue}:deceitful:
{blue}:starryeyes:
{blue}:evil:
{blue}:shocked:
{blue}:tears:
{blue}:sulky:
{blue}:smile:
{blue}:vomited:
{blue}:hi:
{blue}:afraid:
{blue}:crazy:
{blue}:rabid:
{blue}:fighting:
{blue}:nonoise:
{blue}:blushed:
{blue}:idontknow:
{blue}:scared:
{blue}:razz:
{blue}:kiss:
{blue}:eat:
{blue}:shutmouth:
{blue}:gape:
{blue}:suspicious:
{blue}:laughingoutloud:
{blue}:bruise:
{blue}:crying:
{blue}:pray:
{blue}:serious:
{blue}:excitement:
:)
:d
:wink:
:mrgreen:
:neutral:
:twisted:
:arrow:
:shock:
:???:
:cool:
:evil:
:oops:
:razz:
:roll:
:cry:
:eek:
:lol:
:mad:
:sad:
:!:
:?:
:idea:
:hmm:
:beg:
:whew:
:chuckle:
:silly:
:envy:
:shutmouth:
{pear}:happy:
{pear}:smile:
{pear}:laugh:
{pear}:laughingoutloud:
{pear}:crying:
{pear}:exhausted:
{pear}:nerd:
{pear}:surprised:
{pear}:veryhungry:
{pear}:wink:
{blackemo}:laughtertotears:
{blackemo}:gift:
{blackemo}:love:
{blackemo}:inlove:
{blackemo}:shamefaced:
{blackemo}:heart:
{blackemo}:crazy:
{blackemo}:anguished:
{blackemo}:bruise:
{blackemo}:easymoney:
{blackemo}:exhausted:
{blackemo}:vampire:
{blackemo}:shutmouth:
{blackemo}:wink:
{blackemo}:carnival:
{blackemo}:flowers:
{blackemo}:hotdrink:
{blackemo}:party:

 

Geld sparen mit der Freiheitsmaschine