Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Krypto / Bitcoin Thread  

Seite 1 / 25
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Diese Thread dient zum Austausch über Kryptowährungen

Ich fokussiere mich dabei aktuell auf auf den Bereich Bitcoin.

Eigenschaften: Kryptowährung basierend auf einem dezentral organisierten Buchungssystem (Blockchain).

Die gesamte Menge an Bitcoin ist dabei auf insgesamt 21 Millionen Stück limitiert. An diesen Wert nähert man sich aktuell immer weiter an.

 

Preisentwicklung:

2011 konnte man ein Bitcoin für unter einem US-Dollar erwerben. Aktuell handelt Bitcoin bei über $17.000.

 

Handelsmöglichkeiten:

Direkter Kauf von Coins an einer professionellen Kryptobörse wie Coinbase (Pro) oder Kraken.

 

Derivatekauf als Bitcoin Futures oder ETN über Broker wie Interactive Brokers

 

Derivate:

 

Futures:

  • BAKKT Future an der ICE. Ein Future entspricht einem Bitcoin
  • BRR Future an der CMECrypto. Ein Kontrakt entspricht 5 Bitcoin

 

Steuergesetzgebung in Deutschland & Österreich:

Bitcoins

Der Handel mit direkten Bitcoins zählt nicht als Finanzprodukt sondern als private Veräußerung. Das heißt, bei einer Haltedauer von weniger als einem Jahr werden Gewinne mit dem persönlichen Steuersatz versteuert. Da es sich dabei um zusätzliches Einkommen handelt, beträgt der Grenzsteuersatz in Deutschland dabei oftmals schon 42% plus Soli.

Beträgt die Haltedauer der Bitcoins jedoch mehr als ein Jahr, ist der Gewinn komplett steuerfrei und die Vorgänge müssen auch nicht in der persönlichen Steuererklärung angegeben werden. Aufgetretene Verluste nach mehr als 12 Monaten können jedoch auch nicht steuerlich berücksichtigt werden

 

Derivate & Futures

Werden als offizielle Börsenprodukte in Deutschland und Österreich mit der Abgeltungssteuer plus Soli plus eventuell Kirchensteuer abgegolten. Das heißt ohne Kirchensteuer entsteht dabei in Deutschland eine Steuerbelastung auf Gewinne von 26,38%.

 

Handelsempfehlung aus Steuersicht:

Langfristige Haltepositionen aus den oben genannten Gründen in Deutschland und Österreich dabei am Besten direkt in Bitcoin handeln, da nach mindestens 12 Monaten Haltedauer, Gewinne bisher steuerfrei.

Unterjähriger Handel dagegen am besten mit Bitcoin Derivaten oder Futures ausführen, da dann Abgeltungssteuer anstatt meistens höherer Grenzsteuersatz anfällt plus Futures bieten als Börsenprodukt extrem hohe Sicherheit.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. November 2020 00:10
Natman und Judge Dredd mögen das
Schlagwörter für Thema
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Bitcoin ist vom Chartverlauf und der Preisentwicklung wohl die größte Story des bisherigen 21.ten Jahrhunderts!

2011 konnte man ein Bitcoin für unter einem US-Dollar erwerben. Aktuell handelt Bitcoin bei über $17.000.

Der Anstieg verläuft dabei jeweils über mehrmonatige oder sogar mittlerweile mehrjährige Trendwellen nach denen bisher immer tiefe Einbrüche folgten.

Charttechnisch sieht Bitcoin seit einigen Monaten wieder sehr bullish aus und besonders durch den deutlichen Ausbruch aus der $10.000 Basis heraus wurde das Blasenszenario ausgehend vom 2017er Top ad act a gelegt.

 

Bitcoin Chart USD seit 2012 log

 

Die Konsolidierung im Bereich $10.000 wurde mitlerweile verlassen und seitdem sorgt das bisherige Allzeithoch bei knapp $20.000 den Kurs an.

 

Wo im Trend befinden wir uns aktuell:

Im Januar 2017 ist Bitcoin nach einem sehr ähnlichen Ausbruchsmuster wie aktuell nach dem Anlauf an das damalige Hoch dann nochmals kurz vor Erreichen an die 100 Tage Linie (hier im Chart 20 Wochen Linie) zurück gefallen. Das wäre nun vergleichbar mit einem Rücklauf in den Bereich $13.000 in 1-3 Wochen.

Als 12 monatiges Kursziel steht rein charttechnisch unglaublicherweise eine sechsstellige $-Zahl. Der extrem starke Multijahrestrend wird in seiner Steilheit langsam schwerfälliger, weil die notwendigen Geldmengen zur Bewegung immer größer werden.

Als ganz grobe Orientierung ist die gesamte Bitcoinmenge bei einem Kurs von 17.000 USD aktuell mit ca. 350 Milliarden $-US bewertet. Die Gesamtwert aller Goldvorräte der Erde liegt aktuell bei 12.000 Milliarden $-US.

Wer über all die Kursziele und den Vergleich lacht, kann ich gut verstehen.

Bitcoin war in 2011 $1 Wert. Aktuell sind es $17.000.

Wieso kann Bitcoin nicht mit 20% der Goldbewertung bewertet werden, oder 50% oder sogar 100%? Das wären als Kursziele 100.000 / 250.000 bzw. 500.000 $-US pro Bitcoin.

 

Abschließend ist das wie immer keine Handelsempfehlung sondern meine eigenen Gedanken.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. November 2020 00:15
igor mag das
(@breather)
Aktiver Freiheitskämpfer

BTC generiert ja keinen Cashflow und ist somit als eine Spekulation zu klassifizieren. 

Kann aber eine richtig heiße Spekulation sein 😊 

Bist du / seit ihr in BTC?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. November 2020 08:50
Maschinist mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hallo @breather,

ja das Ganze ist eine Spekulation wie in einen kleinen Wachstumswert mit Verzehnfacherpotenzial aber auch entsprechenden Risiken oder maximal eine Diversifizierung wie ein Teilinvest in Edelmetalle wie Gold.

Das heißt, falls überhaupt würde ich nur einen kleinen Anteil des Vermögens dort einbringen.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. November 2020 09:16
Natman mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Auch interessant. Aktuell noch keinerlei Retail Hype bei Bitcoin: 

Bitcoin Preis vs Media Coverage Bloomberg

Selbst bei uns hier bisher kaum Interesse.

Spricht für mittelfristig weiter steigende Kurse.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. November 2020 09:22
Natman mag das
(@tamdy)
Aktiver Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist

Hier können alle Informationen zu Bitcoin gepostet werden.

Sind auch andere Kryptowährungen "erlaubt"?

 

Veröffentlicht von: @breather

Bist du / seit ihr in BTC?

Ne, aber in XRP. Aber nur einen sehr kleinen Teil des Vermögens (~1%). Habe im Corona-Tief antizyklisch zugegriffen als eine reine Langfrist-Spekulation. Wenn es nichts wird, tut es auch nicht weh. 😉 Wenn es fliegt, gibt es nen Multibagger. Who knows I Dont Know  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. November 2020 09:29
Maschinist mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @tamdy
Veröffentlicht von: @maschinist

Hier können alle Informationen zu Bitcoin gepostet werden.

Sind auch andere Kryptowährungen "erlaubt"?

 

Veröffentlicht von: @breather

Bist du / seit ihr in BTC?

Ne, aber in XRP. Aber nur einen sehr kleinen Teil des Vermögens (~1%). Habe im Corona-Tief antizyklisch zugegriffen als eine reine Langfrist-Spekulation. Wenn es nichts wird, tut es auch nicht weh. 😉 Wenn es fliegt, gibt es nen Multibagger. Who knows I Dont Know  

Gerne. Hab es in der Überschrift nun allgemeiner geworded.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. November 2020 09:33
Maxibackblech
(@maxibackblech)
Aktiver Freiheitskämpfer

Die Kryptowährungen finde ich sehr interessant. Allerdings sind sie riskante Spekulationen, wofür ich eigentlich kein Geld übrig habe. Sie reizen mich jedoch ziemlich. FOMO ist einfach stark. Falls es beim Bitcoin einen Rücksetzer auf 13.000 gibt müsste ich es mir fast überlegen ein wenig Spielgeld zu riskieren.

Auf Bitcoin bzw. Altcoins bin ich vor der ganz großen Rally aufmerksam geworden, als Bitcoin bei 2.000 € etwa war. Im nachfolgenden Hype bis 20k $ habe ich mich schon etwas geärgert es nicht frühzeitig probiert zu haben. Im Hype habe ich mich überzeugen lassen, dass Kryptowährungen abgehen und noch weit steigen werden. Wollte dann relativ früh IOTA kaufen, aber wurde durch Accountverifizierungen etc. um ein paar Tage verzögert und habe dann glaub am ATH von 5$ statt wie geplant 0,90$ zugegriffen; die rosige Zukunft vor Augen. Wink  

Außerdem habe ich zu 0,09$ SpankChain gekauft. Dachte mir das hat Hand und Fuß was die machen und die Sexindustrie hat schon so manche Technologie nach vorne gebracht. Zwischendurch lag das mal so bei 0,60$ und jetzt unter ferner Liefen.

Beides zusammen waren nicht einmal 500€. Also Lehrgeld bzw. HODL und hoffen. Vielleicht sollte ich mal schauen, ob die Coins überhaupt noch in den Wallets liegen...
App zur Verfolgung der Kurse und Vermögenswert dieser "Investitionen" habe ich nicht mehr laufen und verfolge auch die Entwicklung dieser Projekte nicht mehr wirklich.

Wenn ich es nochmal ausprobiere, dann nur Bitcoin. Das ist die Leitwährung der alles folgt und die auch am meisten Bestand hat.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. November 2020 11:05
Judge Dredd, Maschinist und Natman mögen das



(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Danke fürs eröffnen des Themas. Kryptos und ich würde hier für mich es auch eher auf den Bitcoin beschränken können bestimmt als kleine hochspekulative Beimischung (z.B. 1 oder 2%) des Vermögens sehr spannend sein. Insbesondere will Paypal ja wohl den Handel möglich machen. Der Vergleich mit einem hochspekulativen Wert mit Spekulation auf einen Tenbagger ist schon ganz richtig finde ich.

Zurzeit fehlt mir dafür auch der "Freecashflow", da ja alles monatlich investiert wird und das dann noch zusätzlich gesparte  Extra Geld zunächst in ein paar Edelmetalle umgetauscht werden soll. Aber für 2021, why not?

 

Ich kenne mich leider in dem Bereich nicht so gut aus. Investiert ihr direkt in Kryptos mit eigener Wallet oder über Zertifikate?

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. November 2020 17:39
Natman mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold

Ich kann BTC ja derzeit nicht handeln da mein Broker das nicht anbietet. Hab entdeckt, dass die Börse Stuttgart jetzt Kryptos über eigenen Service handelbar anbietet. Mehr Infos hier: https://www.bsdex.de/de/faq/  

Habe nicht ganz verstanden, ob man dann einen Wallet hat und ob es nicht sinnvoller ist, dies bei einem ordentlichen Broker zu machen. Konnte mich noch nicht durchringen, noch eine Baustelle aufzureißen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. November 2020 19:18
Maschinist und Tradevestor mögen das
Tradevestor
(@tradevestor)
Aktiver Freiheitskämpfer

@natman
Schau dir dazu auch mal die App Bison an ebenfalls von der Börse Stuttgart. https://bisonapp.com/ da hast Du direkt ein Wallet usw...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. November 2020 19:50
Tamdy und Maschinist mögen das
Tradevestor
(@tradevestor)
Aktiver Freiheitskämpfer

@judge-dredd
Direkt in die Cryptos über seriöse und große Börsen wie Kraken FX oder Binance. Von dort dann alles ins eigene und sichere Wallet. Sowie für kurzfristiges Trading mal Bison und Revolut App. Hier aber nur Spielgeld da keine Keys/kein Coinzugriff im Zweifel...

Bei Fragen jederzeit gerne. Bin seit 2013/2014 aktiv im Cryptosektor.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. November 2020 19:53
Tamdy, Maschinist und Judge Dredd mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hallo @tradevestor,

Deine Erfahrungen in diesen Bereich würde uns sehr interessieren.

 

Info: Habe den Eingangsbeitrag jetzt erweitert inkl. weiterer Handelsmöglichkeit und Steuerthematik je nach geplanter Haltedauer.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. November 2020 23:40
Tradevestor und Judge Dredd mögen das
Tradevestor
(@tradevestor)
Aktiver Freiheitskämpfer

@maschinist
Hi Maschinist,

gerne. Einfach ein paar konkrete Fragen stellen was Euch interessiert. Übrigens war ich bei deinen Millionär Interviews als Nr 3. ebenfalls mit dem Crypto Thema dabei. Dort gab es unter dem Beitrag auch bereits eine Diskussion zu dem Crypto Thema und viele Fragen. Da hattest Du hier gerade angefangen mit dem Board.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. November 2020 08:28
Tamdy, Judge Dredd, Natman und 1 User mögen das
(@tamdy)
Aktiver Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @tradevestor

Schau dir dazu auch mal die App Bison an ebenfalls von der Börse Stuttgart. https://bisonapp.com/ /a> da hast Du direkt ein Wallet usw...

Genau so habe ich auch gestartet. Ist mMn ideal für Einsteiger. Um ein eigenes Wallet habe ich mich noch nicht gekümmert (soll aber kommen).

@tradevestor: Was würdest du da empfehlen? Wie sind da deine Erfahrungen? Würde mich gerne in der nächsten Zeit mehr mit einem eigenen Wallet beschäftigen, da Cryptos langfristig für mich zur Diversifikation dazugehören.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. November 2020 11:27
Judge Dredd mag das
Tradevestor
(@tradevestor)
Aktiver Freiheitskämpfer

@tamdy
Hi Tamdy,

ich würde für jemanden der länger die Coins behalten möchte immer ein eigenes Wallet empfehlen.
Für auf Ethereum basierende Token und Ether würde ich https://www.myetherwallet.com/ empfehlen.

Für Bitcoin gibt es auf der offiziellen Seite eine gute Übersicht wo man je nach eigenem Bedarf sein seriöses Wallet finden kann. https://bitcoin.org/de/waehlen-sie-ihre-wallet

Ich würde tatsächlich niemals die Coins auf der Exchange liegen lassen. Bei Hack, Pleite oder anderen Problemen hast Du nur Streß oder Verluste. Durch eigene Wallets bist Du halt selbst verantwortlich für Sicherheit und Daten aber kannst die Coins von dort auf jede Exchange bringen im Zweifel (wo die Coins gelistet sind).

Lediglich bei Kraken FX würde ich selbst Coins direkt liegen lassen. Hier habe ich sehr großes Vertrauen. Da reguliert in den USA und eigene Banklizenz.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. November 2020 12:49
Maschinist, Tamdy und Judge Dredd mögen das



Seite 1 / 25