Nachrichten
Nachrichten löschen

Positionierung der SPD Spitze zur Bundestagswahl 2021 pro SED Nachfolgepartei

Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
SPD Linkspartei

 

Zumindest weiß nun jeder, woran er ist. 

https://www.wahlrecht.de/umfragen/

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10. August 2020 00:33
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @maschinist
SPD Linkspartei

 

Zumindest weiß nun jeder, woran er ist. 

https://www.wahlrecht.de/umfragen/

Wundert mich gar nicht. Bei den Sozis gibt's ein paar gruselige Gestalten, welche überhaupt keine Berührungsängste mit Extremisten, Kinderschändern und dem linken Mainstream-Framing haben, daher ist ihre gesuchte Nähe zum Haufen der verkrachten Existenzen, übelriechenden Strassenterroristen und testosteronlosen Diversity-Furz-Gesellschafts-Emanzen ja ganz passend. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. August 2020 01:19
John Smith, igor und Wupp mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

Ist schon ein starkes Stück, dass die SPD sich an die Kommunisten ranmacht. Eine linke Bundesregierung passt ja zur Zeit leider in den Zeitgeist, wo jeder nach dem Staat und Staatswirtschaft ruft. Klar muss der Staat in einem gewissen Rahmen Liquidität für den Markt zur Verfügung stellen. Aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob eine drohende linke Bundesregierung den durch Corona gewonnen Einfluss auf die Wirtschaft wieder zurückfährt.

Ich persönlich finde ja diesbezüglich macht die britische Regierung einen guten Job, die nur sehr vorsichtig in die Marktwirtschaft eingreift.

Dabei bräuchte es perspektivsche wirtschaftliberale Ansätze insbesondere eine straffe Haushaltsdiziplin (und dann perspektivisch geringere Abgaben für alle Bürger). Jetzt klinge ich wahrscheinlich wie ein fiskal- Konservativer, aber ich finde eine Staatsquote von über 50% ist weder generationsgerecht noch wettbewerbsförderlich.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. August 2020 19:04
Wupp und Maschinist mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

Es gab da Mal so einen Satz der lautet: wer mit 20 nicht links ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch links ist, hat kein Hirn. Von wem habe ich leider vergessen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. August 2020 20:11
Judge Dredd, independent, Wupp und 1 User mögen das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber

Wenn man sich die Äusserungen von Borjans und Esken im Verlauf der letzten Monate angehört hat, war diese Linie zu erwarten. Wirklich schade um die alte Volkspartei SPD, auch wenn ich sie nicht geliebt habe, war sie doch ein wichtiger Stabilitätsanker in Deutschland. Zumindest wird das linke Lager so ein paar Stimmen einbüssen, die sonst auf eine "vernünftige" SPD gesetzt hätten. Die Grünen können sich freuen, sie werden sich den Kolationspartner aussuchen und entsprechend Forderungen stellen können.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. August 2020 21:15
Judge Dredd und Maschinist mögen das
Wupp
 Wupp
(@wupp)
Verdienter Freiheitskämpfer

Haufen der verkrachten Existenzen, übelriechenden Strassenterroristen und testosteronlosen Diversity-Furz-Gesellschafts-Emanzen 

🤣 😆 🤣 

Das trifft einen grossen Teil der deutschen Politik ziemlich gut 👍 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. August 2020 01:47
SweetNSour mag das
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

Deutschland wird, aus dem Hauptstadt-Elfenbeinturm raus, nur noch durch Mittelmass regiert. Das wahre Problem ist das System, welches Mittelmass, Überforderung und Unterqualifikation an die Macht bringt. Hat man nicht gerade ein frittiertes Hirn, dann wird einem sowas sicher nicht entgehen.

Nehmen wir aus aktuellem Anlass mal den Olaf Scholz. Der wurde bundesweit bekannt, als er Hamburgs Bürgermeister war und beim G20-Gipfel höchst spektakulär versagte. In klügeren Zeiten wäre dieses Desaster genug Grund für Rücktritt und Karriereende gewesen. Im "modernen Deutschland" ist spektakuläres Versagen die Qualifikation, Bundesfinanzminister oder sogar Kanzler zu werden und er ist ganz offensichtlich in der Sache völlig überfordert und an Weisheit unterqualifiziert, wie er gerade eben bei Maischberger erneut beweisen hat. Auf die Frage nach seiner Verantwortung als Bundesfinanzminister im Wirecard-Skandal: "Ich trage die Verantwortung für die Dinge, die ich tue." Er trägt aber auch die Verantwortung für die Dinge, die er tun muss, aber nicht getan hat. Scholz ist sichtbar die Frucht eines politisch-medialen Systems, das nur noch Mittelmässigkeit fördert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. August 2020 01:32
Wupp mag das
Wupp
 Wupp
(@wupp)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @sweetnsour

Deutschland wird, aus dem Hauptstadt-Elfenbeinturm raus, nur noch durch Mittelmass regiert. Das wahre Problem ist das System, welches Mittelmass, Überforderung und Unterqualifikation an die Macht bringt. Hat man nicht gerade ein frittiertes Hirn, dann wird einem sowas sicher nicht entgehen.

Nehmen wir aus aktuellem Anlass mal den Olaf Scholz. Der wurde bundesweit bekannt, als er Hamburgs Bürgermeister war und beim G20-Gipfel höchst spektakulär versagte. In klügeren Zeiten wäre dieses Desaster genug Grund für Rücktritt und Karriereende gewesen. Im "modernen Deutschland" ist spektakuläres Versagen die Qualifikation, Bundesfinanzminister oder sogar Kanzler zu werden und er ist ganz offensichtlich in der Sache völlig überfordert und an Weisheit unterqualifiziert, wie er gerade eben bei Maischberger erneut beweisen hat. Auf die Frage nach seiner Verantwortung als Bundesfinanzminister im Wirecard-Skandal: "Ich trage die Verantwortung für die Dinge, die ich tue." Er trägt aber auch die Verantwortung für die Dinge, die er tun muss, aber nicht getan hat. Scholz ist sichtbar die Frucht eines politisch-medialen Systems, das nur noch Mittelmässigkeit fördert.

Jo so ist das und für diesen Mist nehmen die den Leuten ganz geschmeidig 60% Steuern/Gebühren ab....ohne Worte ist das.

Wobei Mittelmass noch geschmeichelt ist für die meisten dieser Pfeifen, den Grossteil würde ich als Unterirdisch bezeichnen.

Aber es ändert sich ja nichts die deutschen sind schon immer folgsam und Obrigheitshörig.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. August 2020 04:03
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Der SPD Kanzlerkandidat sieht ein Gerechtigkeitsproblem und fordert trotz aktuellem Spitzensteuersatz von 45% plus Soli plus Sozialabgaben höhrere Steuern für Gutverdiener.

Und SPD Teilchef Walter-Borjans stuft SED Nachfolgepartei erneut als "demokratisch" ein und sorgt sich anscheinend um seinen weiteren Einfluss auf die politische Gestaltung seiner Partei aufgrund des SPD Kanzlerkandidaten:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article214602058/Olaf-Scholz-SPD-Kanzlerkandidat-will-hoehere-Steuern-fuer-Besserverdienende.html

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. August 2020 12:22
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

Sollte der hier auf wundersame Weise das politische Gruselkabinett in der "Failed City No1 of Europe" übernehmen, dann wird in erster Linie der prüfende Blick auf die Genitalien entscheiden, wer ein Sesselfurzer-Ämtchen ernten darf 🤣🤣🤣🤣🤣 

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. November 2020 22:02