Forum

Reisende berichten: Kosten endlose Weltreise  

  RSS
Maschinist
(@maschinist)
Admin Admin

Auf dieser Seite berichten Weltreisende von Ihren monatlichen Kosten und wie Sie sich auf diese Lebensart vorbereitet haben:

https://www.keine-eile.de/weltreise-finanzieren/

In Summe schaffen es die meisten Paare dort mit ca. 1.500 Euro Netto nach Steuern auszukommen.

Passiv angelegt im Aktienmarkt braucht man dafür knapp 650.000 Euro an investiertem Vermögen um diesen Cashflow endlos nach z.B. deutscher Steuer (ca. 15% Steuer durch Günstigerprüfung bei einem Paar hauptsächlich durch Quellensteuern und einer Entnahmerate von 3,3% im Jahr) sicher zu stellen.

(650.000 : 30) x 0.85 = 18.400 Euro im Jahr.

- Freiheitsmaschine: Langfristig sichere Entnahmerate Aktienmarkt

Um 650.000 inflationsbereinigte Euro zu akkumulieren, kann man zum Beispiel als Paar 1.500 Euro monatlich passiv in einen Welt ETF investieren. Bei einer angenommenen 5% Nachsteuer- und Nachinflationsrendite (Durchschnitt der letzten 200 Jahre US Markt), ist man nach gut 20 Jahren bei 650.000 Euro.

Bei der doppelten Sparrate von 3.000 Euro monatlich dauert es ca. 13 Jahre. Wenn man dann noch 5 Jahre so weitermacht, hat man durchschnittlich schon 1. Million Euro und damit ca. 50% mehr sichere Entnahme.

Oder: Warum Du als Börseninvestor irgendwann aufhören musst zu arbeiten, sonst kommt Dir das Geld aus den Ohren heraus

This topic was modified vor 3 Wochen 3 times by Maschinist
AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/11/2018 5:07 pm Pascal Weichert zugestimmt
Pistol Pete
(@pistol-pete)
Eminent Member

Danke für den Post! Sehr gute Übersicht - man bekommt richtiges Reisefieber.
Bei uns  herrscht das "Problem" mit den schulpflichtigen Kindern und einer bremsenden Mama.
Gibt es neue Reisepläne /Umzugspläne bei der Freiheitsmaschine?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/11/2018 11:15 pm Pascal Weichert und Maschinist zugestimmt
Maschinist
(@maschinist)
Admin Admin

Hallo Pistol Pete,

Reisefieber habe ich beim Lesen auch bekommen.

Dort sind ein paar schöne Beispiele dabei, wie zum Beispiel von Sabine und Burkhard von der Pistenkuh. Sie leben ebenfalls von den Dividenden Ihrer Unternehmensinvestments.

https://pistenkuh.de/

Sie hatten früh ein Kind und sind dann nach dem Abitur aufgebrochen.

 

Bei schulpflichtigen Kindern gibts die beiden finanziellen Punkte:

- Kein Kindergeld, wenn die Einnahmen nicht mehr aus Deutschland stammen

- Schulgeld, wenn es keine lokale Schule sein soll.

 

Die "All Inclusive Lösung" zum zweiten Punkt ist z.B. eine Deutsche Schule im Ausland bezahlen. In Spanien und co kostet das z.B. 4.000 - 5.000 Euro pro Kind und Jahr.

Das heißt im worst case sind das 15.000 Euro pro Jahr für zwei Kinder an Delta Kosten ggü Deutschland.

 

Deutliches Kostenoptimierungspotenzial wären lokale Schulen.

Macht natürlich nur Sinn, wenn die Qualität stimmt. In den USA bei Washington DC waren die öffentlichen Schulen so gut, dass Sie selbst die deutsche Auslandsschule dort locker in den Schatten gestellt haben.

Ich habe das Thema die nächsten 11 Jahre auch noch. Das ist deshalb auch ein Hauptpunkt unserer Überlegungen.

In Ländern wie England, USA, Kanada, Australien würde ich in einem gutem Schuldistrict die öffentliche Schule ohne Probleme wählen. Perfekte Englisch Sprachkenntnise für Deine Kinder gibt es dann gratis on Top. In den USA gibt es auch einige öffentliche Schulen mit Deutsch als Fremdsprache.

 

Immer mehr öffentliche Schulen dort bieten auch das IB-Diplom an, mit dem man sofort an einer deutschen Uni studieren kann.

 

Wenn Du in den englischsprachigen Ländern Deinen Wohnsitz hast, kannst Du auch alternativ Homeschooling machen.

In den USA ist das eine vollkommen akzeptierte Form seine Kinder zu unterrichten. Das muss man selbst natürlich auch mögen und je nach Kind ist das wohl unterschiedlich sinnvoll und anstrengend.

Schönen Tag!

This post was modified vor 3 Wochen 5 times by Maschinist
AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/11/2018 11:14 am Pascal Weichert zugestimmt
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Estimable Member

Hey, 
die Welt zu bereisen klingt mehr als Spannend 🙂 
Die beiden haben 18 Monate Europa in einem Defender bereist
https://www.youtube.com/watch?v=ah-kRRSj87k&list=PL52mbJwdiLYQYJKc25Ft6WR6A52XTxD5b

Die 17k hatten Sie sich angespart, nicht Angelegt. (Sind auch 18/19) 
Während der Reise haben sie sich via Youtube und Patreon finanziert. Dabei haben sie sowohl günstige Länder als auch Länder wie Norwegen bereist. 

Die Videos sind sehr schön gemacht und haben in mir was verändert, sind sehr positiv die beiden 🙂 

https://www.youtube.com/watch?v=Jbm3AtQj8tU
Sie haben in Europa im ersten Jahr im Schnitt 700€ pro Monat gebraucht. 

Gruß, 
Pascal 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/11/2018 6:38 pm Maschinist zugestimmt
Share:


  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren