Warum das beliebteste Hobby der Deutschen das eigene Vermögen verrotten lassen ist

Veröffentlicht am

Die Deutschen und Ihr Vermögen; was für ein schönes Thema!

Wenn man z.B. einen US Amerikaner abschätzen lassen würde, wie hoch das durchschnittliche Vermögen eines Deutschen Bürgers ist, würde er wahrscheinlich eine viel zu hohe Zahl nennen. Die Deutschen sind nicht nur im Ausland inklusive den USA mittlerweile sehr beliebt, Sie gelten auch immer noch als fleißig, zielstrebig und sparsam. Die Sparquote eines Deutschen Privathaushaltes ist mit knapp 10% immerhin mehr als doppelt so hoch, wie die eines Amerikanischen. Was kann da schon bei der Vermögensbildung schief gehen?


Das was schief geht, ist das der durchschnittliche Deutsche Bürger zwar weiß, wie man Geld spart aber der Großteil keine Ahnung hat, was man am Besten damit macht. Von den über 5 Billionen Euro Privatvermögen der Deutschen Haushalte sind weniger als 20% in Aktien+Fonds investiert. Fast die Hälfte dagegen liegt aktuell völlig unproduktiv auf Bankkonten herum und erwirtschaftet dort mittlerweile kaum noch Zinsen! In den USA wird dagegen mehr als die Hälfte des Privatvermögens gewinnbringend in Aktien und Aktienfonds investiert.

Das durchschnittliche Netto-Vermögen eine US Amerikaners liegt unter anderem dadurch, trotz der deutlich geringeren Sparquote, mit fast 139.000 Euro netto mehr als dreimal so hoch wie das eines Deutschen Bürgers mit nur knapp 45.000 Euro. (Quelle: Allianz Wohlstand Report 2015 Seite 118.)

Der „Spatz in der Hand“, den die Deutschen der „Taube auf dem Dach“ so gerne bevorzugen, ist nichts weiter als ein verrotteter Geldschein, der Ihnen keinerlei passives Einkommen erwirtschaftet. Die Unkenntnis und fast schon hysterische Angst vor dem Aktienmarkt ist mit verantwortlich für den geringeren Wohlstand und auch für eine stärkere Abhängigkeit vom Staat.

Der Aktienmarkt ist langfristig die sicherste Anlageform überhaupt. Sie ist viel sicherer (und nebenbei viel profitabler) als Bankkonten, Bargeld, Anleihen und sogar Immobilen! Welche Anlageform hat als einziges in Deutschland zwei Weltkriege, eine Hyperinflation und eine komplette Geldentwertung überlebt? Welche Anlageform hat dabei zusätzlich noch selbst in diesem Land, dass zwei Weltkriege verloren hat und dabei einmal völlig zerstört wurde, noch eine positive Realrendite erwirtschaftet? Der Aktienmarkt! Welche Anlageform wird auch in Zukunft jede andere Anlage langfristig schlagen, weil es eben Produktivkapital ist und Welche würde sogar ein Auseinanderbrechen der Euro Zone, mit all dem damit einhergehenden Chaos locker überleben? DER AKTIENMARKT!

Jeder, der diese Anlageform verstanden hat und für sich zu nutzen weiß, braucht sich um seine Rente keinerlei Sorgen zu machen; sondern er kann, wenn er zielstrebig und sparsam ist, sogar relativ früh die eigene finanzielle Unabhängigkeit erreichen.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Warum das beliebteste Hobby der Deutschen das eigene Vermögen verrotten lassen ist"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz