Nachrichten
Nachrichten löschen

Welches sind für Dich die interessantesten Auswanderungsländer Abstimmung läuft seit Aug 29, 2020

  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  

[Oben angepinnt] Der Auswanderungsthread - Die besten Länder zum Auswandern - Mit Abstimmung

Seite 16 / 19
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Vielen Dank @mina für Deinen ausführlichen Beitrag.

Die Gesamtsituation in Norwegen hört sich damit wirklich nicht so schlimm an.

Schönen Tag!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Oktober 2021 12:56
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@mina 

danke für deinen Beitrag! Norwegen ist mit Sicherheit spannend. Würde euch denn eine Wegzusbesteuerung treffen? 
Bei den Immopreisen muss man wahrscheinlich zwischen den „Metropolen“ wie Oslo und Bergen und dem Rest unterscheiden. Vom Wetter her kommt mir Norwegen entgegen. Zudem politisch stabil (wenn auch zuletzt mit Linksrutsch), gutes Gesundheitssystem und sehr sicher.

Wir sind überigens nächste Woche in Norwegen für eine kleine Urlaubsreise 

 

VG und halte uns mal auf dem Laufenden 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2021 14:13
Yakari und Maschinist mögen das
mina
 mina
(@mina)
Verdienter Freiheitskämpfer

@judge-dredd 

Da wir keine Firma haben, trifft uns die Wegzugsbesteuerung wahrscheinlich nicht. Wie das mit der Erbschaftssteuer aussieht, weiss ich nicht, ob da noch einige Zeit Nachforderungen aus Deutschland kommen könnten. Wenn man ein groesseres Erbe (z.B. aus dem Ausland, wo es keine Erbschaftssteuer gibt) erwartet bzw. vererben möchte, ist das natürlich sehr attraktiv, da es keine Erbschaftssteuer gibt. Eigentlich ist eine nicht vorhandene Erbschaftssteuer ein wahres Geschenk an die Reichen anstatt der popeligen Vermögenssteuer.

Vor dem Wegziehen wäre es eine Idee die Gewinne aus dem Depot zu realisieren mit der deutschen Kapitalertragssteuer, die es zur Zeit noch gibt. Weil in Norwegen wäre die Kapitalertragssteuer höher. Damit könnte man den Cash einzahlen auf das norwegische Aktiensparkonto und dort sich steuerfrei weitervermehren lassen, bis man daraus wieder entnimmt.

Ich sehe aber auch Risiken in Norwegen. Politisch kann sich vieles schnell ändern und die Vermögenssteuer/Erbschaftssteuer kann sich je nach Regierung verändern. Dass Aktien 45 % Rabatt bekommen bei der Vermögenssteuer ist auch erst 2021 so und kann sich nächstes Jahr wieder ändern.

Und bzgl. Sprache ist Norwegisch, Schwedisch und Dänisch für uns deutsche Muttersprachler sehr schnell zu lernen. Ich würde behaupten, dass es nicht länger als 6 Monate dauert, bis man arbeitsfähig ist. Das sehe ich als Vorteil von Skandinavien (ausgenommen Finnisch).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2021 15:28
Yakari, Max, Judge Dredd und 1 User mögen das
Alter Nomade
(@pmeinl)
Verdienter Freiheitskämpfer

Mauritius Premium Visa

Come and live the island dream with our new long-stay Premium Visa. Work remotely from Mauritius and get that work-life balance just right. Raise a family, retire or simply come and play in paradise for longer. The new Premium Visa is valid for a year, with the option to renew.

Reddit thread dazu: Mauritius open for digital nomads. : digitalnomad (reddit.com)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2021 15:43
Maschinist mag das
Stefan.M
(@stefan-m)
Freiheitskämpfer Silber

re: Sprachen im Ausland

Natürlich sollte man die Landessprache lernen, sobald man sich hinreichend sicher ist, es dort längere Zeit aushalten zu können. Ich halte auch nicht viel davon, solche Fremdsprachen in Deutschland zu lernen, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, daß der erreichbare Level sehr gering ist, wenn man ein oder zwei Mal die Woche lernt, den Rest der Woche aber Deutsch denkt und redet. Ich habe seinerzeit etwa einen Monat lang in TH im Einzelunterricht (war bezahlbar!) jeden Tag 2 Stunden gelernt, und zwar bei einer einheimischen Grundschullehrerin. Die wußte, was wann und wie zu lehren sinnvoll ist. Generell ist ein Einzelunterricht so viel intensiver als in der Gruppe, daß sich der finanzielle Mehraufwand m.M.n. lohnt. Vor Ort lernen hat noch den weiteren Vorteil, daß man das Erlernte auch jederzeit in der "fremden" Umwelt praktizieren kann, beim Einkauf oder auf der Straße oder...
Was es u.a. in TH viel gibt ist das Lernen von einheimischen "Damen", gegen die ich nichts habe, aber deren Sprachschatz verrät den anderen Einheimischen sofort, in welchem Millieu man sich aufhält. Und das gibt Abzüge im Ansehen!

Aber der alles entscheidende Punkt ist, ob man die Sprache auch wirklich lernen möchte, oder ob das eine reine Logik-Sache ist, ohne Willen und echtem Interesse. Ich bin der Ansicht, man kann JEDE Sprache lernen, wenn man nur genug motiviert ist.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 10:49
Maschinist und Yakari mögen das
Stefan.M
(@stefan-m)
Freiheitskämpfer Silber

@pmeinl

Mauritius? Ehrlich? Ich könnte mir gut vorstellen, daß es einem dort schnell langweilig wird, weil es scheinbar (siehe Werbung) nur um Sonne, Sand und Meer geht. Und was kommt danach und sonst noch???

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 10:51
Yakari mag das
Stefan.M
(@stefan-m)
Freiheitskämpfer Silber

re: Krank sein im Ausland

Das sind meiner Menung nach zwei Dinge, um die es hier geht: Zum einen um eine angemessene  und finanzierbare Krankenversicherung im Ausland.  Da geht es nicht nur um die Beitragshöhe und den notwendigen Level der Versorgung im Krankheitfall. Fast alle Versicherungen gelten nur eine beschränkte Zahl von Monaten oder Jahren und danach muß man einen neuen Abschluß suchen. Ab einem bestimmten Alter (unterschiedlich je Versicherung) nimmt einen dann die Versicherung nicht mehr. Und OHNE Versicherung im Ausland leben ist wie Russisches Roulette. Die richtige Versicherung zu finden ist - leider - eine reine Fleißarbeit, wobei es einheimische und deutsche Versicherungen gibt, die man vergleichen sollte. Und vor allem, sofern man nicht in die USA geht, einen weltweiten oder lokalen Schutz OHNE die USA abschließen. Oft reicht es auch aus, nur stationäre Behandlung abzudecken, dann sind die Beiträge erheblich günstiger.

Ebenso ist die Verständigung im Ausland ein Problem. Ich kenne einige alte Herren in TH, die lieber nicht zum Arzt gehen, aus Angst, daß sie sich nicht verständlich machen können. Ist natürlich die falsche Entscheidung. Zum einen kann man sich auch "mit Händen und Füßen" verständigen: Wer auf ein Körperteil zeigt und das einheimische "Aua!" sagt, hat schon mehr als den halben Weg geschafft. Sinnvoller ist es aber natürlich, in ein Krankenhaus zu gehen (oder zu einem Arzt), wo mindestens Englisch, in manchen Fällen auch Deutsch gesprochen wird. In den besseren Krankenhäusern hat man da schon gute Chancen, auch wenn die Behandlung dort teurer sein dürfte,- was sich aber andererseits wieder lohnt. Ich weiß z.B., daß in Pattaya ein Allgemeinarzt und ein Zahnarzt Tür an Tür praktizieren, die beide Deutsch sprechen.
Wer die einheimische Sprache halbwegs spricht, der hat natürlich eine größere Auswahl an Kliniken etc, die dann wohl auch preisgünstiger sein dürften. Aber nie vergessen: für die Gesundheit sind Investitionen fast immer sinnvoll.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 11:13
Alter Nomade
(@pmeinl)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @stefan-m

@pmeinl

Mauritius? Ehrlich? Ich könnte mir gut vorstellen, daß es einem dort schnell langweilig wird, weil es scheinbar (siehe Werbung) nur um Sonne, Sand und Meer geht. Und was kommt danach und sonst noch???

Ja! gerade mit Inseln ist das immer so eine Sache: Langeweile nach einiger Zeit, Kosten für Importiertes...
Solche Links von mir sind nicht als Empfehlung gemeint, sondern nur zur Info.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 11:46
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @pmeinl

Mauritius Premium Visa

Come and live the island dream with our new long-stay Premium Visa. Work remotely from Mauritius and get that work-life balance just right. Raise a family, retire or simply come and play in paradise for longer. The new Premium Visa is valid for a year, with the option to renew.

Reddit thread dazu: Mauritius open for digital nomads. : digitalnomad (reddit.com)

Mauritius ist wirtschaftlich und bezüglich Sicherheit das absolute Topland in Afrika.

Port Louis hat als Hauptstadt fast 150.000 Einwohner.

Englisch wird neben Französisch überall gesprochen.

 

Es steht mittlerweile bezüglich wirtschafticher Freiheit und gesetzlichen Rahmenbedingungen deutlich oberhalb von Deutschland:

https://www.heritage.org/index/ranking

 

Die Vorteile sind eine Kombination aus niedriger Steuerbelastung, plus Commonwealth Law aus der britischen Besatzungszeit.

Bezüglich Klima liegt es zwar in der subtropischen Zone, dabei aber nie wirklich zu heiß und auch keine ausgeprägte Regenzeit.

https://weatherspark.com/y/105649/Average-Weather-in-Port-Louis-Mauritius-Year-Round

 

Der Nachteil ist wie bei allen Inseln halt die Insellage. Das heißt erhöhte Importkosten und Aufwand beim Reisen. Aber das ist bei vielen Ländern wie Costa Rica oder Panama realistisch betrachtet, ähnlich.

 

Für mich ein absoluter Top-Pick, wenn man von einem Leben in der Karibik träumt und trotzdem in einem sicheren und wirtschaftlich aufsteigenden und auch schon gut entwickelten Land leben will.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 11:57
Alter Nomade
(@pmeinl)
Verdienter Freiheitskämpfer

Es gibt einige Orte mit ausgesprochen angenehmem Klima zum Leben – ganzjährig ohne Heizung oder Klimaanlage. Für einen Urlaub mag es in den Tropen (23.5° um den Äquator) am Meer oder im Gebirge ja am schönsten sein, aber für längere Aufenthalte sollte man Orte auf ca. 1.500 m Höhe erwägen.

Manchen hilft wärmeres Klima gegen Arthrose-Schmerzen. Andere mögen es lieber nördlich frisch. Mir ist tropische, feuchte Hitze oft zu viel – aber dafür plagt mich mein Heuschnupfen z.B. in Asien nicht. Mit steigenden Temperaturen in Folge des Klimawandels kann feuchte Hitze (wet bulb temperature) ein zunehmendes Problem auch für Gesunde werden.

Folgende Liste von Orten mit paradiesischem Klima stammt von Andy Graham dem Hobo Traveler. Ich teile viele seiner (politischen) Ansichten nicht und er reist unterhalb meines Komfortlevels – aber er hat umfangreiche Reiseerfahrung aus 20+J Slow Travel und teilt manchen wirklich guten Tipp. Sein Spruch von Unterwegs: “I am here. You are not. Why not?”.

– Boquete, Panama 1.132 m
– Medellin, Colombia 1.495 m
– Lake Atitlan, Guatemala 1.562 m
– Baguio, Philippines 1.500 m
– Awasa, Ethiopia 1.708 m
– Lake Chapala, Mexico 1.549 m
– Oaxaca, Mexico 1.555 m
– Antigua, Guatemala 1.533 m
– Vilcabamba, Ecuador 1.550 m
– Da Lat, Vietnam 1.500 m m
– Cafayate, Argentina 1.683 m
– Yercaud, Tamil, India 1.515 m
– Sagada, Philippines Luzon 1.472 m
– Banau, Philippines, Luzon 1.303 m

Meine Karte dazu:

https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1c8tqvG_z0wMKxvsNNjdHIQkYHqwinaHV&ll=-17.563111866207645%2C-139.687539475&z=2

paradise locations map

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 11:57
viper2333 mag das
Alter Nomade
(@pmeinl)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @pmeinl

Mauritius Premium Visa

Come and live the island dream with our new long-stay Premium Visa. Work remotely from Mauritius and get that work-life balance just right. Raise a family, retire or simply come and play in paradise for longer. The new Premium Visa is valid for a year, with the option to renew.

Reddit thread dazu: Mauritius open for digital nomads. : digitalnomad (reddit.com)

..

 

Für mich ein absoluter Top-Pick, wenn man von einem Leben in der Karibik träumt und trotzdem in einem sicheren und wirtschaftlich aufsteigenden und auch schon gut entwickelten Land leben will.

Bin über diesen E-Guide zu Mauritius gestolpert, 70$. Habe den nicht gelesen, scheint mir aber interessant: E-Guide: Relocating to Mauritius 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 12:16
Roman
(@roman)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist

 Für mich ein absoluter Top-Pick, wenn man von einem Leben in der Karibik träumt und trotzdem in einem sicheren und wirtschaftlich aufsteigenden und auch schon gut entwickelten Land leben will.

Mauritus liegt nicht in der Karibik sondern im indischen Ozean, aber das nur am Rande. Definitiv liegt sie fernab von so ziemlich allem. Ich war letztes Jahr nahe dran dort aus reisetechnischen Gründen eine gewisse Zeit zu verbringen und bin froh es nicht getan zu haben. Mehrere harte Lockdowns, schlechter Zugang zu Covid-Impfstoff und eingeschränkte Flugverbindungen hätten die Insel zu einem tropischen Gefängnis werden lassen. Ich denke, auch in Normalzeiten ist Mauritius nur für eine sehr spezielle Gruppe von Auswanderern geeignet.

 

@pmeinl 

Die Klimapräferenz ist sicherlich sehr subjektiv, insgesamt halte ich sie für überbewertet denn es gibt einfach wichtigere Kriterien. Mit dem Klima kann man sich fast immer arrangieren. Ob man dafür langfristig lieber mit Taifuns lebt (Luzon), direkt neben Vulkanen wohnt (Guatemala) oder indische Gesundheits- und Hygieneprobleme akzeptiert? Ich denke die o.g. Liste ist mehr aus Sicht eines Travellers geschrieben als eines Auswanderers.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 15:41
Maschinist mag das
Alter Nomade
(@pmeinl)
Verdienter Freiheitskämpfer

@pmeinl 

Die Klimapräferenz ist sicherlich sehr subjektiv, insgesamt halte ich sie für überbewertet denn es gibt einfach wichtigere Kriterien. Mit dem Klima kann man sich fast immer arrangieren. Ob man dafür langfristig lieber mit Taifuns lebt (Luzon), direkt neben Vulkanen wohnt (Guatemala) oder indische Gesundheits- und Hygieneprobleme akzeptiert? Ich denke die o.g. Liste ist mehr aus Sicht eines Travellers geschrieben als eines Auswanderers.

@Roman Ja, das ist sehr subjektiv. Entgegen meiner Erwartungen fängt es bei mir gerade so nach 2 Mon an, dass mich die Feuchte nervt - aber vielleicht geht das bei längeren Aufenthalten wieder weg.

Ich mache mir zu sowas immer eine Ziel/Lösungsmatrix mit Gewichtungen ähnlich folgender:

Länder Auswahl Matrix

EDIT: Solche Matrizen sind auch sehr hilfreich um mit anderen (im Job, in der Familie, in der Politik) Alternativen zu diskutieren. Über die Kriterien kann man sich meist einigen. Wenn dann jeder seine Version ausfüllt kann man die unterschiedlichen Einschätzungen nebeneinander legen und sieht die Unterschiede in allen Aspekten gleichzeitig.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2021 16:02
Max2020, marsupilami, Roman und 3 User mögen das
Alter Nomade
(@pmeinl)
Verdienter Freiheitskämpfer

New Cyprus 60-Day Non-Domicile Tax Residency Rule - Guide

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. November 2021 14:35
Mundl
(@mundl)
Aktiver Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @pmeinl

New Cyprus 60-Day Non-Domicile Tax Residency Rule - Guide

Verständnisfrage zum Artikel:

Könnte ich damit also meinen ETF-Sparplan steuerfrei auszahlen lassen?

Abgesehen von der "Wegzugbesteuerung" - daran würde ja so oder so kein Weg vorbeiführen, oder? I Dont Know  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. November 2021 17:46
Martin
(@martin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Wieso dachte Wegzugbesteuerung gibt es in D nur für Unternehmensanteile >1%?

https://de.wikipedia.org/wiki/Wegzugsbesteuerung#Derzeitige_Rechtslage_nach_dem_Au%C3%9Fensteuergesetz

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. November 2021 18:55
viper2333 mag das
Seite 16 / 19