Nachrichten
Nachrichten löschen

Uebersicht: Weltweite Aktienmarktbewertung

Seite 8 / 8
Philipp
(@tulpenmanie)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hi,

ich wollte mal ein Update zu meiner Methode mit den Fundamentaldaten aus den Vanguard-Factsheets geben. Wenn man die Daten ein paar Monate trackt, fällt auf, dass das KGV absolut erratisch ist. Ich weiß nicht genau was Vanguard hier macht, aber es kann sich nicht um den gleitenden 12 Monate Mittelwert handeln. Bei den Emerging Markest ist der Wert beispielsweise von 18 auf 4 gesprungen I Dont Know

Die anderen Kennzahlen scheinen aber auf einer anderen Grundlage bestimmt zu worden zu sein, verändern sie sich doch nur schleichend. So bin ich auf die Idee gekommen das Ganze mit dem Buchwert aufzuziehen. Sprich, nach der Logik: Beim Kauf bekommt man für 100% Geld 50% Buchwert (KBV = 2) und durch Gewinnsteigerung wird sich der Buchwert auch irgendwann steigen. Interessant ist, dass die Gewinnwachstumsrate anders als das KGV sehr gleichbleibend ist.

In der Grafik sind alle Daten zu Ende Juli. Die konkreten Zahlen halte ich für zweitrangig, wichtig ist das Verhältnis zwischen den Regionen. Meine Interpretation ist die folgende:

  • ein weltweites oder nordamerikanisches Investment ist auf längere Sicht super, auf kurze Sicht aber ziemlich teuer und damit riskant
  • Deutschland und große britische Unternehmen sind auf lange Sicht kritisch anzusehen, auf kurze Sicht ist das Absturzpotential aber vermutlich geringer
  • Japan sticht etwas heraus: Sehr günstig bewertet und mittleres Gewinnwachstum
grafik

Das ganze kann man sich auch für die Dividendenrendite darstellen, mit der gleichen Logik wie oben (Gewinne erhöhen sich, also erhöhen sich auch die Dividenden). Hier sticht der weltweite Dividendenindex positiv heraus, sowie auf lange Sicht alle großen Märkte ausgenommen Europa und Japan.

grafik

Japan ist also kompliziert. Heißt das, Japan ist etwas für Investoren, die nicht auf Dividenden stehen, aber langfristig Kurssteigerung wollen ohne kurzfristig ein besonders hohes Kurssturzrisiko zu haben?

Oder ist das alles Unsinn? Bin auf eure Kommentare Rabid gespannt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. September 2021 09:37
Judge Dredd, Natman, chriskraxner und 1 User mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@tulpenmanie Kannst du erläutern warum britische Unternehmen langfristig nicht sicher sein sollen? Meine Beobachtung (subjektiv) ist, dass trotz Brexit sich UK unternehmen recht stabil entwickelt haben in den letzten Jahren. Bei D und EU hab ich aber weniger Hoffnung und würde da auch nicht explizit investieren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. September 2021 11:23
Judge Dredd mag das
nagini
(@nagini)
Aktiver Freiheitskämpfer

@tulpenmanie 

Das KGV kann schon springen, ist fuer mich aber relativ untergeordnet, moeglicherweise verfahren die Konzerne waehrend Corona mit dem Gewinn anders.

Ich persoenlich sehe mir auch gern das KCV an. Meine beste Einzelaktie - Amazon - hatte Jahre ein astronomisches KGV, 2015 glaube bei 500 wenn ich mich recht entsinne. Bezos war aber auch immer beruechtigt fuer seine Reinvestitionsraten. Das KCV bildete das bedeutend realistischer ab. 2016 hob die Aktie dann ab und machte sie fuer mich zu einem bagger.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. September 2021 14:14
Philipp
(@tulpenmanie)
Aktiver Freiheitskämpfer

@natman

Vielleicht ein Missverständnis. Ich sehe FTSE100 und Germany All Cap kritisch, weil das Gewinnwachstum gering ist. Derzeit sind beide vergleichsweise gut bewertet, aber wenn die Gewinne weiterhin nicht wachsen, bringt das auf lange Sicht nichts. Hier kann sich natürlich fundamental etwas ändern, aber das kann und möchte ich nicht prognostizieren. Ich gebe zu, das entspricht nicht der gängigen Methode, aber ein "es bleibt wie es ist" halte ich für robuster als ein "es ändert sich in die von mir gewünschte Richtung". 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. September 2021 14:23
Judge Dredd und Natman mögen das
Seite 8 / 8