Nachrichten
Nachrichten löschen

Kaspa - mein Top Bet für einen evtl nächsten Bull Run

Seite 12 / 12
mtrain
(@mtrain)
Aktiver Freiheitskämpfer

Ich hab meine Kaspa auf die Tangem Wallet transferiert. Ging auch problemlos. Einzige Herausforderung: Ich nutze für meine Steuerbetrachtung Blockpit. Und die können aktuell noch keine API Integration für Kaspa Chain wenn die Coins auf der Tangem Wallet lagen. D.H. da musste ich manuell importieren 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Februar 2024 09:02
Maschinist und mattbeable mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

Darstellung Kaspa gerechnet in Bitcoin.

 

image

 

Bisherige Überperformance Kaspa vs. Bitcoin in diesem Bullenmarkt charttechnisch Intakt und Verhalten bisher jeweils ähnlich.

In einem kommenden Bärenmarkt würde sich dieses Verhalten wahrscheinlich umkehren, dass heißt Kaspa ist nach meiner persönlichen Einschätzung in diesem Zyklus eine Wahnsinns-chance aber kein Buy & Hold.

Je länger ein Kryptoprojekt schon lebt, desto prozentual kleiner werden die Einbrüche der Projekte im Bärenmarkt. Bitcoin hier mittlerweile als Goldstandard, Ethereum im 2022 Bärenmarkt ebenfalls schon prozentual weniger Einbruch als 2018... usw.

 

Wenn man Kryptoprojekte wie Solana zum Vergleich nimmt, die in 2021 Ihren ersten Bullenmarkt hatten, gab es bei diesen im Bärenmarkt 2021 einen Einbruch von ca. 97% vom Top (von $260 in der Spitze (Market Cap ca. 100 Milliarden) auf unter $9 im Dezember 2021).

 

Das wäre bei einem 1:1 Vergleich mit Kaspa ein Kurshoch von $4 in der Spitze des Bullenmarktes (100 Milliarden Markt Cap) und danach einen Einsturz auf ~ $0,10-0,15 im nächsten Bärenmarkttief.

Historie wiederholt sich natürlich nicht genau aber sie reimt sich.

Das heißt Kurse von $1 im Bullenmarkthoch sind nicht unwahrscheinlich. Massive Einbrüche im folgenden Bärenmarkt aber auch nicht.

Schönen Tag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Februar 2024 15:40
Dustin, marsupilami, _Danielus_ und 2 User mögen das
marsupilami
(@marsupilami)
Freiheitskämpfer Silber

Genau das.

Kaspa ist für mich ein wunderschöner Trade, der noch einiges an Upside Potenzial hat.

Aktuell wieder schöner Ausbruch auf neues Allzeithoch.

Auf gar keinen Fall aber ist das ein buy and hold obwohl er fundamental evtl der stärkste Coin ist den es gibt.

Ich würde aber auch Bitcoin nicht durch einen Bärenmarkt halten.

Das A und O im Kryptosektor ist es aus meiner Sicht die Zyklen zu traden, sprich Zyklustief Einstieg hat ja schon ganz gut geklappt und jetzt 2024/25 Ausstieg.

Wann genau der Ausstieg ist werden Indikatoren und Charts uns sagen.

PS: Maschinist folgst du auch Jim Ski Bum auf X, denke da hatte ich das Chart schon mal gesehen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 17. Februar 2024 08:30
langfristinvestor, Fuso, Windsurfer und 1 User mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist
Veröffentlicht von: @marsupilami

 

PS: Maschinist folgst du auch Jim Ski Bum auf X, denke da hatte ich das Chart schon mal gesehen.

 

Ja genau, hatte den Chart dort gesehen. Oben links im Bild ist auch sein Name.

Er liefert sehr guten Kontent dazu.

Schönen Samstag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Februar 2024 09:23
marsupilami mag das
Windsurfer
(@windsurfer)
Verdienter Freiheitskämpfer

Platz 26 Smile

schönes Wochenende!

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Februar 2024 09:34
marsupilami mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

Kaspa ist jetzt erstmals in den Top25 bei Coinmarketcap und hat dabei aktuell Ethereum Classic von der Marktkapitalisierung überholt.

https://coinmarketcap.com/

 

Im aktuellen Trendkanal würde es Status heute noch bis ca, $0,25 pro KAS Coin weitergehen:

Kaspa log 190224

 

Ich hoffe, dieser Trendkanal wird aktuell noch nicht (!) nach oben überwunden, da über logarithmische Übertreibungsphasen oft das Trendende einleiten. Steuerfreiheit Sommer 2024 ist das Stichwort.

Kaspa ist ein tolles Kryptoprojekt. Auch bei einem temporären Ausstieg werde ich es im Auge behalten und relative Stärke sowie generelles Verhalten tracken.

Ich wünsche eine schöne Woche!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2024 12:33
marsupilami, mtrain, Ghost und 1 User mögen das
Ghost
(@ghost)
Verdienter Freiheitskämpfer

@maschinist interessant. Wirst du im Sommer somit temporär ausstiegen? Was würde deiner Meinung nach dafür sprechen? Sieht es aktuell nicht danach aus, als würde der Kryptomarkt bis und mit 2025 weiter bullish sein?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2024 12:51
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist
Veröffentlicht von: @ghost

@maschinist interessant. Wirst du im Sommer somit temporär ausstiegen? Was würde deiner Meinung nach dafür sprechen? Sieht es aktuell nicht danach aus, als würde der Kryptomarkt bis und mit 2025 weiter bullish sein?

 

Es geht ja immer nur um Wahrscheinlichkeiten und ich spekuliere.

Bitcoin hat erstmals an dieser Stelle des Zyklus keine größere Korrektur eingelegt, die eigentlich bis ins Q4 2024 gehen sollte mit Preisen kleiner $48.000. Außerdem zeigt es weiterhin massive Stärke.

Der Grund könnte die US ETF Genehmigung sein, die jeden Tage hunderte Millionen an neuem Kapital in den Markt saugt.

Außerdem steht die Genehmigung des Ethereum Spot ETF in den USA im Raum, die bei ETH aktuell zu einer relativen Stärke im Vergleich zu Bitcoin sorgt.

 

Es könnte aus diesen Gründen noch deutlich mehr als 2021 zu einem Vorziehen des Bullenmarktes kommen und das Top könnte schon im zweiten Halbjahr 2024 erreicht werden (anstatt Q4 2025 wie in allen bisherigen Zyklen). Es kommt dabei nach meiner Einschätzung auf das Verhalten in den nächsten Wochen an.

Wenn es so kommt, werden alle Ende 2024 von einem "neuen Zeitalter sprechen" und das die Preise jetzt noch viel weiter steigen.

Die Masse der Teilnehmer verliert beim aktiven Spekulieren immer Geld. Dazu würde passen, dass alle panisch in die Bitcoin ETF drängen, wenn die Bewegung schon gelaufen ist.

 

Das ist eine reine Spekulation aufgrund des Kursverhaltens der letzten Wochen und niemand hat die absolute Wahrheit. Ich halte weiterhin alle meine Kryptopositionen (Hauptsächlich Bitcoin, Ethereum und Kaspa (in dieser Reihenfolge).  Bei Solana bin ich leider aus dem Bullenanstieg rausgedrängt worden, weil ich Ihn Traden wollte (Fehler).

 

Schönen Tag!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2024 13:08
Ghost, marsupilami und Fuso mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

PS: Ich werde meine Kaspa Position aktuell nicht anrühren sondern komplett halten. Ich verkaufe im Sommer nur, wenn Bitcoin dann schon deutlich über $80.000 steht und dann bei den Altcoins eine weitere massive Rally eingesetzt hat.

 

Wenn das nicht passiert und Bitcoin weiterhin unter dem Allzeithoch von $69.000 notiert, werde ich Kaspa weiter halten und den Bitcoin Bullenmarkt abwarten.

 

Wie immer persönliche Einschätzung und eigene Meinung, keinerlei Beratung.

Schönen Tag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2024 13:12
Windsurfer, marsupilami, Ghost und 3 User mögen das
Der Autodidakt
(@der-autodidakt)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @maschinist

Bitcoin hat erstmals an dieser Stelle des Zyklus keine größere Korrektur eingelegt

Wenn ich mich recht erinnere, dann war diese Korrektur vor dem Halving im letzten Zyklus der „Corona-Crash“. Warum sollte es regelmäßig eine Korrektur an dieser Stelle geben?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2024 15:47
Maschinist mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist
Veröffentlicht von: @der-autodidakt
Veröffentlicht von: @maschinist

Bitcoin hat erstmals an dieser Stelle des Zyklus keine größere Korrektur eingelegt

Wenn ich mich recht erinnere, dann war diese Korrektur vor dem Halving im letzten Zyklus der „Corona-Crash“. Warum sollte es regelmäßig eine Korrektur an dieser Stelle geben?

 

Hi!

Historisch gab es beim jeweils 0.618-fachen des vorherigen Tops (Fibonacci) eine deutliche Korrektur innerhalb der Konsolidierungsphase von Bitcoin und Anlauf an neue Hochs:

 

image

 

Das wäre dieses Mal bei $48.000 gewesen und eine mögliche mehrwöchige Korrektur hätte technisch locker bis in den niedrigen 30.000er Bereich laufen können.

Nach der ETF Genehmigungsmeldung gab es von $49k max auch eine schnelle Mehrtageskorrektur bis min $38,5k intraday, die aber direkt wieder aufgekauft wurde.

Wie immer sind das Wahrscheinlichkeiten und ich halte einfach die Position.

Viele größere Trader bei Twitter haben das nach meiner Beobachtung versucht zu Traden und sind nun nicht dabei.

Es ist riskant in einem massiven Bullenmarkt zwischendurch auszusteigen und seinen Platz an der Sonne zu verlieren (wusste schon Old Partridge bei "Reminiscences of a stock operator / Das Spiel der Spiele").

Viel Erfolg und einen schönen Tag!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Februar 2024 16:20
Windsurfer, marsupilami, Dustin und 5 User mögen das
Seite 12 / 12