Nachrichten
Nachrichten löschen

Währungsentwicklungen, Währungsspekulationen, Forex

Seite 2 / 2
Roman
(@roman)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist

Ich bin gespannt, wie lange die FED Ihren Zinserhöhungskurs in diesem Rezessionsumfeld durchhält und wo es die ersten Risse im System gibt.

In den USA gibt es noch keine Rezession und Fed behauptet dass es keine geben wird. Zweifel sind aber durchaus angebracht, angesichts der Assetbubbles die überall platzen weil Zinsen einfach zu lange zu niedrig waren. 

Was den Dollar betrifft ist es klar eine Dollarstärke als eine Schwäche in den Hauptwährungen. Wahrscheinlich werden wir die EUR-Parität zum USD als auch CHF sehen, ein weiteres Abwärtspotenzial dürfte begrenzt sein. Mittelfristig - wie z.B. die Kaufkraftparitäten anzeigen - dürfte der USD erhebliches Abwertungspotenzial haben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Mai 2022 13:34
Judge Dredd mag das
Chris3
(@chris3)
Neuer Freiheitskämpfer

Hallo

Seit der EUR/USD 1,03x erreichte, gehe ich bei Gelegenheit häufiger mit CFDs long.

Ein weiterer Trade ist YEN/USD long.

 

Ich hatte bereits überlegt, weitere USDs in EURos umzuschichten, ein Stück nach oben zu laufen und erneut zu tauschen. 

Den bisherigen FOREX-Gewinn durch Konvertierung in Höhe von 8000 EUR müsste ich separieren und diese USD über ein Jahr halten und keine Aktien davon kaufen. Bei einem Grenzsteuersatz von fast 50 %, muss man ständig die Steuer in die Überlegungen einbeziehen.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Mai 2022 14:09
Maschinist mag das
Roman
(@roman)
Verdienter Freiheitskämpfer

Wo sich in der Eurozone langsam Risse zeigen ist bei den Bondspreads der Südländer, speziell Italien und Griechenland. Relativ zum 10-jährigen Bund liegen sie bei +180 bzw. +250 bps - Tendenz steigend.

Das Einpreisen eines drohender Zahlungsausfall Italiens wäre nicht so einfach wie Griechenland in 2009 zu stemmen. Der EUR/USD ist in der Sanierungsphase zwischen 2009 bis 2015 von 1.48 auf unter 1.10 gefallen.

Sollte man auf dem Radar haben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Mai 2022 16:45
BananenRapper und Maschinist mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist

Der letzte Rebound in Richtung $1,093 am 21.04.2022 war nur noch ein kurzes Zucken.

Euro aktuell bei $1,0723 und ein Wasserfallevent wie in Ende 2014 in Richtung Parität damit für mich mit weiter steigender Wahrscheinlichkeit:

... 

 

Das wäre kurzfristig bärisch für alle anderen Anlageklassen in US-Dollar Preisung betrachtet wie Aktien, Gold und auch Krypto.

Also gut festhalten und hohe Volatiltät mit einplanen.

Schönen Tag

 

Euro bei $1,0575

... 

Wasserfall marsch!

 

Euro handelt jetzt unterhalb $1.05.

Euro USD 120522 Chart 30 Jahre

 

Spannend ob es einen direkten Durchmarsch auf die Euro-Dollar Parität gibt.

 

Für die Emerging Markets, die so gut wie alle in US-Dollar verschuldet sind, sind das schmerzvolle Zeiten. Kredithöhe in Landeswährung steigt, während die Buying Power der eigenen Währung sinkt.

 

Ich bin gespannt, wie lange die FED Ihren Zinserhöhungskurs in diesem Rezessionsumfeld durchhält und wo es die ersten Risse im System gibt.

Euro mit neuem Abwärtsimpuls gegenüber USD. Aktuell bei 1,029

Euro USD 050722 wöchentlich 25 Jahre

 

Die Dollarstärke erzeugt immer mehr Druck auf alle in US-Dollar verschuldeten Länder auf dieser Welt.

Dollar, Euro und Yen Herausgeberländer können nicht pleite gehen, da fast ausschließlich in diesen Währungen verschuldet.

Das gilt aber nicht für die Emerging Markets, dessen Schuldenstand bei steigendem US-Dollar immer größer wird und die eigene Währung immer schwächer.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Juli 2022 14:30
stefanb und Vroma mögen das
stefanb
(@stefanb)
Verdienter Freiheitskämpfer

@maschinist 

Nimmst du diese Überlegungen in die Nachkäufe der ETFs mit? Es wäre zum Beispiel hier der Vanguard FTSE Emerging Markets wohl mehr betroffen als zum Beispiel der Vanguard FTSE Asia Pac ex JP. Und wie sieht es mit Großbritannien aus? Hier hab ich keine Verschuldungswerte in US-Dollar gefunden.

Wobei natürlich dann noch die Frage ist, wie stark die Auswirkungen der Staatsverschuldung auf die einzelnen Unternehmen eines Landes durchschlagen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Juli 2022 15:17
Judge Dredd und Natman mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @stefanb

@maschinist 

Nimmst du diese Überlegungen in die Nachkäufe der ETFs mit? Es wäre zum Beispiel hier der Vanguard FTSE Emerging Markets wohl mehr betroffen als zum Beispiel der Vanguard FTSE Asia Pac ex JP. Und wie sieht es mit Großbritannien aus? Hier hab ich keine Verschuldungswerte in US-Dollar gefunden.

Wobei natürlich dann noch die Frage ist, wie stark die Auswirkungen der Staatsverschuldung auf die einzelnen Unternehmen eines Landes durchschlagen. 

 

Hallo Stefan,

ich nehme darauf keine Rücksicht und das auch, weil Aktien langfristig spezifische Währungsschwankungen ausgleichen (da mehr oder weniger Inflationschutz / Sachwerte).

 

Ich persönlich halte eine größere Euro Short / US-Dollar long Position, indem ich bei Interactive Brokers Euro in US-Dollar getauscht habe. Mein Eurokonto ist dadurch deutlich im Minus und mein Dollarkonto deutlich im Plus.

Die negative Europosition wird aktuell entwertet und falls das so funktioniert, kann ich die Position später unterhalb der Parität (1:1) wieder glatt stellen.

 

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Juli 2022 16:16
Judge Dredd, stefanb und Natman mögen das
Breather
(@breather)
Verdienter Freiheitskämpfer

Moin,

 

super Video von Andreas Beck zum Thema Euro wird eine Weichwährung und eine Bestätigung von dem was wir hier seit Wochen besprechen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Juli 2022 08:32
Maschinist und Judge Dredd mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@breather 

 

sehr spannendes Video-danke für die Verlinkung.

Ja, CHF ist keine schlechte Idee. Dazu können Dividenden aus anderen Währungsräumen USD, GBP und eben CHF nicht schaden und das "Währungsrisiko" wird diversifiziert.

 

Schönen Tag!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Juli 2022 11:33



stefanb
(@stefanb)
Verdienter Freiheitskämpfer

@judge-dredd 

Wenn da die Quellensteuer der Schweizer Aktien nicht wäre. Kennt ihr einen (ausschüttenden ETF) mit erträglichen Kosten der den Schweizer Aktienmarkt abbildet und nicht der Quellensteuerproblematik unterliegt? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Juli 2022 12:09
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist

Der letzte Rebound in Richtung $1,093 am 21.04.2022 war nur noch ein kurzes Zucken.

Euro aktuell bei $1,0723 und ein Wasserfallevent wie in Ende 2014 in Richtung Parität damit für mich mit weiter steigender Wahrscheinlichkeit:

... 

 

Das wäre kurzfristig bärisch für alle anderen Anlageklassen in US-Dollar Preisung betrachtet wie Aktien, Gold und auch Krypto.

Also gut festhalten und hohe Volatiltät mit einplanen.

Schönen Tag

 

Euro bei $1,0575

... 

Wasserfall marsch!

 

Euro handelt jetzt unterhalb $1.05.

Euro USD 120522 Chart 30 Jahre

 

Spannend ob es einen direkten Durchmarsch auf die Euro-Dollar Parität gibt.

 

Für die Emerging Markets, die so gut wie alle in US-Dollar verschuldet sind, sind das schmerzvolle Zeiten. Kredithöhe in Landeswährung steigt, während die Buying Power der eigenen Währung sinkt.

 

Ich bin gespannt, wie lange die FED Ihren Zinserhöhungskurs in diesem Rezessionsumfeld durchhält und wo es die ersten Risse im System gibt.

Euro mit neuem Abwärtsimpuls gegenüber USD. Aktuell bei 1,029

Euro USD 050722 wöchentlich 25 Jahre

 

Die Dollarstärke erzeugt immer mehr Druck auf alle in US-Dollar verschuldeten Länder auf dieser Welt.

Dollar, Euro und Yen Herausgeberländer können nicht pleite gehen, da fast ausschließlich in diesen Währungen verschuldet.

Das gilt aber nicht für die Emerging Markets, dessen Schuldenstand bei steigendem US-Dollar immer größer wird und die eigene Währung immer schwächer.

 

Euro unter 1,02

Euro USD 060722 wöchentlich 25 Jahre

Jetzt wird der Markt wahrscheinlich die Parität testen.

 

Für die Verbraucher ist das zusätzlich importierte Inflation.

Für die deutschen Exportunternehmen eine Möglichkeit die durch die explodierenden Energiekosten verloren gegangene Wettbewerbsfähigkeit teilweise zu kompensieren.

Die von Hans Werner Sinn beschriebene "Lirarisierung des Euros" trifft es nach meiner Meinung gut.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 6. Juli 2022 13:00
Roman
(@roman)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @stefanb

Kennt ihr einen (ausschüttenden ETF) mit erträglichen Kosten der den Schweizer Aktienmarkt abbildet und nicht der Quellensteuerproblematik unterliegt? 

Xtrackers Switzerland UCITS ETF WKN: DBX1SM | ISIN: LU0274221281

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Juli 2022 13:04
stefanb mag das
yok
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Gold

@breather 

Für die Krypto-Jünger auch sehr lohnenswert, den letzten Teil des Beck-Interviews anzuhören.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Juli 2022 21:35
Breather mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @maschinist

Der letzte Rebound in Richtung $1,093 am 21.04.2022 war nur noch ein kurzes Zucken.

Euro aktuell bei $1,0723 und ein Wasserfallevent wie in Ende 2014 in Richtung Parität damit für mich mit weiter steigender Wahrscheinlichkeit:

... 

 

Das wäre kurzfristig bärisch für alle anderen Anlageklassen in US-Dollar Preisung betrachtet wie Aktien, Gold und auch Krypto.

Also gut festhalten und hohe Volatiltät mit einplanen.

Schönen Tag

 

Euro bei $1,0575

... 

Wasserfall marsch!

 

Euro handelt jetzt unterhalb $1.05.

Euro USD 120522 Chart 30 Jahre

 

Spannend ob es einen direkten Durchmarsch auf die Euro-Dollar Parität gibt.

 

Für die Emerging Markets, die so gut wie alle in US-Dollar verschuldet sind, sind das schmerzvolle Zeiten. Kredithöhe in Landeswährung steigt, während die Buying Power der eigenen Währung sinkt.

 

Ich bin gespannt, wie lange die FED Ihren Zinserhöhungskurs in diesem Rezessionsumfeld durchhält und wo es die ersten Risse im System gibt.

Euro mit neuem Abwärtsimpuls gegenüber USD. Aktuell bei 1,029

Euro USD 050722 wöchentlich 25 Jahre

 

Die Dollarstärke erzeugt immer mehr Druck auf alle in US-Dollar verschuldeten Länder auf dieser Welt.

Dollar, Euro und Yen Herausgeberländer können nicht pleite gehen, da fast ausschließlich in diesen Währungen verschuldet.

Das gilt aber nicht für die Emerging Markets, dessen Schuldenstand bei steigendem US-Dollar immer größer wird und die eigene Währung immer schwächer.

 

Euro unter 1,02

Euro USD 060722 wöchentlich 25 Jahre

Jetzt wird der Markt wahrscheinlich die Parität testen.

 

Für die Verbraucher ist das zusätzlich importierte Inflation.

Für die deutschen Exportunternehmen eine Möglichkeit die durch die explodierenden Energiekosten verloren gegangene Wettbewerbsfähigkeit teilweise zu kompensieren.

Die von Hans Werner Sinn beschriebene "Lirarisierung des Euros" trifft es nach meiner Meinung gut.

 

Euro USD 110722

 

Schönen Tag!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Juli 2022 15:50
reinvest mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist

 

Euro USD 110722

 

Schönen Tag!

 

Habe meinen US-Dollar long heute bei 1,0152 glatt gestellt. Es könnte hier zu einem größeren temporären Rebound des Euro kommen. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 18. Juli 2022 16:07
reinvest, Natman und stefanb mögen das
Seite 2 / 2