Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Corona COVID-19 Thread

Seite 142 / 142
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Sieh an. Grade in verbindung mit unserer Energiedeoms die kommen könnten

(Konnte Doc noch nicht abschließend Verifizieren)

media FZZErgwXgAAREYG
image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. August 2022 10:57
Michel und Nero mögen das
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

Ich hatte gehofft, dass dieser Thread nicht mehr hochgeholt wird. Das ganze Thema hat die Diskussionskultur im Internet deutlich verschlechtert…

Bis auf Maskenpflicht in Bus, Bahn, Flugzeug und KH sehe ich momentan keine wesentlichen Einschränkungen. Das Recht Rechte einzuschränken sollte eine Regierung meiner Meinung nach prinzipiell haben, wenn es die Notwendigkeit dazu sieht. Dass die (politische) Verantwortung für unverhältnismäßige oder glatte Fehlentscheidungen in den (letzten) Merkeljahren nicht mehr übernommen wurde, sehe ich hingegen schon kritisch.

Ansonsten Sommer genießen, momentan braucht man nicht mal Gas, damit es warm ist 🙂 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. August 2022 20:55
Feivel2000 mag das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Ich verstehe, dass man sich nicht mit Sachen beschäftigen möchte. 
Freiheit stirbt immer stückweise. Diese Ermächtigungsgrundlage ist kein Provisorium, wie z.B. die Schaumweinsteuer für die kaiserliche Flotte.

Die Freiheit hat in Europa keinen guten Stand. Deshalb finde ich es umso wichtiger, das hier aufzuzeigen. 

Wir sind hier ja schließlich nicht das "Ich lass die Regierung mal machen und wundere mich dann, warum die nächste Regierung solche Kompetenzen hat, die sie für Ihre Sachen einsetzen kann" - 
sondern im Freiheitsforum. 

Grade das Missbrauchspotenzial, wenn es z.B. Demonstrationen gegen ein anderes Thema, welches auch die Regierung betreffen könnte, gibt, sehe ich bei diesem Gesetz als sehr groß an. Im Grunde brauchst du mit diesem Gesetz theoretisch nur eine Abstimmung im Bundestag, sprich auch eine Koalation unter 50% der Gesamtpalarmentarier könnte es in gewissen Umständen durchbringen und könntest für 3 bzw. bei einer festen Koalition 4 Jahre, ne menge Schindluder treiben. Das ist für mich Persönlich eine viel zu kleine Einstiegshürde für solche Kompetenzen bei der Regierung. 

Weil so ist das nur eine Frage der Zeit bis es Missbraucht wird. 

Keine qualifizierte Mehrheit. 
Der Begriff "Epidemische Lage von nationaler Tragweite" ist auch ein nicht Legal definierter Begriff. Die Lage muss nur vom Parlament festgestellt werden. 

Das ist vielleicht einer der besten Sachen, die mir Corona gezeigt hat. 
Ich bin in Deutschland falsch. Mein Freiheitsgefühl und Streben stößt bei der Masse auf große Ablehnung. Und das ist auch gut dies zu erkennen. Wenn man im Falschen im Haus ist. 

Um mal Positiv abzuschließen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. August 2022 08:55
Vroma, Michel, Nero und 1 User mögen das
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

@pascal

Das hat nichts mit sich nicht beschäftigen wollen zu tun. Ich bin kein Politikprofi und Geschichtsunterricht ist inzwischen auch ein paar Jahre her. Dennoch glaube ich viel mehr, dass der Staat längst alle Mittel hat, wenn er es drauf anlegen würde. Einen Grund für einen Notstand lässt sich in der aktuellen Situation bestimmt finden.

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw21-kalenderblatt-notstandsgesetze-556672

Wenn man keinerlei Vertrauen in die Regierung mehr hat, ist es natürlich ein Problem. Ob es ohne Regierung besser ist, glaube ich nicht. Damit muss ich nicht zwangsläufig meinen, die aktuelle Regierung sei die optimale. Wenn man nach Polen oder Ungarn schaut, vermute ich, dass das ohne weiteres mit bestehenden Gesetzen möglich wäre, auch in Deutschland Freiheiten einzuschränken. Wahrscheinlich in den meisten Ländern der Welt. Ohne einen gewissen Grundoptimismus, dass bereits bestehende Gesetze nicht auf diese Art und Weise angewendet werden, wird das Leben ziemlich düster…dieser Grundoptimismus ist mir hier im Forum zuletzt ein wenig abhanden gekommen.

Die Freiheit in Europa hat im Vergleich mit den meisten anderen Regionen der Welt einen ausgezeichneten Stand. Welche Weltregion bietet bei ähnlicher Gesundheitsfürsorge und Sicherheit ähnlich viel Freiheit? Wenn du bei erstem beiden Abstriche machst, findest du bestimmt was freieres. Aber selbst dort ist nicht unendlich viel Auswahl, unabhängig von Visum etc. Ob’s „besser“ ist…

Seit Corona wird hinter alles und jedem eine Verschwörung gewittert. Sehr schade…

Für „deutsche“ Verhältnisse ist momentan vielleicht eine suboptimale Zeit. Als ich aufgewachsen bin, hieß es mal „Made in Germany“ als Qualitätsmerkmal. Spätrömische Dekadenz und so…viele Probleme verschleppt. Man hätte sicherlich Potenzial für mehr. Trotzdem bin ich froh nicht in den meisten Ländern Afrikas, Asiens oder Südamerikas zu leben. Selbst in einigen europäischen Ländern oder Teilen der USA würde ich nicht lieber wohnen wollen, auch wenn ich in vielen Ländern gerne Urlaub machen würde.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. August 2022 11:49
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @j-d

Wenn man nach Polen oder Ungarn schaut

Was ist in Polen und Ungarn passiert? 

Veröffentlicht von: @j-d

. Trotzdem bin ich froh nicht in den meisten Ländern Afrikas, Asiens oder Südamerikas zu leben

Ich möchte in keinster Weise unhöflich wirken, wir reden grade über die Entwicklung des Status Quo in Deutschland, dass sich dieser durch solche Gesetzte verändert.

Wenn man aussagt "Durch dieses Gesetz ist es doch immer noch besser als in den meisten Ländern in Afrika", ist der Vergleich zum einen nicht so passend, zum andern, auf welches Niveau möchte man sich vergleichen? Natürlich sind viele Länder kein Erstrebsames Ziel. 

Dann lass uns das zur Kenntnis nehmen, dass wir uns nie auch nur im Ansatz dorthin bewegen. Und die Entwicklungen in Deutschland ggf. kritisieren oder würdigen. 

Zu den Notstandsgesetzen: 
Dort benötigt man auch eine Zweidrittelmehrheit (Spannungsfall). Weiter würde ich die Einschränkungsmöglichkeiten auch für die Politiker mit einer hohen Hürde versehen. Weil das ist unser Schutz gegen Politiker.  

Sinngemäß: 
"Wir haben ja schon ein Gesetz, das die Grundgesetze mit einer weitaus höheren Hemmschwelle einschränken kann, deshalb kann man diesen mit Optimismus zustimmen" ist mmn logisch nicht richtig. 

Das hinter allem und jedem eine Verschwörung gewittert wird, liegt in Deutschland vielleicht auch mit an der dogmatischen Art der Diskursführung in DE. Wenn man sagt "Das sind Fake News" die Fakenews dann binnen kurzer Zeit doch zur Lebensrealität vieler werden, kommt es gleich mit der Geschichte mit dem Schäfer und dem Wolf. Daran könnte man vielleicht auch die Vertrauenshöhe ableiten, die viele Bürger mittlerweile ggü. der Regierung haben. 

Falls du mich jetzt damit meintest, nein ich glaube nicht an eine Verschwörung. Ich glaube an eine Fachpersonalkrise.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. August 2022 12:17
Vroma und Michel mögen das
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

@pascal

In Polen wurde die Freiheit von Schwangeren vor nicht allzu langer Zeit sehr drastisch eingeschränkt. Zu einer längeren Antwort werde ich mich jetzt hinreißen lassen.

Diese Fake News-Büchse der Pandora mache ich auch ganz schnell wieder zu, da ich darauf keine Lust mehr habe.

Wenn das Fachpersonal in einer Krise steckt, kann man selbst das Fachpersonal werden.

Ansonsten konzentriere ich mich darauf, was ich bei mir ändern kann und wie ich Einkommen, freie Zeit etc. erhöhen und optimieren kann.

Schönen Restsonntag 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. August 2022 13:18
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @j-d

In Polen wurde die Freiheit von Schwangeren vor nicht allzu langer Zeit sehr drastisch eingeschränkt

Spoiler
Hab mich da eingelesen

Under the new rules, terminations will be permitted only in cases of rape and incest, and when the mother’s life or health is endangered.

https://www.reuters.com/article/us-poland-abortion-idUSKBN29W1ZN

Scheint so, dass die Schutzrechte des Ungeborenen, aber begonnen Lebens zugunsten der Rechte der Frau eingeschränkt haben. Ist grundsätzlich ein ganz schwieriges Thema. Weil jede Person das beginnende Leben und damit der Beginn von Schutzrechten anders einschätzt. Ich persönlich hab zu dem Thema keine Meinung und werde das Thema hier am liebsten direkt wieder abschließen. 

Veröffentlicht von: @j-d

Wenn das Fachpersonal in einer Krise steckt, kann man selbst das Fachpersonal werden.

 

Wie meinst du das? 

Dir noch einen schönen Sonntag! 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. August 2022 15:31
ziola
(@ziola)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo,

da mich das Thema durchaus interessiert, möchte ich vielleicht ein paar Fragen an die besser informierte Mitleser stellen, um hier nicht dumm zu schreiben. Also:

  1. Ist das Infektionsrisiko bei allen Gruppen (nicht geimpfte, 2xMal geimpften, 3xMal geimpften) mittlerweile Gleich? 
  2. Wo findet man die Statistiken, die den Impfstatus der an Covid gestorbenen Menschen zeigen?
  3. Wird in den Sterbestatistiken erfasst ob jemand an Covid oder mit Covid gestorben ist?
  4. Ist das Tragen einer FFP2 Maske über längere Zeit (>60 Minuten) gesundheitsschädlich?
  5. Gibt es in diesem Jahr eine Übersterblichkeit?
  6. Gab es in den letzten 2 Jahren eine dokumentierte Überbelastung von Kliniken? 
  7. Warum seit 2 Jahren fehlt kontinuierlich Anzahl der Betten an den Intensivstationen? 
  8. Wie ist die Covid-Sterblichkeit bei den Kindern unter 16 Jahre?
  9. Wie hoch ist das Infektionsrisiko draußen?
  10. Wie viele Impfdosen wurden bereits für Deutschland bestellt und wie viele wurde bereits vernichtet?

Ich finde, dass die 10 Fragen eine recht gute Basis um über dem o.g. Gesetzentwurf zu diskutieren, darstellen. Ich halte es persönlich für falsch, nach 2 Jahren "Erfahrung" solch essentiale Entscheidungen, wie in dem Dokument erwähnt, auf Basis vom Bauchgefühl zu treffen.

Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich zu einiger dieser Punkte meine Meinung habe - bin aber bereit, bei fundierter Erklärung, diese der Realität anzupassen.

 

Grüße

ziola

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. August 2022 18:44



J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

1. Hat sich mit Omikron ziemlich angeglichen. Infektion allerdings ungleich Verhinderung von Todesfällen. Zuvor war der Schutz mutmaßlich besser. Was erwartet man von der Impfung, wenn auch die Infektion selbst keinen längerfristigen Schutz bietet (s. Influenza, Masern, Pocken etc. dementsprechend kein Vergleich)? Der wesentliche Vorteil durch Omikron ist der Immunescape. Dieser Vorteil ist in einer geimpften Bevölkerung höher als in einer Ungeimpften, daher hat sich Omikron in den Bundesländern mit höherer Impfquote initial schneller ausgebreitet (z.B. Norddeutschland). Die Impfung hat also indirekt dazu beigetragen Delta durch Omikron zu verdrängen.

2. RKI hat(te) das in den Wochenberichten.

3. Destatis macht das. Ist immer verzögert. Da es sicherlich eine ordentliche Arbeit ist das zu differenzieren. Letzte Zahlen sind von 2020, für 2021 sollen im November kommen.

4. Eher nicht. OP-Masken werden sowieso lange im OP getragen. FFP-2 auch bereits vorher z.B. bei Influenza oder -3 bei Tuberkulose. Das medizinische Personal hat davon keine bleibenden Schäden in relevanten Ausmaß davongetragen.

5. Aktuelle Zahlen gibt es noch nicht. 2020 ja, 4% aller Todesfälle durch Corona. Führend waren wie immer Herz-Kreislauf und Krebs. Darunter summieren sich aber verschiedenste Erkrankungen. Corona hat es bei den Einzeldiagnosen glaube in dem Jahr unter die Top 5 geschafft. Mindestens Top 10.

6. Gibt einige Dokumentationen von Menschen aus dem Gesundheitssystem z.B. Charité. Persönlich kann ich auch sagen, dass es bei uns während der Coronaspitzen eine deutliche Belastungszunahme gab und auch sonst wurden halt keine Däumchen gedreht. Wenn das Personal vorher nicht gebraucht worden wäre, wäre es wegrationalisiert worden, da die Gewinne ja sonst zu niedrig sind. Corona wird/wurde v.a. an den Maximalversorgern behandelt. Krassestes Beispiel Berlin mit allem Coronapatienten an der Charité (Uniklinik). Komplexes Krankheitsbild, ECMO-Geräte vorhanden etc. Hätte die Pleite der Kreissparkasse Schlüchtern auch eine Finanzkrise ausgelöst wie die Pleite von Lehmann-Brothers? Eher nicht. Ist es ein Problem, wenn das Kreiskrankenhaus in Buxtehude überlastet ist? Nein, eher nicht. Es gibt ja den Maximalversorger um die Ecke, der die Patienten abnimmt. Problematisch wird’s halt, wenn der durch Corona überlastet ist.

7. https://www.intensivregister.de/#/faq/18af7107-e098-43e7-a9f6-723b167559ba

8. Gering. Corona ist allerdings eine Erkrankung, die jedes Alter infizieren kann. Die Relevanz nur U16 zu betrachten, erschließt sich mir nicht.

9. Abhängig von der Inzidenz und dem eigenen Verhalten unterschiedlich.

10. Keine Ahnung.

Die Fragen gehen gefühlt teilweise sehr suggestiv in Richtung Impfung und nicht in Richtung der Erkrankung. Ich sehe das Gesetz als Rückversicherung, falls irgendwas aus dem Ruder läuft, das aber hoffentlich nie benutzt werden muss.

Empfehlen kann ich RKI, DIVI und statistisches Bundesamt, wenn man nach den gefragten Infos suchen möchte.

 

EDIT: Bitte keine erneute Diskussion.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. August 2022 09:39
ziola, Garagengold und Feivel2000 mögen das
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

@pascal

Faktisch könnte das schon bedeuten, dass auch im Fall von Vergewaltigung etc. keine ausreichenden Kompetenzen mehr bestehen, um den Eingriff durchzuführen. Lohnt es sich Geräte etc. vorzuhalten für eine handvoll Fälle? Ansonsten respektiere ich, dass du nicht weiter drüber diskutieren möchtest. Wie viele medizinische Themen ethisch nicht einfach.

Das Politikerdasein verlangt keine spezifische Ausbildung. Es steht jedem frei mitzumachen und es v.a. besser zu machen. Entweder selbst in die Hand nehmen oder an den Dingen im eigenen Umfeld arbeiten, die man selbst ändern kann. Du hast ja angedeutet, eventuell auswandern zu wollen. Das könnte auch eine Strategie sein, weil du das selbst ändern kannst. Daher auch mein Verweis auf andere Länder.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. August 2022 09:51
Feivel2000 mag das
Seite 142 / 142