Nachrichten
Nachrichten löschen

S&P 500 oder MSCI World/EM Kombination?  

Seite 2 / 2
  RSS
(@roselyne)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @el-toro

Ich würde gerne den EFT-Gedanken nochmals aufgreifen mit dem MIX MSCI WORLD zu 70% und Emerging Markets zu 30%; die Erklärung zur Aufteilung machte mir Sinn.

Das Ganze soll mind. 15Jahre laufen (somit sparplanfähig/thesaurierend sein / ca. 75Euro pro Posi. zum Start mal) und ich würde aktuell bei beiden Positionen mit einer Startzahlung von 1tsd. Euro gleich beginnen.

Macht das Sinn aktuell - die Startkurse passen doch?
Ich habe die obigen Kommentare gelesen, gibt es neben den laufenden Kosten (Ziel: <= Ter:0,25), Größe (Überlebensfähigkeit) des EFT noch was zu beachten?
Habt ihr Vorschläge welche expliziten Produkte (+Anbieter) ich mir mal anschauen sollte?
Kauf würde über Consors laufen ... da habe ich das Depot noch; zumal hier scheinbar auch paar ETFs ohne Gebühr sparplanfähig sind.

Danke für eure Kommentare und Hilfe - kommt gesund durch diese verrückte Zeit
EL TORO

Hallo el-toro, da ich mich selbst momentan mit dem Thema beschäftige, kurz meine Gedanken dazu. Bei einer Sparrate von ca. 150 Euro im Monat (oder 70% = 105€ und 30% = 45€) muss man für sich entscheiden, ob eher der Mix aus 70/30 oder vielleicht nur der All-World in Frage kommt. Die Consorsbank berechnet 1,5% der Sparrate, also macht es keinen Unterschied. ETFs die in Frage kommen wären bspw. die beiden Vanguard ETFs (thesaurierend) All-World (A2PKXG) und Emerging Markets (A2PLTC). Da man den perfekten Einstieg sowieso nicht findet, bist du mit einer Einmalzahlung auf dem aktuellen Kursniveau langfristig sicher sehr gut beraten. Die 70/30 dann dennoch beachten, also 1400€/600€ in deinem Fall. Eine andere Möglichkeit wäre aktuell nur die Hälfte zu investieren und bei einem möglichen Rücksetzer aufzustocken oder die Sparrate in den kommenden Monaten zu erhöhen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. März 2020 10:19
(@el-toro)
Aktiver Freiheitskämpfer

@roselyne

Danke Roselyne für das Feedback!
Ich werde mir die beiden Kandidaten mal anschauen und das jetzige WE nutzen um etwas Detailinfos beim geplanten Kleininvest zu bekommen. Die Kosten bei Consors werde ich auch nochmal checken, hier bin ich etwas faul/bequem, da ich dort alles zusammen hätte. Gibt´s (günstigere) Alternativen dazu?
Ja!, ein Teileinstieg in 2 Etappen, um einen Markt-Rücksetzer doch nochmal mit einzubeziehen, macht absolut Sinn. Bei der Aufteilung von ETF WORLD zu EM werde ich wohl bleiben und entsprechende Zahlungen (ob Einmalbetrag oder mtl. Einzahlung) splitten. Die Idee mit der erhöhten Sparrate jetzt zum niedrigeren Anfang wäre auch noch eine gute Maßnahme, hatte ich so nicht auf´m Schirm. Danke DIR.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. März 2020 17:36
(@el-toro)
Aktiver Freiheitskämpfer

Nochmal eine kurze Frage in die Runde.
MSCI World hat auch versch. Kategorien / breit gefächert oder mit Anlageschwerpunkte (Performance?).
Ich wollte jetzt nicht speziell in einen bestimmten Anlagepunkt (z.B Telekommunikation/ Health/ Energy) weltweit investieren, eher breiter.

Was wäre aber z.B. mit Xtrackers MSCI World Momentum UCITS ETF (WKN: A1103G)?

Wäre physisch anlegend, thesaurierend, TER 0,25%, allerdings nur 145Mio. schwer 🙂
Morningstar rating 5*; die Performance (Auflage seit 2014) ist schon gut, sollte aber nicht ALLES überschatten

Komme ich hier von meinem Ziel einer breiten Anlage (70% MSCI) weg, zumal ich noch einen weiteren Sparplan dann zu 30% in EM tätigen wollte zur Diversifizierung.

Vielleicht hat ja nochmal einer eine Meinung dazu. Danke Euch.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. März 2020 19:13
Seite 2 / 2