Nachrichten
Nachrichten löschen

Ethereum / Ether

Seite 17 / 17
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Quartalsbericht Q4 2021 von Ethereum

"Eines der wichtigsten Dokumente zur Bewertung der Gesundheit eines Unternehmens ist der vierteljährliche Ergebnisbericht. Diese Berichte enthalten Cashflows, Gewinn- und Verlustrechnungen und wichtige Wachstumsindikatoren.

Ethereum ist kein Unternehmen... es kann keinen eigenen Quartalsbericht veröffentlichen.

Also tun wir es stattdessen."

https://newsletter.banklesshq.com/p/state-of-ethereum-q4-report

Protocol Summary (Numbers compare performance in Q4 2020 to Q4 2021)

* Network Revenue rose 1,777% from $231.41 million to $4.34 billion.
* Average Daily Active Addresses grew 35% from 425,636 to 572,700.
* ETH Inflation Rate fell 64% from 1.13% to 0.46%.
* ETH Staked increased 471% from 1,545,486 to 8,818,933.
* Average Transaction Fee rose 557% from $4.09 to $26.89.

Results Table

https   bucketeer e05bbc84 baa3 437e 9518 adb32be77984.s3.amazonaws.com public images 577c55d8 61db 4b2d 85d6 6ee37f15ee02 1430x362

Mal schauen, wie Ethereum in den nächsten Jahren wachsen wird. Dieses Jahr werden L2 Protokolle für Ethereum extrem wichtig.

Seit Wochen teste ich da einige L2 Protokolle wie zkSync, Arbitrum und Optimism und das ist der Hammer. Vor allem zkSync gefällt mir sehr gut:

Bildschirmfoto 2022 01 14 um 13.44.05

https://l2fees.info

Diese Protokolle erben die Sicherheit und hohe Dezentralität von Ethereum und senken die Gebühren teilweise um über 90%. Zudem werden die Gebühren günstiger, je mehr Aktivität auf den L2's stattfindet.

In Zukunft werden viele User nicht direkt auf Ethereum unterwegs sein, sondern die L2 Protokolle verwenden. Größere Teilnehmer wie Banken, Versicherungen, Unternehmen etc. könnten aber aufgrund der hohen Volumen weiterhin Ethereum direkt nutzen.

VG
reinvest

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Januar 2022 13:51
Vossi78, Dustin, SchnippSchnapp und 4 User mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Situation Ethereum 19.01.2022

 

Wochenchart zeigt die größeren Leitplanken und aktuell Abprall an der 50 Wochenlinie:

Ethereum Wochenchart log 190122 Freiheitsmaschine

 

Bei Wiederaufnahme des Bullenmarktes in 2022 sind hier nach meiner Einschätzung weiterhin 5 stellige Kurse möglich.

Falls der Bärenmarkt nun voll zuschlägt, aber auch weitere deutliche Abschläge bis zum Beispiel ca. $1.700 (untere Begrenzung Regenbogen im Log Chart bis zum Sommer 2022:

 

Ethereum Monatschart log 190122 Freiheitsmaschine

 

Ich bin aktuell noch mit 90% meiner ETH Ursprungsposition dabei.

 

Ich möchte hier kein "Hopium" verteilen.

Ich kann nicht einschätzen wie es innerhalb der nächsten Monate weiter geht.

Bei Bitcoin habe ich eine sehr starke Überzeugung, dass diese Kryptowährung in den nächsten Jahren einen kleineren Teil des weltweiten Zahlungssystem ausmachen wird (auch über Lightning) und dem Beispiel El Salvadors weitere kleinere Länder folgen werden, die wenig zu verlieren aber viel zu gewinnen haben.

Ethereum als Weltcomputer hat im Gegensatz zu Bitcoin nach meiner Einschätzung noch deutlich mehr Konkurrenz zu fürchten (aktuell sehe ich hier Solana als möglichen Wettbewerber gut aufgestellt aber das kann sich innerhalb eines längeren Bärenmarktes auch wieder ändern.

In Summe heißt das ich werde Bitcoin nach aktuellem Stand die nächsten Jahre halten, bei Ethereum schaue ich auf die Marktstärke der nächsten Wochen und Monate und passe meine Position an. Aufstocken werden ich an dieser Stelle nicht mehr.

Schönen Tag 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 19. Januar 2022 16:18
marsupilami, Dustin, Judge Dredd und 2 User mögen das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Sehe ich auch so. Bitcoin (= digitales Gold / digitale Knappheit) hat ein besseres Sicherheitsprofil als Ethereum.

Ethereum ist im Vergleich mehr wie eine Investition in ein "Technik-Unternehmen" mit großer Konkurrenz durch andere L1-Ketten.

Nach einem Twitter Space vor einigen Tagen "The L1 Wars: SOL, AVAX, NEAR" zwischen Haseeb Qureshi (Investor bei Dragonfly Capital, ehemals Metastable [mit Naval], Airbnb, earndotcom [mit Balaji]), Naval und den Gründern von SOL, AVAX und NEAR hat Haseeb gestern einen interessanten Artikel veröffentlicht:

"Blockchains are cities"

"Smart contract chains are more like cities. If you embrace this mental model, then the dynamics around L1 blockchains becomes less mysterious."

Das Fazit aus dem Artikel:

* The future will be multichain.
* Ethereum will probably be the most valuable chain because, to quote a famous bank robber: that’s where the money is.
* Other L1s will be valuable too. But they will continue to differentiate. NYC, LA, Chicago, and Houston are enduring cities because their institutions and cultures are different from each other.
* L2s matter — skyscraper technology is essential to scaling any city — but they are not the end of the story. L2s are an “and”, not an “or”.
* Application-specific blockchains will remain niche.
In the physical world, transportation accounts for almost half the GDP of housing. If we see anything like that in crypto, cross-chain bridges will become extremely valuable.

Das Portfolio von Dragonfly Capital ist auch interessant:

https://www.dcp.capital/portfolio

VG
reinvest

---
https://twitter.com/hosseeb/status/1482162671646437376?s=20

https://medium.com/dragonfly-research/blockchains-are-cities-564327013f86

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Januar 2022 18:24
SchnippSchnapp, marsupilami, Dustin und 5 User mögen das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Auch wenn die ARK-Invest ETFs schon bessere Zeiten hatten und aktuell ordentlich Federn lassen, finde ich die jährlichen "BIG IDEAS" immer sehr interessant.

Das gibt's u.a. für Ethereum:

1
2
Bildschirmfoto 2022 01 26 um 11.11.10
3

https://www.ark-bigideas.com/2022/en/pages/download

VG
reinvest

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Januar 2022 10:50
Seite 17 / 17