Nachrichten
Nachrichten löschen

Sonnys Weg in die finanzielle Unabhängigkeit

Seite 2 / 2
BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer

@sonny Es gilt das Durchschnittsgehalt der letzten 12 Monate und Schwangerschaft ist 9 Monate ;-)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. April 2021 17:07
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

Manche Dinge wie Wickelkommode? Wir haben auf dem Boden gewickelt oder auf Bodenmatratze, Baby kann nicht runterfallen, Sohn später im Stehen. War billiger und ging perfekt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. April 2021 17:23
Siduva mag das
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @bananenrapper

@sonny Es gilt das Durchschnittsgehalt der letzten 12 Monate und Schwangerschaft ist 9 Monate ;)

 

Fake News Smile

es gilt das Durchschnittsgehalt der letzten 7 Monate ;)

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 16. April 2021 19:03
BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer

@sonny hab ich wohl schon verdrängt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. April 2021 19:11
Robi
 Robi
(@robi)
Verdienter Freiheitskämpfer

@sonny

Die Steuerklasse nicht zu spät wechseln. Oft wird es mit den 6 Wochen Mutterschutz knapp die geforderten 6 Monate voll zu bekommen. Deswegen am besten sofort wechseln wenn klar ist dass deine Frau schwanger ist.

 Bei uns ist die Sparquote mit den Kindern nicht wirklich runter gegangen. Klar während der Elternzeiten schon (bei beiden Kindern hatte ich 4 Monate, meine Frau 15), aber sonst gleicht sich das bei uns ziemlich aus. Wir waren vor dem Kindern viel unterwegs, Skifahren 50-60 Tage im Jahr usw. Das ist jetzt natürlich "etwas" zurück gegangen Tears  

Zum Kindzeug bei kaufen:

Lasst euch von der Verwandtschaft lieber das Geld schenken und legt damit den Grundstein für das Kinderdepot.

Bei der ganzen Kinderausrüstung schalten irgendwie viele den Kopf aus. Kinderwagen brauchst du maximal 1,5-2 Jahre, eventuell gar nicht. Unsere erste Tochter zum Beispiel war ein Tragetuch Kind, die lag insgesamt keine Stunde im Kinderwagen. Im Tragetuch war die teilweise 7h am Tag und hat es genossen. Wenn wir da einen Kinderwagen für 500Euro angeschafft hätten... Ich wär ausgeflippt. 

Beim Chariot ist es das gleiche, der kostet neu über 1000Euro mit etwas Ausstattung. Gebrauch bekommst du denn für um die 500 Euro und kannst ihn für fast das gleiche Geld nach 3 Jahren wieder verkaufen.

Von den Klamotten fang ich erst gar nicht an. Teilweise haben unsere die Sachen 1x an, dann sind sie entweder zu klein oder total durchlöchert Crazy  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. April 2021 19:24
viper2333, Natman und Siduva mögen das
Siduva
(@siduva)
Verdienter Freiheitskämpfer

Oh ja, den Fahrradanhänger hatte ich schon vergessen, Wahnsinn was die neu kosten...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. April 2021 19:27
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer

Danke an alle für die vielen Tipps zu den Kindern. Ich habe wirklich viel mitgenommen.

wenn ihr bitte auch auf die Finanzen eingeht wäre ich euch sehr dankbar :-) 

ich denke da kann ich auch sehr viel von euch lernen

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 16. April 2021 19:38
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@sonny

Lieber Sonny, bei uns war dieser Immokauf als Eigenheim jahrelang ein Thema, was nicht geklärt war. Daher würde ich dir raten, genau abzuklopfen, ob ihr es wirklich wollt oder weil man es so oder so macht. Oft sehen es die Haus/Whg.besitzer zu einseitig oder sehen nur die Vorteile. Dann die Weichen dementsprechend stellen und trotzdem investieren wie es der Maschinist im Hauskauf für Kapitalisten oder so ähnlich beschrieben hat. Sonst klingt es gut bei euch. 

Noch Anmerkungen: Fiesta ist ein billiges Auto einfach mindestens Teilkasko nehmen. Nach ein paar Jahren auf Haftpflicht nur. Bausparer halte ich nichts davon. BU würde ich ab einem mittleren 6stelligen Vermögen kündigen. So machen wir es. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. April 2021 19:45
Heisenberg und Siduva mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @sonny

Danke an alle für die vielen Tipps zu den Kindern. Ich habe wirklich viel mitgenommen.

wenn ihr bitte auch auf die Finanzen eingeht wäre ich euch sehr dankbar :-) 

ich denke da kann ich auch sehr viel von euch lernen

Kleiner Tipp für die Zukunft wegen Spielzeug für Kinder von 3 bis 12 Jahre:

Vollständig erhaltenes Spielzeug + zwischenzeitlich aufbewahrten Originalkartons kann man Jahre später zu 60-90% des Originalpreises weiterverkaufen (Markenzeugs wie Lego, Playmobil, Barbie/Puppenzeugs, Spielgeräte etc). Hab da teilweise auch in der weitschichtigen Verwandtschaft diese Preise erzielt, obwohl wir das gar nicht geplant hatten. Aber anscheinend werden Markenspielzeuge von Jahr zu Jahr qualitativ schlechter und gleichzeitig teurer. Das merken Jungeltern recht schnell und zahlen für hochwertige Second-hand Ware dann gerne ein paar Euro. 

Bei der engeren Verwandtschaft schenkt man es natürlich weiter und das eigene Kind bekommt ein paar Euro für die Spardose von der Verwandtschaft. 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. April 2021 20:00
Heisenberg, Robi und Natman mögen das
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer

Noch eine Frage an die erfahrenen Kryptohändler:

 

würdet ihr an meiner Stelle aktuell eine kleine Position von ca. 2k-5k aus der cashreserve in Bitcoin oder Ethereum investieren? Ich möchte endlich mal einsteigen aber ist das sinnvoll nach diesem krassen Anstieg oder schon zuspät? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 17. April 2021 19:10
McG
 McG
(@mcg)
Verdienter Freiheitskämpfer

@sonny

Ich denke das hängt ganz stark von deinem geplanten Zeithorizont und deiner Motivation für den Einstieg in Krypoto ab.

Wenn dein Ziel ist eine langfristige Position als Teil deiner Asset Allocation aufzubauen, dann würde ich auch jetzt mit einem Teil deiner Zielgröße noch einsteigen. Wenn man sich die Verläufe der letzten Jahre anschaut, kann es durchaus sein dass es noch deutlich weiter hoch geht und selbst die aktuellen Stände in einem nächsten Tief nicht erreicht werden. Sollte es dann doch nochmal deutlich tiefer gehen, kannst du dann immernoch nachlegen. Im nächsten Zyklus wird es voraussichtlich dann weiter hoch gehen (sofern man stur diese 4 Jahre durchzieht und hält und keine großen regulatorischen Kniebrüche dazwischen kommen).

Wenn dein Ziel ist noch schnell den Wert zu ver-x-fachen würde ich das vielleicht anders beurteilen. Dann ist vielleicht das Durchhaltevermögen, falls es dann evtl. doch nicht mehr so stark steigt, nicht gegeben das Risiko mit Verlust nachher zu verkaufen ist größer.

Generell denke ich, wenn du dich damit beschäftigen möchtest, dann mach es! Kleine Beträge, immer mal wieder nen Dip kaufen und lernen mit den doch extremen! Schwankungen zurecht zu kommen (Ich habe selber erst im letzten Jahr im November angefangen und noch keinen "Krypto-Winter" miterlebt, ich hoffe dass ich es durchhalte ;) ) Auch kann man mit kleinen Beträgen sich gut in die Technologie einarbeiten ohne gleich viel aufs Spiel zu setzen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. April 2021 19:47
Judge Dredd mag das
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @mcg

@sonny

Ich denke das hängt ganz stark von deinem geplanten Zeithorizont und deiner Motivation für den Einstieg in Krypoto ab.

Wenn dein Ziel ist eine langfristige Position als Teil deiner Asset Allocation aufzubauen, dann würde ich auch jetzt mit einem Teil deiner Zielgröße noch einsteigen. Wenn man sich die Verläufe der letzten Jahre anschaut, kann es durchaus sein dass es noch deutlich weiter hoch geht und selbst die aktuellen Stände in einem nächsten Tief nicht erreicht werden. Sollte es dann doch nochmal deutlich tiefer gehen, kannst du dann immernoch nachlegen. Im nächsten Zyklus wird es voraussichtlich dann weiter hoch gehen (sofern man stur diese 4 Jahre durchzieht und hält und keine großen regulatorischen Kniebrüche dazwischen kommen).

Wenn dein Ziel ist noch schnell den Wert zu ver-x-fachen würde ich das vielleicht anders beurteilen. Dann ist vielleicht das Durchhaltevermögen, falls es dann evtl. doch nicht mehr so stark steigt, nicht gegeben das Risiko mit Verlust nachher zu verkaufen ist größer.

Generell denke ich, wenn du dich damit beschäftigen möchtest, dann mach es! Kleine Beträge, immer mal wieder nen Dip kaufen und lernen mit den doch extremen! Schwankungen zurecht zu kommen (Ich habe selber erst im letzten Jahr im November angefangen und noch keinen "Krypto-Winter" miterlebt, ich hoffe dass ich es durchhalte ;) ) Auch kann man mit kleinen Beträgen sich gut in die Technologie einarbeiten ohne gleich viel aufs Spiel zu setzen.

Danke dir. Bist du in Bitcoins oder ethereum eingestiegen?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 17. April 2021 19:59
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@sonny

Wenn du einen noch einen weiteren starken Anstieg erwartest, spricht nichts dagegen einzusteigen. Natürlich wäre es im Dezember 2020 besser gewesen. Wenn du jetzt bei BTC einsteigst und wir die 100k plus sehen, freust du dich und sonst kannst auch noch im Kryptowinter halten. Schon deine Unsicherheit durch die Frage zeigt, dass du nicht uneingeschränkt überzeugt bist. Wink   ich selbst kaufe nur noch bis einschließlich Mai BTC zu, ADA und ETH Position bin ich schon wie gewünscht investiert. Bin aber kein Krxptoexperte nur -mitkäufer.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. April 2021 20:11
Judge Dredd mag das
McG
 McG
(@mcg)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @sonny

Danke dir. Bist du in Bitcoins oder ethereum eingestiegen?

BTC, ETH und ADA. Bei ETH und ADA weiß ich aber noch nicht, ob bzw. wie viel ich die halten werde. Für Langfrist würde ich glaube nur BTC wählen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. April 2021 12:17
Judge Dredd mag das
Seite 2 / 2