Nachrichten
Nachrichten löschen

Neuer Freiheitskämpfer Specialized stellt sich vor  

(@specialized)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo Community,

ich bin vor kurzem auf die Freiheitsmaschine gestoßen und wurde sehr inspiriert von den Geschichten hier. Darum möchte ich mich heute vorstellen:

Mein Name ist Specialized, ich bin 30 Jahre alt und arbeite seit 6 Jahren als Angesteller in der Automobilindustrie. Mein Freundin ist 31 und arbeitet nach langem Studium seit einem Jahr als Angestellte bei einem Mittelständler.

Karrieremäßig gebe ich auf der Arbeit Vollgas, musste jetzt aber leider feststellen, dass ich in meinem aktuellen Job im Konzern nicht wirklich vorankomme – aus diesem Grund habe ich nun erstmal innerhalb des Unternehmens die Position gewechselt und werde nun nochmal Anlauf nehmen und versuchen, ob es klappt. Etwas frustriert bin ich allerdings schon und derzeit dabei, mir auch andere Wege zu überlegen, falls das nicht klappen sollte.

Seit 2018 spare ich auch regelmäßig und investiere mein Geld in folgende vier ETFS:

  • Vanguard FTSE Emerging Markets (aktueller Stand 18k)
  • iShares STOXX Europe 600 (aktueller Stand 17k)
  • iShares MSCI North America (aktueller Stand 16k)
  • Comstage MSCI Pacific (aktueller Stand 6k)

Da meine Freundin überhaupt nicht an dem Thema Geldanlage interessiert ist bin ich gerade noch Einzelkämpfer auf dem Weg in die finanzielle Freiheit. Ich versuche ihr immer mal wieder das Thema näher zu bringen und Sie auf den Weg mitzunehmen. Vielleicht habt ihr hier noch ein paar Tipps für mich, wie das bei euch so geklappt hat?

Nachdem ich das Thema investieren seit 2018 erstmal für mich abgehakt hatte, habe ich habe in der aktuellen Zeit wieder etwas mehr angefangen mich mit dem Thema zu beschäftigen und gemerkt, dass meine damalige Strategie mit den 4 ETFs nicht mehr zu mir passt, ich hier etwas ändern und auch mehr aktive Entscheidungen treffen möchte.

Ich denke gerade darüber nach die 4 ETFS zu verschlanken und, so wie auch hier öfters angemerkt, auf nur 2 ETFS zu setzen (World und EM). Das ganze sollte dann 80% meines Depots ausmachen.

Zusätzlich möchte ich mein Portfolio dann noch mit Immobilien diversifizieren. Ein Kauf einer Einzelimmobilie kommt für mich aber erstmal nicht in Frage. Ich habe daher angefangen mich mit REITs zu beschäftigen und möchte zukünftig in Einzeltitel investieren, hierfür benötige ich aber noch etwas Zeit um mir noch Wissen anzueignen und auch eine geeignete Bank zu suchen, da viele REITs ja bei deutschen Brokern nicht erhältlich sind. In meinem Portfolio sollen das dann weitere 10% sein.

Ebenfalls habe ich auch noch vor in wenige, ausgewählte Einzelaktien zu investieren – das soll aber wirklich nur einen ganz geringen Teil des Portfolios von 2-3% ausmachen und mich nicht in den Abgrund reisen, wenn ich hier auf das falsche Pferd gesetzt haben sollte. Den Rest würde ich dann in Tagesgeld halten, Anleihen habe ich für mich jetzt auch erstmal als nicht interessant abgehakt.

Letztes Jahr lag meine Sparquote bei 52%, dieses Jahr versuche ich das ganze noch etwas zu steigern um so die finanzielle Freiheit noch in meinem vierten Lebensjahrzehnt zu erreichen.

 

Beste Grüße

Specialized

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. April 2020 18:26
Eveda, Judge Dredd und Maschinist mögen das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Hallo Specialized, herzlich willkommen! Hört sich doch super an. Wir halten unser ETF Depot auch schlank. Würde nur "alte ETF`s" nun nicht mit Verlusten verkaufen sondern eher halten(werden ja nicht schlecht). Wenn ich fragen darf, möchtet ihr denn perspektivisch ein Eigenheim erwerben? Wenn ja müsstet ihr ja vielleicht ein wenig mehr auf Cash setzen, wenn nicht könnt ihr mit Vollgas investieren (sofern eine ausreichend große Notreserve vorhanden ist).

52% Sparquote  ist richtig gut. Versuch deine Partnerin zumindest mittelfristig mit ins Boot zu holen. Mit einem gemeinsamen Ziel kämpft es sich leichter finde ich.

 

Mit dem Thema Reits habe ich mich auch schon ein wenig auseinandergesetzt. Ist ein spannendes Thema für einen "Incomeinvestor". Magst du vielleicht unter der Rubrik "Dividendenwerte" mal deinen Favorit REIT vorstellen?

VG

Judge Dredd

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. April 2020 12:11
Maschinist mag das
(@specialized)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hi Judge Dredd,

vielen Dank! Die alten ETFs würde ich wie von dir vorgeschlagen liegen lassen und nicht mehr besparen und dann noch den Vangaurd All-Country World hinzukaufen. Ein Eigenheim möchten wir die nächste Dekade nicht erwerben, darum würde ich den Cashanteil auch gering halten. Die Notreserve haben wir schon aufgebaut, die zähle ich aber nicht zum Vermögen hinzu - die soll ja schließlich nicht angetastet werden 🙂

Ich denke auch, dass es in einer Partnerschaft notwendig ist zumindest das gleiche Ziel zu haben, wenn der eine etwas mehr dafür tut weil es ihm Spaß macht ist das ja okay - von daher werde ich daran arbeiten, dass meine Partnerin noch mit ins Boot kommt.

Den Thread mit den Dividendenwerten habe ich jetzt entdeckt, spannend! Ich werde dann dort auch mal meine favorisierten REITs vorstellen - ich bin gerade nur noch am Schritt davor mich mal durch die ganzen Branchen zu hangeln und dort einen Überblick zu bekommen.

 

Grüße

Specialized

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. Mai 2020 09:28
Judge Dredd mag das