Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Corona COVID-19 Thread

Seite 110 / 141
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

"Dass die Belegung von Intensivstationen immer auf einem möglichst hohen Niveau gehalten wird, ist auch abrechnungstechnisch zu verstehen. Wenn wenig los ist, werden auch Fälle dorthin verlegt, bei denen es nicht wirklich notwendig ist. Diese können bei Aufnahme vieler schwerer Fälle wieder auf Normalstation zurückverlegt werden. Business as usual."

aus deiner Quelle: https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_7.12.2021_7800_praemie-fuer_wundersame_corona_vermehrung

Das ist einfach nur absoluter Schwachsinn und zeigt, dass jemand entweder wenig Ahnung hat oder Stimmung machen will. Es gibt einen MDK (medizinischer Dienst der Krankenversicherungen), der gnadenlos sogar ganze stationäre Fälle streicht (und damit nicht bezahlt). Offiziell unabhängig möchte man tendenziell doch eher dafür sorgen, dass die Krankenkassen entlastet werden.

Das Thema ist vor Corona beim Thema Schlaganfall schon einmal sehr aktuell gewesen:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/97872/Warnung-vor-Zerschlagung-der-Behandlungsstrukturen-bei-Schlaganfallversorgung

Als KH-Arzt habe ich da möglicherweise aber auch eine subjektive Ansicht...

EDIT: Ergänzend vielleicht noch, dass eine Aufnahme auf Intensivstation nicht in 5 Minuten abgehandelt ist, wie man das vielleicht sonst auf der Normalstation aus den eigenen Erfahrungen gewohnt ist. Gründliche körperliche Untersuchung, Ultraschall von Herz, Lunge, Bauch, durchforsten der bisherigen Krankengeschichte, Legen von wichtigen Zugängen, Aufnahme/Befunde schreiben und bei Verlegung auf IMC/Normalstation/Reha den Arztbrief schreiben, tue ich mir nicht an, wenn der Patient einen verstauchten Knöchel hat. Das Gleiche gilt für die Pflege. Je nachdem wie instabil der Patient ist und damit die Erstversorgung braucht, bin ich 1-2h mit einer Aufnahme beschäftigt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2022 13:22
Max mag das
Martin
(@martin)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @bananenrapper

@martin Tolles Niveau! Liebe deine sachlichen Beiträge! Macht so richtig Lust in eine wertvolle Diskussion einzusteigen. 

Wann fängst du damit an, in eine "wertvolle Diskussion einzusteigen"? Gespannt auf Antwort wartend verbleibe ich mit freundlichen Grüßen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2022 16:38
Michel mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Bitte hier höflich bleiben.

 

Es gibt nach aktuellem Kenntnisstand ein erhöhtes Herzmuskelentzündungsrisiko bei Impfungen (besonders bei jungen Männern) wie auch bei einer C19 Infektion selbst.

Das heißt der Grund für eine solche Herzmuskelentzündung kann nach meiner Meinung nicht einfach ermittelt werden.

 

Schönen Samstag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 15. Januar 2022 18:01
J.D. mag das
Martin
(@martin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Bayern, Hamburg, nun diese Person:

image

gefälschte Zahlen um schwerwiegendste + illegale Grundrechtseinschränkungen durchführen zu können. Pfui deibel!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2022 19:10
Feivel2000
(@feivel2000)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @martin

Stimmt, haben die sogenannten "Faktenchecker" (linksextremistisch und vom Staat bezahlt) schließlich auch herausgefunden. ES GIBT KEINE ÜBERSTERBLICHKEIT WEGEN DER IMPFUNG!!!!!111111eins

Veröffentlicht von: @bananenrapper

@martin Tolles Niveau! Liebe deine sachlichen Beiträge! Macht so richtig Lust in eine wertvolle Diskussion einzusteigen. 

Mal im Ernst, was bezweckst du mit deinem Posts, ausser dich selbst als Troll zu entlarven?

Veröffentlicht von: @martin

Wann fängst du damit an, in eine "wertvolle Diskussion einzusteigen"? Gespannt auf Antwort wartend verbleibe ich mit freundlichen Grüßen.

https://twitter.com/EcommunistForum

2022 01 15

Mehr muss man zu deinen "Argumenten" eigentlich selten sagen. 15 Sekunden "Recherche"... 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2022 22:56
crs mag das
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

Wo sind eigentlich die ganzen toten Sportler in den USA? Impfquoten wohl:

NBA 97%

NFL 94,5%

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Januar 2022 01:29
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

5x-Jährige reinfizierte COVID-Patientin ohne empfohlene Impfung nach 6 Monaten (erste Infektion 02/21) heute trotz va-ECMO-Versuch (unter laufender Reanimation) verstorben...nächster 6x-jähriger Ungeimpfter an der NIV, als ich gegangen bin, durch Notarzt bereits angekündigt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Januar 2022 01:34
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

Man kann Drosten natürlich einen Versager nennen. Er ist halt deutschlandweit bekannt, an einem der renommiertesten Krankenhäuser Deutschlands angestellt, verdient bestimmt nicht ganz schlecht und nach allem, was ich hier so von dir lese, könnte ich mir sogar vorstellen, dass er weniger unzufrieden mit seiner aktuellen Situation ist als du. Ich habe da andere Assoziationen als Versager im Kopf...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Januar 2022 01:51



Martin
(@martin)
Verdienter Freiheitskämpfer

"Unter einem argumentum ad hominem (lateinisch etwa „Beweis[führung] [bezogen] auf den Menschen“) wird ein Scheinargument (Red Herring) verstanden, in dem die Position oder These eines Streitgegners durch Angriff auf dessen persönliche Umstände oder Eigenschaften angefochten wird. Dies geschieht meistens in der Absicht, wie bei einem argumentum ad populum, die Position und ihren Vertreter bei einem Publikum oder in der öffentlichen Meinung in Misskredit zu bringen und eine echte Diskussion zu vermeiden."

Der Unterschied bei Drosten ist, dass er schon bei der Schweinegrippe nachgewiesener weise versagt hat, die Aufarbeitung der aktuellen Lage wird noch ein paar Jahre dauern. Ob die Täter dann in den Knast einfahren, sei mal dahingestellt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Januar 2022 07:53
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @martin

"Unter einem argumentum ad hominem (lateinisch etwa „Beweis[führung] [bezogen] auf den Menschen“) wird ein Scheinargument (Red Herring) verstanden, in dem die Position oder These eines Streitgegners durch Angriff auf dessen persönliche Umstände oder Eigenschaften angefochten wird. Dies geschieht meistens in der Absicht, wie bei einem argumentum ad populum, die Position und ihren Vertreter bei einem Publikum oder in der öffentlichen Meinung in Misskredit zu bringen und eine echte Diskussion zu vermeiden."

Der Unterschied bei Drosten ist, dass er schon bei der Schweinegrippe nachgewiesener weise versagt hat, die Aufarbeitung der aktuellen Lage wird noch ein paar Jahre dauern. Ob die Täter dann in den Knast einfahren, sei mal dahingestellt.

Hast du Drosten deswegen einen Versager genannt, um eine echte Diskussion zu vermeiden?

Falls du meine letzte Antwort meintest, war es lediglich mein Versuch zwischen den Zeilen zu lesen. Falls du nicht unzufrieden bist mit der aktuellen Situation, nehme ich das zurück und würde es als durchgestrichen im obigen Text editieren oder ganz rauslöschen, wie es dir lieber wäre.

Für eine Sachdiskussion habe ich ja noch genug andere Posts in den letzten Tagen geliefert. Ich verzichte auf die Texte, aber es waren ein paar Posts teilweise auch Fragen. Aber auch ein paar Statements meinerseits auf deine Quellen bezogen, gegen die du gerne sachlich argumentieren darfst.

Veröffentlicht : 14. Januar 2022 01:18

Veröffentlicht : 14. Januar 2022 12:33

Veröffentlicht : 15. Januar 2022 10:20

Veröffentlicht : 15. Januar 2022 13:22

Veröffentlicht : 16. Januar 2022 01:29

Veröffentlicht : 16. Januar 2022 01:34

Aufgrund welchen Verbrechens sollte Drosten in den Knast oder sind andere Täter gemeint?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Januar 2022 10:23
MKMXX, Chupete, BananenRapper und 2 User mögen das
Martin
(@martin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Richtig so! Es geht schließlich um Menschenleben!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Januar 2022 20:20
M.Can mag das
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @martin

Richtig so! Es geht schließlich um Menschenleben!

Stimmt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Januar 2022 02:14
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber
Ste Fan
(@ste-fan)
Verdienter Freiheitskämpfer

Autopsy Reveals Death of 26-Year-Old Man Who Developed Myocarditis was Due to Pfizer Vaccine
....

https://www.thegatewaypundit.com/2022/01/autopsy-reveals-death-26-year-old-man-developed-myocarditis-due-pfizer-vaccine/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Januar 2022 08:35
J.D.
 J.D.
(@j-d)
Freiheitskämpfer Silber

Danke @ste-fan.

Die Posts über Myokarditisfälle dienen eigentlich nur dazu, dass Thema nicht schwarz-weiß zu betrachten (mögliche oder auch nur angebliche Impffälle werden ja von anderen schon gepostet). Bei Aubameyang gibt es in den sozialen Medien auch nur eine Erklärung, obwohl er erst kürzlich positiv getestet wurde 🙄 Virus und Impfung können beide eine Myokarditis verursachen. Und wie es vor der Coronathematik schon war, scheinen männliche von Pubertät bis jungem Erwachsenenalter am Häufigsten betroffen. Eine Myokarditis ist keine harmlose Erkrankung, da sie schwerste Herzrhythmusstörungen oder Herzversagen machen kann. Nicht ohne Grund dürfen genannte Sportler zunächst nicht mehr spielen. Es gibt zudem bis auf seltenere Ursachen keine Therapie. Von bisherigen Viren weiß man auch, dass es natürlich sehr selten noch Jahrzehnte später zu einer Herzschwäche kommen kann, meist bei Patienten, die nicht einmal wussten, dass sie je eine Myokarditis hatten. Ob so etwas bei der Impfung möglich ist, da ja kein vermehrungsfähiges Virus im Herzmuskelgewebe verbleiben kann, da kein Virus in der Impfung ist, weiß man natürlich (noch) nicht.

Wenn dieses Thema nicht immer wieder hochkochen würde, wäre es für mich keine Meldung wert, da ich mir der Tatsache bewusst bin (und auch schon mal geschrieben habe).

„We estimated the number of exposures needed for one excess event and the excess number of events per 1 million exposed for each outcome (Fig. 2 and Supplementary Table 10). In the 1–28 days following the first dose of the ChAdOx1, BNT162b2 and mRNA-1273 vaccine, an extra two (95% CI 0, 3), one (95%CI 0, 2) and six (95% CI 2, 8) myocarditis events per 1 million exposed would be anticipated, respectively. In the 1–28 days following the second dose of mRNA-1273, an extra ten (95% CI 7, 11) myocarditis events per 1 million persons would be anticipated. This compares with an extra 40 (95% CI 38, 41) myocarditis events per 1 million in the 1–28 days following a SARS-CoV-2 positive test.“

https://www.nature.com/articles/s41591-021-01630-0

Etwa 20 zusätzliche Events bei Impfung vs. 40 nach einem positiven Test. Nach meinem Verständnis müsste die Impfung im Nachhinein 50% Reduktion bei Impfdurchbrüchen machen, um Gleichstand zu erzielen. Falls eine ähnliche Wirkung wie bei den Daten aus UK bzgl. Verhinderung von Todesfällen besteht (etwa 4-5x), dann würde die Impfung Myokarditisfälle verhindern, obwohl man sich infizieren und die Impfung selbst Myokarditis verursachen kann.

In den USA bei 5-11 und damit niedrigerer Dosis Stand Dezember 2021 nur 8 gesicherte Myokarditisfälle bei über 7 Mio. Dosen.

https://www.cdc.gov/vaccines/acip/meetings/downloads/slides-2021-12-16/05-COVID-Su-508.pdf

 

Das Ganze ist aber meiner Meinung nach nicht die relevante Diskussion. Relevant bleibt, dass sich alle Ü60 besser 50 impfen lassen. Wir haben wieder jemanden auf ITS 100% Sauerstoff an der NIV, der weiterhin der Meinung ist, dass er sich nicht impfen lassen würde (der Zug ist ja eh abgefahren). Nächster Halt sehr wahrscheinlich Intubation und dann ist es ein Münzwurf, ob er jemals wieder wach wird. Ich kann’s einfach nicht verstehen…

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Januar 2022 11:20
crs, Fuso, BananenRapper und 1 User mögen das
Feivel2000
(@feivel2000)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @ste-fan

Autopsy Reveals Death of 26-Year-Old Man Who Developed Myocarditis was Due to Pfizer Vaccine
....

Schön finde ich an dem Artikel, wie er suggeriert, dass das Thema verschwiegen wird.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Januar 2022 11:52



Seite 110 / 141