[AT] Schwarz-Grün p...
 
Nachrichten
Nachrichten löschen

[AT] Schwarz-Grün plant KESt-Befreiung nach Behaltefrist!  

  RSS
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Freiheitskämpfer Silber

Ohne Worte. Das ist super Grin

ds5bw1r9n5941

 

Zitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 00:06
Maschinist mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Der Großteil des österreichischen Regierungsprogramms liesst sich positiv:

https://www.vol.at/geld-und-steuern-das-aendert-sich-mit-der-neuen-regierung/6474657

Eine solch selbstbewußte Konkurrenz in der Steuergesetzgebung ist im Endeffekt auch langfristig gut für Deutschland.

Selbst Steinbrück hat das damals mit seinem "besser 25% auf x als 42% auf nix" begriffen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 10:10
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Habe es auch schon wohlwollend zur Kenntnis genommen. Auch die verschiedenen Steuersenkungen für Unternehmen werden dem Standort helfen.

Man kann von Sebastian Kurz halten was man will, aber was Wirtschaftsagenden betrifft, ist sein Team wahrscheinlich das Beste, was Österreich passieren konnte. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 13:51
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Freiheitskämpfer Silber

@maschinist

Ja auch die Niederlande senken ja schon seit 2019 Körperschaftsteuer. Bis man 2021 bei 15 bzw. 20% für große UN angekommen ist. 

https://www.nedtax.nl/de/niederlandischer-korperschaftsteuersatz-sinkt-ab-2019

Polen ist schon günstig. 19 bzw. 9%

Einzig allein DE kommt mir vor wie England vor der Zeit vor Margret Thatcher. Wollen wir hoffen, dass sich dies irgendwann ändert. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 14:16
Maschinist mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Die Welt wird besonders auf der Unternehmensseite statistisch immer freier, da immer mehr Unternehmen ortsunabhängig agieren können:

Corporate tax rate world regions development

 

Deutschland war auch in den Dekaden zuvor immer der Nachzügler, der durch den Druck der Nachbarn zu Steuersenkungen gezwungen werden musste:

Corporate tax rate countries development

Der Druck wird in den nächsten Jahren auch in D groß genug werden, dass hier weiter reduziert wird.

 

Mein Langzeitszenario ist, dass das in Zukunft auch noch mehr auf den persönlichen Einkommenssteuerbereich überschwappt, da die produktiven Einzelunternehmer & High Potencials (die im Endeffekt einen großen Teil des direkten Produktivitätskapitals einer Gesellschaft ausmachen), ebenfalls mehr und mehr die mögliche Ortsunabhängigkeit nutzen.

 

In unserer deutschen Blase ist das oft noch nicht wahrnehmbar aber die Welt wird in Rekordgeschwindigkeit immer dynamischer, wohlhabender und freier.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Januar 2020 14:42
SweetNSour, Orion, Max und 1 User mögen das
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @maschinist

Die Welt wird besonders auf der Unternehmensseite statistisch immer freier, da immer mehr Unternehmen ortsunabhängig agieren können:

Corporate tax rate world regions development

 

Deutschland war auch in den Dekaden zuvor immer der Nachzügler, der durch den Druck der Nachbarn zu Steuersenkungen gezwungen werden musste:

Corporate tax rate countries development

Der Druck wird in den nächsten Jahren auch in D groß genug werden, dass hier weiter reduziert wird.

 

Mein Langzeitszenario ist, dass das in Zukunft auch noch mehr auf den persönlichen Einkommenssteuerbereich überschwappt, da die produktiven Einzelunternehmer & High Potenzials (die im Endeffekt einen großen Teil des direkten Produktivitätskapitals einer Gesellschaft ausmachen), ebenfalls mehr und mehr die mögliche Ortsunabhängigkeit nutzt.

 

In unserer deutschen Blase ist das oft noch nicht wahrnehmbar aber die Welt wird in Rekordgeschwindigkeit immer dynamischer, wohlhabender und freier.

 

Eine tiefe Unternehmensbesteuerung ist eines der Erfolgsrezepte der CH. Diese liegt seit Dekaden unter 10%. Einerseits lockt sowas Unternehmen aus dem Ausland an, andererseits hat man dadurch eine hohe Beschäftigung und eine tiefe Arbeitslosigkeit. Das wiederum sorgt dafür, dass der Einzelne eine tiefere Einkommenssteuer hat weil durch die Masse an Beschäftigten und Unternehmen genug Steuereinnahmen generiert werden. Eigentlich ein ziemlich einfaches volkswirtschaftliches Erfolgsrezept... 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Januar 2020 09:45
Orion und Maschinist mögen das