Nachrichten
Nachrichten löschen

Social Tokens

Seite 1 / 3
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hier soll es um "social tokens" gehen. Allgemein gesprochen sind das token, die auf die eine oder andere Art alle möglichen soziale Netzwerke disruptieren können.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31. März 2021 19:29
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

https://rally.io/

Ein Netzwerk welches content Erstellern ermöglichen soll Ihre Arbeit durch und vor allem mit der Community auf vielfälltige Weise zu monetarisieren

Ralley ist schon gelistet, hat aber zufälligerweise heute einen weiteren token sale auf coinlist.io.

Aktuell steht der Kurs bei 1,24$, und theoretisch hat man auf coinlist die Möglichkeit zu 0,60$ zu kaufen.

DYOR

Viel Erfolg... :-)

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31. März 2021 19:36
reinvest mag das
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

Noch abgefahrener ist das Projekt https://bitclout.com/browse?password=2697b4d93a13a3dbcb1e2808b63c6c18c7810565fcd9ab1c1d55528ac28d8f9b

Hierbei handelt es sich um ein Projekt, wo die Gründer derzeit (noch?) anonym sind, und welches es usern ermöglicht token von ihrem eigenen Profil zu kreieren (minten). Diese token sind innerhalb des Systems frei handelbar. Je nach Kauf und Verkaufsvolumen steigen und fallen die Tokenpreise. Man kann sich quasi finanzell bei seinen Lieblingspromis beteiligen, wenn diese "gute" Taten vollbringen und in der Gunst der Community steigen, steigt theoretisch auch die Nachfrage nach seinen Token und umgekehrt. Bei jeder Transaktion kann der Promi/User einen Teil der token, z.B. 10% (dieser Wert ist frei wählbar), auch einen Anteil bekommen. Die Möglichkeiten, wie diese token eingesetzt werden können, sind noch schier unendlich.

Extem spannendes Netzwerk, was sich gerade noch gaaaanz am Anfang befindet. Das Kreieren der token geschieht durch eine bonding curve. Bedeutet am Anfang bekommt man für wenig Geld viele token und später flacht die Kurve ab. Zunächst wurden 15.000 top Twitteraccounts in der Platform aufgenommen, die durch die Twitternutzen in einem kurzen Prozess geclaimt werden können, d.h. blauer Haken. Im Prinzip, kann jeder irgendwann seinen blauen Haken bekommen. Das spannende ist, das dieses Konzept wunderbar mit bereits existierenden, geschlossenen Ökosystemen, wie Twitter, Instagram, Facebock etc. verknüft werden kann und zwar ohne, dass die alteingesessenen Platformen (eigentlich?) was dagegen tun können (so meine Einschätzung).

Erste Promies haben sich schon angemeldet und ihren account geclaimt. Es stehen sehr krasse Investoren dahinter. Die ersten Klagen gibt es auch schon. Derzeit kann man keine Auszahlungen aus dem System vornehmen, deswegen wittern einige SCAM-ALERT. Alles in allem eine MEGA Mischung, um erfolgreich zu sein.

https://buy.bitclout.com/one_pager.pdf

https://en.wikipedia.org/wiki/BitClout

Ich bin da inzwischen auch zu finden --> kapitalas

Das Ding ist einen Blick wert. DOYR !!!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31. März 2021 19:58
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@kapitalas

Vielen Dank für den spannenden Beitrag. Ich sehe wieder von wie vielen Dingen ich keine Ahnung habe .

doofe Frage, kann jeder User beliebig viele Token generieren? Keine Auszahlungen heißt , Gewinne bleiben im System?

Danke dir!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. März 2021 22:34
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

Zu Bitclout:

In erster Linie sehe ich das als Ergänzung zu FB...Die Frage ist, wie geht man mit Spam um? Kann die Blockchain eine Governance unterstützen in der Fakeinhalte, Extremisten und andere schlimme Dinge down gevotet bzw. entfernt werden werden?
Jetzt ist das ja noch alles Friede, Freude, Eierkuchen...die ersten Sexfluenzer hat ich schon als follower...wie wird das erst, wenn die Massen reingehen und Müll posten "ohne Aufsicht". Das Thema governance könnte u.a. ein großes Risiko darstellen. Twitter, FB und co haben Horden an Leuten, und das nicht genug, die zensieren, ob berechtigt oder nicht.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31. März 2021 22:39
reinvest mag das
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

@judge-dredd

Hey, ich habe auch keine Ahnung...ich lese den ganzen Tag und arbeite...die Zeit ist gerade stressig. Aber es tut sich so viel. Man muss Dinge halt auch ausprobieren. Cryptotwitter und Telegram sind 2 wichtige Werkzeuge, um Trends aufzuschnappen und schnell an Infos zu kommen. Oder sagen wir so...die Datenflut, in brauchbare Fakten umwandeln. Das ist das Schwierigste für mich z.Z..

Die Generierung von Token hängt von der Bonding Curve ab. Siehe white paper...sind nur ein paar Seiten das schaffst Du ;-)

Z.Z. muss man BTC kaufen und auf seinen account transferieren, dort kann man Bitclout-token(BTCLT) kaufen und dann, wenn man möchte, in die anderen token investieren.

 

Cheeers kapitalas

P.s.: Ich habe schon so viele Chancen verpasst und trotzdem fliegt das Cryptodepot...es ist unglaublich. Aktien empfinde ich inzwischen als Anleihen... :-) Mal sehen wie viele Gewinne ich am Ende mitnehmen kann :-)

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31. März 2021 22:48
reinvest mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Zeitliche Einordnung

Bitcoin --> DeFi --> NFT --> Social Token

Eine schöne Übersicht:

creatorsMap
https   bucketeer e05bbc84 baa3 437e 9518 adb32be77984.s3.amazonaws.com public images e96dfcbf c3b4 4160 bbef 6937777d6235 806x467
AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. April 2021 11:35
BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @kapitalas

Z.Z. muss man BTC kaufen und auf seinen account transferieren, dort kann man Bitclout-token(BTCLT) kaufen und dann, wenn man möchte, in die anderen token investieren.

Man muss aber auch sagen, dass es momentan keinen Rückweg gibt, dh. ist wie ein Spielautomat ohne Geldausgabe. Man kann also BTC einzahlen, in BTCLT tauschen und dann einen elonmusk coin kaufen. Den kann man dann auch wieder verkaufen, aber man kann dann nur wieder in die Coin einer anderen Person investieren. Somit kann man momentan zwar Papiergewinne erzielen, aber nicht kassieren. Es ist wohl geplant, dass BTCLT an Börsen gelistet werden soll, dann sähe es natürlich anders aus.

Finde das Konzept ein dezentrales Socialnetwork zu haben aber sehr interessant und eines dieser Netzwerke hat sicher die Möglichkeit Relevanz zu gewinnen. Mir ist nicht klar, warum ich in den coin von jemand investieren soll, wenn ich auch normal followen kann. Der einzige Grund für mich wäre momentan am allgemeinen Hype und dem zugehörigen Wertzuwachs zu partizipieren. Dazu muss aber BTCLT handelbar werden. 
Habe mich mal angemeldet und wollte das auch mal testen, aber mein Geiz, 29$ nur für den Transfer zu zahlen, hat mich abgehalten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. April 2021 12:28
reinvest und Kapitalas mögen das
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hi @bananenrapper

Die content creator können Ihre token hodler ja auch etwas zurück geben.

Pamela Anderson hat z.B. Ihren top token hodlern physisch signierte Bilder zurück geschickt. Sie ist eine der ersten weltweit bekannten Promis, die da aktiv sind. Musiker können z.B. Ihrer Fangemeinde extra Privilegien einräumen. Und sie profitieren selbst, davon wenn der coin gehandelt wird und im Wert steigt. Das tun sie auf FB, Twitter, Insta nur indirekt. Hier aber ist es direkt.

Anderes Beispiel für einen Memetoken: https://bitclout.com/u/Rabbitcoin Memetoken werden da richtig abgehen. Man sieht es ja jetzt schon auf Twitter, was bei Memes los ist. Bei Bitclout hingegen, kann man sich an solchem Wahnsinn beteiligen. Richtig interessant finde ich, wenn man dieses Konzept auf Charity überträgt, dort konnte man unkompliziert helfen.

Ich habe am Anfang auch z.B. Uniswap nicht benutzt, weil mir 50€ Gebühren für einen Trade mit kleiner Size deutlich zu viel waren...hat sich herausgestellt, dass das Upside sooooooooooo groß war, dass es sich trotzdem gelohnt hätte. Aber ob das in Zukunft noch so sein wird weiß keiner. Ethereum ist ja auch deswegen als die Chain der Reichen bekannt. Wenn man 100k verschiebt, sind 50€ nicht so schlimm Smile /p>

Cheers kapitalas

P.s.: Das es derzeit keinen Rückweg gibt, habe ich auch geschrieben.

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. April 2021 12:47
reinvest mag das
BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer

@kapitalas Proud owner of 1 Kapitalas Coin 🥳

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. April 2021 10:50
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

@bananenrapper

 

Haha cool. Danke!

Gleich einen Ganzen....wir werden reich... haha.

Wie heißt Du denn da?

🤓

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. April 2021 12:54
BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer

@kapitalas Also den Transfer traue ich dir zu ;-)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. April 2021 13:45
Kapitalas mag das
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

@bananenrapper

Ja ich sehe Dich aber nicht unter meinen coin hodlern

Hast Du wieder verkauft?

image
image
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. April 2021 13:48
BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer

@kapitalas Ich glaube da gibt es einige Probleme auf der Plattform gerade. Habe vorhin einige Coins gekauft und jetzt waren wieder alle weg. Das war vermutlich der Spike in deinem Chart.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. April 2021 14:49
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

@bananenrapper

ja versuche es noch mal, wenn du möchtest. ich konnte vorher nicht posten und auf einmal hatte wurde der post 3 Mal dargestellt.

Ich sag doch wir sind früh hahaha

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. April 2021 14:51
Kapitalas
(@kapitalas)
Verdienter Freiheitskämpfer

:-) ist dein Geld...ich kann dir nicht versprechen, dass der coin to the moon geht...hahaha

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. April 2021 14:56
Seite 1 / 3