Nachrichten
Nachrichten löschen

Ethereum / Ether

Seite 12 / 13
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

ETH zu Bitcoin:

ETH in BTC log Chart all time 03.09.2021

 

Im 2017er Bullenmarkt stieg Ethereum bis in den 0,15 BTC Bereich.

Das wären aktuell Knapp $8.000 pro Ether bei Bitcoin $50.000 / die doppelten Werte bei BTC $100.000.

Was für eine Zeit! 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. September 2021 23:48
marsupilami
(@marsupilami)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @maschinist
Veröffentlicht von: @natman

@maschinist ich frage dich einmal, warum du es weiterlaufen lässt mit so einem hohen Einsatz. Ist es Nervenkitzel oder dein Traderherz? Ich frage das auch im Hinblick, was euch mit hoch genugem (?) Vermögen eigentlich diese Chance bringt im Vergleich zum Risiko. 

 

Hi Natman,

Wenn es schief geht, bin ich immer noch finanziell unabhängig und bin in ca. 2-3 Jahren wieder dort wo ich jetzt bin.

Wenn mein Szenario eintritt, hat meine Familie dekadenlang einen wunderbaren Überfluss und muss nie mehr an eine Safe Withdrawal Rate denken.

Ein verdoppeltes Vermögen bedeutet für uns die Möglichkeit auf Studium in den USA für die Kinder, Haus am Strand auch an richtig schönen Städten in richtig guten Ländern und ein paar induviduelle Spielzeuge ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen.

Viel mehr als das gibt es noch einmal mehr Optionen. Wenn Europa zu verrückt wird, kaufe ich uns eine weitere Staatsbügerschaft oder gehe in ein Land, für das man mehr Geld braucht.

Wenn man das dann nicht will, macht einen die Option darauf glücklich.

 

Ich habe für mich realisiert, dass ich noch einmal extra Gas geben will.

Wir leben nur einmal Natman und es ist furchtbar langweilig immer nur auf sicher zu spielen.

Sicher als Basis ist super aber on top möchte ich noch Dinge wagen. Wenn es schief geht, bin nur ich selbst schuld und ich kann es wieder aufholen.

Außerdem ist der denzentrale Kryptobereich auch ein richtig großer Mittelfinger in Richtung staatsgläubiger Umverteiler und tyrannischer Menschen, die denken sie wüßten besser als die Bürger selbst, was gut für sie ist. 

Das ist genau das richtige Projekt für Menschen wie mich, denen die überregulierte EU sowieso zu eng ist.

Freiheit!

I came for the money - I stayed for the idea

Schönen Abend

Du sprichst mir aus der Seele - auch wenn bei uns der Einsatz viel niedriger ist da viel weniger Gesamtvermögen ist diese Chance auf lebensverändernde Profite bei akzeptablem Risiko zu groß um sie liegen zu lassen. Der Einsatz in ETH und ADA liegt bei uns grad bei 20% des liquiden Gesamtvermögens, mit BTC bei 30% (ETF, Crypto und Konto). Die Chance in relativ jungen Jahren in einem Jahr sein liquides Gesamtvermögen zu verdoppeln ist einfach der Hammer. Auch wenn es jetzt doch schief geht seh ich’s wie du - den initialen Einsatz haben wir bei uns in nem Jahr wieder drin trotz zweitem Kind und Elterngeld, was gibt’s schon groß zu verlieren? Alleine die Lebensfreude die ich mit der Investition bisher hatte und der Austausch mit euch allen war’s wert ;) ich bin super bullish derzeit auf Ethereum und die Plattformen im Windschatten, wir müssen „nur“ schauen dass wir rechtzeitig die Bremsleine ziehen nahe des Tops, denn wir wissen ja alle was nach großer Euphorie kommt ;)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. September 2021 05:46
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ethereum schaut in Summe schon sehr, sehr gut aus:

Daily transaction volume

06289302 b556 f3d6 4439 b304bfbe855a

Von der "Kette" generierte Gebühren

Bildschirmfoto 2021 09 03 um 19.00.52

Auch andere Faktoren wie Marktkapitalisierung, aktive Benutzer/Adressen, TVL/Volumen von DeFi, Anzahl der Entwickler, die Community und der Kopf Vitalik Buterin stimmen mich sehr optimistisch.
VG

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. September 2021 19:11
marsupilami, BananenRapper, Tradevestor und 1 User mögen das
marsupilami
(@marsupilami)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ethereum wird langsam zur deflationären Währung:

When EIP-1559 was introduced to Ethereum last month, it was supposed to slow down the rate at which the supply of ETH grows. But over the last 24 hours, the supply of ETH isn't growing at all. It's shrinking.

https://decrypt.co/80222/more-ethereum-has-been-burned-than-minted-past-24-hours

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. September 2021 07:54
reinvest mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

@marsupilami

Genau Smile

E bQxpvUYAMnCqy

Je mehr Ethereum genutzt wird, desto mehr wird auch "verbrannt" und ist somit auch gut für die ETH-Hodler. Ich finde die Idee auch sehr gut, dass sich der Wert von ETH auch aus der Nutzung ableitet:

Bildschirmfoto 2021 09 04 um 13.03.39

https://ultrasound.money

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. September 2021 12:59
marsupilami mag das
marsupilami
(@marsupilami)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ethereum ist bereits deflationär. Seit dem London Hard Fork wurden über 300k Eth verbrannt aber nur 257k geissued:

https://watchtheburn.com/

#bullish! Grin

Siehe auch: https://t3n.de/news/ethereum-brennt-lichterloh-ueber-1407138/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. September 2021 22:56
reinvest und Natman mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Ethereum Chart Update 21.09.2021:

 

Log Chart auf Wochenbasis:

Ethereum 6 Jahre log Wochen Candles 210921

Das aktuelle Chartpattern geht aktuell noch als Cup with Handle durch mit Abprall an der 20 Wochenlinie.

 

 

Log Chart auf Monatsbasis:

Ethereum 6 Jahre log Monats Candles 210921

"Wie Sie sehen, sehen Sie nichts" - Bullentrend für mich weiterhin voll intakt.

Ich halte meine gesamte Position.

 

Ich kann nicht in die Zukunft sehen aber betreff Entwicklung der Nutzerzahlen und generellem Usecase ist das für mich weiterhin eine sehr spannende Investition.

Ethereum User Adressen 210921

 

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 21. September 2021 10:16
marsupilami und reinvest mögen das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

Habe die letzten Tagen einen guten Teil (größer 50%) meiner ETH gestaked, nachdem ich lange die Vor- und Nachteile abgewogen habe.

- Warum?
Ich will einen großen Teil meiner ETH (& BTC) langfristig halten und in den nächsten Jahren nicht verkaufen und ich will aus meinem Krypto-Depot passive Erträge erzielen (so wie aus meinem "klassischen" Depot).
Die steuerlichen Nachteile (u.a. Erträge werden mit dem persönlichen Steuersatz besteuert, steuerfreier Verkauf erst nach 10 Jahren möglich etc.) sind mir bewusst.

- Wie?
Zu je ⅓ mit Lido (dezentral mit meinem Ledger), Coinbase und Kraken.

- Wie hoch ist die "Verzinsung"?
ca. 5% p.a..

Eine interessante Überlegung von Cathie Wood (ARK-Invest):

"ETH staking could become the new “risk-free rate”

Chris Burniske asked Cathie is she could “envision a future where Ethereum’s risk minimized rate offers a new baseline for valuing internet assets?”

This is the idea that ETH’s staking rate might be used as a new benchmark for digital asset portfolio performance, but Cathie took it further by contrasting the reliable yield of staked ETH versus the ‘unhinged’ monetary policies of central banks.

This is elevating ETH beyond just an internet-native economy, and toward the status of a global macro force, akin to the U.S. bond market."

Weitere Info's hier:
https://newsletter.banklesshq.com/p/dont-look-back-market-monday-lite
https://newsletter.banklesshq.com/p/the-case-for-never-selling-eth-market-ef6

Das ist wie immer keine Empfehlung, sondern nur eine Idee.

VG
reinvest

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Oktober 2021 09:18
Natman und Maschinist mögen das
Roman
(@roman)
Verdienter Freiheitskämpfer

@reinvest 

Ich glaube CW's Vergleich als Referenzzinssatz hinkt gewaltig, denn der Referzinssätzer der Zentralbanken sind effektive Refinanzierungssätze und aus Anlegersicht risikolos was Counterparty-Risiko betrifft. Crypto staking hat eine Vielzahl von spezifischen Risiken, u.a. das Counterparty-Risiko z.B. der Cryptobörse, das durch einen Risikoaufschlag im Zinssatz eingepreist ist. Das Risiko von Staking aus Sicht eines Anlegers ist m.E. eher vergleichbar mit einer HY-Unternehmensanleihe.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Oktober 2021 09:47
Maschinist mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

@roman

Da muss mann zwischen Optionen wie Lido ( https://lido.fi) und zentralen Staking-Optionen mit Coinbase & Kraken unterscheiden.
Bei Lido läuft das über smart contracts ohne Counterparty-Risiko, dafür aber mit smart contract-Risiko.

Es ist schon klar, dass das kein risikoloser Zins/Rendite ist. Cathie Wood spricht ja auch von einer "risk minimized rate".

Der Vergleich mit einer HY-Unternehmensanleihe hinkt ebenfalls. Die Staking rewards kommen von den Validatoren, die ETH einsetzen und für das Netzwerk Transaktionen prüfen & validieren. Mann könnte einfach gesagt, auch selbst 32 ETH aufbringen und selbst (also ohne Coinbase und Co. und damit ohne Counterparty-Risiko) zu einem Validator werden:

https://ethereum.org/de/eth2/staking

Hier gibt es einen schönen Vergleich von Staking-Anbietern:
https://beaconcha.in/stakingServices

VG
reinvest

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Oktober 2021 10:16
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@reinvest ab welchem Betrag lohnt sich das? Wie markiert Kraken z.b. die Coins die gestaked werden wenn man den Großteil verkaufen will und den anderen nicht. Hab mir immer gedacht für die 0,x ETHs die ich hodlen will, lohnt es sich nicht. Zahlt Kraken in Euros oder in ETH ausgezahlt...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Oktober 2021 18:17
reinvest mag das
Mrtn17
(@mrtn17)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich kann nur sagen, wie es bei Binance ist: dort werden die gestaketen ETH als BETH bezeichnet. Es gibt sogar einen Markt um BETH/ETH zu handeln (mit einem Kurs von ca. 0,95). Als Staking Rewards wird der volle Ertrag aus dem ETH System als BETH gutgeschrieben, sprich: deine BETH werden mehr, sie bekommen sogar Zinseszins. Ich hatte mich damals dagegen entschieden es bei Kraken zu machen, weil die 15% der Staking Reqards aus dem ETH System als Gebühren einbehalten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Oktober 2021 18:34
Natman mag das
reinvest
(@reinvest)
Verdienter Freiheitskämpfer

@natman
So sieht das bei Kraken aus:

PNG Bild 3

* Deine Coins werden in „Crypto“ und „Staked“ aufgeteilt.
* Die Rewards sind in ETH 2.0 und sind somit gesperrt. Du kannst bis zum Merge (wahrscheinlich in Q2 2022) die ETH 2.0 nicht verkaufen.
* Der Betrag ist eigentlich egal, wichtig ist eher die Bereitschaft, lange im Ethereum Ökosystem dabei zu sein. Meine gestakten ETH werde ich im best-case viele Jahre nicht anfassen, so wie meine ETFs 😉

VG
reinvest

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Oktober 2021 22:26
Dustin, Natman und Maschinist mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@reinvest danke für deine Antwort.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Oktober 2021 07:37
reinvest mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Ethereum Chart Update 14.10.2021

 

Ethereum weekly 4 years log 141021

 

Wenn das Verhalten weiterhin ähnlich des Bullenmarktes 2017 abläuft, sollte Bitcoin als Marktführer in den nächsten Wochen die meisten Altcoins inkl. Ethereum auf neue Hochs noch Outperformen.

Ethereum und co ziehen dann nach.

Charttechnisch ist bei Ethereum im Vergleich zu Bitcoin noch mehr Platz für weitere Kurssteigerungen. Die Story des weiterhin größten Entwicklernetzwerks und der Fakt, dass ETH die Basis für die meisten NFTs und weitere Anwendungen ist, unterstützt das.

Wenn sich das Pattern aus 2017 auch im weiteren Verlauf wiederholt, (damals ca. Faktor 4 nach Ausbruch auf neue Hochs) wären das dieses Mal ein Kursziel von grob $17.000 in den nächsten Monaten.

Da sich Trends in den Zyklen meistens abschwächen (da immer mehr Geld notwendig ist) und sich auch der Verlauf ändert (da zu viele Teilnehmer auf das gleiche Szenario wetten), liegt mein erstes Kurziel hier bei $10-12.000 mit der Möglichkeit eines deutlichen Überschießens und auch der Möglichkeit von weiteren Kursüberraschungen in der Zwischenzeit.

Schönen Tag

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 14. Oktober 2021 08:10
Dustin, marsupilami, Tradevestor und 3 User mögen das
Mrtn17
(@mrtn17)
Verdienter Freiheitskämpfer

Vor drei Wochen, als ETH unter 3000 USD dippte, habe ich noch etwas nachgekauft, mit EUR. Damit habe ich nun genug EUR in Kryptos (BTC+ETH) in meinem Gesamtportfolio. Das hält mich aber nicht davon ab innerhalb der Kryptos mit einem kleinen Anteil etwas Swingtrading zu versuchen. Als am Montag ETHBTC auf 0,061 runterging, wo auch mit der 200-Tage-Linie ein Widerstand verläuft, habe ich dann noch etwas ETH gekauft, mit BTC. Ich spekuliere darauf, dass ETHBTC von der 200-Tage-Linie abprallt und Richtung 0,08 anzieht. Zurzeit reden alle nur BTC, typisch für den Beginn einer Krypto-Aufwärtswelle, aber ich kann mir gut vorstellen, z.B. wenn demnächst eine positive Meldung zum ETH2.0-Fortschritt kommt, dass dann ETH deutlich anzieht, wie vom Maschinisten beschrieben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Oktober 2021 09:50
marsupilami und BananenRapper mögen das
Seite 12 / 13