Nachrichten
Nachrichten löschen

Mit dem Joggen anfangen

Seite 2 / 2
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @heisenberg

Ich habe nur leichte Schmerzen am Schienbein, vielleicht sollte ich mal ein Gang runterschalten. Der Körper kommt gar nicht mehr hinterher..

Ich würde dir auch Regeneration verordnen, was nicht Couchsurfing bedeuten muss. Ich hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem durch überzogenes Training (Knie), was ich durch Faszienmassage in den Griff bekommen habe, und zwar ungelogen innerhalb von wenigen Tagen (nach fast 1 Jahr Schmerzen!). Der YT-Kanal von "Blackroll" enthält einige gute Videos. Und vielleicht "nur" 3x die Woche laufen gehen, oder nicht (immer) so viel Strecke machen, dafür vielleicht mehr den Kardio-Aspekt trainieren durch HIIT, um die Gelenke zu schonen - oder genau andersrum, langsamer laufen bei längeren Läufen.

 

Dieser Thread hat mir auch sehr geholfen, insbesondere der Beitrag von @Millo zu der belächelten "Stockente". Wegen des o.g. Knieproblems habe ich das Joggen seit Sommer 2020 vorerst aufgegeben (langsam reizt es mich wieder etwas). Nachdem ich@Millos Beitrag las, habe ich mir meine Walking-Stöcke geschnappt, die ich sonst nur bei Ausflügen mit meiner Mutter (läuft nur unter Bewegung, nicht unter Sport!) nutzte und mir dabei omi-mäßig vorkam. Man kann sich ganz schön verausgaben damit, und setzt dadurch durchaus Trainingsreize!

Ich habe leider nur wenig Zeit dafür bzw. bin zu faul das noch in meinen vollen Wochenplan einzubasteln. Dabei ist es durchaus eine gelenkschonendere Variante zum Joggen - wirklich gut für den Schulter-Nacken-Bereich. Beim Gehen habe ich oft eine suboptimale Hand-/Armhaltung - entweder habe ich eine riesige schwere Handtasche dabei, oder ich weiß nicht, was ich mit den Händen machen soll und stecke sie in die Tasche. Mit den Stöcken haben die Hände etwas zu tun, und wenn man sich sehr fest abstößt, trainiert man sogar den Trizeps! ;)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2021 13:53
Heisenberg mag das
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer

nochmals eine Frage an die erfahrenen Läufer:

reicht für die Pulsmessung eine Apple Watch series 7 aus oder sollte ich mit die H10 von Polar bestellen? Mit der h10 sollten es exakte Messungen sein.

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Oktober 2021 19:27
Siduva
(@siduva)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich kann die Frage nicht beantworten und schreibe trotzdem mal meine Erfahrung zu diesem Thema. Ich jogge seit Jahrzehnten in unterschiedlichen Intensitäten. Zu Beginn habe ich alles was mir möglich war getrackt. Anzahl der Läufe, Strecken, Zeiten etc. Dann wollte ich mir Equipment für Pulsmessung usw. besorgen. Beim Nachdenken ist mir aufgefallen, dass mich das ganze Tracking nicht positiv sondern eher negativ beeinflusst (und mir Geld aus der Tasche zieht). Ab dem Zeitpunkt habe ich alles abgeschafft und habe beim Joggen nur noch mein Handy dabei, um im Notfall einen Anruf tätigen zu können. Das mache ich seit Jahren so und im Gegensatz zu früher laufe ich seit dieser Entscheidung unbeschwerter und vor allem regelmäßiger. Mit der Zeit kommt ein Gefühl für den Körper, wann man Gas geben und wann man Bremsen sollte. Seitdem ich nur noch darauf höre und mich nicht mehr in allen denkbaren Kategorien tracke, habe ich weniger Verletzungspausen und auch einfach mehr Spaß. Allerdings mache ich das ganze auch nur als Freizeitsportler 2-3 mal die Woche ca. 6-8 Kilometer. Für ambitionierte Amateure und Profis mag das anders sein, aber als Freizeitsportler hilft mir das ganze verfügbare Equipment einfach nicht dabei, besser zu werden oder regelmäßiger zu laufen, sondern es belastet mich eher. Gilt nur für mich, andere Meinungen dazu kann ich auch gut nachvollziehen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2021 19:48
viper2333, Vossi78, Thesaurierer und 3 User mögen das
Robi
 Robi
(@robi)
Verdienter Freiheitskämpfer

Wenn du die Apple Watch schon hast nutze sie am Anfang. Auch wenn die Werte nicht 100%ig passen. 

Das hilft dir beim einschätzen der Belastung. Dafür brauchst du keine EKG genauen Pulswerte.

Um gezielt trainieren zu können solltest du deinen Maximalpuls bestimmen und anhand dessen deine Trainingszonen bestimmen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2021 19:48
Robi
 Robi
(@robi)
Verdienter Freiheitskämpfer

@siduva hast du mal nach einem Trainingsplan trainiert?

Das bringt dich wirklich weiter. Dazu braucht es entweder Puls oder Pace (min/km).

Für einen Hobby Läufer, wenn das Gefühl für die Belastung fehlt, reicht eine einfache Puls Anzeige um am Anfang besser rein zu kommen. Viele starten mit viel zu hoher Intensität ins Training.

Edit:

Ich habe früher alles getrackt, richtig nach Trainingsplan trainiert, mit Training auf einen Saison Höhepunkt und allem.

Daher kann ich aus Erfahrung sagen, wenn du wirklich weiterkommen willst brauchst du die Daten und einen Trainingsplan. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2021 19:55
Siduva mag das
Siduva
(@siduva)
Verdienter Freiheitskämpfer

@robi ja ich kann nachvollziehen was Du schreibst. Zur "Professionalisierung" des eigenen Laufens ist ein Trainingsplan sinnvoll, gerade wenn man noch keine große Erfahrung hat. Habe ich auch früher genutzt, allerdings ohne Tracking von Puls o.ä.. Hat ehrlich gesagt auch so funktioniert bzw. mich weitergebracht. Allerdings laufe ich auch nur noch für mich und nehme nicht mehr an Laufwettkämpfen teil. Wer höher hinaus will oder größeres vor hat kann sicher davon profitieren. Da sollte aber ein gewisses Niveau schon vorhanden sein. Der Mensch tendiert ja beim Ausüben neuer Sportarten dazu, den Erwerb von Equipment mit dem automatischen persönlichem sportlichen Fortschritt gleichzusetzen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2021 20:20
Yakari und Robi mögen das
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @robi

@siduva hast du mal nach einem Trainingsplan trainiert?

Das bringt dich wirklich weiter. Dazu braucht es entweder Puls oder Pace (min/km).

Für einen Hobby Läufer, wenn das Gefühl für die Belastung fehlt, reicht eine einfache Puls Anzeige um am Anfang besser rein zu kommen. Viele starten mit viel zu hoher Intensität ins Training.

Edit:

Ich habe früher alles getrackt, richtig nach Trainingsplan trainiert, mit Training auf einen Saison Höhepunkt und allem.

Daher kann ich aus Erfahrung sagen, wenn du wirklich weiterkommen willst brauchst du die Daten und einen Trainingsplan. 

Hast du noch deinen Trainingsplan für Anfänger den du ggf zur Verfügung stellen kannst?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26. Oktober 2021 20:22
Robi
 Robi
(@robi)
Verdienter Freiheitskämpfer

Deine aktuelle Pace ist etwa 6min25sec/km (45min/7km).

Da würde der Plan hier ganz gut passen:

https://www.running-magazin.com/training/trainingsplan-10-kilometer-unter-60-minuten/

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2021 20:34
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer

@all

welche Schuhe nutzt ihr fürs Joggen? Ich laufe hauptsächlich im Wald. Könnt ihr da was empfehlen?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. November 2021 10:53
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber

Ich würde dir empfehlen, zum Fachgeschäft zu gehen und dort nach Analyse zu kaufen, was dir passt und was dein Fuß braucht. Füße und Laufstil sind total individuell und oftmals schon unterschiedlich an den eigenen beiden Füßen! Externe Empfehlungen daher nicht so hilfreich…

Ich habe mir mal nach einer solchen Analyse bei Runners Point welche von Adidas geholt (110€ ca.). Passen super, laufen sich gut. Dann meinte ich neue zu brauchen, habe mir die teuersten der Decathlon Eigenmarke (90€?) geholt und sie begeistern mich gar nicht. Werde ich nie wieder so machen nur um 20€ zu sparen und nicht aus dem Haus zu müssen…

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. November 2021 13:14
Der Ingenieur
(@ingenieurfreedom)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @yakari

Ich würde dir empfehlen, zum Fachgeschäft zu gehen und dort nach Analyse zu kaufen, was dir passt und was dein Fuß braucht. Füße und Laufstil sind total individuell und oftmals schon unterschiedlich an den eigenen beiden Füßen! Externe Empfehlungen daher nicht so hilfreich…

Ich habe mir mal nach einer solchen Analyse bei Runners Point welche von Adidas geholt (110€ ca.). Passen super, laufen sich gut. Dann meinte ich neue zu brauchen, habe mir die teuersten der Decathlon Eigenmarke (90€?) geholt und sie begeistern mich gar nicht. Werde ich nie wieder so machen nur um 20€ zu sparen und nicht aus dem Haus zu müssen…

Hab jetzt nicht alle vorherigen Beiträge gelesen, aber kann diesem hier nur beipflichten.

Unbedingt eine gute Laufanalyse machen - gibt oft auch Rabatt, wenn man dann im Laden einen passenden Schuh kauft.

Habe so gelernt, welche Laufschuhmarken für meine Anatomie passen und bei welchen ich gar nicht probieren muss...

Grüße

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. November 2021 21:48
Maschinist mag das
Seite 2 / 2