Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Freiheitskämpfer-Buchclub (querbeet)

Seite 1 / 2
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber

Dank Corona lese ich wieder mehr, eines meiner liebsten Hobbys, seitdem ich lesen kann! Ich habe eine Challenge mit meiner Schwester, wer mehr Bücher schafft. In 2020 habe ich es auf 52 Bücher gebracht, und aktuell bin ich auch beim 17./18. (lese meist mehrere Bücher parallel).

Dabei ist auch „Tools der Titanen“ von Tim Ferriss. Ich nehme an, einige User haben es schon durch. Ich habe den 1. Teil (Fitness) fertig und bin mäßig begeistert. Bei den LSD-Trips bin ich ausgestiegen, gebe ich zu. Und dann die vielen Pülverchen und Mittelchen, die immerzu beworben wurden... ich hätte mir mehr Einblicke in Routinen oder Mindsets von Athleten gewünscht.

 Ich werde es trotz Skepsis (und überheblichen Schreibstils) zu Ende lesen, das Jahr hat ja noch einige Monate.

Wie steht ihr zu dem Werk?

 

Eines der Bücher, was mich letztes Jahr nachhaltig beeindruckt hat, war „Mein Jahr als Jäger und Sammler“ von John Lewis-Stempel. Ein gut zu lesender Bericht über die Herausforderung von seiner eigenen Farm (in Wales) zu leben durch Jagd und Pflanzensammeln und was das mit einem macht. Interessante Rezepte sind (geringfügig) inklusive. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dem ein oder anderen hier gefallen könnte!

 

Freue mich über eure Tipps, die den Horizont erweitern! 

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. April 2021 16:27
Praezisionsminister, viper2333, Judge Dredd und 2 User mögen das
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

Cool meine Lieblingsbücher: 

Sachbücher lese ich viel Psychologie, Informatik und bei Mathematik einzelne Problemstellungen oder populärwissenschaftliche Mathebücher. Derzeit lese ich wenig, da ich den Sport, Familie und Garten und eher noch die Klampfe priorisiere und schon genügend sitze.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. April 2021 17:47
Judge Dredd mag das
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @natman

und schon genügend sitze.

Es liest sich hervorragend im Liegen! 😋

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. April 2021 18:45
Thesaurierer und Natman mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

Ein tolles politisches Buch (etwas älter von 2009, aber dennoch hoch aktuell) ist von Jan Fleischhauer "Unter Linken-Von einem, der aus Versehen konservativ wurde". Sehr schön humoristisch geschrieben und zum Schmunzeln.

Ein schönes Sachbuch "Asien 2030" von Karl Pilny. Daneben noch "Der letzte Führerscheinneuling ist bereits geboren von Herger (über autonom fahrende Autos).

An Romanen habe ich zuletzt die Cicero-Reihe von Robert Harris gelesen (spielt in den letzten Jahren der römischen Republik vor der Begründung des Prinzipats).

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. April 2021 19:34
Natman mag das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Factfullness: Zeigt auf wie die Welt wirklich ist

Damit ist das Buch schon sehr gut beschrieben. Medien möchten uns gerne Weiß machen, dass alles den Bach runter geht. Dass die Welt mit jeden Tag besser wird, wird meist nicht erwähnt. Deshalb volle Emphelung für das Buch. 

 

*
Siehe Kommentar unten

@Maschinist, kleiner Verbesserungsvorschlag hier für den Thread. Die ganzen Bücher die hier erwähnt werden, als Amazon Bild einfügen. So kann man direkt dahin verlinken und du kannst den ein oder anderen Taler auch noch damit verdienen. Das Bild oben, der Link ist von meinen Amazon Partnernet Account, zum Testen und dir Zeigen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. April 2021 21:16
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Da der @stef in diesem Beitrag über die Selbständigkeit, die Arbeitszeit bei der Selbständigkeit erwähnt hatte. Ein Buch über Automatisation. In der Selbständigkeit wird man idr. nur dafür bezahlt, dass man bestimmte Dinge erledigt, nicht dass man bestimmte Zeit an einer Sache dran sitzt. Hab ich selbst gelesen. Sehr spannende ansätze. Entweder Automatisieren oder Delegieren. Die eigenen Kernkompentenzen steigern. 

DIE 4 Stundenwoche: Mehr Leben, mehr Geld, Mehr Zeit, 

Spartipp an dieser Stelle manchmal gibt es solche Bücher auch bei Spotify. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. April 2021 13:12
Praezisionsminister
(@praezisionsminister)
Verdienter Freiheitskämpfer

Super Thread, danke @Yakari!

bin seit Beginn meines Bachelorstudiums selbst begeisterter Leser und habe vereinzelt jede freie Minute zum lesen genutzt (in einem Jahr sogar knapp 90 Bücher).

Mein Ziel für dieses Jahr ist es auch, pro Woche ein Buch zu schaffen. Merke momentan aber leider, dass ich da etwas hinterher hinke, da ich oft nach der Arbeit und mehreren Stunden Bildschirmarbeit keine Lust/Energie mehr habe, die Augen weiter anzustrengen. Daher bieten sich nach Feierabend für mich eher Podcasts an, spiele aber in letzter Zeit auch gerne mit meiner Freundin UNO. 😆 
Wie geht ihr mit der Anstrengung für die Augen um?

Generell lese ich gerne Sach- & Fachbücher, ab und zu mal eine Biographie und sehr selten mal einen Roman. Wenn mal, dann gefallen mir die Sachen von Kafka, Dostojewski und Nietzsche.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Mai 2021 12:57
viper2333, Pascal, Yakari und 2 User mögen das
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @praezisionsminister

Wie geht ihr mit der Anstrengung für die Augen um?

Brille aufsetzen 😉

Ich lese nur Papierbücher, keine ebooks. Habe auch schon mal Großschrift erwischt (kaufe überwiegend 2nd hand), war super.

Ehrlich gesagt bin ich abends auch zu platt für vieles - ich lese daher meist „trash“ zu Unterhaltungszwecken (v.a. Krimis). An den Wochenenden und im Urlaub dann Anspruchsvolleres.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Mai 2021 13:40
Natman mag das
Wanderlust
(@wanderlust)
Aktiver Freiheitskämpfer

Ich habe gerade das Buch "Alles ist erreichbar" von Raymond Hull gelesen.

Super für ein bisschen ziellose im Leben und vielleicht noch nicht wissen was Sie wollen. (Ich weiß es danach immer noch nicht zu 100% aber es hat mir schon geholfen ein paar (sinnlose)Ziele zu streichen und gezielter in manchen anderen Bereichen/Ziele vorzugehen.

Das Buch ist schon etwas älter aber ist denke aktuell wichtiger den je in einer Zeit wo man von soviel Möglichkeiten und Wege erschlagen wird. Das Buch zielt darauf ab was du wirklich willst und woran du dich orientieren willst im Leben und nicht irgendwelche Pseudoziele verfolgst.

Ich versuche jetzt das darin geschrieben umzusetzen und bin gespannt ob die Autosuggestion funktioniert.

 

Ansonsten die vermutlich bekannten Klassiker die man auf jeden fall gelesen haben sollte wenn man an Persönlichkeitsentwicklung interessiert ist

Wie man Freunde gewinnt & Sorge dich nicht lebe, beide von Dale Carnegie.

Zeitlose Meisterwerke :D Laufen auch immer im Auto in Dauerschleife.

 

Wenn man Biographien mag, kann ich nur Arnold Schwarzenegger empfehlen.

Wahnsinn was der erreicht hat und auch wie.

 

Hat jemand Erfahrung mit einer Kurs/Anleitung zum schnell lesen lernen ? Ich bin am überlegen ob ich mich mit diesen Thema beschäftigen soll bin mir aber nicht sicher wenn man Bücher so verschlingt ob dann wirklich noch was im Kopf hängen bleibt

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Mai 2021 21:42
Feivel2000, Judge Dredd und Natman mögen das
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @wanderlust

Wenn man Biographien mag, kann ich nur Arnold Schwarzenegger empfehlen.

 

Meinst du „Total Recall“?

Zum Thema Schnellesen: ich lese sehr schnell, schon immer, manchmal auch ungenau, was bei gewisser Literatur irrelevant ist, beruflich z.B. zwinge ich mich langsam und aufmerksam zu lesen. Ich wurde oft beneidet um die Fähigkeit, wie gesagt gibt’s auch Nachteile. Daher denke ich, spiele die Karten optimal aus, die das Leben dir geschenkt hat, und mach dich nicht verrückt mit Vergleichen. Wem musst du was beweisen?Zeit und Geld für diesen Kurs sind anderweitig bestimmt besser investiert.

In Extremfällen über Reader‘s Digest oder Blinkist nachdenken. 😝😇

 

Pünktlich zum Start der dolce vita-Jahreszeit möchte ich euch die Bücher von P. G. Wodehouse ans Herz legen, die allesamt etwas älter sind und worin der britische Adel karikiert wird - klingt vielleicht nicht sofort attraktiv aber die Sprache sorgt dafür, dass man die Bücher kichernd konsumiert. Nonsens auf allerhöchstem Niveau. Die neuere deutsche Übersetzung ist wirklich gut. Auf englisch wäre es mir persönlich ein zu hohes Niveau...

Übrigens ist auch die 90er Jahre-TV-Serie „Jeeves & Wooster“ mit dem jungen Hugh Laurie und Stephen Fry (Mega Besetzung) empfehlenswert, für die ganze Familie. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 8. Juni 2021 12:58
Wanderlust mag das
Natman
(@natman)
Mod Edelmetalle

Absolut tolles Buch ist der recht unbekannte Roman von Franz Kafka "Amerika" oder alternativer Titel ist der Verschollene.

Für Kafka auf keinen Fall so negativ wie die anderen Bücher und leider unvollendet. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Juni 2021 14:11
Yakari mag das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

https://www.amazon.de/NSA-Nationales-Sicherheits-Amt-Andreas-Eschbach/dp/3785726252
NSA - Nationales Sicherheitsamt - Klingt irgendwie spannend.

 

Spoiler
Amazon rezension
In seinem neusten Roman verstrickt ANDREAS ESCHBACH ganz geschickt Fakten und Fiktion miteinander. Er nimmt historische Ereignisse und Personen der Jahre 1933-1945 und verbindet diese mit der Technologie des 21. Jahrhunderts und kreiert so ein wahrliches Schreckensszenario.

Mal angenommen, die Nazis hätten das Internet gehabt, es hätte Mobiltelefone und soziale Medien schon gegeben, sie hätten das Bargeld abgeschafft und so den totalen Überwachungsstaat geschaffen .... allein der Gedanke jagt einem einen Schauer über den Rücken. Es wäre die totale Überwachung gewesen, niemand hätte sich vor der Gestapo oder der SS mehr verstecken können - der gläserne Mensch wäre den Mächtigen hilflos ausgeliefert gewesen.

Die im Buch von der NSA entwickelten technischen Möglichkeiten und deren Anwendungen, kann man 1:1 ins Heute übertragen, verbunden mit einer bestimmten Ideologie, macht mir das wirklich Angst. Aus diesem Grund gefällt mir das Buch auch ausgesprochen gut, es ist ein Roman der zum Nachdenken und Grübeln anregt.
Der Autor hält uns mit schonungsloser Brutalität vor Augen, wie mächtig Menschen und Regierungen sind, die uneingeschränkten Zugriff auf unsere Daten haben.

Am Anfang ist es für den Leser eventuell etwas schwierig nachzuvollziehen, dass moderne Technologien schon den Nazis zur Verfügung stehen, aber ANDREAS ESCHBACH setzt das wirklich sehr glaubhaft und sachlich um. So passt er beispielsweise die "Hardware" der Größe an, wie sie 1942 hätte sein müssen, passt die "Software" aber heutigen Standards an. Auch benutzt er antiquierte Ausdrücke oder Schreibweisen, was dem Roman eine enorme Glaubwürdigkeit verleiht. Manchmal sind das nur Kleinigkeiten oder Nichtigkeiten, wie etwa wenn er Computer mit einem "K" schreibt.

Die Handlung dreht sich um die junge HELENE BODENKAMP und EUGEN LETTKE, die beide beim "Nationalen Sicherheits-Amt" in Weimar arbeiten. Die 21-jährige HELENE ist Programmiererin, der etwas ältere EUGEN Datenanalyst.
Im Oktober 1942 kämpft die Belegschaft des NSA darum eine eigenständige Behörde zu bleiben, und nicht dem "Reichssicherheitsamt" eingegliedert zu werden. Als sich der Reichsführer SS, HEINRICH HIMMLER, ankündigt, um sich einen Einblick in die Arbeit des NSA zu verschaffen, möchten die Mitarbeiter ihn mit neuen Anwendungsmöglichkeiten ihrer Datenauswertungen beeindrucken.
Bis dahin hat es HELENE nicht für möglich gehalten, was mit diesen scheinbar "harmlosen" Daten gemacht werden kann. Anhand von Auswertungen der Daten rund um einen Haushalt und der darin lebenden Personen, ist es dem NSA gelungen, untergetauchte Personen aufzuspüren. Was HELENE zutiefst ängstig, scheint EUGEN zu begeistern und er nutzt es für Persönliches. Als eines Tages ein alter Freund vor HELENES Tür steht und um Hilfe bittet, zögert sie nicht .......

Mein Fazit: "NSA - Nationales Sicherheits-Amt" ist kein Roman den man lax als "Fiktion" abtun kann, dafür ist er viel zu aktuell. Der Roman spielt zwar in der Vergangenheit, ist aber besonders bedrückend, weil er eigentlich auch im Jahr 2018 oder 2025 spielen könnte, kurz, es könnte unsere Zukunft sein. Einen kleinen Seitenhieb auf den ehemaligen Bundesjustizminister HEIKO MAAS und sein "Netzwerkdurchsuchungsgesetz", konnte sich der Autor nicht verkneifen. (S.104)
Man braucht nicht unbedingt geschichtliche Vorkenntnisse um der Handlung folgen zu können, aber es erleichtert das Lesen erheblich. Obwohl das Buch in der Vergangenheit spielt, ist es eher eine Dystopie, denn alles was im Buch beschrieben wird, wäre heute technisch schon möglich .... was es wiederum sehr aktuell macht!

Das Buch ist von Anfang an sehr spannend, es ist verständlich geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Das Thema ist sehr aktuell, ich bin wirklich begeistert. Einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr weglegen, die Story reiß einen förmlich mit ....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Juli 2021 14:34
Natman mag das
Robi
 Robi
(@robi)
Freiheitskämpfer Silber

Schnell gelesen und schön:

Das Café am Rande der Welt - John Strelecky

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Juli 2021 13:00
Natman mag das
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber

Ich habe eben das Hörbuch "Reden wir über Geld" von / mit Niki Lauda beendet.

Sehr kurzweilig (bin nichtmal F1-Fan) wird nicht nur das Thema Geld, sondern im Schnelldurchlauf seine Biographie unter diversen großen Aspekten durchgenommen. Laudas Rationalität gefällt mir gut. Als Rennfahrer versucht er immer Zeit einzusparen, das amüsierte mich (z.B. "Handeln statt Post-It" und der lästige Smalltalk...).

Das Hörbuch dauerte nur ca. 4,5 Stunden (ich weiß nicht, ob es das auch als Printausgabe gibt), man kann es gut "nebenbei" hören. Ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere hier auch Gefallen daran findet.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. November 2021 12:21
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber

Ich hole das Thema mal wieder hoch. Habe eben ein längeres Podcast-Interview mit Andrea Petkovic gehört (Sendung: Hotel Matze), was ausgesprochen interessant war:

https://podcasts.apple.com/de/podcast/hotel-matze/id1168045239?i=1000496406906

Weil es hier um Bücher geht: Ihr Buch „Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht“  möchte ich jetzt unbedingt lesen, bei Deezer gibt’s das sogar als Hörbuch. Mit Tennis habe ich übrigens Null am Hut. Aber Spitzensport als Thema per se ist sehr interessant (wusstet ihr, dass 20 Minuten Powernapping die Muskeln 19% mehr wachsen lässt?), generell wird man nicht dümmer, wenn man mal seine Bubble verlässt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. April 2022 17:33
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @yakari

Ich hole das Thema mal wieder hoch. Habe eben ein längeres Podcast-Interview mit Andrea Petkovic gehört (Sendung: Hotel Matze), was ausgesprochen interessant war:

https://podcasts.apple.com/de/podcast/hotel-matze/id1168045239?i=1000496406906

Weil es hier um Bücher geht: Ihr Buch „Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht“  möchte ich jetzt unbedingt lesen, bei Deezer gibt’s das sogar als Hörbuch. Mit Tennis habe ich übrigens Null am Hut. Aber Spitzensport als Thema per se ist sehr interessant (wusstet ihr, dass 20 Minuten Powernapping die Muskeln 19% mehr wachsen lässt?), generell wird man nicht dümmer, wenn man mal seine Bubble verlässt.

Ich mache zumeist 60-80 Minuten Powernapping.

Denn massiven Muskelzuwachs gleiche ich mit Schokolade aus ;) 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. April 2022 19:22
Vossi78, viper2333, Heisenberg und 2 User mögen das
Seite 1 / 2