Nachrichten
Nachrichten löschen

Judge Dredd Investment Tagebuch  

Seite 1 / 4
  RSS
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Hallo,

nach der sportlichen Wette mit Natman (wer investiert aus der Sparquote des Einkommens (ohne Reinvestments) bis 2030 mehr) habe ich mir überlegt dem Beispiel einiger anderen Freiheitskämpfer zu folgen und hier unsere monatlichen Investmententscheidungen zu posten. Ich habe hier durch die Freiheitsmaschine in den letzten Monaten sehr viel Motivation und Input mitgenommen und vielleicht kann ich ja einen kleinen Teil "zurückgeben".

Beginnen werde ich ab Juni 2020. Ein Teil passiert automatisch via Sparplan, der andere Teil varriert von Monat zu Monat. Für uns/euch soll es auch ein Stück weit ein Tagebuch sein.

Ich bin eher nicht der Trader, sondern betreibe total langweiliges buy and hold and check, sodass es häufig nur einen Beitrag pro Monat geben wird. Aber auch buy and hold kann ja spannend sein.

Einzelne Unternehmen im Detail werde ich weiterhin von Zeit zu Zeit bei den Dividendenwerten vorstellen(wobei natürlich dort auch jeder andere Freiheitskämpfer tolle Dividendenunternehmen vorstellen kann).

Mit Optionen kenne ich mich nicht aus, daher lasse ich davon erstmal die Finger (will aber nicht ausschließen das später mal mit einer kleinen Spaßposition auszuprobieren, hierfür müsste ich mich aber erstmal mehr mit dem Thema auseinandersetzen).

Gold haben wir bisher nicht (finde ich aber als Wertaufbewahrungsmittel spannender als Cash, Stichwort Inflation und Druckerei). Daher überlegen wir, ob wir perpektivisch mal einen Teil des Cashbestandes in Gold „eintauschen“. Hierfür würde ich aber eher eine Phase der Hochkonjunktur abwarten, wenn der Trend ein wenig anders und der Goldpreis vielleicht ein bisschen "günstiger" ist. Müsste mich aber zuvor noch ein bisschen näher mit dem Thema auseinandersetzen.

Über Anleihen verfügen wir auch nicht. Hier könnte ich mir perspektivisch mal vorstellen einen entsprechenden Vanguard ETF ins Depot zu holen. Das aber wahrscheinlich erst ab einer bestimmten Vermögenshöhe.

P2P Kredite und Crowdinvestments in Start ups oder Immobilien sind nichts für uns.

Unser ganzes Vermögen ist daher zur Zeit aufgeteilt in Cash, Aktien-ETFs und Einzelaktien, wobei wir ca. zu 75% investiert sind.  Alles in allem also eine sehr übersichtliche Vermögensaufteilung.

 

Wir haben 3 Depots.

 

ETF Depot:

Alles ausschüttende ETF`s

  1. Vanguard All World ca. 50% des Depots
  2. Vanguard EM ca. 30% des Depots
  3. Vanguard Asia ex Japan ca. 10% des Depots
  4. Ishare developed markets proberty yield ca. 10% des Depots.

 

Wachstumsdepot (ohne Dividenden):

Amazon (USA)

Alphabet (USA)

Tesla (USA)

Nvidia (USA)

Paypal (USA)

Berkshire (USA)

Trade Desk (USA)

Sea Inc (Singapure)

New Oriental Education (China)

Baidu (China)

Tencent (China)

Alibaba (China)

 

Income Depot (ca. 40  Dividen und Dividendenwachstumswerte):

Siehe Dividendenwerte

 

Zitat
Veröffentlicht : 30. Mai 2020 11:52
reinvest, ROSELYNE, Natman und 4 User mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Silber

Hey Judge, Optionen klingt interessant, kenne ich mich auch nicht aus. Bei Gold physisch kann ich Tipps geben, entweder per PN oder falls es hier im Forum interessiert, kann ich einmal etwas Bullion- / Sammelwissen streuen... 

Mein Wissen ist bei Silber aber noch größer, bin ein Silberbug.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Mai 2020 14:53
Judge Dredd mag das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Die  Investments für Juni 2020

Wie immer Anfang des Monats, so diszipliniert man sich und ist automatisch an weniger Kapital für den Konsum gewöhnt.

 

Unsere Investmentquote liegt im Juni 2020 bei 60% des Haushaltsnettoeinkommens.

 

Von den Investmentkapital für diesen Monat gingen heute:

 

50% ins ETF-Depot per Sparplan

  1. Vanguard All World . 50%
  2. Vanguard EM  30%
  3. Vanguard Asia ex Japan 10%
  4. Ishare developed markets proberty yield 10%

 

6% in Einzelaktiensparpläne:

je 1% in

-J&J

-Visa

-Amazon

-Alpabet

-Microsoft

-Paypal

 

44% Nachkauf diesmal im Wachstumsdepot

Für den gesamten Anteil Alibaba-Anteile nachgekauft.

 

Bis 2036 will Alibaba mit dem Ausbau seiner internationalen Marktplätze (die derzeit 180 Millionen Verbraucher nutzen) 2 Milliarden Verbraucher weltweit bedienen, 10 Millionen seiner registrierten Unternehmen profitabel machen und direkt und indirekt 100 Millionen Arbeitsplätze schaffen. Ehrgeizige Pläne, aber mit dem wachsen der chinesischen Mittelschicht, besteht aus meiner Sicht eine gute Chance dafür, dass das Unternehmen in 10 Jahren besser darsteht als heute.

 

Euch eine gute Rewstwoche

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Juni 2020 18:18
ROSELYNE, Maschinist und Natman mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Silber

Wow klingt ja fett, da bist du schon im sinnvollen Kaufrausch

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. Juni 2020 09:50
Maschinist mag das
wolf89
(@wolf89)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hi Judge Dreed,

freut mich sehr das du auch Mitmachst. So ein Tagebuch hilft ungemein zum Sortieren der Gedanken.

Deine Sparquote ist sehr gut, da will ich in Zukunft auch hinkommen Smile

 

LG

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. Juni 2020 12:57
Judge Dredd, Natman und Maschinist mögen das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

@wolf89

vielen Dank. An die  60% haben wir uns die letzten Monate langsam herangetastet (Kündigung Hausrat und andere unnötiger Verträge). Hoffe wir halten die Marke dauerhaft 🙂

Ja finde ich auch. Es hilft wirklich dabei sich und die Gedanken zu ordnen.

Ich finde das in deinem Tagebuch immer super übersichtlich und durchdacht, freue mich schon immer auf deine Monatsberichte.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. Juni 2020 18:20
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

@natman danke! ja alles was geht wird möglichst regelmäßig investiert. Muss ja versuchen ein bisschen Boden gutzumachen, damit wir in ein paar Jahren unsere  Millionärsinterviews abgeben können, ansonsten hängst du mich ab.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. Juni 2020 18:23
wolf89
(@wolf89)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @judge-dredd

@wolf89

vielen Dank. An die  60% haben wir uns die letzten Monate langsam herangetastet (Kündigung Hausrat und andere unnötiger Verträge). Hoffe wir halten die Marke dauerhaft Smile

Ja finde ich auch. Es hilft wirklich dabei sich und die Gedanken zu ordnen.

Ich finde das in deinem Tagebuch immer super übersichtlich und durchdacht, freue mich schon immer auf deine Monatsberichte.

Vielen Dank für dein Feedback Judge Dredd. Das Motiviert einen zusätzlich und ist sehr wertvoll für mich.

Mit dem Erscheinungsbild meines Tagebuches habe ich mich etwas aus einander gesetzt, ich finde das aber noch nicht ganz rund ist. 

Werde bei mehr Freizeit am Template etwas rumspielen. 

LG

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. Juni 2020 20:14
Judge Dredd mag das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Hallo liebe Mitfreiheitskämpfer/innen,

 

so die Juli-Investments sind getätigt.

 

50% wie immer ins ETF-Depot per Sparplan

  1. Vanguard All World . 50%
  2. Vanguard EM  30%
  3. Vanguard Asia ex Japan 10%
  4. Ishare developed markets proberty yield 10%

 

6% in Einzelaktiensparpläne:

je 1% in

-J&J

-Visa

-Amazon

-Alpabet

-Microsoft

-Paypal

 

die übrigen 44% der Sparquote gingen zum einen in einen kleineren Nachkauf bei Imperial Brands und einen Nachkauf bei Coca Cola.

 

Darüber hinaus habe ich eine limitierte Order für Booking aufgegeben. Habe mal das Limit bei 1405 Euro gesetzt (die Aktie ist heute leider steil nach oben gegangen). Mal sehen, ob ich da mit dem "Abstauberlimit" Booking als neue Aktie ins Wachstumsdepot bekomme. 

 

Ansonsten liegt die Investmentquote auch im Juli 2020 bei 60% des Nettohaushaltseinkommens. Ich überlege zur Zeit ein kleineren Teil des Cashs lieber in Gold zu halten (ja ja die Notenpresse). Nochmal danke Natman für die hilfreichen Tipps.

 

Ansonsten haben wir neben der Notreserve eine kleine "Kriegskasse" in Stellung gebracht, falls es in den nächsten Monaten noch mal verrückte Preise gibt. 

 

Euch allen einen schönen Feierabend und gute Investments!

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Juli 2020 18:44
ROSELYNE mag das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

So von den angesammlten Dividenden der letzten Wochen, einen Nachkauf bei Imperial Brands bei 15,71 Euro je Anteil.

Im Wachstumsdepot habe ich meinen Wunschpreis für Booking leider nicht erhalten. Das Unternehmen bleibt aber auf der Watchlist. Habe stattdessen (vor dem starken Anstieg der chinesischen Aktien) noch einmal Alibaba nachgekauft und die Position bei Sea (Singapure) aufgestockt.

Aufteilung zur Zeit:

75% Aktien/ETF`s

25% Cash

 

Ziel für Ende des Jahres:

75% Aktien/ETF`s

20% Cash

5% Gold

Ein Großteil des Vermögens bleibt natürlich in cashflowproduzierenden Aktien/ETFs. Will nur den Cashanteil etwas reduzieren.

Also muss ich in den nächsten Monaten ein wenig Cash in Gold investiert werden. Will das aber in den nächsten Monaten in mehreren Schritten tun, um den Kaufpreis etwas zu glätten(momentan ja leider sehr weit gestiegen). Tendiere zu physischem Gold statt EUWAX oder XTra, da die Summen ja auch noch kleiner sind. Wertsteigerung ist sekundär, geht ausschließlich um die Eigenschaft als Wertaufbewahrungsmittel. 

 

Da dieses Jahr keine größeren Anschaffungen anstehen, sollte die Investmentquote hoffentlich durchgehend bei 60% des monatlichen Nettohaushaltseinkommens für Aktien und ETFs  bleiben.

 

Euch ein schönes Wochenende!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juli 2020 12:57
OdioGaming, Meex und Natman mögen das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Nachkauf J&J von den restlichen Dividenden der letzten Wochen bei 130,66 Euro.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. Juli 2020 12:40
Meex mag das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Jungheinrich im März bei 15,95 gekauft, heute bei 24 Euro verkauft, war eine kleine Zockposition. ca. 50% Rendite realisiert. Alles direkt für einen Nachkauf im Incomedepot bei Blackrock und einen Nachkauf bei JT reinvestiert.

 

RDS immer noch dick im Minus( -28%), wird aber im Incomedepot gehalten. Die Depotgewichtung reduziert sich langsam durch die Zukäufe, sodass es sich ein stückweit relativiert (zur Zeit ca. 2% am Gesamtvermögen und ca. 8% des Incomedepots) Immer noch viel, aber bis zum Ende des Jahres geht der Anteil wahrscheinlich auf 5% im Incomedepot zurück durch die Nachkäufe bei den anderen Positionen.

 

Euch einen schönen Tag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2020 09:59
Reblaus und Meex mögen das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Moin, habe heute mal den leichten Kursrückgang genutzt und ein wenig für unser ETF-Depot außer der Reihe nachgekauft:

-Unseren Haupt-ETF Vanguard ALL World (ausschüttend) bei 76,40 Euro je Anteil zusätzlich nachgekauft.

 

Für das Wachstumsdepot habe ich ein bisschen extra-Cash für den IPO von Ant Finance bereitgestellt. Würde gerne möglichst zu Beginn einfach mal eine Position long aufbauen. Zwar macht Alibaba schon ca. 10% des Wachstumsdepots aus, Alipay halte ich jedoch vor dem Hintergrund der wachsenden chinesischen Mittelschicht dennoch eine spannende Investmentidee.

 

Ansonsten werden nächste Woche die regulären Monatsinvestments (ETF-Sparpläne +Investments im Incomedepot) aus den Überschüssen durchgeführt. Schaue gerade in Ruhe welche beiden Einzelaktien im Incomedepot nachgekauft werden.

 

Euch eine gute Restwoche und gute Geschäfte!

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. Juli 2020 16:59
ROSELYNE, Natman und Maschinist mögen das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Hallo liebe Mitfreiheitskämpfer/innen,

 

so die August-Investments sind getätigt. Die Spar-bzw Investmentquote liegt erneut bei 60% des zur Verfügung stehenden Haushaltsnettoeinkommens.

 

Diese sind wie folgt investiert worden:

 

52% der monatlichen Investmentsumme ins ETF-Depot per Sparplan

  1. Vanguard All World . 50%
  2. Vanguard EM  30%
  3. Vanguard Asia ex Japan 10%
  4. Ishare developed markets proberty yield 10%

 

5% in Einzelaktiensparpläne:

je 1% in

-Visa

-Amazon

-Alpabet

-Microsoft

-Paypal

Habe den Sparplan bei J&J aufgelöst, da die Position nach dem letzten Einzelkauf groß genug geworden ist und ich "Klumpenrisiken" wie RDS im Incomedepot möglichst vermeiden möchte. Anstelle dessen habe ich die ETF-Sparpläne erhöht.

 

 

Die restlichen 43% für 3  Nachkäufe  im Incomedepot ungefähr zu gleichen Teilen:

 

-Lookheed Martin

-Reality Income

-Iron Mountain

 

Habe hier wegen des Dollar-Euro Kurses zur Zeit, nur US-Aktien fürs Incomedepot nachgekauft.

 

Das Incomedepot  umfasst nun 40 Einzelwerte und ich möchte die möglichst gleich gewichten. Das Wachstumsdepot umfasst 12 Einzelwerte.

 

Für August habe ich zudem etwas Cash aus der "Kriegskasse" in Stellung gebracht um Ant Finance Aktien (Alipay) fürs Wachstumsdepot zu kaufen, sobald der IPO ansteht.

 

Die aktuellen Dividenden aus ETF und Incomedepot werden gesammelt und sobald es sich von den Kosten her lohnt  in neue ETF-Anteile durch einen Zusatzkauf reinvestiert. Möchte perspektvisch in den nächsten 1-2 Jahren das Verhältnis 60% ETF Depot, 30% Incomedepot und 10% Wachstumsdepot erreichen.

 

Euch eine erfolgreiche Restwoche und gute Investments!

 

 

 

Euch allen einen schönen Feierabend und gute Investments!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. August 2020 17:42
Natman und Maschinist mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Silber

Gefällt mir allerdings nicht für unsere Wette, da judge-dredd bisher vorne liegt Wink  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. August 2020 18:17
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

@natman

Betonung liegt auf bisher :-)Ich will ja auch gewinnen....

Aber pass mal auf, sobald du noch Immos dazu hast, hebelst du dich ganz schnell nach vorne 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. August 2020 17:11
Seite 1 / 4