Nachrichten
Nachrichten löschen

Dustins Investmentreise

Seite 5 / 5
Dustin
(@dustin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Es wird mal wieder Zeit für ein Update. Durch viele private Themen ist das jetzt wieder etwas liegen geblieben…

Monatsbericht September 2023

net worth Start

344.850 €

Einnahmen gesamt

7.146 €

davon gespart

2.856 €

Wertsteigerungen

1.346 €

net worth Ende

347.612 €

Keine großen Veränderungen beim net worth.

net worth 2023 SEP

Auch bei den Aktien ist nicht viel los. Die Tech Aktien haben wir auf Grund der schlechten Performance und der niedrigen Erwartungshaltung verkauft. Das Geld parkt jetzt erstmal auf der Seite.

ETF 2023 SEP
Aktien 2023 SEP

Die PV Anlage ist von meiner Seite aus fertig. Der Elektriker war schon für Erstbesichtigung da. Die Elektrik ist älter und muss daher ein wenig angepasst werden.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 22. November 2023 16:58
Dustin
(@dustin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Monatsbericht Oktober 2023

net worth Start

347.612 €

Einnahmen gesamt

7.510 €

davon gespart

3.657 €

Wertsteigerungen

-4.583 €

net worth Ende

349.406 €

Wir hatten eine Steuerrückerstattung im niedrigen dreistelligen Bereich. Die Steuererklärung ging zum Glück ohne Beanstandung durch, das erspart dann schon mal ein wenig Arbeit.

net worth 2023 OKT

Weiter keine großen Veränderungen beim net worth.

ETF 2023 OKT

Auch die Aktien entwickeln sich im normalen Bereich.

Aktien 2023 OKT

Bei unserem Sparziel sind wir auch weiterhin ganz gut dabei.

Sparziel 2023 OKT

Der Elektriker war wieder da. Es gibt Probleme beim Tausch des Zählerschrankes und gesundheitliche Probleme des Elektrikers kommen noch dazu, so dass sich der Anschluss der Anlage weiter verzögert. Immerhin hat es dazu geführt, dass ich im Keller mal ein wenig ausgemistet und mal richtig aufgeräumt habe.

Wir haben knapp zwei Wochen Urlaub auf Sardinien verbracht. In der Nebensaison war es dort angenehm ruhig, aber trotzdem noch schön warm mit 25 - 27 °C. Die Insel hat uns sehr gut gefallen. Landschaftlich sehr schön, unglaublich tolle Strände und herrliches Meer. Auch haben wir eine super Delfin-Tour gemacht und die Delfine aus nächster Nähe beobachten können. Wir hatten schon mal eine solche Tour auf Madeira gemacht, da waren die Delfine aber nur in ca. 100 m Entfernung (gefühlt also am Horizont) zu sehen. Hier waren es teilweise weniger als 10 m und die Delfine haben auch noch eine tolle Show gemacht.

Delfin Tour
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 22. November 2023 17:02
Yakari, vic und ziola mögen das
Dustin
(@dustin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Monatsbericht November 2023

net worth Start

349.406 €

Einnahmen gesamt

11.438 €

davon gespart

4.657 €

Wertsteigerungen

33.543 €

net worth Ende

390.573€

net worth 2023 NOV

Unser net worth steigt diesen Monat deutlich. Dies ist vor allem auf Wertsteigerungen bei den Asset-Klassen Crypto (+20.000 €) und Aktien (+15.000 €) zurückzuführen. Wir sind jetzt somit auf dem Weg zur 400.000 €-Marke. Schon krass, nachdem es gefühlt ewig bei 300.000 € nicht weiterging, macht unser Vermögen wieder einen ordentlichen Sprung. In diesem Fall ist es jetzt natürlich positiv, aber genau kann es natürlich auch in die andere Richtung gehen. Nur weil der Crypto Zug jetzt langsam Fahrt aufnimmt, heißt dass nicht, dass er nicht genau so schnell (weit vor dem erwarteten Ziel) wieder crashen kann. Einige erinnern sich vielleicht noch an den Schulz Zug 2017…

Dadurch, dass wir mit unserem Einstiegszeitpunkt in Aktien und auch mit dem Verkauf unserer Wohnung günstige Marktbedingungen, also Glück, hatten, bewegt sich unser net worth immer über unserem investierten Kapital. Psychologisch ist es für uns sehr angenehm, nicht in der Verlustzone zu sein. Meistens ist es jedoch wahrscheinlich anders und da kann ich mir schon vorstellen, dass es schwierig sein kann, am Ball zu bleiben und nicht die Flinte ins Korn zu werfen.

Positive Entwicklung bei den Aktien.

ETF 2023 NOV
Aktien 2023 NOV

Bei unserem Sparziel sind wir auch ganz gut dabei, ca. 20.000 € haben wir zusätzlich ja noch in die PV-Anlage investiert.

Sparziel 2023 NOV

Bei der PV-Anlage ist jetzt zumindest schonmal ein halboffizieller Anschluss erfolgt. Wir können den Strom jetzt selber nutzen, aber bekommen noch kein Geld dafür, da erst noch der Zählerschrank getauscht werden und anschließend vom Netzbetreiber ein neuer Zähler gesetzt werden muss.

In der kalten Jahreszeit nehme ich jetzt in Angriff, meinem Sohn (gerade 6 geworden) das Schwimmen beizubringen. Schwimmkurse sind hier total überteuert (knapp 30 € pro Termin) und er erfüllt die Anforderungen auch nicht (mag kein Wasser in die Augen bekommen und unter Wasser nicht mit offenen Augen tauchen). Da ich aber selbst sehr gut schwimmen kann (über 10 Jahre Leistungsschwimmer), nehme ich das selbst in die Hand und kann so ganz individuell auf ihn eingehen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Dezember 2023 06:41
Siduva, Robi und ziola mögen das
Robi
 Robi
(@robi)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @dustin

nehme ich das selbst in die Hand

Unsere Kinder haben es auch ohne Schwimmkurs gelernt. Lag aber eher daran, dass wir und die Großeltern oft mit ihnen im Schwimmbad sind bzw. Urlaub am Meer machen.

Man muss nur geduldig sein und zur richtigen Zeit die richtigen Hilfen (Schwimmbrett, Nudel, Schwimmgürtel usw.) zur Hand haben. Das wichtigste ist, dass sie keine Angst vor dem Wasser bekommen, aber trotzdem Respekt haben bzw. sich der Gefahr bewusst sind.

EDIT: Und erfreuliche Entwicklung der Finanzen ;)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Dezember 2023 08:04
Dustin, ziola, Maschinist und 1 User mögen das
ziola
(@ziola)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @robi
Veröffentlicht von: @dustin

nehme ich das selbst in die Hand

Unsere Kinder haben es auch ohne Schwimmkurs gelernt. Lag aber eher daran, dass wir und die Großeltern oft mit ihnen im Schwimmbad sind bzw. Urlaub am Meer gemachen.

Man muss nur geduldig sein und zur richtigen Zeit die richtigen Hilfen (Schwimmbrett, Nudel, Schwimmgürtel usw.) zur Hand haben. Das wichtigste ist, dass sie keine Angst vor dem Wasser bekommen, aber trotzdem Respekt haben bzw. sich der Gefahr bewusst sind.

EDIT: Und erfreuliche Entwicklung der Finanzen ;)

Siehe ich auch so. Wir haben Kurs auch gebucht, Kind war aber gleich direkt davor erkältet. Danach gab es keine Plätze - also habe ich es selbst geleitet. Lustig war - zuerst hat das Tauchen besser als Schwimmen funktioniert - und das mit knapp 5.. Wir haben es bis zu dem ersten Abzeichnen durchgezogen. Seitdem ist schwimmen, schnorcheln, tauchen, usw. immer ein Teil der Freizeit

gruss

ziola

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Dezember 2023 09:59
Dustin und Robi mögen das
Dustin
(@dustin)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @robi

Das wichtigste ist, dass sie keine Angst vor dem Wasser bekommen

Das ist bei unserem Sohn meiner Meinung nach auch am wichtigsten. Und das kann ich dann im Einzelunterricht eh noch mal individueller steuern als in einem großen Schiwmmkurs.

Veröffentlicht von: @ziola

und das mit knapp 5

Mir uns meiner Schwester wurde das Schwimmen von meiner Oma beigebracht. Die war Spartenleiterin im Schwimmverein und wollte, das meine Schwester das jüngste Kind im Bundesland wird, was das Seepferdchen gemacht hat. Hat dann allerdings nicht so geklappt und ist erst was mit 4 Jahren geworden (bei mir mit 5 Jahren). Aber insgesamt war das schon recht unter Zwang. Bei meinem Sohn wollte ich das anders machen und ruhiger angehen. Zumal auch gar nicht so die Not besteht schnell schwimmen zu lernen (machen keinen Wassersport oder ähnliches).

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 8. Dezember 2023 08:46
ziola
(@ziola)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @dustin

Mir uns meiner Schwester wurde das Schwimmen von meiner Oma beigebracht. Die war Spartenleiterin im Schwimmverein und wollte, das meine Schwester das jüngste Kind im Bundesland wird, was das Seepferdchen gemacht hat. Hat dann allerdings nicht so geklappt und ist erst was mit 4 Jahren geworden (bei mir mit 5 Jahren). Aber insgesamt war das schon recht unter Zwang. Bei meinem Sohn wollte ich das anders machen und ruhiger angehen. Zumal auch gar nicht so die Not besteht schnell schwimmen zu lernen (machen keinen Wassersport oder ähnliches).

Druck ist vielleicht nicht der richtige Mittel für sowas - das "Hinbringen" und interessant machen bringt langfristige Erfolge. Wir haben auch nach dem Seepferdchen kaum weiter gemacht, da ich es für unnötig halte. Wichtig war mir, dass meine Tochter im Wasser sicher ist. Das kann sie recht gut und wir üben einfach bei Gelegenheit immer weiter. Besonders das Schnorcheln macht im Urlaub super viel Spaß. Nächstes Jahr kommt Druckausgleich beim Tauchen >2m - mind. ist es mein Ziel ;)

gruss

ziola

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Dezember 2023 08:54
Natman und Robi mögen das
Robi
 Robi
(@robi)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @dustin

Zumal auch gar nicht so die Not besteht schnell schwimmen zu lernen (machen keinen Wassersport oder ähnliches).

Ich finde Schwimmen bzw. einfach nur oben bleiben im Wasser ist das Wichtigste was Kinder lernen MÜSSEN.

Schnell sind die irgendwo mal reingefallen. Wenn das niemand mitbekommt, weil schreien können sie nicht mit Kopf unter Wasser, wars das.

Meine Frau hat an einem Hotelpool mal ein Kind rausgezogen, die Eltern lagen nebendran und hatten es nicht mitbekommen. Das Geschwisterkind dachte, der kleine Bruder macht Quatsch. Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert, aber es hängt meiner Frau immer noch nach. Seit diesem Jahr geht es besser, weil unsere Kleine jetzt auch schwimmen kann. Davor hatte sie sehr oft "Kopfkino".

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Dezember 2023 09:19
Natman, ThruHike, Maschinist und 1 User mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @dustin

Zumal auch gar nicht so die Not besteht schnell schwimmen zu lernen (machen keinen Wassersport oder ähnliches).

Bei uns genau umgekehrt, aber leider haben 2 von 3 Kids nur keinen Bock auf Wassersport und mein Sohn mehr auf Motorbootfahren als Segeln Scared I Dont Know Die Großen schwimmen passabel, die Kleine ist erst 3. Bei uns gab es 4 Kurse für die Große und 2 für den Sohn. Ich selbst besitze nicht genügend Geduld und meine Frau hatte mit 3 Kids an der Backe kaum Zeit für individuelles Schwimmen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Dezember 2023 15:12
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist

Wir waren in der Lebensphase mit kleineren Kindern 5 Jahre in den USA und dort war zumindest ein Community Pool Standard und mit die Nr1 Aktivität im Sommer.

Dementsprechend hatten wir Adleraugen bis die Kids sicher schwimmen konnten. Weil es dort wie gehen oder springen jeder konnte, waren unsere Kids entsprechend früh dabei.

Deutschlandweit ertrinken jährlich mehr als 50 Kinder und Jugendliche. Also viel mehr als der ganze COVID Blödsinn in 2 Jahren in der Altersgruppe verursacht hat.

Kinder sind das größte Geschenk des Lebens.

Schönen Nachmittag

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Dezember 2023 15:26
ziola und Natman mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

unsere Tochter war aufs Wasser und aufs Reinpringen wie vernarrt. Wir haben mit ihr, als sie 5 Jahre alt war, einen 1-wöchigen Schwimmkurs gemacht. Auch mit dem Hintergedanken, dass sie ihre Lunge trainiert (weil oft Asthma) haben wir sie dann ein paar Monate später noch mal für einen Intensivkurs angemeldert. Da meinte eine Trainerin, sie sehe hier ein gewisses Talent, sodass wir sie dann mit 7 bei einem Verein angemeldet haben. Sie war dort dann ca 5 Jahre, bevor es mit Schule und anderen Hobbies etc. leider zu stressig wurde. Mit 9/10 Jahren war sie dann so weit, dass sie auch einige Wettbewerbe bestritten hat. Eine zeit lang gab es in ihrem Alter be den 10j keine Leistungsgruppe. Da musste sie mit den 12-14 jährigen trainieren. Das war ein Leistungsschub. Leider hat dann dieses Hallenbad auch noch zugesperrt, sodass auch gelegentliches schwimmen nicht möglich war.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Dezember 2023 16:09
Maschinist und Natman mögen das
Dustin
(@dustin)
Verdienter Freiheitskämpfer

ja, das ist tatsächlich ein valider Punkt, dass wir uns dann über das Thema Ertrinken keine Gedanken mehr machen müssen.

Wobei ich das sichere schwimmen allerdings erst ab Bronze-Abzeichen-Niveau sehe. Und wir erst ab dann einen Schwimmbadbesuch ohne einen von uns (also nur mit anderen Freunden mit oder ohne deren Eltern) erlauben werden.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 9. Dezember 2023 16:15
Maschinist und Natman mögen das
Vroma
(@vroma)
Freiheitskämpfer Silber

@dustin 

Habe meinen Kids auch das Schwimmen beigebracht. Bei meinem Großen neben seinem Schwimmkurs, und bei meiner Kleinen, da es hier wegen Corona nicht mal Schwimmkurse gab.

 

Eigentlich ist es ganz einfach (sofern natürlich keine direkte Angst vor Wasser besteht):

1. Schwimmflügel ran, dann Arm- und Beintechnik erklären/üben.

2. Im flachen Becken "Der Boden brennt" spielen, und über kurze Ecken Schwimmen.

3. Kinder erkennen, dass die Schwimmflügel nerven => bisschen Druck ablassen für mehr Armfreiheit.

4. Druck immer weiter verringern, bis die selbst merken, dass sie schwimmen.

 

So ist man schon mal auf dem Stand, dass die Kinder zur Not beim Reinfallen ins Wasser selbstständig an den Rand kommen würden.

 

5. Distanzen erhöhen/ tiefes Wasser und dabei auf die Technik achten. Kopf unter Wasser halten und Tauchen kommt dann im Spiel.

 

Fertig.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Dezember 2023 08:30
ziola, Maschinist, Dustin und 1 User mögen das
Dustin
(@dustin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Monatsbericht Dezember 2023

net worth Start

390.573 €

Einnahmen gesamt

8.574 €

davon gespart

8.149 €

Wertsteigerungen

5.621 €

net worth Ende

400.797 €

net worth 2023 DEZ

Unser net worth hat jetzt erstmals die Marke von 400.000 € überschritten. Yeah! Das ist doch ein schöner Jahresabschluss, den nächsten Meilenstein erreicht zu haben.

ETF 2023 DEZ

Bei den Aktien war kaum Bewegung drin.

Aktien 2023 DEZ

Durch das erhaltene Weihnachtsgeld konnten wir nochmal ordentlich sparen und somit über 33.000 € dieses Jahr zurücklegen. Einen Teil davon haben wir genutzt, um nochmal bei Kaspa ein wenig aufzustocken.

Sparziel 2023 DEZ

Weihnachten und Silvester war viel los. Zusätzlich war ich auch noch ein wenig angeschlagen, sodass einige organisatorische Tätigkeiten noch nicht in vollem Umfang erledigt wurden. Sonst ist zwischen dem Jahreswechsel oft genug Ruhezeit, um mal den Schreibtisch abzuarbeiten, nun wird sich das halt noch ein wenig ziehen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10. Januar 2024 09:01
Dustin
(@dustin)
Verdienter Freiheitskämpfer

Jahreszusammenfassung 2023

net worth Start

295.682 €

Einnahmen gesamt

95.589 €

davon gespart

33.530 €

Wertsteigerungen

72.633€

net worth Ende

400.797 €

net worth 2023 DEZ

Wieder ist ein Jahr vergangen. Der Schneeball hat jetzt doch schon eine ordentliche Größe erreicht und die Wertsteigerungen haben nun zum ersten Mal die Sparleistung aus unseren Einnahmen übertroffen. Wir haben pünktlich zum Jahresende auch die 400.000 € Marke geknackt. Dafür haben wir 2,1 Jahre seit dem Erreichen der 300.000 € Marke gebraucht. Davor waren es 2,2 und 1,7 Jahre zwischen den jeweiligen 100.000 € Marken. Über den Daumen gepeilt, also nur noch ca. 15 Jahre bis zur finanziellen Freiheit.

ETF 2023 Jahreszusammenfassung
Aktien 2023 Jahreszusammenfassung

In 2023 haben wir auch (wieder) begonnen, ein Haushaltsbuch zu führen. Die Ausgaben entsprechen unseren Erwartungen und somit haben wir jetzt keine Stellschraube identifiziert, die wir anpacken wollen. Das passt soweit.

Zusammen mit den Fixkosten ergibt sich dann folgendes Sankey-Diagram (die PV-Anlage habe ich dafür herausgerechnet).

sankeymatic 20240112 151616 4000x4000

Privat hat meine Verletzung die Jahresbilanz nach unten gezogen. Nachdem ich 5 Wochen krankgeschrieben war, hat es dann noch über ein halbes Jahr gedauert, bis mein Fuß wieder wirklich OK war. Dies hat sich dann auch auf mein Fitnesslevel ausgewirkt, wo ich merklich abgebaut habe und jetzt wieder langsam aufbaue.

Die selbst geplante PV-Anlage habe ich mit Freunden aufs Dach gebracht und dort werden jetzt Anfang des Jahres die letzten Formalitäten/Abschlussarbeiten erledigt, so dass wir dann auch für die Einspeisung vergütet werden. Insgesamt hat das sehr gut geklappt und meine Erwartungen voll erfüllt. Die Sonne scheinen zu sehen, löst jetzt immer noch positivere Gefühle aus. 😃
Auch sich in das Thema von null auf 100 selbst einzuarbeiten, dann umzusetzen und erfolgreich abzuschließen hat mir persönlich viel gegeben. Ich bin jetzt auch dabei in der Dorfgemeinschaft dafür Werbung zu machen und die ersten entsprechend zu beraten und mich dafür zu engagieren.

Unser Anfang des Jahres in die Tat umgesetzter Plan, mehr Zeit für die Familie zu haben und die Stunden um ca. 5 % zu reduzieren, ist auch voll aufgegangen. Wir haben eine Menge Ausflüge und auch Urlaube unternehmen können. (Auto-Rundreise durch Südengland. Urlaub auf Sardinien. Nordsee-, Ostsee- und Familienurlaub). Insgesamt habe ich für das Jahr 2023 neben meinen 30 Urlaubstagen noch 22 Gleittage aus Überstunden genommen und so 52 Tage frei gehabt. Das entspricht schon ziemlich meiner Zielvorstellung. Ich habe in der Chemiebranche sogar noch die Möglichkeit 5 weitere Tage Urlaub zu nehmen, was ich aber 2023 nicht in Anspruch genommen habe und der entsprechende Lohn nun als Bonus ausgezahlt wird. Ich komme somit also auf 11–12 Wochen Urlaub im Jahr. Mit der Einschulung unseres Sohns ergibt sich jedoch nur noch der Knackpunkt mit den Sommerferien. Ich werde leider keine 6 Wochen am Stück frei bekommen (meine Frau ebenfalls nicht), sodass wir uns hier noch etwas überlegen müssen. Zumindest für die Herbstferien ist der nächste Urlaub auch schon gebucht. Wir fliegen nach Teneriffa. Den Preisaufschlag von der Nebensaison zur Ferienzeit habe ich dabei schon deutlich gemerkt, aber so ist das halt.

Insgesamt bin ich mit dem Jahr sehr zufrieden und bin schon gespannt auf das nächste Jahr.

Privat wird das Hauptthema dieses Jahr die Einschulung unseres Sohns sein. Da bin ich schon echt gespannt, wie er diesen großen Schritt bewältigen wird. Mit einer Renovierung seines Zimmers schaffen wir vorher noch die geeigneten Startbedingungen (z.B. neuer Schreibtisch).

Persönlich habe ich mir vorgenommen, auf der Fitness/Gesundheitsseite dieses Jahr aufzuholen. Konkret bedeutet dies, eine Gewichtsreduktion um 5 kg und mindestens 100 Einheiten Krafttraining zu absolvieren.

Im Haus wollen wir mindestens zwei Zimmer renovieren (Raufasertapete runter, glatt spachteln, Malervlies drauf und dann neu streichen).
Mittelfristig wollen wir auch die Küche aufhübschen (Abschleifen und neu Lackieren der Küchenfronten, neue Arbeitsplatte) und unsere Ölheizung durch eine Wärmepumpe tauschen. Da die Wärmepumpe allerdings nicht so fehlertolerant ist, wie eine konventionelle Heizung, werde ich mich in dieses Thema selber einarbeiten und auch möglichst viel in Eigenleistung erbringen.

Finanziell wird dieses Jahr wieder ziemlich auf Autopilot laufen. Spannend wird hier eventuell nur der Bereich Krypto werden. Vor allem die Investition in Kaspa (knapp 1% des net worth bei 1,5 cent nach dem Tipp von @marsupilami investiert) könnte sich hoffentlich als Renditebooster erweisen.

Unser Sparziel wird 2024 wieder 50.000 € betragen, allerdings abzüglich Renovierungs- und Modernisierungskosten.

Wir haben jetzt ja schon ein gutes Stück unserer Reise zur finanziellen Freiheit geschafft. Um das gebührend zu feiern und auch entsprechend zu visualisieren, habe ich mal unseren Financial Freedom Day berechnet und als Termin/Feiertag in den Kalender eingetragen. Dazu habe ich unsere Ausgaben mal mit 50.000 € (sind real etwas geringer) und die Einnahmen mit 4 % (sind real ebenfalls weniger) über den Daumen gerechnet. Ende April ist es dann soweit und da werden wir dieses Jahr erstmals unsere bisher erreichte Leistung würdigen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2024 21:17
viper2333, Mundl, wolf89 und 2 User mögen das
Seite 5 / 5