Nachrichten
Nachrichten löschen

Vipers Weg zur FF

viper2333
(@viper2333)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hallo liebe Freiheitskämpfer,

 

ich möchte gerne auch meinen Weg zur FF kurz vorstellen.

Ich bin 28 Jahre alt, seit einem halben Jahr verheiratet und arbeite seit 4 Jahren nach meinem Bachelor Studium der Wirtschaftswissenschaft in der Controlling Abteilung eines mittelständischen Konzerns mit Sitz im ländlichen BW. Seit 1,5 Jahren als Senior Controller. Im letztem Jahr habe ich meinen Master an der Fernuniversität Hagen begonnen.  

Begonnen zu Investieren habe ich vor knapp über 2 Jahren und befinde mich seitdem auf einen wie ich finde guten Weg, auch dank diesem und anderer Blogs.

Mein Gehalt konnte ich die letzten 2 Jahre auf ein gutes Niveau steigern, vor allem in Hinblick auf das eher billige Mietniveau hier. Damit erreiche ich jetzt eine Sparrate von 40 bis 50%.

Nachdem ich am Anfang mein Portfolio unnötig verkompliziert habe, wird jetzt in nur noch 3 ETFs (MSCI World, MSCI EM und EUWAX Gold) investiert.

Daneben habe ich zwei Einzelaktieon (Risiko Steinhoff, Gazprom ADR), eine ganze Palette an anderen ETFs, nachdem ich den Fehler begangen habe nach den kostenlosen Sparplänen zu gehen, welche ich nach und nach auflösen werde, mehrere P2P Plattformen, welche ich aktuell stark abschmelze und in den Aktienmarkt umschichte sowie den klassischen Notpuffer als Tagesgeld und Bargeld. Auch ein bisschen Edelmetall liegt physisch rum.

Außerdem habe ich noch insgesamt (für mich) größere Positionen in Form von Geschäftsanteilen bei Baugenossenschaften, die mit 2 bis 3 % Dividende im Jahr ganz ordentlich als sichere Bank sind. Dieses Investment geht auf meine Eltern zurück, dort habe ich im Endeffekt den Großteil meiner Ersparnisse meiner frühen Jahre investiert (wenigstens kein Sparbuch). 

Daneben habe ich mit meinem Bruder und der Unterstützung unserer Eltern (nutzbare Grundschuld ihres EFHs sowie fachliche Expertise meines Vaters, der in diesem Bereich arbeitet) eine Wohnung im April gekauft und für eine zweite Wohnung wird in zwei Wochen der Kaufvertrag unterschrieben.

 Vom Gesamtvermögen reicht es leider noch nicht für ein Freiheitskämpferinterview, das sollte aber vor meinem 30sten Geburtstag sehr gut schaffbar sein. :-)

 

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Viper 

 

 

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. Juli 2020 14:19
Praezisionsminister, Yakari, Natman und 4 User mögen das
Praezisionsminister
(@praezisionsminister)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hey, gibt es schon Updates von Dir, wann wir Dein Freiheitskämpfer Interview lesen dürfen? 😏 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Februar 2021 09:01
pkay und viper2333 mögen das
viper2333
(@viper2333)
Verdienter Freiheitskämpfer

@praezisionsminister

:D

Für mich alleine reicht es leider noch nicht, da fehlt noch einiges.

Mit meiner Frau gemeinsam könnten wir es sogar erreicht haben. Müsste ich mal genauer nachrechnen. Gemeinsam würden wir es dieses Jahr aber definitiv schaffen, es kommt ja einiges pro Monat dazu.

 

Ich versuche, meine bessere Hälfte zu überzeugen. :-)

  

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24. Februar 2021 10:40
viper2333
(@viper2333)
Verdienter Freiheitskämpfer

Nach mehreren Monaten der Abwesenheit möchte ich mich auf diesem Wege zurück in den "aktiven Dienst" melden.

 

Neben dem alltäglichen Wahnsinn aus Ehe, Arbeit, Studium sowie Sport war Ende August erfreulicherweise auch unser Jahresurlaub drin. Wenn auch der Erholungseffekt durch die direkt im Anschluss geschriebenen Klausuren deutlich gemindert wurde.

 

Seit dem letzten Mal hat sich einiges in meinem Portfolie geändert.

Ob es mit den Solo 100.000€ bis zu meinem 30er klappt bleibt spannend, ist aber leider eher unwahrscheinlich geworden. Es sind noch 8 Monate und es fehlen ca. 25.000€. Solange der Markt nicht kräftig hilft, wird das leider nichts. Aber in 2022 wird es definitiv klappen. 

Das heißt aber auch, dass es gemeinsam mit meiner Frau schon länger geklappt hat. Die Überzeugungsarbeit bezüglich Interview war aber leider nicht sonderlich erfolgreich. Daher wohl nächstes Jahr mein Solo Interview.

 

Nun zu den Details:

1. Block: ca. 12.000€ in den Baugenossenschaft Geschäftsanteilen. Die Dividende wurde zwischenzeitlich auf nur noch 1,5% gekürzt (Der Sparkässler und Volksbänker im Aufsichtsrat haben sich durchgesetzt...) und sind zwischenzeitlich Großteils gekündigt. Es werden lediglich 1300€ dort verbleiben im Hinblick auf die Möglichkeit einer bevorzugten Wohnungsvergabe als langjähriges Mitglied. Auszahlung erfolgt jedoch erst in 2023. Das Geld wandert dann ins ETF Portfolio. Allerdings möchte ich noch Anteile in anderen Genossenschaften zeichnen, dies jedoch nicht als Geldanlage sondern als potentielle bessere Chance auf dem Wohnungsmarkt.

Der zweite Block sind dann das P2P Portfolio:

Wert nominell ca. 13.000€, wobei davon bis zu 3.000€ vom Ausfall bedroht sind. (2/3 wegen dem Grupeer Scam). Ärgerlich, da ich aus Diversifizierungsgründen kurz vorher in diese schlechten Plattformen gewechselt bin. Na ja, Lehrgeld. Die "guten" Plattformen (Estateguru und Bondora) mit ca. 9.500€ möchte ich behalten, der Rest wird nach und nach abgezogen und ins ETF-Portfolio geschickt.

 

Block 3: Wertpapiere: ca. 37.000€. Ernüchternd niedrige Zahl, bin auch nicht sehr glücklich damit, dass dies lediglich 50% von meinem Vermögen ausmacht. War bis vor kurzem anders, aber auf die genauen Gründe kann ich dann als Fehler im Interview irgendwann eingehen.

Kurz noch zur Aufteilung: Dank der positiven Steinhoff-Entwicklung machen Einzelaktien fast 50% vom Wertpapierportfolio aus. Ebenfalls eine Aufteilung, die so schwarz auf weiß Bauchweh macht. Der ETF Anteil wird aber mit über 1000€ pro Monat bespart und dadurch wird sich das bald relativieren.

Aufteilung zwischenzeitlich, auch angestoßen durch die Diskussionen und Gedanken im Forum, deutlich anders. 400€ MSCI World, 150€ MSCI EM, 200€ MSCI Pacific ex Japan, 75€ FTSE 100, 75€ MSCI World Small Caps sowie eine 100€ REIT Beimischung. Dazu noch 40€ VWL in einen EuroStoxx. Dadurch ergibt sich ein 33% USA Anteil für Aktien oder 35% für das Gesamte Portfolio. Statt dem beim 70/30 üblichen über 45% USA Anteil. Das gefällt mir persönlich deutlich besser.

Block 4: Privatkredit an einen Freund zur Überbrückung einer Notlage i.H.v. 6.000€. Mein "Sozialprojekt", ein (auch durch eigenes Zutun in der Vergangenheit) vom Leben ziemlich gebeutelter junger Mann, den ich vor Corona vor dem Absturz inklusive Obdachlosigkeit bewahrt habe. Neuer Job dann während Corona verloren (1 Monat vor Ende der Probezeit...). Hat auch meinen Blick auf das Funktionieren unseres Sozialstaates deutlich verändert. Fungiert auch als eine Art Spiegel für mich selbst. Es hilft mir meiner privilegierten Lebenssituation zu erinnern im Hinblick auf Familie, Beziehung und Freundeskreis. 

 

Zuletzt noch Block 5: Girokonto, Tages- und Bargeld: In Summe 9.000€. Zielwert hier sind 13.500€, auch als Zugeständnis an meine Frau, allerdings habe ich es da nicht eilig.

 

Ah ja, last but not least ca. 1000€ in physischem Gold. Aktuell bin ich damit zufrieden.

Aus dem Thema Kryptowährung bin ich leider im Oktober 2020 ausgestiegen. Keine sehr gute Idee im Nachhinein, trotzdem 42% Rendite p.a. über mehr als 2 Jahre eingefahren. 

 

Als Fazit lässt sich sagen, dass hier noch Potential besteht. Dieses Jahr habe ich aber einige wichtige Altlasten entsorgt und meinen größten finanziellen Fehler endgültig abgeschlossen und deswegen bin ich aktuell sehr glücklich mit meiner Situation.

Auch die Tatsache, dass dies genug FU Money für ca. 5 Jahre ist (nach knapp über 5 Jahre Arbeit) macht mich zufrieden. Smile

Viele Grüße 

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 14. September 2021 12:09
Judge Dredd, Thesaurierer, Yakari und 5 User mögen das
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber

Liest sich doch gut - durchdacht und mit Plan! Und wie du selbst herausgehoben hast, du bist ja erst am Anfang deiner Karriere, das große Geldverdienen geht doch jetzt erst los!

 

Aber du glaubst nicht ernsthaft, dass wir uns 1 Jahr vertrösten lassen um zu erfahren was dein mehrfach angedeuteter großer Fehler war?! 🥴

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. September 2021 14:00
Natman mag das
viper2333
(@viper2333)
Verdienter Freiheitskämpfer

@yakari 

 

Oh entschuldige bitte, ich wollte es nicht zum Cliffhanger machen. :D

Kurz gefasst war es mit FK zocken und verlieren. Sehr teurer Fehler. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 14. September 2021 14:33
Natman mag das
Yakari
(@yakari)
Freiheitskämpfer Silber

Blöde Sache. Aber du hattest dein Learning, wie es heutzutage heißt, und offensichtlich draus gelernt. Andere pumpen sich Geld für Konsum, selbe Kategorie von Fehlern - lernen aber nicht draus, das ist dann doof.

Staub abklopfen und weiter! 💪

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. September 2021 15:28
Natman, Judge Dredd, Thesaurierer und 1 User mögen das
viper2333
(@viper2333)
Verdienter Freiheitskämpfer

So eben mal den Monatsabschluss erstellt, Uni Webinar ist nicht sonderlich spannend.

 

Aufteilung:

12.000€ in Genossenschaftsanteilen

13.000€ P2P Kredite

Weiterhin lediglich 37.500€ in Aktien und ETFs, die Sparrate hier wurde durch den erneuten Einbruch meines Zockerwerts Steinhoff (ca. 3.000€ weniger als vor 2,5 Monaten) und meiner Einzelaktie (Gazprom ca. 1000€ weniger) kompensiert.

Privatkredit 6.000€ unverändert.

Einzige wirkliche Veränderung ist der liquide Teil, welcher auf 13.000€ angewachsen ist und damit dieses Jahr noch sein Ziel erreicht.

Gold mit ca. 1000€ weiterhin vorhanden.

Macht in Summe ca. 82.500€. Also plus 4.500€ in 2,5 Monaten, das klingt besser als ich dachte. Solange der Aktienmarkt jedoch nicht mitspielt, sind die 100.000 mit unter 30 leider nicht möglich. Mal sehen wie es läuft. 

 

Viele Grüße.

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 1. Dezember 2021 19:00
Max, Blubbha, BananenRapper und 3 User mögen das
Blubbha
(@blubbha)
Aktiver Freiheitskämpfer

Liest sich klasse, weiter so!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Dezember 2021 22:29
viper2333 mag das
viper2333
(@viper2333)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hallo zusammen,

 

ich wünsche euch noch allen ein gutes und gesundes neues Jahr 2022!

 

Der Dezember war ein sehr erfreulicher Monat, finanziell vor allem Dank der positiven Entwicklung meines Steinhoffzocks.

 

Aufteilung des Vermögens aktuell:

12.000€ in Genossenschaftsanteilen, unverändert.

13.000€ P2P Kredite, unverändert. Einige Zinsen kommen dazu, im Gegenzug reduziere ich meinen Anteil an manchen Plattformen.

Aktien und ETFs: 47.000€. Plus knapp 10.000€, hauptsächlich durch Steinhoff, welches dadurch zum größten Einzelposten in meinem Vermögensportfolio wurde. Aus 2.500€ sind knappe 15.000€ geworden. Ich habe ehrlich gesagt manchmal Schwierigkeiten, diese Entwicklung zu begreifen. Das sind mehrere Monat Arbeitseinkommen...

Erfreulichster Punkt jedoch ist, dass trotz der positiven Entwicklung der Einzelaktien der ETF Anteil nicht nur absolut sondern auch relativ gestiegen ist. Der Weg bleibt gleich, 1.040€ pro Monat wandern in ETFs.

Privatkredit 6.000€, unverändert.

Der liquide Teil ist auf 14.500€ angewachsen.

Gold mit ca. 1000€ unverändert.

Macht in Summe ca. 94.000€. Also plus 11.500€ in einem Monaten.

 

Zusätzlich haben wir endlich die Steuererklärung von 2020 gemacht, wodurch wir ca. 5.000€ Rückzahlung erwarten und die von 2021 will ich definitiv so schnell wie möglich abgeben (mit ähnlicher Nachzahlungsaussicht). Das heißt für mich, dass die 100.000€ vor dem 30.sten Geburtstag aktuell sogar sehr wahrscheinlich sind.

Mal sehen wie es die nächsten Monate läuft.

Beruflich entwickelt sich gerade eine potentiell unangenehme Chance, welche ich aber wahrscheinlich in mehr Gehalt ummünzen kann. Dazu beim nächsten Mal hoffentlich mehr. :-) 

 

Ansonsten haben meine Frau und ich uns dazu entschieden unsere Finanzen zusammenzulegen. Dadurch teilen wir das Einkommen minus Ausgaben durch 2. Mal sehen, welche Auswirkungen dies auf die Sparrate, etc. hat. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2022 15:19
morrich, Vossi78, Dustin und 6 User mögen das
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hey Viper,

5k an Steuerrückzahlung? Wie habt ihr das geschafft? Bei uns waren es nur 1.3k 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Januar 2022 19:54
Natman mag das
viper2333
(@viper2333)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hi @heisenberg ,

ich habe eine Zweitwohnung, die wir steuerlich absetzen können. Plus 45 Heimfahrten a 150 km.

Das sind ca. 12.000€ Werbekosten zusätzlich.

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2022 23:38