Nachrichten
Nachrichten löschen

Natmans Weg zur finanziellen Freiheit

Seite 10 / 11
Robi
 Robi
(@robi)
Freiheitskämpfer Silber

@garagengold Wenn man nicht alles auf eine Objekt-Verwaltung abgibt hat man immer zumindest ein bisschen Arbeit mit vermieteten Immobilien.

Ein Freund von mir hat sich in ein großes Objekt in Leipzig eingekauft, bei dem alles übernommen wird (Abnahme, Besichtigungen, Mieterauswahl,...). Selbst bei Leerstand kommt die Verwaltung auf. Dadurch ist natürlich die Zahlung (Miete) die er von der Verwaltung bekommt geringer.

 

Bei unserer Einliegerwohnung sind auch immer wieder mal Kleinigkeiten zu machen, aber das ist kein Problem. Hier ist es viel wichtiger, einen Mieter auszusuchen, mit dem man sich gut versteht wegen der Nähe.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. April 2022 10:05
Natman mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

Wir hatten Familienfest am WE und bei der Gelegenheit haben meine Eltern und meine Schwestern auf Wunsch meiner alten Herrschaften besprochen, wie mit den 3 größeren Immobilien verfahren wird. Ergebnis: ich bekomme das Großelternhaus meines Vaters als Schenkung mit Nießbrauchrecht. Es ist Bj 1977 und ein Dreifamilienhaus mit ca 800m² Garten und Doppelgarage. 

Derzeit wird es renoviert und wird dann voll vermietet. Ich schätze den Wert auf ca 700k+. Unsere Eltern wollen eine Schätzung beauftragen und dies dann dokumentieren für später. Krasse Sache.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. Mai 2022 09:11
Feivel2000, wolf89, Judge Dredd und 8 User mögen das
Robi
 Robi
(@robi)
Freiheitskämpfer Silber

Macht ihr dann zwei Schenkungen mit 10 Jahren Abstand, oder zahlst du Schenkungssteuer?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Mai 2022 10:59
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @natman

Wir hatten Familienfest am WE und bei der Gelegenheit haben meine Eltern und meine Schwestern auf Wunsch meiner alten Herrschaften besprochen, wie mit den 3 größeren Immobilien verfahren wird. Ergebnis: ich bekomme das Großelternhaus meines Vaters als Schenkung mit Nießbrauchrecht. Es ist Bj 1977 und ein Dreifamilienhaus mit ca 800m² Garten und Doppelgarage. 

Derzeit wird es renoviert und wird dann voll vermietet. Ich schätze den Wert auf ca 700k+. Unsere Eltern wollen eine Schätzung beauftragen und dies dann dokumentieren für später. Krasse Sache.

ok Natman du bist jetzt offiziell finanziell frei 😀 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Mai 2022 11:48
viper2333
(@viper2333)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @robi

Macht ihr dann zwei Schenkungen mit 10 Jahren Abstand, oder zahlst du Schenkungssteuer?

Nießbrauch stellt eine erhebliche Wertminderung dar. Gut möglich, dass damit der Immobilienwert unter 400k sinkt. Das wird bei der Schenkungssteuer mit berücksichtigt.

Ich vermute, dass dafür auch das Gutachten gedacht ist.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Mai 2022 12:47
Natman, Ste Fan und Robi mögen das
Ste Fan
(@ste-fan)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @viper2333

ahren Abstand, oder zahlst du Schenkungssteuer?

Nießbrauch stellt eine erhebliche Wertminderung dar. Gut möglich, dass damit der Immobilienwert unter 400k sinkt. Das wird bei der Schenkungssteuer mit berücksichtigt.

Ich vermute, dass dafür auch das Gutachten gedacht ist.

 

"Erheblich" ist relativ - dies haengt ja auch vom aktuellen Alter der Eltern ab, allerdings kann so ein Niesbrauchrecht - wenn nicht alle Eventualitaeten beruecksichtigt sind - auch manche Fallstricke bringen.
Ich denke wenn die Eltern schon die Kinder darauf ansprechen dann waere der naechste Termin beim Steuerberater+Anwalt/Notar gut angelegtes Geld.
Es gibt ja in solchen Situation doch gewisse Gestaltungsmoeglichkeiten ;)

Wo in D kriegt man fuer 700k noch ein Dreifamilienhaus?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Mai 2022 13:04
Judge Dredd, Maschinist und Natman mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator
Veröffentlicht von: @robi

Macht ihr dann zwei Schenkungen mit 10 Jahren Abstand, oder zahlst du Schenkungssteuer?

Ich denke man kann es nicht so leicht aufteilen. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. Mai 2022 13:42
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator
Veröffentlicht von: @ste-fan
Veröffentlicht von: @viper2333

ahren Abstand, oder zahlst du Schenkungssteuer?

Nießbrauch stellt eine erhebliche Wertminderung dar. Gut möglich, dass damit der Immobilienwert unter 400k sinkt. Das wird bei der Schenkungssteuer mit berücksichtigt.

Ich vermute, dass dafür auch das Gutachten gedacht ist.

 

 

"Erheblich" ist relativ - dies haengt ja auch vom aktuellen Alter der Eltern ab, allerdings kann so ein Niesbrauchrecht - wenn nicht alle Eventualitaeten beruecksichtigt sind - auch manche Fallstricke bringen.
Ich denke wenn die Eltern schon die Kinder darauf ansprechen dann waere der naechste Termin beim Steuerberater+Anwalt/Notar gut angelegtes Geld.
Es gibt ja in solchen Situation doch gewisse Gestaltungsmoeglichkeiten ;)

Wo in D kriegt man fuer 700k noch ein Dreifamilienhaus?

Ist ein Markt ca 20km südlich von Regensburg. Ich habe bei der 700k+ Schätzung das Baujahr und doch den 70er Charme berücksichtigt. Renovierung wird eher vermieterorientiert gemacht, gibt ja 3 Wohnungen mit 2x 85m² und DG mit ca 60m² drin.

Leider hat mein Dad nicht mit der Renovierung bis zum Gutachten gewartet, alles asbesthaltige wird auch entfernt.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. Mai 2022 13:44
Ste Fan mag das
Ste Fan
(@ste-fan)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @natman

Leider hat mein Dad nicht mit der Renovierung bis zum Gutachten gewartet, alles asbesthaltige wird auch entfernt.

Das war dann leider ein bisschen taktisch unklug.

Prinzipiell ist es bei einem Verkehrswert >>Freibetrag sinnvoll im Vorfeld einen Anwalt/Steuerberater hinzuzuziehen. Niessbrauch bedeutet ja Erbvertrag, daher fallen die Kosten fuer den Notar sowieso an.
Wenn der Anwalt/Notar dann seinen Job richtig macht und die Eltern mitmachen dann sollte sowas sogar steuerfrei machbar ein.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Mai 2022 14:12
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator
Veröffentlicht von: @ste-fan

Das war dann leider ein bisschen taktisch unklug.

Prinzipiell ist es bei einem Verkehrswert

Meine Eltern hatten das gar nicht auf dem Schirm erstmal und unterliegen dem Endowement Effekt. Meine Frau und ich werden uns auf jeden Fall schon zeitnaher Gedanken machen, so dass es optimal für die Erben abläuft. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. Mai 2022 15:33
Chupete
(@chupete)
Verdienter Freiheitskämpfer

Wem gehört denn aktuell das Haus? Nur deinem Vater?
Könnte unter Umständen auch Sinn machen, dass ihr eine Kettenschenkung in Betracht zieht bzw. prüfen lasst.

Dafür muss natürlich die vollständige Nachfolgeplanung etc. berücksichtigt werden.
Aber am Ende könntest du dann bei der Übertragung ggf. vom doppelten Freibetrag profitieren und 800k steuerfrei erhalten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Mai 2022 16:39
Natman mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@chupete Haus gehört nur dem Vater. Das Eltern Architektenhaus und die Münchner ETW gehen an die Schwestern u gehören beiden.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. Mai 2022 18:26
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

Sauber der Natman! Das Haus zählt aber nicht zur Wette, sonst wird es schwer das ich dich bis 2030 einhole ;-) oder du musst ein paar Jahre nicht arbeiten, das wäre dann auch ok.

Würde für die rechtliche Gestaltung+die steuerliche Seite auch dringend die juristische Expertise einholen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Mai 2022 18:26
Vroma und Natman mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator
Veröffentlicht von: @judge-dredd

Das Haus zählt aber nicht zur Wette, sonst wird es schwer das ich dich bis 2030 einhole ;)

Natürlich nicht, wäre ja unfair. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. Mai 2022 18:28
Judge Dredd mag das
Smmn
 Smmn
(@smmn)
Verdienter Freiheitskämpfer

Noch ein Tipp: bei vermieteten Immobilien wird nur 90% des Verkehrswertes beim Schenkungsbetrag berücksichtigt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. Mai 2022 07:26
Natman mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

Habe jetzt noch die Auswertung von Einnahmen von 2021 fertig, die nicht mit dem Angestelltendasein zusammenhängen.

Jahreseinnahmen netto:

  • Vermietung Whg Anteil Natman: 950,11 Euro
  • Verpachtung Garten: 201,60 Euro
  • Dividenden aus ETFs / Aktien: 3741,50 Euro
  • Trades: 316,08 Euro
  • Münzverkäufe: 654,51 Euro

Gesamteinnahme ohne Jobs 2021 netto: 5863,80 Euros, das sind 6,12%. Das ist noch durchaus steigerungsfähig.

Gesamteinnahmen im Jahr 2021 netto: 95.743,32 Euros

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 22. Mai 2022 10:52
viper2333, Mundl, wolf89 und 4 User mögen das
Seite 10 / 11