Nachrichten
Nachrichten löschen

Familiendepot vs. Einzeldepots

Seite 2 / 2
Robi
 Robi
(@robi)
Freiheitskämpfer Silber

@natman im Falle einer Scheidung ist doch sowieso 50/50 angesagt dachte ich. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Februar 2022 17:20
Natman mag das
Meex
 Meex
(@meex)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @robi

Wenn ich das ganze richtig interpretiere ist es also sinnvoll, dass man getrennte Depots hat bzw. nur eine Person eins oder mehrere Depots hat.

 

Ja, wir haben darauf hin schon vor geraumer Zeit unsere Depots getrennt. 

Das Land Berlin ist aber auf einem gutem Wege und hat die Einkommensgrenze ab 2021 erhöht

Mit Inkrafttreten der vierten Änderungsverordnung zur Landesbeihilfeverordnung erhöht sich die Einkommensgrenze für die Berücksichtigungsfähigkeit der Aufwendungen von Ehegattinnen, Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern auf 20.000 Euro von bisher
17.000.
Für im Jahr 2021 gestellte Beihilfeanträge mit Aufwendungen von
Ehegattinnen und Ehegatten oder Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern ist der Einkommensteuerbescheid 2019 maßgeblich.
- §4 Absatz 1 LBhVO -  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Februar 2022 19:19
Robi und Natman mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold

@robi ich meinte aber gar keine Scheidung (day that never comes Laughing Out Loud ), sondern dieses Gefühl was entsteht, wenn man auf dem Papier "abhängig" ist. Beispiel: wir haben getrennte Depots und ich möchte FIREn und meine Frau noch arbeiten. Ich habe nur Thesaurierer im Depot und meine Frau auch und noch zusätzlich 500 Euro an Ausschüttern. Mein Depot beträgt 1Mio und ihres 600k. Dann schenke ich ihr 500k und wir leben von ihrem Depot und ihrer Arbeit z.b. Sie gibt mir dann das Geld, weil ich ja auf ihre Krankenkasse mitversichert bin. Das ist im Doing kein Problem, aber dieses Bittstellertum und Fragen nach Geld ist nicht nice...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2022 07:44
ThruHike, Nero und Robi mögen das
Robi
 Robi
(@robi)
Freiheitskämpfer Silber

@natman wie handhabt ihr es aktuell in der Ansparphase? Deine Frau hat ja durch die 3 Kinder deutliche Einkommenseinbußen gehabt. 

Und wie macht ihr es wenn ihr beide wieder (Voll-/Teilzeit?) arbeitet, zahlt der mit mehr Verdienst dem anderen einen Ausgleich? Auch wenn er/sie vielleicht weniger arbeitet und mehr Für die Familie und Haushalt macht?

Eine wirklich faire Regelung ist hier denke ich sehr schwer zu finden. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2022 08:19
Natman mag das
Nero
 Nero
(@nero)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @natman

Das ist im Doing kein Problem, aber dieses Bittstellertum und Fragen nach Geld ist nicht nice...

Wenn du dich für das retirement entscheidest, würdest du wirklich gar nicht mehr arbeiten? Oder vielleicht doch einen kleinen Münz Shop eröffnen oder einen anderen Traun verwirklichen?

Habe es oft erlebt dass jemand dann doch noch was machen wollte was letztlich dann ein paar € in die Kassen spült...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2022 08:27
Natman mag das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold

@nero das ist noch zu früh zu sagen. Ideen hab ich einige und kann dir erst sagen wie es läuft wenn ich diese umsetze...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2022 20:33
Vroma und Nero mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold

@nero das ist noch zu früh zu sagen. Ideen hab ich einige und kann dir erst sagen wie es läuft wenn ich diese umsetze...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2022 20:43
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold

@robi wir haben es so gemacht, dass wir ein Gemeinschaftskonto haben, meine Frau hat eine Zeit sehr viel mehr verdient und sie hat ihre Überschüsse ins Gemeinschaftsdepot geschoben (gerade nicht sechsstellig). Derzeit arbeite ich 100% (bald 80) und sie 50%, ich behalte mir später vor, auch von ihrem Gehalt mit zu leben und während FIRE mich anderem zu widmen als angestellt zu sein oder nur geringerer Anteil als Angestellter. Meine Frau selbst überlegt länger bei 50-70% max. zu bleiben und gar nicht mehr auf 100%, sonst sind zu viele WEs weg. Und finanziell müssen wir das nicht - time is precious. 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2022 20:54
Vossi78 und Robi mögen das
Seite 2 / 2