Nachrichten
Nachrichten löschen

S&P 500  

  RSS
Wupp
 Wupp
(@wupp)
Aktiver Freiheitskämpfer

Was sind denn eure Meinungen zum S&P 500?

Wird es ein V oder W ?

Oder geht es nochmal richtig nach unten möglicherweise im Sommer in die nähe von 2000 oder gar darunter ?

Persönlich war ich zwischen dem 16. und 23.3. richtig shopping gewesen (VOO, VIG, VTI und Einzelwerte) habe aber nur 50% des Pulvers abgefeuert weil ich die fürchte das wars noch nicht ganz gewesen.

Wie sind denn die Einschätzungen bei euch ?

 

Zitat
Veröffentlicht : 22. April 2020 21:36
Judge Dredd und Maschinist mögen das
Wupp
 Wupp
(@wupp)
Aktiver Freiheitskämpfer

Danke @Maschinist für das hinzufügen der Tags, bin mit SEO etwas aus der Übung seit ein paar Jahren ? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. April 2020 22:13
Maschinist mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Du stellst die Königsfragen, bei denen dir von 100 Mitgliedern vielleicht geschätzt 50 Antworten geschrieben werden würden. Von extremen Meinungen für jede Richtung mit ganz vielen Graustufen dazwischen.

Vermutlich werden aber nur die 10-15 üblichen Verdächtigen antworten. 😉

Ich selbst bewerte von Tag zu Tag, von Woche zu Woche die Situation neu.

Mein aktuell präferiertes Szenario sieht eine mehrwöchige Konsolidierung zw einer gewissen Tradingrange um 2650 bis 29xx vor. Mit Situations- und Newsbedingten Ausreißern. Irgendwann in ein paar Wochen sind auch viele wichtige Länder übern Berg, aber mit Rückschlägen ist zu rechnen. Es werden noch mehr riesige Hilfspakete geschnürt werden. Die Techwerte werden sich zu einem V ähnlichen Szenario durchboxen. Auch Medzin, Biotech und Pharma. Ende des Sommers dreht sich dann alles um den US-Wahlkampf. Spätestens dann wird eine „new normal“ gesundete Wirtschaft erzwungen und/oder herbeigeredet, weil Wahlkampf ist. Ende des Jahres wird man auf die wichtigsten Indizes schauen und man wird sich fragen, war was(?), wenn man Februar bis September ausblendet. 

Aber nur ein grobes Szenario von verschiedenen und just my 2 cents, wie der Maschinist sagen würde Smile

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. April 2020 23:11
MichiBro, Judge Dredd, Wupp und 1 User mögen das
traderphil
(@traderphil)
Verdienter Freiheitskämpfer

Für eine halbwegs vernünftige Prognose nimmt man die Fakten, führt sie zusammen und schlussfolgert. Problem, was sind die Fakten? Werden wir im Herbst noch einmal einen LockDown haben, bekommen wir vorab ein Medikament? Dann wäre das Thema Corona vom Tisch. Aber welche langfristigen Folgen hat Corona für die Weltwirtschaft? Da Trump zur Wahl eine blühende Wirtschaft möchte stimme ich Reblaus an diesem Punkt zu (USA). Viel wichtiger ist aber die Frage, welche Verschiebungen es geben wird. Die Zahlen von Netflix sind ein Vorgeschmack. Wo fließt das Geld hin das bisher in Reisen und Events ging? Welche Branchen sind auf Jahre abgestraft und welche bekommen einen Boost? Neue Tiefs sehe ich aktuell auch nicht, eine Konsolidierung bis 2600 wäre meiner Meinung nach sogar gut. Ich habe ca. 40% meines Trading Depots mittelfristig in Werte investiert, die evtl. sogar ins langfrist Depot wandern könnten (z.B. Microsoft, Alphabet, Amazon). Mit dem Rest Trade und schaue ich von Tag zu Tag. Viel Erfolg

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. April 2020 00:01
Judge Dredd, Wupp und Maschinist mögen das
Wupp
 Wupp
(@wupp)
Aktiver Freiheitskämpfer

@reblaus

Du stellst die Königsfragen

Ja weiss ich doch, deswegen frag ich ja so blöd.

Ich such doch immer noch denjenigen der die Glaskugel hat ?

Nein ernsthaft danke fürs Feedback, ich find Meinungen wichtig von Leuten die sich mit der Materie auseinandersetzen das schärft den eigenen Blickwinkel.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. April 2020 04:56
Wupp
 Wupp
(@wupp)
Aktiver Freiheitskämpfer

@traderphil

Ja Donnie braucht die BEST Economy EVER zurück rechtzeitig für die Polls, deswegen wird er dafür sorgen das aus allen Rohren gefeuert wird, davon darf man sicher ausgehen.

Vieles aber befindet sich doch ausserhalb seiner Kontrolle und die Fed kann nicht immer alles komplett richten, dafür fehlt sogar denen die Kapazität.

Hab eh schon gestaunt was die so schnell und in geballter Ladung aufgezäumt hatten.

Das war ja schon ne ganz neue Qualität mit der da dagegen gehalten wurde.

Mich lässt nur der Gedanke nicht los das aufgrund der sicher grottenschlechten Earnings, Ölpreisdesaster und Arbeitslosenzahlen in schwindelerregender Höhe in kombination mit möglichen neuen Virus Spikes, den Index nochmal richtig abtauchen lassen könnte richtung 2000 oder weiter südlich.

Bin ja jetzt kein Meteorologe, ABER das ganze sieht für mich irgendwie nach dem perfect Storm aus......ihr erinnert euch "der George und das Meer". Ausser es gibt ein Vaccine in den nächsten 3-4 Monaten und das halte ich für ziemlich euphorisch.

Die Amis werden erstmal nix aber auch garnix in non essential Konsum stecken, Man beachte das reale Leben findet dort meist Paycheck to Paycheck statt.

Und wie lange noch die Checks kommen die gerade sogar teilw. $ 600 über dem regular pay liegen das steht auch in den Sternen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. April 2020 05:37
(@tricky)
Verdienter Freiheitskämpfer

Das video fand ich interessant und es passt zum Thema:

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. April 2020 10:01
Wupp mag das
(@michibro)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich sehe es auch so, dass man im Moment jeden Tag / Woche, je nach Zeitebene, neu bewerten muss. Ich habe im März, teilweise zu früh, auch weiter in mein Dividendendepot investiert. Im Tradingbereich bin ich aber im Moment eher mit systematischen Ansätzen unterwegs und die laufen von Handelsstart bis Handelsende. Eine Strategie ist dabei die auch bis zu drei Wochen aktiv bleiben darf - die ist dann aber auch entsprechend geringer gewichtet um der aktuellen Volatilität Rechnung zu tragen.

Ich glaube im Moment kann jeder sein Positivum ziehen:

- die aktiven Trader haben ein geniales Umfeld für kurzfristige Gelegenheiten.

- die Langfristinvestoren freuen sich über (Nach-)Kaufgelegenheiten

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. April 2020 20:23